Die Myra-Enzyklopädie zum Mitgestalten: http://myrapedia.eu

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

IrasCignavojo ...
WeltChronist und
Ex-ZSL

...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 14.05.2006
Beiträge: 5130
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.06.2006 - 23:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Musik in Wu-Ya-Shan

Es gibt in Wu-Ya-Shan drei grundsätzlich unterschiedliche Arten der Musik: Zum einen die Musik der Bewohner des Rothorngebirges und der Küste von Almaphan, die sich nach irdischen Maßstäben ähnlich wie die Musik der Anden anhört. Zum anderen die Musik der Menschen in den Rabensteinen und in den Ebenen von Yu-Kaiphan und Nikarah, die eher orientalisch klingt. Schließlich die geistliche Musik der Artanpriester. Letztere klingt sehr archaisch. Es werden große Alphornähnliche Instrumente verwendet, die zumeist tiefe Bordunklänge erzeugen, mit denen der chorische oder Sologesang der Priester begleitet wird. Bevorzugt sucht man hierzu Sänger mit sehr tiefer, voller Stimme aus. Die sehr ruhige Musik eignet sich gut zur Meditation der zuhörenden Gläubigen. die durch sie in einen Zustand der Ruhe und Ausgeglichenheit versetzt werden. nicht immer wird mit Text gesungen, manchmal wird auch nur die Stimme auf bestimmten Lauten klingen gelassen.
In der nichtgeistlichen Musik werden hauptsächlich Flöten und Trommeln benutzt. Da ein einzelner Barde nicht gleichzeitig Flöte spielen und singen kann, ist Sologesang eher selten. Manchmal singt der Barde a capella, aber zumeist trägt er seine Barde gesprochen vor und untermalt an passenden Stellen seine Erzählung mit Musik. In Gruppen gibt es schon häufiger Gesang, entweder Sologesang, oft eher Sprechgesang, oder aber der chorische Gesang, der dann sehr emotional gesteuert ist.
Die Texte sind meist nicht gereimt, folgen aber sehr genau recht komplizierten Versmaßen. Refrainartige Wiederholungen sind sehr beliebt.

Na'isso Dschubai

Na'isso Dschubai ist ein begabter junger Barde von mittelgroßer, schlanker Gestalt. Er hat bronzefarbene Haut, braune Augen, kurzes schwarzes Haar und einen ebensolchen Vollbart. Er wurde in Kirion geboren und erhielt dort auch seinen ersten Unterricht von alten Meisterbarden. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die unterschiedlichen regionalen Musikkulturen des Landes in seinem Werk gewinnbringend zu vereinigen. Er besingt sie Schönheit seiner Heimat, gleichzeitig beleuchtet er aber auch alte Traditionen in neuem, kritischen Licht. So dürfte Almagnar, Nationalheld Wu-Ya-Shans, nicht sehr begeistert davon sein, wie er in Na'issos zweitjüngstem Werk Ode an die Riesenraben, das auch schon im Boten veröffentlicht wurde, dargestellt wird.
In den letzten Jahren zog Na'isso in einer Forschungsreise durch Wu-Ya-Shan immer weiter gen Ophis. Noch rechtzeitig vor dem Bardenwettbewerb in Atanimar erreichte er die neue Stadt Kaiton, die dort liegt, wo sich Blaufluß und das Wilde Wasser zum Singenden Fluß vereinigen. Dort bestieg er mit zwei weiteren Musikern, die sich ihm angeschlossen haben und ihn bei seinen Darbietungen begleiten,, eine Flußbarke, um den Singenden Fluß bis Atanimar herabzufahren.
Na'isso und seine Begleiter tragen - wie die meisten Wu-Ya-Shaniten - Sandalen und schlichte Tuniken aus grau-braunem groben Stoff, die von geflochtenen Gürteln zusammengehalten werden. An Festtagen und zu besonderen Anlässen wird auch Rot getragen (z.B. der Gürtel oder zusätzliche Tücher).

Das Werk Na'issos

Durch die beiliegende Kassette ergibt sich ein Eindruck von der typischen Musik Wu-Ya-Shans. Na'isso fühlt sich allen drei Stilrichtungen verpflichtet, seine Musik stellt also mehr oder weniger eine Mischung daraus dar, wobei er auch Lieder schreibt, die sich eindeutig nur einer Stilrichtung zuordnen lassen.
Ein weiteres Beispiel für seine Texte gibt es auf der folgenden Seite. Ein anderes erschien im Boten (Ode an die die Riesenraben). Damit dürfte auch sein dichterischer Stil in etwa umrissen sein.





Signatur
Weltbote 76 zum Jahr der Ratte erschienen - http://myra.wikia.com/wiki/WB76 - Einsendetermin für WB77 ist der 30.08.2020

Zuletzt digitalisiert: MBM19

Auf Facebook unter https://www.facebook.com/ProjektMyra

IrasCignavojo ...
WeltChronist und
Ex-ZSL

...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 14.05.2006
Beiträge: 5130
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.09.2006 - 15:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Enzyklopädie von Wu Ya Shan

Quelle: http://private.freepage.de/cgi-bin/feet … griffe.htm


Personen:

