Übersicht News registrieren Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

CSc ...

...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 1449
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.09.2016 - 11:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Der stigmatisierten Mystikerin Marie-Julie Jahenny wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts vom Himmel eine widerwärtige neue Messe angekündigt, die den Glauben der Priester prüfen wird.

Hier findet sich ein Teil der Prophezeiung auf Deutsch: https://gloria.tv/text/7FPq1vBftPm4U4nHSyzipZKxP Der Artikel stammt aus einer älteren Ausgabe der Zeitung Mystik und stützt sich auf ein Buch des ehrenwerten Marquis de la Franquerie.

Der Marquis wurde von Papst Pius XII. zum päpstlichen Geheimkämmerer ernannt, von Kardinal Alfredo Ottaviani für seinen unermüdlichen Eifer bei der Verbreitung und Verteidigung der Wahrheit gelobt und war Mitglied mehrerer päpstlicher Akademien. Er kannte Marie-Julie Jahenny persönlich und verfasste ein Buch über sie, welches im Original auf Französisch erschienen ist. Mittlerweile ist es in englischer Übersetzung auch im Internet verfügbar. Auf S. 36-40 findet sich die Prophezeiung des NOMs: http://www.todayscatholicworld.com/mari … ophecy.pdf

Hier die Studie der Kardinäle Alfredo Ottaviani und Antonio Bacci über den NOM Pauls VI.: https://gloria.tv/text/wPnDavkZ9EcYKyRQSUFKo6vfS




CSc ...

...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 1449
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.09.2018 - 10:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Dr. Imbert-Gourbeyre, Professor an der Medizinischen Fakultät in Clermont-Ferrand, untersuchte die Stigmata im Auftrag des zuständigen Bischofs von Nantes und kam zu dem Ergebnis, dass sie natürlicherweise nicht erklärbar seien.

Mgr. Fournier, Bischof von Nantes, schrieb am 6. Juni 1875: „Die Berichte, die ich jede Woche über Marie-Julie erhalte, beweisen mir mehr und mehr die Einwirkung Gottes auf ihre Seele, sie gewährt ihr Gnaden einer augenscheinlich übernatürlichen Ordnung. Zu gleicher Zeit wächst sie in den Tugenden und in erhabenen Erleuchtungen. Das Natürliche und Menschliche verschwinden bei ihr, und oft hat sie für Personen, die sie sieht oder von denen sie spricht, Mitteilungen, die aus ihrem natürlichen Zustande nicht hervorgehen können. [...] Sie ist aufrichtig, und was sie nach außen zeigt, ist übernatürlich. Ich sehe nur Gutes und Erbauliches bei ihr, das mit den Prinzipien der höheren Geisteslehre übereinstimmt."

Pater Semenenko, einer der Gründer der Resurrektionisten, besuchte Marie-Julie in seiner Funktion als Konsultor des Heiligen Offiziums im Jahr 1886 und hielt fest, dass er keinen ähnlichen Fall von Bedrängnis und Verfolgung kennenlernte wie den von Marie-Julie. Er habe schon sieben Stigmatisierte besucht, doch dieser Fall sei der erstaunlichste: „In Marie-Julie besteht ein Zusammenspiel von Bescheidenheit, Demut, Einfachheit, Zartfühligkeit, Takt und eines Maßes in allem, das die Gegenwart Gottes bezeugt. Gott hat alles mit Zahl, Gewicht und Maß geordnet. Dieses Gleichgewicht und die Hierarchie der Werte fallen dem Beobachter unverzüglich auf und erzeugen das Bewusstsein der Gegenwart Gottes."





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Prof. Georg May, Neue Messe kommt den Menschen entgegen, aber.... Hemma 2 forumtradi
Messe für Freimaurer Kristina 0 forumtradi
Größe der Messe CSc 3 forumtradi
Die Wirkung der Hl. Messe Kristina 0 forumtradi
Tridentinische Messe CSc 8 forumtradi
Neuer Thread ...



Die letzten 50 Beiträge:

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank