ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

coltaine ...





Status: Offline
Registriert seit: 05.10.2005
Beiträge: 168
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.11.2006 - 10:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi!
Zur Zeit bereitet mir die Entscheidung über den Stallwechsel Stall Schwierigkeiten, deshalb wollte ich Euch mal fragen, wo eure Pferde den Winter verbringen.

Der jetzige Offenstall besteht aus einer großen Weide und einer Scheune als Unterstand. Das Gelände ist ca. 300.000m² groß und vielfältig bzgl. Bodenbeschaffenheit und Vegetation. Allerdings ist keine tägliche Kontrolle gewährleistet.

Im neuen Stall wäre es eine offene Box und angrenzendem Paddock, ca. 100 m². Das teilen sich immer 2 Pferde. Nur im Sommer haben sie Weidegang.

Mein Problem ist, dass ich den Paddock als ziemlich klein empfand.
Andererseits möchte ich auch die Verletzungsgefahr möglichst gering halten. Habe so einige Horrorstories von Knochenbrüchen etc. gehört, die auf der Weide im Winter passiert sind. Oder von einem Pferd, das nach einem Sturz nicht mehr allein hoch kam und erst am nächsten Tag gefunden und eingeschläfert werden musste.

Wär schön, wenn ihr mir sagen würdet wo eure Pferde, vor allem im Winter stehen.
Und welche Größe ein Paddock für zwei Pferde haben sollte.

Vielen Dank schon mal
Conni





Signatur
"Wo in der weiten Welt ist Adel ohne Hochmut? Wo die Freundschaft ohne Mißgunst? Wo die Schönheit ohne Eitelkeit?
Hier, wo Anmut sich paart mit der Kraft und die Stärke gebändigt wird durch Sanftmut."

kangaroo ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 11.02.2005
Beiträge: 2102
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.11.2006 - 11:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Meine Pferde stehen in der Box mit ständigem Zugang zum Paddock, der ca. 60 qm groß ist. Allerdings ist täglicher Koppelgang gewährleistet, auch im Winter. Bei total schlechtem Wetter begrenzt sich das aber auf eine Stunde pro Tag. Ganz ohne Koppel würde ich meine Pferde im Winter nicht stehen lassen wollen. Die FN Richtlinien schlagen bei der Paddockgröße ohne Koppel eine Längsform mit 20 m Länge vor, da dann schon ein paar Galoppsprünge möglich sind. Ich finde es wichtig, dass ein Pferd die Möglichkeit hat zu laufen. Außerdem ist ein Längsteiler bei einem großen Paddock nicht schlecht, da sich die Pferde dann besser zurückziehen können, wenn ein Pferd pöbelt. ICH würde an deiner Stelle einen Offenstall bevorzugen, oder mich noch nach einem anderen Stall umsehen, denn 100 qm als Dauerlösung find ich zu wenig.





Signatur

busybee ...





Status: Offline
Registriert seit: 13.07.2005
Beiträge: 867
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.11.2006 - 13:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


also ganz ehrlich, einen paddock mit 100qm für 2 pferde halte ich winter für luxuriös! du bist jetzt eben andere dimensionen gewöhnt aber ein grundstück/weide mit 300.000qm ist eher nicht die regel und du solltest dir den vergleich dazu besser nicht vor augen halten. so eine artgerechte haltung wirst du schwieriig wieder finden! und ich gehe davon aus, dass du dein pferd auch mehrmals pro woche bewegst, von daher halte ich es über den winter für ausreichend (ich vergleich emit den haltungsbedingungen meines pferdes). koppelgang wäre nat. auch im winter optimal....aber das machen die meisten SB's ja leider nicht mit!

chicara steht in einer box mit angrenzendem paddock, der ca. 25 - 30 qm hat (doppelt so groß wie ihr vorheriger! ). sie hat kontakt zur in der nachbarbox stehenden stute, die ebenfalls einen paddock hat, so können sich die 2 "besuchen" und sich beknabbern falls sie lust darauf haben. sie kommt tägl. raus, bei gutem wetter (bodenverhältnisse ok, nicht matschig) kommt sie auf die koppel, die ist ca. 1500qm groß pro pferd. im sommer sind sie ganztägig draußen, sonst mind. 3 stunden. sind boden- und witterungsverhältnisse schlecht, wird chicara auf dem reit- sandplatz "geparkt" für min. 1 stunde, eher länger, da bewegt sie sich aber da sie nix zum fressen hat! so ist sie wenigstens immer etwas draußen. ich bin so zufriedener als im vorigen stall in dem sie gar nicht rauskam wenn ich nicht jeden tag hinkam! besser könnte es nat. immer sein aber man muss eben auch kompromisse machen wenn man einsteller ist.

viel glück bei der entscheidungsfindung!





Signatur
Dass mir das Pferd das Wichtigste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Das Pferd blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

BigStep ...





Status: Offline
Registriert seit: 16.02.2005
Beiträge: 306
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.11.2006 - 08:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Worum geht es Dir denn? Reiten können und trotzdem so artgerecht wie möglich halten oder ist Dir das reiten im Winter nicht so wichtig? Wenn letzteres der Fall ist, dann würde ich Dir empfehlen im Offenstall zu bleiben und sich mit anderen Einstallern so zu organisieren, das eine tägliche Kontrolle gewährleistet ist. Wenn Du Dein Pferd einstallen möchtest um auch im winter reiten zu können, fände ich die andere Variante als Kompromiss in Ordnung. Wenn die beiden Pferde sich gut verstehen, dürfte es keine Probleme geben.

Unsere Pferde kommen bei schlechter Witterung im Herdenverband auf die Paddocks. Die sind eigentlich alle unterschiedlich groß, haben noch nicht nachgemessen. Sind aber zumindest groß genug, damit die Pferde sich auch aus dem Weg gehen können. Die "kleine" Wallach Herde hat den größten Paddock, da sind einige junge Pferde dabei und die brauchen viel Platz zum Spielen und toben, Kindergarten halt

Und wenn es irgendwie geht, kommen Sie auch im Winter auf die Wiese





Signatur
Wenn Menschen denken, das Tiere nicht fühlen können, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken können.

kangaroo ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 11.02.2005
Beiträge: 2102
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.11.2006 - 09:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wieso kann man im Winter nicht reiten, wenn das Pferd im Offenstall steht? Ist doch kein Problem, oder??
Am wichtigsten finde ich einfach, dass das Pferd mindestens mal eine Stunde am Tag die Möglichkeit hat zu galoppieren und sich auszutoben!!





Signatur

coltaine ...





Status: Offline
Registriert seit: 05.10.2005
Beiträge: 168
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.11.2006 - 11:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vielen Dank erstmal für eure Antworten!!

Würde ich Napoleon schon reiten, hätte ich ihn wohl in Stall geholt. Aber er ist ja grad mal 2 1/2 Jahre und ich mache nur Bodenarbeit und gehe viel spazieren.In der Stutenherde sind alle zwischen 2 3/4 und 4 Jahren.
Reiten als Grund entfällt daher. Heißt also Gesundheit vs. Bewegung. Außerdem wohne ich nur 5 Min. vom neuen Stall entfernt und fahre zZ ca. 30 min. zum Jetzigen.

Die Pferde kommen in dem neuen Stall gar nicht auf eine Koppel, bleiben also nur im Paddock. Für Galoppieren erschien mir,ist es zu eng. Er wäre auch der mit Abstand Jüngste dort, obwohl sein Mitbewohner verspielt sein soll.
So bliebe mir nur die Möglichkeit ihn beim Spazieren zu bewegen. Galoppieren kann ich mit ihm dann aber nicht, glaub jedenfalls, dass ich zu langsam wäre
Der Reitplatz eignet sich nur selten im Winter (zu glatt), Halle etc. gibt es nicht.

Ich hatte daher das Gefühl, dass es für Napoleon besser wäre stehenzubleiben, weil er halt noch so jung ist um rumzustehen.
Aber meine Trainerin meinte zB, dass der Winter richtig hart wird und es auf der Weide zu gefährlich wäre.
Eine andere Einstallerin sagte wiederum, dass bei dem hohen Gras keine besondere Rutschgefahr aufkäme. Und die Gefahr eher größer ist, wenn Napoleon außer seinem Paddock nur die Möglichkeit beim Rausgehen hätte, sich zu auszutoben. Dann würde er erst richtig losloegen und womöglich vor lauter Übereifer sich verletzen können.

Deshalb wollte ich von Euch gerne wissen, wie ihr das mit der Bewegung im Winter löst.
Muss mich bis Donnerstag entschieden haben.
Obwohl ich eher dazu tendiere ihn erst im Frühjahr zum Anreiten in Stall zu holen, sollte was frei sein.
Ach jeh...





Signatur
"Wo in der weiten Welt ist Adel ohne Hochmut? Wo die Freundschaft ohne Mißgunst? Wo die Schönheit ohne Eitelkeit?
Hier, wo Anmut sich paart mit der Kraft und die Stärke gebändigt wird durch Sanftmut."

BigStep ...





Status: Offline
Registriert seit: 16.02.2005
Beiträge: 306
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.11.2006 - 11:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also mit dem Hintergrund würde ich Ihn auf jeden fall noch dort lassen.

Klar kann man auch ein Offenstallpferd im Winter reiten, wenn man viel Zeit und entsprechende Bodenverhältnisse hat. Von der Beschreibung her hörte sich das aber so an, das dort weder Reitplatz noch Halle vorhanden sind. Und wenn Du auch im Winter richtig trainieren willst, wirds bei der Haltung auf jeden Fall komplizierter.





Signatur
Wenn Menschen denken, das Tiere nicht fühlen können, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken können.

busybee ...





Status: Offline
Registriert seit: 13.07.2005
Beiträge: 867
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.11.2006 - 13:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


gut, dann bin ich in deinem fall und in der jetzigen situation (alter) auch weiterhin für offenstall!!! rennen dürfen muss er schon mal!





Signatur
Dass mir das Pferd das Wichtigste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Das Pferd blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

kangaroo ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 11.02.2005
Beiträge: 2102
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.11.2006 - 14:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


definitiv!!

alles andere finde ich tierquälerei und in KEINEM fall vertretbar. ob geritten oder nicht, ein pferd das nicht laufen darf muss ja durchdrehen! und die gefahr auf den koppeln im winter ist meiner meinung nach an den seltensten tagen sehr hoch und ich wohne im tiefsten verschneiten bayern!!

nur MEINE meinung...





Signatur

coltaine ...





Status: Offline
Registriert seit: 05.10.2005
Beiträge: 168
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.11.2006 - 16:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe heute den Leuten vom neuen Stall abgesagt.
Ich danke euch für die hilfreichen Antworten, hat mir bei meinem Hin und Her total geholfen, war so unsicher!!
Heute war auch der TA da und der meinte auch ich solle ihn dort lassen.
Also vielen Dank!!
LG Conni





Signatur
"Wo in der weiten Welt ist Adel ohne Hochmut? Wo die Freundschaft ohne Mißgunst? Wo die Schönheit ohne Eitelkeit?
Hier, wo Anmut sich paart mit der Kraft und die Stärke gebändigt wird durch Sanftmut."

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
wo stehen eure Fleischis? flyhunter 5 pietschmann
Wie/wo stehen eure Käfige? Miffy 9 zwerghamster
Wie stehen eure eltern dazu? Oo TakaiTzuma 21 philipp_lahm
Wie stehen eure Eltern zu Tokio Hotel! billdubistmeinengel 0 billdubistmeinengel
hier werden ab heute Eure Anzahl an Forenbeiträge stehen. bernd 0 amigos_para_siempre
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
paddockgröße | optimale paddockgröße | paddockgr | paddock gr | paddockgröße pro pferd | paddockg | größe paddock | adel ohne hochmut
blank