A'Dschele Begleiter Na'issos beim Bardentreffen in Atanimar
Agnethoura Fringwor Schdeka-Hauptausbilder Gelände;
Spezialität: Eisjäger; ex-Abenteurerin
Alia de Korfuh Geliebte Fjannoks und Mutter seines Sohnes
Alian Virilis Schdeka-Ausbilder Riesenraben
Algoriaya Schdeka-Ausbilder Religion
Almagnar Meisterschmied; ex-Schdeka-Ausbilder Rabenreiten, Gift,
Heiltränke im Jahr des Feuers ging A. nach Actys wo er
Waffen gegen die Finsternis schmiedete
Seine Schwester ist Caraina von den Vögeln
Alwin Dahaggo Schdeka-Ausbilder Hunde
Aktap'jew ou'Ralania Schdeka-Ausbilder Meditation
Anamay'gra Roquaxane Schdeka-Ausbilder Cardak; ex-Amazone
Andar de Foughnah freigesprochener Mörder, der kurz nach seiner
Entlassung ermordet wurde
Anjun Raikanta Bruder Olzans und Thonils; Schreiber des Priesterkönigs
Anmur Dakari Reichsverweser seit 412 n.P.; oberster Ritter der Garde
Artans geb. 14. Siwan 366 n.P.; Heerführer ab 396 ;
Burgwesir von Akanis ab 400; Hauptausbilder der Garde Artans
ab 405; Schdeka-Leiter und Oberster Ritter ab 408;
Sein Wappen ist ein aufrechtes Pentagramm aus gekreuzten
Andracai und in der Mitte ein berittener Garderitter mit
angelegter Lanze.
Anmur Dschinaya Mann von Iffi
Apollaira de Dourwath Schdeka-Ausbilder Schlagwaffen; Spezialität:
Morgenstern; ex-Amazone
Aquan Oreek Schdeka-Ausbilder waffenloser Kampf; ex-Krieger
Archar Dämon der Rache und des verdrehten Rechts,
durch Einfluß auf Bothir Bathun, gelangte sein
Kult 331-332 n.P. zu seiner größten Ausdehnung,
anschließend weitgehend vernichtet
Ari Kiraya Hoherpriester von Wu
Ari Borkan Hoherpriester von Wu unter Ykir A'Schendi
Arkon de Niron Priester in Ralinis bis 414n.P.; Hoherpriester
Nikarahs ab 415n.P.
Arkon de Rendi Schreiber Ykir A'Schendis, Wesir von Wu nach dem Sturz
Bothir Bathuns an dem er wesentlichen Anteil hatte.
Artan auch 'Gondur','Sturmwind der Prärie',
'Vernichter der Ligurier' Halbgott, Sohn
Zamnaits und Tondurs, Bruder Pottundys und
Noryttons;Hüter der Waage des Gleichgewichts,
Raben-, Reiter-, Jägergott; Farbe: rot;
Metall: Eisen; Gestein: Rotes Granit; Pflanze:
Eiche, Rooibos
Asfag de Hudenaigh Gründer und erster Priesterkönig Wu-Ya-Shans
Askalin Mönch in Akahim, erlebte während einer
Glockenwache mit wie die Mörderbienen das
Machairas-Kap verließen
Atrinis Kashik Schdeka-Ausbilder Recht
Baru de Nostu Burgwesir der Zitadelle von Akanis
Basil O'Cordell Schdeka-Ausbilder Rhetorik
Benroshi Dschinaya 'Bergeskind' Pflegesohn Iffis
Boreh Naurivouh Burgwesir von Njima
Bothir Bathun Usurpator 331-332 n.P.; Erschlagen durch
Fjannok; davor Hochpriester in Akahim
Gerüchten zu Folge stand er in seinen letzten
Jahren unter dem Einfluß des Dämons Achar
Braidon Delwaaa'ga Schdeka-Ausbilder Spezielle Waffen;
Spezialität: Rabenschnabel; ex-Krieger
Brenin Kasain Heerführer;befriedete im Jahr des Drachen das
Hochland von Kjirma
Brenin Sahora Novize; Chronist und Experte für Sprachen
vom Kloster in Akahim
Brion de Hudenaigh Bruder Asfags; Gründer und erster Ritter der
Garde Artans
Brion Krandean Artan-Priester, starb bei einem Brand in
seinem Zimmer im Nisan 414 n.P.
Canasta Daris Schdeka-Hauptspezialausbilder Spezialität: Vulkan,
Tarnung; ex-Abenteurer, Schmied
Caraina von den Vögeln Ex-Schdeka-Ausbilder Dolch, Tierverständnis,
Falken Almagnars Schwester, verehrt Kandy
Chrrichk ein Chran auf der Suche nach Pondaron
Chackroy de Kaira Schdeka-Ausbilder Kondition; ex-Abenteurer
Chu-Chen auch 'Feiuan' ,Läufer, Entdecker der Chran
Coronara A'Tawui Or'Men Parakemo, höchster Priester Dondras in
Wu-Ya-Shan
