ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Gabrielle ...
Leben? Wer erklärt mir die Spielregeln?


...

Status: Offline
Registriert seit: 24.12.2008
Beiträge: 77
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.06.2009 - 15:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


      Die amerikanische inTouch titelt: Es ist wie in High School Musical! (erschienen am 04. Juni, übersetzt ins Deutsche)
    LOS ANGELES . Dass bis zur Geburt ihres ersten Kindes nur noch wenige Wochen vergehen werden, zeigen die neusten Bilder von Gabrielle Shepherd (16) deutlich. Am vergangenen Montag bei dem halbjährlichen Sportunier ihrer Schule, wirkte Gabrielle, in Anbetracht ihres Zustandes, nur als Zuschauerin mit, das dafür umso begeisterter. Gund ihrer Begeisterung: Freund Paul Meyer (16) war der glänzende Star des Basketballteams. Noch vor wenigen Wochen hatten sie gemeinsam vor seinem Elternhaus Basketball gespielt, mit einem entrückten Lächeln, einer bewundernswerten Einigkeit (siehe Fotos), doch jetzt ist Gabrielle nur noch die, die am Spielfeldrand steht und ihm zujubelt, während sie sich auf die Geburt ihres ersten Kindes Ende Juli vorbereitet. Sie trägt seine Wasserflasche, jubelt ihm zu und ihr gilt sein erster Blick nach einem Treffer. Es ist, als würden Gabriella und Troy aus High School Musical plötzlich ein Kind bekommen, erinnert aber auch an den Erfolgsfilm 'Juno'. Vermutlich fasziniert die Lebensgeschichte von Gabrielle Shepherd und Paul Meyer gerade deswegen so viele Menschen. Google spuckt Millionen Suchergebnisse aus, gibt man ihre Namen ein, es gibt sogar schon Fanseiten zu dem Paar. Psychologe James Walker dazu: "Es ist so, dass viele Jugendliche, deren Umfeld nicht ganz problemfrei ist, die vielleicht selbst früh schwanger geworde sind oder Probleme mit ihren Eltern haben, genau wie Gabrielle sie seit dem Bekanntwerden ihrer Schwangerschaft hat, oft nach berühmten Personen, mit denen sie sich identifizieren können, suchen. Gabrielle und Paul sehen beide sehr gut aus, passen in die Generation High School Musical und Twilight. Gabrielle selbst hat schon gemodelt und einige kleine Rollen in Serien und Filmen gehabt, sodass sie schon vor der Schwangerschaft nicht nur als Tochter eines Schauspielers und eines Models bekannt war, sondern als eigenständige Person. Dass Paul zudem aus einem Haushalt der Mittelschicht kommt, viele Geschwister hat, bringt sehr viel Natürlichkeit in die Beziehung, weil die Bewunderer der beiden zumeist ebenfalls aus der Mittelschicht kommen."

    Dass Paul Meyer der Vater des Kindes ist, hatte sich erst in den letzten Wochen herauskristallisiert. Noch kurz vor dem Bekanntwerden der Schwangerschaft wurde Gabrielle Shepherd an der Seite von Joshua McFaden gesehen, wenn auch deutlich seltener als noch im vergangenen Sommer. Seitens Gabrielle Shepherd gibt es die Bestätigung, dass Paul Meyer der Vater des Kindes ist, wie lange sie zusammen sind ist aber unklar. Dass diese Unklarheit noch lange bestehen bleibt, ist allerdings eher unwahrscheinlich, in Insiderkreisen wird spekuliert, Gabrielle, die keine Unterstützung mehr von ihren Eltern zu erhalten scheint, denke über ein Exklusivinterview nach, um eine finanzielle Grundlage für die ersten Jahre mit ihrem Baby zu haben.





Signatur
There's a life inside of me
That I can feel again
It's the only thing that takes me
Where I've never been
I don't care if I lost everything that I have known
It don't matter where I lay my head tonight
Your arms feel like home
Feel like home

baby boy, july 2009.



This life aint the fairy tale we both thought it would be
But I can see your smiling face as it's staring back at me
I know we both see these changes now
I know we both understand somehow

gabrielle, paul, met in 1999

Gabrielle ...
Leben? Wer erklärt mir die Spielregeln?


...

Status: Offline
Registriert seit: 24.12.2008
Beiträge: 77
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.07.2009 - 11:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


    Logan Cooper Meyer,

    als du um drei Minuten vor Mitternacht in meinen Armen gelegen hast, hatte ich sieben Stunden Höllenqualen hinter mir.
    Um ehrlich zu sein: Das "Erlebnis" der Geburt muss ich kein zweites Mal haben. Jedenfalls nicht in allzu bald...
    Dein winziger, aber kompletter Körper, deine Perfektion entschädigt für Vieles, wenn nicht sogar für alles.
    Die letzten Monate waren nicht einfach. Für dich musste ich viele Kämpfe kämpfen. Aber den letzten habe ich gemeinsam gekämpft.
    Dein Vater, wie das Wort geschrieben aussieht, so unverbraucht, so verwirrend in Bezug auf Paul, war an meiner Seite.
    Und ich glaube, er ist nicht nur an meiner Seite. Ich liebe ihn. Freundschaftlich, ja, vielleicht aber auch mehr.
    Es ist schwierig das genau zu definieren, weil wir miteinander aufgewachsen sind und eigentlich sowas wie Geschwister waren.
    Aber jetzt stehen wir vor einer ziemlich großen Herausforderung, mein Kleiner: Dir dabei zu helfen, groß und stark zu werden.
    In den ersten Wochen wirst du vermutlich so viel schreien, dass wir einen Nervenzusammenbruch erleiden werden.
    Wenn du laufen und sprechen lernst, wirst du die Möbel ruinieren und die bösen Worte lernen, die wir vor die eigentlich nicht sagen wollten.
    Wenn du in den Kindergarten kommst, wirst du Mädchen doof finden, was ich gut finden werde und Paul dir dann ausreden will.
    Wenn du in die Schule kommst, wirst du einen besten Freund haben, oder vielleicht auch eine beste Freundin, so wie bei Paul und mir.
    Solltest du in der High School jemals ein schwangeres Mädchen mit nach Hause bringen, dann werde ich für dich da sein, anders als meine Eltern.
    (Was nicht heißen soll, dass du das anstreben solltest, Freundchen. Ohne Baby mit 16 ist das Leben nämlich durchaus leichter.)
    Irgendwann wirst du zur Uni gehen, Parties feiern, Mädchen abschleppen und deinen Vater und mich erneut in den Wahnsinn treiben.
    Du wirst nur noch an Weihnachten nach Hause kommen oder wenn jemand deine schmutzige Wäsche waschen soll. (Vermutlich ich...)
    Und ansonsten wirst du kryptische E-Mails mit Abkürzungen schicken, die Paul und ich googlen müssen, weil wir so uncool geworden sind.
    Ich freue mich auf diese Zeit. Und dein Vater auch. Es wird nicht einfach werden, aber gemeinsam schaffen wir das. Für dich. Und für uns.
    Irgendwann, wenn du diesen Brief liest, was nicht vor deinem 16. Geburtstag der Fall sein wird, wirst du vielleicht verstehen, was ich gerade fühle.

    Deine Mummy, die immer noch ziemlich ungläubig in deine Wiege schaut.





Signatur
There's a life inside of me
That I can feel again
It's the only thing that takes me
Where I've never been
I don't care if I lost everything that I have known
It don't matter where I lay my head tonight
Your arms feel like home
Feel like home

baby boy, july 2009.



This life aint the fairy tale we both thought it would be
But I can see your smiling face as it's staring back at me
I know we both see these changes now
I know we both understand somehow

gabrielle, paul, met in 1999

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
gespräche sind wie reisen zu schiff. Sandrine 2 abgedreht
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
brief zum 16 geburtstag | lange abkürzungen für beste freund | abgedrehte wörter forum
blank