Hallo Leute! Wenn ihr vorhabt, hier öfter reinzuschreiben, registriert euch doch bitte (kostenlos)! Danke!

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Stefan ...
Administrator
..................



Status: Offline
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 27
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.05.2005 - 16:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Zeitdilation bedeutet, dass z.B. bewegte Uhren lagsamer gehen als solche die sich nicht bewegen. Dieses Phänomen kann man nicht nur an Uhren sehen, sondern auch an Menschen. Ein Mensch, der sich bewegt, altert langsamer. Wieviel langsamer, kann man mit einer Formel ausrechnen. Sie ist hier zu finden: http://www.formel-sammlung.de/formel-Grundlagen-3-34-196.html ! Die Formel sieht zwar kompliziert aus, ist aber mit Excel ganz leicht zu rechnen. Eine entsprechende Tabelle steht bei "Downloads" zum download bereit. Die Buchstaben in der Formel bedeuten folgendes:
t = Zeit des sich bewegenden Beobachters
t' = Zeit des Ruhenden Beobachters
v = Geschwindigkeit, mit der sich der bewegte Gegenstand bewegt (in der Geschwindigkeitseinheit wie auch die Lichtgeschwindigkeit angegeben wird z.B. m/s)
c = Lichtgeschwindigkeit in m/s
Mit der Formel kann man jetzt berechnen, wieviel langsamer die Uhr von t im vergleich mit t' geht (in m/s). Beispiel (die Zahlen stimmen nicht): Auf den Stoppuhren von t' und t steht jetzt 0:00:00,000. Jetzt steigt t in seinen Wagen (die Uhren werden synchron gestartet) und fährt einen Tag lang mit 200km/h. Am Abend werden beide Uhren synchron gestoppt. Auf der Uhr von t' steht 24:00:00,000 auf der Uhr von t steht 23:59:59,999. Also ging die Uhr des sich Bewegenden langsamer.

[Dieser Beitrag wurde am 17.05.2005 - 21:38 von Stefan aktualisiert]





Signatur
Man soll die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Alber Einstein

<rolf>
unregistriert

...   Erstellt am 17.05.2005 - 16:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Alles Gute mit Deinem Forum und viele Besucher wünsche ich Dir !
Rolf




stefan ...
Administrator
..................



Status: Offline
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 27
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.05.2005 - 15:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Mit Hilfe der Zeitdilatation lassen sich übrigens auch "Zeitreisen" machen. Man kann zwar nur in die Zukunft "reisen", aber immerhin... .
Das funktioniert so: Wenn ein Astronaut mit seinem Raumschiff durch das Weltall fliegt und dabei sehr schnell ist, kann es vorkommen dass sein beim Start gleichaltriger Bruder bei der Landung älter ist als der Astronaut. Er ist also in die Zukunft gereist.
Wenn man sich bewegt vergeht die Zeit langsamer. Wenn man sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt (was laut Einstein nicht möglich ist) vergeht die Zeit garnicht mehr. Würde man mit "Überlichtgeschwindikeit" fliegen könnte man in die Vergangenheit reisen.





Signatur
Man soll die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Alber Einstein


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Zeitdilatation Stefan 2 stefan19111990
Zeitdilatation gerhard_kemme 1 gerhard_kemme
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
zeitdilatation | zeitdilation formel | zeitdilatation berechnen | zeitdilation tabelle | berechnung der zeitdilatation | formel der zeitdilatation | zeitdilatation tabelle | zeitdilation | zeitdilatation berechn
blank