Dies ist das alte Forum der

Ausbildungsgruppe für rituelle Magie und westliche Mysterien

Hier geht es zum neuen Forum und zu unserem kostenlosen einjährigen Online-Kurs in der grundlegenden Theorie und den Prinzipien der mystischen Qabbalah und der westlichen Mysterien

Hier gehts zur Qabbalah.de Website mit vielen Infos rund um Magie und Qabbalah

Bitte zuerst die REGELN und INFOS lesen !!!


Übersicht Suche registrieren Login Neues Forum Häufige Fragen Newsletter Onlinekurs (gratis) Ausbildung Fernkurs Gruppen (Übersichtskarte) Veranstaltungen Sitemap (Qabbalah.de)




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Nachtrabe 
Neuling


...

Status: Offline
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 3
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.06.2007 - 13:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Bisher ging ich davon aus, dass sie lange aus vorchristlicher Zeit stammt. Jetzt hörte ich aber, dass spanisch-jüdische Mystiker sie im Mittelalter sozusagen emporgehoben haben.
Weiss jemand da genaueres?




oliver ...
Ritualmagie Neophyt
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.10.2005
Beiträge: 676
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.06.2007 - 00:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


hallo nachtrabe,

das wort qabbalah heißt in etwa
"überlieferung" und die jungs
aus dem mittelalter haben es wohl das
erste mal schriftlich festgehalten.
mündlich soll die qabbalah schon seit
ca. 2000 Jahren - wenn nicht
länger - von rabbis überliefert
worden sein. die namen der ersten
bekannten (es war glaub ich in judäa)
hab ich jetzt aber nicht parat.

lg - oliver




Tesa ...
Erfahrener Forumsteilnehmer
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 06.10.2006
Beiträge: 282
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.06.2007 - 06:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Nachtrabe, hallo Olli!

@Nachtrabe....

erkundige Dich mal über Maimonides, das ist der Name des maurischen Juden, der in Spanien lebte und dem dort auch irgendwo ein Denkmal gesetzt ist.

Ich denke persönlich, dass die Ka-Ba-Lah ursprünglich noch älter ist als die Sphinx, die laut neusten Messungen nicht nur jahrtausendelang im Sand, sondern davor jahrtausendelang im Wasser ( vor-sintflutlich!!! )gestanden haben soll. Für mich ist das Ur-wissen im wahrsten Sinne des Wortes.

Liebe Grüße,

Tesa




Penta ...
Junger Forumsteilnehmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.11.2008
Beiträge: 24
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2008 - 21:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Nachtrabe schrieb

    Bisher ging ich davon aus, dass sie lange aus vorchristlicher Zeit stammt. Jetzt hörte ich aber, dass spanisch-jüdische Mystiker sie im Mittelalter sozusagen emporgehoben haben.
    Weiss jemand da genaueres?


Die ältesten Teile des Sefer ha Bahir sollen bis auf das 3. Jh. n. Chr. zurückreichen (Gerschom Scholems Ausgabe hilft hier weiter). Der größte Teil der jüdischen Mystik entstand im Spanien des 12. Jh..





Signatur
ars perficit

RafaelChironis ...
Ritualmagie Mitglied
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 58
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.01.2010 - 16:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Nachtrabe schrieb
    Bisher ging ich davon aus, dass sie lange aus vorchristlicher Zeit stammt. Jetzt hörte ich aber, dass spanisch-jüdische Mystiker sie im Mittelalter sozusagen emporgehoben haben.
    Weiss jemand da genaueres?


Es scheint mir eine der "esoterischen Untugenden" zu sein ihre Lehren immer bis "Adam und Eva" zurückzudatieren.

Penta schrieb
    Die ältesten Teile des Sefer ha Bahir sollen bis auf das 3. Jh. n. Chr. zurückreichen (Gerschom Scholems Ausgabe hilft hier weiter). Der größte Teil der jüdischen Mystik entstand im Spanien des 12. Jh..


Stimme mit grundsätzlich mit Penta überein. Obwohl die Kabbalah viele magische und mystische Elemente enthält, die bis in die Antike zurückreichen, so hat sie sich in ihrer heutigen Gestalt, - insbesondere als Baum des Lebens -, erst im ausgehenden 12. Jahrhundert manifestiert. Die Kabbala in engeren Sinne entstand in Südfrankreich und verbreitete kurz darauf nach Oberitalien und Spanien. Aus dieser Zeit stammt auch die letzte Redaktion des "Sepher ha Bahir"(=Buch des hellen Lichts). Sowohl der "Bahir" als auch das bekanntere "Sepher Yetsirah"(=Buch der Formung) sind jedoch um einiges älter. Ihre Inhalte wurden jedoch von den späteren Kabbalisten in ihrem Sinne umgedeutet. So werden z.B. im "Sepher Yetsirah" zum ersten Mal breits die "zehn Sephiroth" erwähnt, aber eben noch in einem ganz anderen Zusammenhang beschrieben.

Man könnte sagen, es war ein besonderer Kniff der damaligen Rabbiner, neue Elemente (u.a. den Neoplatonismus) in die jüdische Religion einzuführen, ohne in einen Widerspruch zum orthodoxen Judentum zu geraten; was natürlich trotzdem passierte. Dass sie ihre neue Lehre dann auch noch als Kabbala (= Tradition) bezeichneten, zeigt wie sehr sie davon überzeugt waren, mit ihren Erkenntnissen der jüdischen Orthodoxie zu entsprechen. Aber allein die Vorstellung eines weiblichen Aspekts Gottes, der sich als „Schechina“ (= Einwohnung Gottes) in der Welt manifestiert (= Malchuth), war für die damalige jüdische Orthodoxie absolut undenkbar; ist jedoch mittlerweile ein selbstverständlicher Teil der jüdische Liturgie.

In diesem Sinne war und ist Kabbala (=Tradition) ständiger Veränderung und Wandlung unterworfen. Dazu kommt, dass sich die Kabbala mittlerweile, nicht zuletzt durch die Adaption von christlichen Kabbalisten, aus dem rein jüdisch geprägten Kontext herausgelöst hat. Bei den heute sehr gängigen Zuordnungen zu den Sephiroth, wie astrologische Entsprechungen, Tarotkarten, griechische oder römische Gottheiten, Edelsteine etc. würde sich ein orthodoxer Rabbiner im Grab umdrehen, da dies nach seinem Verständnis überhaupt nichts mehr mit Kabbala zu tun hat...

LG RafaelChironis




Andrea ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2007
Beiträge: 2916
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.01.2010 - 16:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo RafaelChironis,

schön zu sehen, dass Du Dich auch für die Qabbalah interessierst!

RafaelChironis schrieb
    Bei den heute sehr gängigen Zuordnungen zu den Sephiroth, wie astrologische Entsprechungen, Tarotkarten, griechische oder römische Gottheiten, Edelsteine etc. würde sich ein orthodoxer Rabbiner im Grab umdrehen,


das ist nicht weiter verwunderlich - orthodoxe Rabbiner lehnen die jüdische Mystik (= Qabbalah) häufig von Grund auf und sehr vehement ab, unabhängig von ihrer Darstellungsform und irgendwelchen Zuordnungen.

Da die Sefirot makro- und mikrokosmisch für Schöpfungsprinzipien und Grundkräfte stehen, macht es schon Sinn, bestimmten Sefirot z.B. Götter zuzuordnen - so wie der Erzengel Raphael als "Heiler Gottes" der Sefirah Tiferet zugeordnet wird, macht dies sicherlich für den griech. Gott des Lichts und der Heilkunst, Apollon, ebenfalls Sinn.
Allerdings kann man es mit den Zuordnungen auch übertreiben - bei manchen Dingen ist es schon die Frage, ob das wirklich Sinn macht

RafaelChironis schrieb
    In diesem Sinne war und ist Kabbala (=Tradition) ständiger Veränderung und Wandlung unterworfen.