Dare Al'Endi Wesirin von Wu unter Ykir A'Schendi, ermordet als sie sich
der Machtergreifung Bothir Bathun widersetzte.
Digna Livsander war noch nie in Wu-Ya-Shan; schrieb das bedeutende Buch
"Richtlinien für Artangläubige",
heute Hüter im Ophis-Karcanons
Diphan Al'Ghora Schdeka-Hauptausbilder Garde Artans ab Kislew 414 n.P.
Seneschall des Heeres mit der Aufgabe die eine Armeereform
durchzuführen
Djack de Loor Schdeka-Ausbilder Handelswissenschaft
Dominoar l'Gapan Schdeka-Ausbilder Wurfwaffen; Spezialität:
Shorica; ex-Lehrer Almagnars
Dondra Windgott; wird im Ophis Wu-Ya-Shans neben Artan verehrt
Dorah de Doriah Anführerin der Heerscharen der Wu-Yatten im
1.Anguramatar-Krieg. Opferte ihr eigenes Leben
für die Rettung hunderter Menschen bei der
Zerstörung Akakors
Drashin A'Hesrin Schdeka-Ausbilder Rüstungen
Droul Drolltritcjh Schdeka-Ausbilder Fauna
Dscheffin de Hudenaigh Vater Asfags und Brions; verheiratet mit Insta
Dscheffin der Rote Hoherpriester der Wu-Yatten um Pondaron;
Gründer Sorngongaras
Dschengi Al'Karo Schdeka-Ausbilder Stadtkämpfer
Dschengi de Houlauya Priesterkönig ab 405 n.P.; Höchstpriester
Artans auf Myra; trat mit Wu-Ya-Shan im Jahre 405 n.P. der
LUNA bei zog sich 412 n.P. aus der aktuellen Politik
zurück und übergab Wu-Ya-Shan an Reichsverweser
Anmur Dakari. Er erlangte eines der legendären
Schwerter von Art und brachte es nach Karcanon, um es in den
Krieg um Midligur einzubringen.
Dschiyaki Felton Hochabt von Wu
Edofir de Karion Oberster Ritter und Oberbefehlshaber der Armee
unter Ykir A'Schendi
Enkon Turmata Mönch, Kopist und bester junger Übersetzter in
Wu-Ya-Shan
Eran Gerando Mönch in Sorngongara, Lehrer Than A'Gwuis um 370 n.P.
Erhim A'Kirn Oberster Ritter in Kaiton
Ezton A'Krimm Pferdehändler aus Kirion
Falamir einer der vier Abenteurer, die Erg Korinar entdeckten;
entstammt Reitervolk
Farkud Trav Heer-Priester
Farn A'Gwui Priester;Bruder Than A'Gwuis; ermordet bei
Hungerrevolten 412 n.P.
Feiuan 'der Ausdauernde' Beiname Chu-Chens
Fiorn Al'Karia Vorsteher der Königlichen Staatsbibliothek Sorngongara
Firkin Radu Hoherpriester von Almaphan
Firlaon Hiesen Dorfvorsteher von Lyriam um 370 n.P.
Firon Voltan Spezialist für Legenden und Mythen
Firour de Hadian Burgwesir von Akakor
Fjannok de Hudenaigh Sohn des Eishändlers, starb 332 n.P. im
Zweikampf mit Bothir Bathun
Fjorrek atheistischer Bergführer in den Rabensteinen
Foster de Cane ex-Schdeka-Ausbilder Cimmeterre, Meister des Mordes; Halbelf
Gerin A'Horun Erster Anführer der Shan-Artan-Expedition,
stürzte jedoch ab, als eine Felsnase abbrach
Priester und Ritter Artans
Gira A'Treskir Heerführerin der Wu-Yatten, eroberte 194 n.P.
Parakemo und beendete so die Barbarenüberfälle
auf Wu-Yattesche Siedlungen in den Rabensteinen
Gira Shintop Schdeka-Ausbilder Heiltränke und Gifte
Giri Keltandy Hoherpriester von Yu-Kaiphan
Giron Novize des Tempels in Almagongara, abgestellt
zur moralischen Betreuung des Wesirs von Almaphan
Gnorom de Actys Schdeka-Ausbilder Vulkan; Sohn actyscher Einwanderer
Gondur anderer Name Artans
Goosnargh einer der vier Abenteurer, die Erg Korinar entdeckten;
Wüstenkrieger von zwielichtigem Äußeren
Gorfe de Korrhan Torwächter von Akakor; im 2. Ang.krg. öffnete er
dem Feind das Tor der Stadt und wurde von Artan mit dem
Fluch ewiger Schande bestraft.
Gorfe de Mehrian Hoherrichter von Yu-Kaiphan
Groff Schdeka-Ausbilder Tierverständnis
Gunda A'Kjarrel Königliche Ökologin
Gwui Al'Askia Seeritter, Botschafter in Aldaron
Hachmarin ibn Tahrwa Schdeka-Ausbilder Bergkämpfer; ex-Abenteurer
Hari de Youkialbandy Reichsabt Wu-Ya-Shans
Hea A'Gwui Mutter von Than A'Gwui
Helia de Shea Herrscherin der Wu-Yatten 10-11 n.P. in Auflehnung gegen die
männliche Artanpriesterherrschaft,
'Prinzessin von Shea'
Iffi Dschinaya Dorf-Obfrau in den Rothornbergen um 320 n.P.;
Witwe von Anmur
Illia de Dscharo Burgwesir von Almagorn
Ilomtar A'Quiren Priester Artans; verschollen um 409 n.P.; seine Knochen
wurden Anfang 414 n.P. im untermyrischen Gangsystem
gefunden.
Imin Dirkon ex-Schdeka-Ausbilder Meister des Mordes
Insta Olzans Schwiegertochter
Insta de Hudenaigh Mutter Asfags und Brions, verheiratet mit Dscheffin
Irocal Nerehm Schdeka-Ausbilder Waldläufer
Janus de Ni Offizier unter Brenin Kasain
Jana Belarus Meistermörderin, im Elul 414n.P. aus Shea
geflohen, Selbstmord im Nisan 415n.P. um
bevorstehender Festnahme zu entgehen.
Jana de Horn Gründerin von Akanis
Jaru de Rendi Heerführer in Akanis
Jekon A'Roynt Ritter zur See, Botschafter für Ysatinga
Jeredo Daviru Mitglied der Shan-Artan-Expedition,
hervoragender Kletterer, aber ein Trinker
Jeron de Fork Abt in Akahim
Jorg A'Blad Priester in Ralinis ab 415 n.P.
Jorgur Dschinaya Sohn von Iffi und Anmur
Joukahr de Laern Schdeka-Ausbilder Sumpfkrieger; ex-Krieger
Kana Al'Forough Ritter der Garde Artans
Karimar de Kaira Höchster Priester der Wu-Yatten von 206-222 n.P.;
Unter seiner Führung entstand der große
Tempel in Sorngongara und der Artanswall.
Letzteres führte zum Sieg in den Blutwochen im
1.Anguramater-Krieg.
Karion Al'Jorgis Händler aus Almagongara
Karuk U'Four Ritter zur See, Vernichter der Graspiraten;
Wirt einer Station der Roten Stürme zwischen
Almagongara und Akanis
Katlan Olzans Sohn
Kavallaar de Chang 'der Wolf'; Schdeka-Ausbilder Steppenfänger
Keulian Ogertod Schdeka-Ausbilder Äxte + Spurensuche;
Spezialität Streitaxt
Khara de Emsi Hoherrichter von Nikarah
Kir A'Gwui Vater Than A'Gwuis
Kir Mordoni Burgwesir von Akanis unter Ykir A'Schendi,
Oberster Ritter und Oberbefehlshaber der Armee
unter Bothir Bathun, Mörder Dare Al'Endis
Kirah de Dscharo Drekon Dorwitts Schreiberin (und seine heimliche Feindin)
Kirgan Stallbursche im Gasthaus 'An der Alten
Handelsstraße' in Akahim
Kisar A'Tendir ex-Schdeka-Hauptausbilder Meister des Mordes
Kjander Al'Mar Seeritter. Kommandant der 4.Flottille
Kondur Raaak Schdeka-Ausbilder Sprachen
Koron A'Miron ein Dieb und Jugendfreund Wirun Tigarins
Korren Aluanri Wesir von Yu-Kaiphan
Korvak Wirt im Gasthaus 'An der Alten Handelsstraße'
in Akahim
Ku Chwen Wirt des Rabenhais in Alamagongara
Lairo Donodor Schdeka-Ausbilder Kampftaucher
Lamir Eirgoss Schdeka-Ausbilder Heilkunde
Liganus Ceptino Schdeka-Ausbilder Naturwissenschaften
Listi Borg Schdeka-Ausbilder Gedankensperre
Lockeran de Hudenaigh 'der Eishändler', Großneffe Asfags, Vater
Fjannoks
Lorah de Hudenaigh Fjannoks Mutter
Lorka A'Gloin Schdeka-Ausbilder Psychologie
Lusian Dankarr Seeritter, Kommandant der 1. Flottille
Maruun Aldon Priester Artans, 2.Anführer der Shan-Artan-
Expedition, Exp.-Chronist, verschollen
Maiya Ascarai Schdeka-Ausbilder 6. Sinn
Mauracamalij Schdeka-Ausbilder Flora
Miran A'Kourdin Burgwesir von Sornbjen
Na'isso Dschubai Barde und Dichter, vertrat Wu-Ya-Shan auf dem
Bardentreffen in Atanimar
Nathan Sofdschia Hoherrichter von Wu
Nearo Al'Tawui Oberster Steuereintreiber unter Bothir Bathun
Ngarydtra Dyvaahl Schdeka-Ausbilder Kondition und waffenloser
Kampf; ex-Kriegerpriesterin
Niriah de Hudenaigh Fjannoks Schwester
Nisko Bornhuhni Schdeka-Ausbilder Strategie
Norn Al'Hadi Hochabt von Wu unter Ykir A'Schendi
Nottagor Anwar Schdeka-Ausbilder Lanze
Nottr de Gorganbjen Schdeka-Ausbilder Pferd; Vater war sehr guter
