FAQ Übersicht News registrieren Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

moorgeist ...
Spitzenkraft
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 10196
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.12.2017 - 21:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"klick: Langeweile?

"Klick: Leiden sie ?

Das war ein Riesenhype bei uns, heute früh gab es sogar Demos dagegen

Die Diskussionen über das Thema flammen ja immer wieder auf. Als nächstes wird man wohl auf die "armen" Zootiere losgehen
Von den elenden und ekeleregenden Zuständen bei der Massentierhaltung
hört man weniger.
Und wenn, gibt es keine Protestmärsche z.B: vor dem Gelände einer sehr bekannten Geflügelfabrik


[Dieser Beitrag wurde am 26.12.2017 - 21:07 von moorgeist aktualisiert]




Kamaus ...
Spitzenkraft
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2010
Beiträge: 21789
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.12.2017 - 09:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich finde es ganz schlimm,
wenn Ponys stundenlang im Kreis gehen müssen auf Rummelplätzen.
Ich habe meinen Sohn nie darauf reiten lassen.
Gott sei Dank sieht man sie nicht mehr oft.





Signatur





Früher war alles leichter, ich zum Beispiel

eusebia ...
Spitzenkraft
...............



Status: Offline
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 39282
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.01.2018 - 16:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ponyreiten auf den Jahrmärkten finde ich auch schlimm..
Die Tiere können irgendwann nur noch im Kreis laufen..

Gegen Ponyreiten in einem Heimattierpark habe ich nichts. Die Tiere gehen einen normalen Weg, z.B. in der Arche Warder (https://www.arche-warder.de/) - auch nur max. eine halbe Stunde und dann ist ein anderes Tier dran - wenn der Kinderandrang groß ist..

Also, ich habe bisher nicht erlebt, dass Zootiere leiden. Wir sind hin und wieder in Hagenbecks Tierpark in Hamburg und da wird sich ausgesprochen fürsorglich gekümmert..

Ich glaube auch nicht, dass Zirkustiere leiden. Die Aufsicht ist mittlerweile so genau, dass man ein leidendes Tier mitbekommen würde...
Es gibt ja auch nur noch wenige Tiere im Zirkus, im Gegensatz zu früher..

Massentierhaltung finde ich auch viel schlimmer..





Signatur






Die schwerste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen..!

moorgeist ...
Spitzenkraft
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 10196
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.01.2018 - 16:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich denke da gerade mal einen Schritt weiter.

Was passiert, wenn die Vorführungen mit Wildtieren verboten werden sollten?

Wie werden diese Tiere entsorgt?
Auf Zoos verteilt? Die haben meist selber genug.

In die Pfannne hauen? Mampf, lecker Elefantensteak.

Oder als Futter für Zootiere verwerten??

Das diese armen Kreaturen, die ihr lebenlang den Menschen z.Teil Freude aber auch Gewinne durch ihre Leistungen gebracht haben, soweit denkt der "Gutmensch mal" wieder nicht. Heißt es auch bei diesen Tieren:
Undank ist der Welten Lohn?





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank