Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.02.2005 - 18:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Dieser Beitrag betrifft einige gleichlautende Probleme in bereits vorhandenen Beiträgen:
Katze kratzt am Spiegel, kratzt am Teppich, kratzt an Möbeln usw.

Wenn Ihr eine Wohnungskatze haltet, müsst Ihr einfach ein paar Abstriche machen.
Freigänger toben sich draußen in der Natur aus, kratzen hier, kratzen da - dort interessiert das aber niemand.
Die Katze macht keinen Unterschied in ihrem natürlichen Verhalten und ihren Bedürfnissen.
Ist sie nur in der Wohnung, dann ist das eben ihr Revier und sie tobt sich dort aus, mit allem was dazugehört.
Die Katze tut das ja nicht, weil sie Euch ärgern will, oder weil sie etwas kaputtmachen will, sie weiß es einfach nicht besser und folgt nur ihrem Instinkt.

Wenn Ihr viel Glück habt, könnt ihr das Verhalten mit diversen genannten Tricks ändern.
Alles gut und schön, aber die Katze wird sich nur nach Euren Wünschen richten, wenn sie dies selber will.
Wenn das harmonische Verhältnis zwischen Mensch und Katze stimmt, dann könnte es auch sein, daß die Katze Euch zuliebe dies oder das nicht tut oder eben tut, je nachdem.
Wenn Ihr einen Dickkopf habt....... keine Chance.

Aber mal ehrlich, lieben wir sie nicht gerade deswegen, weil sie nicht unterwürfig sind und ihren eigenen Kopf haben ?

Ob wir wollen oder nicht, lebt eine Katze bei uns, müssen wir auch mal in Kauf nehmen, daß gekratzt wird. Sie sind nun mal keine Plüschtiere, die brav auf dem Sofa liegen und sich nicht rühren.

Für Menschen, die eine blitzeblanke Wohnung haben möchten, piekfeine Möbel und echte teure Teppiche ist eine Katze nicht der richtige Lebensgefährte.
Selbstverständlich unterstelle ich hier niemandem, daß er zu diesen Menschen gehört.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.02.2005 - 19:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich kann mir Mo nur vollstens anschließen! Ich für meinen Teil musste überlegen ob ich es riskieren will meine Tiger rauszulassen zu den kranken Tieren des Ortes und der Hauptstrasse am Haus - ohne Gehweg!

Ich habe mich entschieden diese Gefahr nicht zu riskieren - dafür zahle ich meinen Zoll! Es tut mir saumässig weh, wenn Quiry den Teppich "zerstört" und "zerpflückt" ich versuche ihn zu erziehen, Cib, sein Daddy hilft mir zuweilen dabei - aber der Teppich hat Blessuren....

Die Theke in unserer Küche war vor den dreien sauber lackiert! Ist natürlich nicht mehr! Auch hier erziehen wir weiter - teilweise mit Erfolg - aber eben nur teilweise!

Aber das ist einfach ein Tauschgeschäft - sogar eines, das meine drei sich nicht raussuchen könnten: ein längeres Leben für Sie - für mich Freude an ihnen aber ein paar Abstriche!

Ein Tier zu nehmen heisst für mich damit rechnen zu müssen, dass irgendetwas zerstört wird. Bei meinen Hoppels waren es oft die Kabel (also habe ich gelernt mit Lüsterklemme und Isolierband zu arbeiten).

Für mich - und wohl für viele andere, gehört einfach dazu ein Tier ähnelt einem Kind, welches alles mögliche anstellt oder anstellen kann. Ich habe als Kind die weinrote Couchgarnitur meiner Elter, aus Brokatsamt, eingepudert .... Vielleicht nicht gerade ein kleinerer Schaden als mein Teppich. Ich habe als Kind den schönen großen Kakteenständer meiner Mutter aus dem Laufstall heraus bombadiert und zerstört ... so wie meine Tiger zuweilen meine Blumentöpfe ....

In diesem Sinne,
lieber vorher überlegen als später trauern (um die Gegenstände die auch wichtig sein können - das möchte ich auf keinen Fall verteufeln - aber es muss vorher entschieden werden was ist wichtiger und vom schlimmsten ausgegangen werden)

Lieben Gruß
Daggi





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.02.2005 - 19:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


liebe mo
tol wie du das geschrieben hast
und ich muss dir recht geben jeder der eine katze hat und noch mehr wenn sie nur in der wohnung sind muss damit leben das mal etwas kaputt geht oder etwas zerkratzt ist

und leider auch oft damit das die katzen aus purer langeweile komische verhaltensmuster aufzeigen





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

peggy 





Status: Offline
Registriert seit: 19.10.2004
Beiträge: 367
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.02.2005 - 19:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Recht hast Du , Mo, sehr schön, das Du dieses mal so angeschnitten hast.

Uns war vorn Anfang an klar, das die Katzen auch mal was anrichten können, mal irgendetwas zerkratzt wird, die Gardinen vielleicht etwas leiden können, mal was runterfällt nur als kleine Beispiele genannt.

Unsere Holztreppe, auf die wir so stolz waren, haben mittlerweile auch Spuren, nicht vom Kratzen, sondern allein von hoch und runterjagen, aber so ist es nun mal.
Da ich selber auch 2 Kinder habe, kann man es damit vergleichen, Abstriche müssen einfach gemacht werden.

Ein gutes Beispiel Trudi , die wegen angeblichen Gardinen klettern wieder zurück ins TH kam, hat bei mir damit überhaupt nix am Hut.
Sie ist ausgelastet, schon durch die Kinder, die mit ihr spielen, und sie kommt nicht auf dumme Gedanken, zumindest was das Hochklettern an den Gardinen betrifft.
Dafür hört sie nicht, wenn ich mit ihr schimpfe, daß sie nicht auf die Küchenarbeitsplatte springen darf. Was soll ich da machen, man arrangiert sich halt, ich glaube Mo oder Dagmar, ich mache es jetzt so wie ihr, vorher einfach mal drüberwischen und gut.

So das war meine Meinung dazu.
Peggy.

Ich denke auch, jeder der sich eine Katze anschafft oder anschaffen will, sollte es sich genau überlegen, mit allem für und wieder, nicht das später das böse Erwachen kommt und die Katze landet im TH.





Signatur
Peggy und ihre Rasselbande.

Jemand der nicht bereit ist seine Katze zu verwöhnen, bekommt niemals die Belohnung, die sie bereit ist demjenigen zu schenken, der sie verwöhnt.

doro 



...

Status: Offline
Registriert seit: 28.10.2004
Beiträge: 307
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.02.2005 - 07:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ihr habt recht. Wir machen auch Abstriche. Katze liegt im Bett, würde mit unter die Dusche gehen und wenn wir nicht da sind, sitzen sie auf Arbeitsplatte, Tisch etc. Trotzdem gibt es ein paar Dinge, die ich überhaupt nicht mag. Ich möchte nicht, dass unsere Katzen mit auf dem Esstisch sitzen, wenn wir essen! Dafür liegt die Wasserpistole bereit, sie kommt dann in den Einsatz. Dies ist so ziemlich das einzige Verbot für unsere Katzen und dass sie Wohnungskatzen sein sollen.
Das darüberwischen über die Arbeitsplatte etc ist längst Gewohnheit geworden.
Gegen das Ausbuddeln von Blumentöpfen, gibt es im Fachhandel Abdeckungen zu kaufen 2 Stück für 3,95 €, die eigentlich für Kleinkinder gedacht sind. Funktioniert und schont meine Nerven.
Aber bevor wir Cindy nahmen, machte ich Andreas schon darauf aufmerksam, was das für Folgen hat. Heute lacht er darüber und ist teilweise noch nachgiebiger als ich.
Aber wie gesagt, man muß wissen, dass es "Raubtiere" sind, die ihren eigenen Kopf haben. Wer ein Tier will, dass nur tut was man selbst will, sollte sich ein Plüschtier anschaffen.

LG
Doro




Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.02.2005 - 13:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


@ Peggy:
ja, die Holztreppe !
Bei uns ist es genauso, eine Holztreppe über 2 Etagen, ein schweineteures Teil damals.
Lucky hat es geschafft in das gerade Geländer Kratzer zu verewigen. Er ist balanchiert, wollte umdrehen, ist abgerutscht und hat sich dann eben festgekrallt.
Nun, was solls, auch von uns sind im Laufe der Jahre schon Schrammen gemacht worden.

Schließlich leben wir nicht im Museum.

Natascha hatte sich damals die Sesselecke ausgesucht zum Kratzen, obwohl sie jedesmal gescheucht wurde, wenn ich sie erwischt habe. Die Spuren sind deutlich zu sehen. Ich habe mich damals auch geärgert, weil das Teil neu war.
Heute - nachdem sie leider nicht mehr bei uns ist, streiche ich oft mit der Hand darüber und denke:
das war mein kleines Mädchen.
Und es ärgert mich überhaupt nicht mehr.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




peggy 





Status: Offline
Registriert seit: 19.10.2004
Beiträge: 367
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.02.2005 - 14:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Oh Mo, du hast so recht.
Ich finde auch immer noch Stellen, wo Mucky so gern lag,da sind heute noch Haare von ihr,
ich habe es gehasst, wenn sie sich in meine Sachen gelegt hat, heute , wenn ich paar HäÄrchen finde, denke ich auch, mein Gott, warum hast du dich bloß aufgeregt, ist doch alles nicht so schlimm.

LG
Peggy.





Signatur
Peggy und ihre Rasselbande.

Jemand der nicht bereit ist seine Katze zu verwöhnen, bekommt niemals die Belohnung, die sie bereit ist demjenigen zu schenken, der sie verwöhnt.

maddin ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 17.01.2005
Beiträge: 21
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.02.2005 - 15:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wie ihr doch alle recht habt.
Als bei uns die Entscheidung anstand ob wir uns einen Stubentiger nach Hause holen, war es für mich, der auf den Land aufgewachsen ist, wir hatten auch 2 Katzen, schon erst mal eine grundsätzliche Frage ob es richtig ist eine Katze nur in der Wohnung zu halten. Aber wie schon Dagmar schreibt, es wäre auch bei uns viel zu gefährlich für unsere Katze sie nach draußen zu lassen.
Man muß nur auch die Bedürfnisse seiner Tiger kennen und sich auch Zeit dafür nehmen. Cindy liebt es wenn man mit der Mäuseangel mit ihr spielt. Sie jagt nach ihr bis sie ihren Jagdttrieb befriedigt hat und sie außer Atem ist.

Eine Katze ist keine Anschaffung nur weil´s eben mal so "chic" ist ein Haustier zu haben oder weil "eine Katze macht ja keine Arbeit".
Wenn man sich ein Haustier anschafft, übernimmt man Verantwortung für ein Lebewesen. Dessen sollte sich jeder Tierhalter bewußt sein. Und überlegt mal, muß es eine Rassekatze für etliche hundert Euros sein? Gibt es nicht genug arme Geschöpfe in Tierheimen die auf ein liebevolles Zuhause warten, die sicherlich unendlich dankbar sind ein gutes Zuhause zu finden?
Und die zerkratze Tapete, was solls, gibt halt wieder mal ne neue!


Maddin





Signatur

dreamfaith007 ...





Status: Offline
Registriert seit: 07.01.2005
Beiträge: 230
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.02.2005 - 16:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ihr sprecht mir alle aus der Seele!!!!!!

Ich gehöhrte vorher zu den Frauen, die aus ihrem Zuhause ein Puppenstube gemacht hat.
So perfekt!!!!!

Meine Mutter und meine Schwester hatten immer schon Katzen. Nur ich nicht!!!! Oh Gott die Möbel, die Vorhänge....
Dann kam der Tag als ich ein Gespräch mit meinem Arzt hatte.Das ergebniss war, daß ich eigentlich auch eine Katze wollte. Aber mir so ein perfektes Zuhause aufgebaut hatte, daß es immer verdrengt wurde.
Aber der Wunsch war eben da!
Also habe ich mich mit meiner Familie hingesetz und meinen Wunsch geäußert. Die Kinder fanden es toll,aber mein Mann mußte überzeugt werden!
Also gesagt getan.....
Die Ex-Freundin von meiner Schwester züchtete Maine Coon Katzen. Mit ihr habe ich Verbindung aufgenommen und mich informiert.Meinen Mann habe ich gebeten mich bei dem Besuch zu begleiten. Was er auch gerne tat.
Danach war mir klar...ich möchte eine Katzt!
Das Problem war nur,mein Mann wollte keine normale Hauskatze *sorry* sondern eine Rassekatze.
Also haben wir Katzenaustellungen besucht!
Wir sind beide auf Maine Coons zurück gekommen.Um genau zu wissen ob ich wirklich bereit bin die verantwortung für eine katze zuübernehmen, haben wir uns erst einmal Bücher gkauft! Und gelesen und gelesen...
Wir hatten uns entschlossen! Jaaaaa eine Coon...
Also wieder zur Ex-freundin meiner Schwester,die ja Coons züchtete und nachgefragt.Aber es war kein Wurf geplant. Sie hat uns aber eine Adresse von einem anderem zuverlässigem Züchter gegeben.
Er hatte eine Katzendame in der 4 Woche schwanger.

Vom gedanken ich möchte oder nicht,ist fast ein Jahr vergangen!
Ich habe mich durch unsere Teppichtieger total verändert!!!!!
Kratzer-Macken-Haare- ist soooo scheiß egal!!!!!
Ja und,alles zu ersetzen!!!
Aber was ich dafür erhalte, ist nicht zubezahlen!!!!
Es sind gefühle die sich entwickeln,die man gar nicht in Worte fassen kann...aber was erzahle ich Euch!!! Grins...Ihr wißt was ich meine!!!

Ein Leben ohne unsere Kampfschmuser...nein Danke!!!!
Der blose gedanke,daß sie irgendwann gehen müssen,treiben mir die Tränen in die Augen und einen dicken Klos im Hals...weit weg damit!!!

So verändert man sich.....

Unsere Tieger dürfen fast alles.Außer auf meine Anrichte,sie ist ein Unikat mit Papiere.
Vieleicht gehen sie ganz leise und heimlich drüber..aber gaaaanz sanft! Das merke ich ja nicht,wenn ich nicht da bin!!!

Liebe Grüße an alle
Sabine





Signatur
Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.02.2005 - 18:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ist es nicht schön Sabine, wie Katzen einen verändern können und uns die Leichtigkeit des Lebens beibringen !
Deine Worte gefallen mir, man spürt, wie viele Gedanken Du Dir gemacht hast und daß Du die Verantwortung nicht auf die leichte Schulter genommen hast.

Die Fürsorge und Liebe, die wir ihnen geben, erhalten wir 1.000fach zurück.

Was kann es schöneres geben !

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Wohnungskatze oder Freigänger? Fjordi777 10 ponypower
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
leopardus (57)


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
wohnungskatze aufgeregt | maine coon eigensinnig | holztreppe verkratzt katzen | wohnungskatze neurotisch | wohnungskatze zerkratzt möbel | wohnungskatzen teppich kratzen
blank