Reiter und Kenner der Kometensohn-Legende
Oley Nukounyi Wesir von Wu
Oligon Wendigo ehemaliger Armeearzt, Ökologe
Olzan Raikanta Bruder Thonils & Anjuns;Wirt der Schenke "zum
Seewolf" in der Hafenstr. in Almagongara
Ora Dilton Schdeka-Ausbilder Historie
Orlan Piwian oberster Priester in Akahim
Ournkaah, der Bär Schdeka-Ausbilder Zweihand- und Stangenwaffen
Schlachtenwirbler; ex-Krieger
Pakneez al Cralinoohr Schdeka-Ausbilder Geographie
Phary Dschunhedi Hochabt von Yu-Kaiphan
Pria A'Golem Heldin der Schanaken in der Schlacht von
Kirion 332 n.P. gegen Bothir Bathuns Truppen
Raabi Dschinaya Wesir von Almaphan und Seneschall des Handels
Rando Begleiter Na'issos beim Bardentreffen
Ranikah Heilerin in den Rothornbergen um 320 n.P.
Ranuir de Jamian Schdeka-Ausbilder Politik
Raskial Veron 386-415 n.P., Experiment eines Nekromanten
Rwelykk Schdeka-Ausbilder Jagd
Samhedi einer der vier Abenteurer, die Erg Korinar
entdeckten; Mönch der großen Eidechse
Shilam ben Hairdrakk Schdeka-Ausbilder Armbrust + Bögen; ex-Krieger
aus einer anderen Welt
Shokk "der Hai" Schdeka-Ausbilder Küstenläufer
Sian Karchurak Artan-Priester in der Zitadelle von Akanis
Sjari Al'Fought Hochabt von Almaphan
Soira Kor'amaahr Schdeka-Ausbilder Kondition und waffenloser
Kampf; ex-Abenteurerin
Sounjiah Araqubesh Schdeka-Ausbilder Schwerter; Spezialität
Satana; ex-Abenteurerin
Stellaran de Njiela Hoherpriester von Nikarah bis 331 n.P.;
Priesterkönig von 333-344 n.P.
Stellaran de Steecher ex-Schdeka-Ausbilder Andracai; ex-Söldner, ex-
Schdeka-Leiter,ex-Lehrer Almagnars
Tar Al'Chon Artan-Priester in den Rothornbergen um 320n.P.
Taslun Wirt des Grauen Einhorns in Akanis
Teshil, der Graue Schdeka-Ausbilder Wüstenkrieger
Thafis Haowat Schdeka-Ausbilder Falken; Mitglied der Kandy-Kinder
Than A'Gwui bis Nisan 415n.P. Hohepriester Nikarahs im
Gr.Tempel Dschengongara, danach verschollen
Than Danduin Hoherrichter von Almaphan
Thequjilaa von Araquin Schdeka-Ausbilder Eisjäger; ex-Prinzessin
Thonil Raikanta Bruder Olzans und Anjuns Ritter der Garde
Schdeka-Ausbilder Taktik
Thourvinn de Strokk Schdeka-Hauptausbilder Waffen; Spezialität:
Tannarah; ex-Meisterkrieger
Tiwie Schdeka-Ausbilder Massenbeeinflussung
Toiron Schdeka-Ausbilder BaghNakh; ex-Abenteurer
Ton de Vahlin Schdeka-Hauptausbilder Wissen; Spezialität:
Schrift und Sprachen
Torlon Haschun ehemaliger Wesir von Almaphan und erster
Seneschall des Handels
Toumur U'Fleyiur Wesir von Nikarah
Tureck Nachfolger Dscheffins, der Rote
Trifus Geddin 3.Anführer der Shan-Artan-Expedition
Priester Artans
Tyronne de Bennor 'auch Clumsy', Ritter und Barde, einer der
vier Abenteurer, die Erg Korinar entdeckten.
Ulan Waldgeist Schdeka-Ausbilder Tarnung
Valon de Juri Hüter der großen Eiche zur Zeit Ykir A'Schendis
Vestun Dschaja pers. Berater des Priesterkönigs betreffend
der Religionen anderer Länder
Warlon de Hudenaigh Bruder Fjannoks, ermordet von Soldaten 331 n.P.
Warlon Djaijatt Leiter der Schdeka, stellvertretender Oberster Ritter
Wirun Tigarin Garde-Ritter; Rechtsexperte
Yudak Fenain letzter zum Tode Verurteilter in Wu-Ya-Shan
Ykir A'Schendi Priesterkönig bis 331 n.P. starb ohne einen
Nachfolger zu benennen, was zum Interregnum
Bothir Bathuns führte.
Ykir de Hudenaigh Hochabt von Nikarah
Ykir A'Rendi Priester Kandys in Akanis
Xaver A'Rouk ehemaliger Priester Artans in Jakarah und
Anführer der Hungerrevolten im Jahre 412n.P.
Starb bei der Niederschlagung des Aufstandes
durch Ritter Brenin Kasain Anfang 413n.P.
Xyndarya Burrava Schdeka-Ausbilder Bola; ex-Abenteuerin


Geographie:
Akahim Kloster und kl. Tempel in den Rothornbergen direkt
am Machairas-Kap
Akakor ehemals Stadt in Wu; zerstört im 2. Anguramatar-Krieg,
ab 412nP. Garnisonsdorf, Wiederaufbau zur Stadt 415 n.P.
Akanis Festung; Hauptstadt der Provinz Nikarah Residenz
des Reichsverwesers; Sitz der Garde Artans
Akanis-Route Umweg der "Alten Handelsstraße" über
Akanis
Alerashi 'das Wilde Wasser'
Almagnars Turm auch Zitadelle von Akanis; Nistplatz eines Schwarms
Riesenraben
Almagongara früher Jamagongara; Provinzhauptstadt Almaphans
Almagorn Garnison
Almaphan Provinz
Alte Handelsstraße Landverbindung der Handelsroute durch Wu-Ya-Shan
Artanswall gebaut 217-218 n.P. unter Karima de Kaira zum
Schutz gegen das Anguramatar-Großreich
Ashtharia Ildru-Tempeli Almaphan
Bakadorn Dorf in Wu
Birton Dorf in Hinterwu
Blaufluß Gwagashi
Bokorah Dorf im Hochland von Kjirma
Boranor Dorf in den Rabensteinen
Borgean Dorf in Nikarah
Bradu Dorf in Hinterwu
Calgonis Dorf in Yu-Kaiphan
Cane Dorf in Wu
Dakaribjen Gut der Familie Dakari in Yu-Kaiphan
Diria Dorf in Yu-Kaiphan
Dondrashi nur unter Wu-Ya-Shanischen Dondra-Anhänger
gebräuchlicher Name für den Alerashi
Drugenna Dorf in Nikarah
Dschengongara gr. Tempel in den Seebergen an der Grenze zu
Aron lon Dorinam; Sitz des Hohepriesters von Nikarah
Dschengongara-Route verbindet die Tempelstadt Dschengongara mit der
Akanis-Route
Ecoli Dorf in den Rabensteinen
Erg Chrani 'Stadt der Chran' das ehemalige Dorf Njima
Erg Korinar 'Stadt auf Säulen' Schlafstätte des Chranvolkes
nahe Akakor
Firia Dorf nahe der Rothornspitze
Fork Dorf in Kaimahal
Grassee 'Serimir'
Gwagashi 'Blaufluß'
Gwakorah Dorf am Gwagashi in den Rabensteinen
Hadari Dorf in Wu
Hadian Dorf Nikarah
Hatt Al'Nikarah 'Tor zu Nikarah'; Engstelle zwischen See- und
Rothornbergen
Hinterwu der Teil der Provinz Wu, welcher von Sorngongara
aus hinter der Rothornspitze liegt
Hirn Dorf in Nikarah
Hochland von Kjirma Berglandgebiet am Blaufluß
Iderna Dorf in Nikarah
Ikarton Dorf in Nikarah
Imirroshi 'Seeberge'
Inneres Meer 'Orimir'
Inwernis Dorf in Almaphan
Ironia Dorf in Wu
Jakarah größtes Dorf im Hochland von Kjirma
Jamagongara alter Name Almagongaras
Jantala Dorf in Almaphan
Jharbjen Dorf in Wu
Jharf Dorf in Nikarah, wo Seeberge und Rothornberge
zusammentreffen
Jhargashi 'Rotfluß'
Jhargorreff 'Rothornspitze'
Jhargorroshi 'Rothornberge'
Jharis Dorf am Alerashi
Kaidanis Dorf in Kaimahal
Kaimahal Tiefebene zwischen Rothornbergen, Seebergen und
Dreiflußland
Kaiton Provinzhauptstadt Yu-Kaiphans
Kaiton-Route Abzweigung von der "Altenhandelsstraße" nach
Kaiton
Karanor Dorf in Nikarah
Karia Dorf am Alerashi
Kiasin Steilküste, fünf Distanten tief
Kirion Dorf in Kaimahal
Kirlonga Dorf in Hinterwu
Kirronderra Fischerdorf an der Pauransee
Landanis Dorf in Yu-Kaiphan
Landara Dorf in Hinterwu
Loria Dorf in Yu-Kaiphan
Lusiahna Dorf in Nikarah
Lyriam Dorf in Almaphan
Lyriamar großes Königreich in dem die Wu-Yatten vor
Allumeddon lebten
Machairas-Kap nördlichster Punkt Wu-Ya-Shans; ehemals von
Mörderbienen umflogen
Meer der Raben Meer vor Wu und Aldaron
Nan Rigoa Dorf in Kaimahal
Nan Torega Dorf in Nikarah
Nikarah Provinz
Niromar Dorf in Nikarah
Nirranon Dorf in Almaphan
Njiela Dorf in den Seebergen
Njima ehemaliges Garnisondorf, das den Chran geschenkt wurde
Nordu Dorf in Wu
Orikor Dorf in Nikarah
Orimir 'Innere Meer'
Parakemo Dorf im Ophis Wu-Ya-Shan; Sitz des Or'Men
Pauranimir 'Pauransee'
Pauransee 'Pauranimir'
Pauransund Meerenge zwischen Lemuna (Pauran) und Almagongara
Praekarim Dorf in Wu
Raak Dorf in Yu-Kaiphan
Rabensteine Zentrales Hochgebirge in den Seebergen; besteht
hauptsächlich aus schwarzen Basalt
Ralinis Dorf in den Rabensteinen
Reisinsel größte Insel im Pauransund
Rendi Dorf in den Seebergen
Rondahim Dorf in Nikarah
Schanakahn Dorf in Kaimahal
Schanton Dorf in Kaimahal
Seeberge 'Imirroshi'
Seewall Wall um die Teiflandküste Almaphans
Seriam Dorf in Kaimahal
Serimir 'Grassee'
Shea Dorf in Wu, Standort des größten
Reichsgefängnisses
Singender Fluß entsteht aus Blaufluß und dem Wilden Wasser
Sornbjen ehemalige Burg 'Trutzhall' ; nun Teil von
Dschengongara
Sorngongara Hauptstadt des Reiches und der Provinz Wu
'geschützte Stätte'
T-Kap ugs für Tyrannen-Kap
Tarbua Dorf in Nikarah
Thalia Dorf in Almaphan
Tjadma Dorf in Almaphan
Tjakarah Dorf in Wu
Tjorm Dorf in Yu-Kaiphan
Tor zu Nikarah 'Hatt Al'Nikarah'
Toregongara Dorf in den Seebergen
Trutzhall 'Sornbjen'
Tyrannen-Kap südlichster Punkt Wu-Ya-Shans; von hier sprang
der letzte Generalgouverneur Anguramatars ins Meer
Tyranngongara Dorf nahe des Tyrannenkaps
das Wilde Wasser 'Alerashi' oder 'Dondrashi' bei Dondraanhängern
Wu Provinz
Yu-Kaiphan Provinz
Zirkanon Dorf in Hinterwu

Sonstiges:
Alptraumsonne mag.Schwert Almagnars
An der Alten Handelsstraße Gasthaus in Akahim, Wirt ist Kovak,
Stallbursche Kirgan
Andracai mittelschweres Schwert mit gebogener Klinge
Anguramatar-Kriege In dem mehrere Wochen andauernden 1. Anguramatar-Krieg
wurden die Truppen des Kaiserreiches 218 n.P. durch Wu
-Yattische Truppen unter Dorah de Doriah am Artanswall
vernichtend geschlagen. Im 2.A.-K. wurden die Wu-Yatten
Truppen 232n.P. überrascht und aufgerieben. Akakor
wurde völlig zerstört.
Anmur Riesenrabe der RRR in Akanis
Artansfaust linkes Schwert Almagnars Andracai
AZANE Abteilung zur Aufklärung negativer Einflüsse
Wu-Ya-Shanischer Gehemdienst
Bagh Nakh elastischer Schlagring mit Tigerkrallen
Blutwochen In dem mehrere Wochen andauernden 1. Anguramatar-Krieg
wurden die Truppen des Kaiserreiches 218 n.P. durch Wu-
Yattische Truppen unter Dorah de Doriah am Artanswall
vernichtend geschlagen
Bondor-Helm mag.Helm Almagnars
Brücke der Freundschaft Brücke von Kaiton nach Aldaron;
im Volksmund auch Jereal(neue Brücke) genannt
Cardak Kralle aus Stahl
Chintau-Meister Gemeinschaft, die eine extrem konservative Abart des
Artanglaubens vertritt; stellt häufig das Prinzip der
Ordnung über jenes der Gerechtigkeit; heute
hauptsächlich in Hinterwu zu finden;
Speziälität sind meditative Übungen,
die Körper und Geist in Einklang mit der
göttlichen Weltordnung bringen
Chran Laut eigenen Aussagen wurden die Chran zur Zeit der
Götterkriege noch vor der Entstehung der Menschheit von
Artan mit der Hilfe anderer Götter insbesondere Ildru
erschaffen. Ursprünglich waren sie eine Gruppe, die
sichaus den unterschiedlichsten Völkern zusammensetzte
und denen aber allen die Verehrung Artans gemeinsam war.
Artan machteaus ihnen ein Volk und Ildru gab ihnen ihre
schwarze, katzenähnliche Gestalt. In den
Götterkriegen kämpften sie für Artan gegen
das Chaos. Die Kreaturen Mariliths, Mananauns und Xnums
wurden ihre erbittertsten Feinde. Als der Krieg vorbei war,
versetzte Artan die Chran in einen tiefen Schlaf, um durch
deren legendären Hunger die Entwicklung der Menschheit
nicht zu gefährden. Im Jahr des Feuers, 407 n.P. wurden
sie wieder erweckt und leben seither in Wu-Ya-Shan, unter
der Herrschaft des Höchstpriester Artans. Die Chran
werden von einem Rat aus fünf Hohepriestern, den
sogenannten Larks, regiert, die sich durch ein weißes
Fell von den anderen Chran abheben und telepathische
Kräfte haben.
Cimmeterre schweres Krummschwert
Clyngloud rechtes Schwert Almagnars Andracai
Diadem der Vernunft mag.Diadem Almagnars
Eisrecht Privileg des Eismonopols für Sorngongara; von
Priesterkönig Ykir A'Schendi eingeführt,
sollte es auf Lebenszeit an verdienstvolle
verdienstvolle Mitarbeiter vergeben werden,
erstmals an Lockeran de Hudenaigh, 332n.P.
nach dem Sturz Bothir Bathun wurde es
Erbbesitz der Familie de Hudenaigh
Elementköcher mag. Köcher Almagnars
Fa-Hai-Gra mag.Schlagring Almagnars
Feldwesir militärischer Oberbefehlshaber in Krisenzeiten
Felsenspecht höhlenhämmernde Möwenart
Gewichte Klumpen, Münze, Krume (1250g,250g,10g) normiert durch
Aufwiegen eines durchschnittlichenKolkraben.
Göttergänge von Artan geschaffenes untermyranisches
Gangsystem unter den Rothornberg
Grüner Giftzwerg giftiger Pilz in den Göttergängen mit großer
Ähnlichkeit zum Tunnelschwammpilz
Das Graue Einhorn Gasthaus in Akanis; Wirt: Taslun
Houlye gefährliche Wildkatze in Wu-Ya-Shan
Hun-Yakan Fabelwesen in Akanis weiße Katze mit Rabenkopf;
Beschützer der einfachen Bürger, Bauern und Hirten
Icralakor 'Des Königs Kopf'; traditioneller Name zahlreicher
Gasthäuser in Lyriamar
Jereal Volkstümlicher Name der Brücke der
Freundschaft
Jerothulla Rappe Carainas
Kai-Won Fabelwesen in Akanis Eule mit Ziegenkopf;
Beschützer der Handwerker
Kandy-Kinder Sekte in Akanis, die Kandy verehrt
Krabwurzel Wurzel aus der roter Farbstoff gewonnen wird,
benannt nach der Rotkrabbe, die eine gleiche
Färbung ergibt.
Krannant Reitrabe Almagnars
Kuba Anacheth 'Saal des Schlafes' Versteck der Chranarmee
unter den Rothornbergen
Längenmaße Distante, Schritt, Fuß; Distante entspricht
1/250 der Entfernung zwischen dem großen Tor
des großen Tempels in Sorngongara und dem Tor
der Zitadelle in Akanis, gemessen in der
Straßenmitte (872m/87,2cm/29cm)
Lark Anführer der Chran mit weißen Fell; es gibt
fünf gleichberechtigte Larks, die über
telepathische Kräfte verfügen
Lynahm-Sense mag. Waffe Almagnars
Or'Men 'Sturmherr'; Titel des höchsten
Dondrapriesters in Wu-Ya-Shan
Rabenhai Gasthaus in Almagongara; der Wirt ist Ku Chwen
Rabenschnabel spitzer Kampfhammer
Rabensteine Rauschmittel aus dem gleichnamigen Gebirge, auch
Rauschkugeln genannt
Reidlauya Rabenheer Almagnars
Redwing großer Falke Carainas
die Roten Stürme reichsinterner Botendienst
Rotes Haus der Ruhe Gasthaus in Sorngongara
Rotkrabbe Krabbe im Rotfluß, aus der rote Farbe gewonnen wird.
Satana Peitschenschwert
Schanaken Stammväter der Wu-Ya-Shanier
Schlachtenwirbler Zweihänder mit Gelenk zum Rotieren
Schule des Kampfes Schdeka in Akanis
zum Seewolf Schenke in Almagongara Besitzer: Olzan Raikanta
Shaka-Slang in Akanis gesprochen; poetischer Klang
Shan-Artan das von Artan verheißene Reich der Gerechten
Identisch mit Shanatan?
Shorica Wurfschwert mit fünf Klingen
Tannarahk "kletternde" Wurfaxt
Tukri mag.Dolch Almagnars
Tunnelschwammpilz eßbarer Pilz in den Göttergängen
Ukkhorioch Dämon des Winters, erschien in Kaimahal oft
in Form einer Houlye
Verlorene Szene Szene aus dem Drama 'Fjannok, der Sohn des
Eishändlers', die kurz nach dem vorzeitigen
Tod des Verfassers verschwand. Berichten von
Freunden zu folge handelt es sich dabei um ein
Gespräch zwischen Fjannok und seiner Geliebten
Alia de Korfuh
Waffengürtel mag.Gürtel Almagnars
Währung Gold-,silber und Bronzerappe, ~rabe, und ~eichel sowie
Kupferrappe; 5Goldrappen = 1 Myra-GS Verhältnisse
1:2:5
Wollbaum aus den Fasern dieses Bauems wird die Baumwolle gewonnen
Wu-Yatten Stammväter der Wu-Ya-Shanier