Ja! Über das "wahre Alter" der Qabbalah wird in der Tat viel spekuliert und debattiert. Aber natürlich verändert sie sich - sie ist eine lebendige Tradition! Wo die Veränderung sachlich richtig ist und zu mehr Einsicht, Wissen und Verständnis führt, ist sie absolut in Ordnung und wünschenswert - allerdings sollte man das erstmal genau prüfen - und insofern stellt sich die Frage, was mit dem "wahren Alter" hier überhaupt gemeint sein kann.

LG
Andrea




runael ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 746
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.01.2010 - 18:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hi zusammen!

Auf alle Fälle wird sie beständig älter...

Gruß
Runael





Signatur
Jehi Or

Andrea ...
Ritualmagie 2.Stufe
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2007
Beiträge: 2916
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.01.2010 - 18:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 






Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Qabbalah 0 qabbalah
Monotheistische Qabbalah? Chris 13 qabbalah
Qabbalah wie geh ichs an? Chris 5 qabbalah
Ableitung von Qabbalah Tazem 21 qabbalah
Ursprung der Qabbalah Tesa 4 qabbalah



Hier gehts zur Ausbildungsgruppe für rituelle Magie und westliche Mysterien


Klicke hier für Infos über  Astrologie  Qabbalah  Magie  Rituale  Meditation  Forum  Veranstaltungen  Ritualgruppen (Logen und Coven)  Hexenkunst / Naturmagie (und Wicca)  Sitemap (Themenübersicht)  Englische Seite (English Page)  Englisches Forum  Magieausbildung (Alternativ-Link)  und vieles mehr...

Home (Startseite)




Unser offizielles Forum über Magie, Magieausbildung, Qabbalah (auch geschrieben als: Qabalah, Qabbala, Qabala, Kabbalah, Kabalah, Kabbala, Kabala, Cabbalah, Cabalah, Cabbala, Cabala, usw...), Tarot, Astrologie, Meditation, Rituale, Ritualmagie, Hexenkult bzw. Erdmagie oder Naturmagie (das ist nicht automatisch indentisch mit Wicca), Kräuterkunde, Kräutermagie, Schamanismus, Mystik, Hermetik, Alchemie, Rosenkreuzer und Rosenkreuzertum, Okkultismus, Numerologie, Naturreligion, Heidentum, Ägypten, Griechen, Kelten, Gral, Artus, Runen, Edelsteine, Engel, Feen, Weisheit, Spiritualität, Heilung, magische Ausbildung, und alle Bereiche der westlichen Mysterien.

Hier ist jeder will kommen der uns kennenlernen und über Magie, Qabbalah und die westlichen Mysterien mit uns diskutieren will. Hier findet man den Rat und Anleitung von erfahrenen Mitgliedern der Ausbildungsgruppe und Experten auf vielen Bereichen des Okkulten, sowie die Möglichkeit für Neulinge ihre Erfahrungen miteinander zu besprechen und Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Auch wer Kontakt zu einer praktischen arbeitenden Gruppe, Loge oder zu einem Coven sucht ist hier richtig.

Wir haben Mitglieder aus vielen Gegenden in Deutschland: Baden-Württemberg (Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Reutlingen, Stuttgart, Ulm), Berlin, Brandenburg (Potsdam), Bremen, Bayern (Augsburg, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg), Hamburg, Hessen (Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau, Kassel, Marburg, Offenbach, Wiesbaden), Mecklenburg-Vorpommern (Rostock, Schwerin), Niedersachsen (Braunschweig, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück, Salzgitter, Wolfsburg) Nordrhein-Westfalen (Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Mönchengladbach, Münster, Wuppertal), Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz), Saarland (Saarbrücken), Sachsen (Dresden, Leipzig), Sachsen-Anhalt(Halle, Magdeburg), Schleswig-Holstein, (Kiel, Lübeck), Thüringen (Erfurt), in Österreich: (Wien, Salzburg, Tirol, Kärnten) und in der Schweiz: (Basel, Zürich)























Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
nachtrabe | wie alt ist die kabbala | nachtrabe liebe | sphinx kabbala | wie alt ist magie | kabbala magie
blank