Signatur
Weltbote 76 zum Jahr der Ratte erschienen - http://myra.wikia.com/wiki/WB76 - Einsendetermin für WB77 ist der 30.08.2020

Zuletzt digitalisiert: MBM19

Auf Facebook unter https://www.facebook.com/ProjektMyra

IrasCignavojo ...
WeltChronist und
Ex-ZSL

...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 14.05.2006
Beiträge: 5130
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.12.2007 - 02:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das Klima in Wu-Ya-Shan


Wu-Ya-Shan liegt in einer subtropischen Klimazone. Dies macht sich im Tiefland und an der Küste in je nach Jahreszeit angenehm warmen bis heißen Temperaturen bemerkbar. Ein großer Teil des Landes liegt jedoch so hoch, daß dort auch mit kühleren Temperaturen gerechnet werden muß. Auf den höheren Gipfeln liegt sogar ganzjährig Schnee.
Der Wind weht in Wu-Ya-Shan zumeist aus Ophis oder Anthas, also vom Inneren Meer her. Die Luftmassen bringen viel Feuchtigkeit mit sich, die vor dem Rothorngebirge abregnet, also den Tieflandgebieten der Provinz Yu-Kaiphan zwischen Blaufluß und dem Wilden Wasser. In Verbindung mit dem warmen Klima sorgt dies dafür, daß Yu-Kaiphan die fruchtbarste Provinz Wu-Ya-Shans und damit die Kornkammer des Reiches darstellt. Die Rabensteine stehen dem Wind auf dem Weg in die Provinz Nikarah entgegen, so daß die dortigen Tiefebenen nicht sehr stark mit Regen gesegnet sind. Folglich herrschen dort weite mit Steppengras bewachsene Flächen vor. Intensiv bestellte Felder sind selten, die nikarahnischen Bauern betreiben bevorzugt extensive Viehhaltung. So kommt diese Provinz als einziger der nahe, dessen Gott Artan ist, der Prärie.
Das extrem hohe Rothorngebirge sorgt dafür, daß dort auch das letzte Wasser der Luft entzogen wird (und die Quellen von Rotfluß und dem Wilden Wasser speist). In der Provinz Almaphan gibt es daher nur selten Niederschläge. So wurde diese Provinz auch erst von Wu-Ya-Shaniten besiedelt. Erst nach groß angelegten Bewässerungsmaßnahmen konnte die Fruchtbarkeit des Bodens genutzt werden. Die zahllosen kleinen Bäche, die sich aus dem Rothorngebirge in Richtung Pauransee ergießen, wurden zur Wasserversorgung von Terrassenfelder, auf denen hauptsächlich Reis angebaut wird, umgeleitet.
Die Provinz Wu ist fast vollständig vom Hochgebirgsklima geprägt.





Signatur
Weltbote 76 zum Jahr der Ratte erschienen - http://myra.wikia.com/wiki/WB76 - Einsendetermin für WB77 ist der 30.08.2020

Zuletzt digitalisiert: MBM19

Auf Facebook unter https://www.facebook.com/ProjektMyra

IrasCignavojo ...
WeltChronist und
Ex-ZSL

...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 14.05.2006
Beiträge: 5130
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.07.2008 - 22:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wer jetzt sagt: "Das kann doch nicht alles gewesen sein" hat natürlich Recht. Mehr folgt, bei Interesse - gerade wandert ein Teil hiervon in die MyraPedia.





Signatur
Weltbote 76 zum Jahr der Ratte erschienen - http://myra.wikia.com/wiki/WB76 - Einsendetermin für WB77 ist der 30.08.2020

Zuletzt digitalisiert: MBM19

Auf Facebook unter https://www.facebook.com/ProjektMyra


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Shan jani 0 pakistanischdeutschebeziehungen
Darren Shan adminstrator 4 lilyevans13
Lao Shan Lung Raven 12 drome
Darren Shan lil 17 daresh
Darren Shan DarrenShan 0 harrypotter92
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
JFK (43)


PROJEKT MYRA .de


http://myrachat.de.vu - Zum Myra-Chatraum - Ist es Dir dort zu leer? Schreib im Forum, dass du da bist und Lust hast zu chatten!
Die Myra-Enzyklopädie zum Mitgestalten: http://myrapedia.eu


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
krabwurzel | akahim | akakor münze | karima.de | ibn dschubai | sekte roteshaus | ligurier quelle | bagh nakh bestellen
blank