VIAVERITAS
KATHOLISCHES FORUM
Papsttreu + Marianisch + Dogmentreu

Katholisches Forum VIAVERITAS
Ab 01.01.2012 stellen wir den Schreibzugriff ein

Links zum kath. Forum: www.viaveritas.eu 
www.razyboard.com/system/user_viaveritas.html 
e-Mail: viaveritas@unitybox.de



Bitte vor jedem Neueintrag erst die Suche verwenden!

Kurzanleitung und Vorteile einer Anmeldung
Sinn und Zweck des Forums & Kontakt
 und unser Flyer


 Die aktuellsten Beiträge im Forum 

Übersicht der interessantesten Themen


Pax domini sit semper vobiscum!
Heute ist



 

 

 

Viaveritas ist in Kooperation folgender katholischer Webseiten:

Fatima Apostolat Schweiz
Myriam van Nazareth
Rosenkranzgebete
Erscheinungen der Jungfrau Maria
Gott und die Gottesmutter
Kathbuch - kath. Buchhandlung
Solidarität mit Papst Benedikt XVI.
Katholische Gebete
Theologie & Physik
Katholisch leben
Gloria TV
Kathnews
Hoffmann's Blog
Pope2You

 

 

 

 


Das Forum VIAVERITAS stellt ab dem 01.01.2012 seinen Schreibzugriff ein!
Mehr dazu erfahren Sie hier


Gebetszeiten:
Bittet für uns
+ hl. Gottesmutter Maria + Bitte für uns + hl. Erzengel Gabriel + Bitte für uns + hll. Schutzengel + Bittet für uns + hl. Apostel Johannes + Bitte für uns + hl. Benedikt von Nursia + Bitte für uns + hl. Katharina von Siena + Bitte für uns + hl. Franz von Sales + Bitte für uns + hl. Thérèse von Lisieux + Bitte für uns +




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

AnnaElisa ...
Moderatorin
........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 06.06.2009
Beiträge: 963
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.07.2009 - 16:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


In der Krise gehen Banker auf die Knie

Mit Gebet und Lobpreis gegen die Finanzkrise: In den letzten Jahren ist ein Netz von Banken-Gebetsgruppen entstanden. Ihre Vision: Die Bankenwelt soll Teil des Reich Gottes werden.

Christian Rüegger, Bibelgruppe UBS, und Bundeshausbeter Beat Christen.
Bild: Sabina Bobst

Links
www.bankenbibelgruppen.ch
Christliche Mitarbeiter der SIX Swiss Exchange treffen sich jeden Donnerstag in der neuen Börse Selnau zum Gebet für Kollegen und Vorgesetzte. Zu Lobpreis und Bibelbetrachtung kommt jeweils freitags die Basler Bankenbibelgruppe in der Offenen Kirche Elisabethen zusammen. In etwas gehobenerem Ambiente, nämlich im Zürcher Hotel Baur au Lac, tauscht sich die Gesprächs- und Gebetsgruppe der Young Business People einmal monatlich aus. Beter aus verschiedenen Banken brüten wöchentlich im Zürcher Lavaterhaus über einem Bibeltext. Die Christen der Credit Suisse versammeln sich im Mehrzweckraum des Altersheims Laubegg zu Gebet und Inputs, jene der Bank Vontobel in einem Sitzungszimmer und jene der UBS Opfikon im All Faith Room der Filiale.

Freikirchler dominieren

In Schweizer Banken wird zunehmend gebetet. Immer mehr Männer in Nadelstreifen setzen auf geistliches Networking, zumal in der Krise. Treibende Kraft ist Christian Rüegger, Credit Officer und Executive Director bei der UBS in Zürich. Der Vater von fünf Kindern hatte 2003 den Verein der UBS-Christen mitbegründet. «Wir wollten nie eine eigene Kirche sein», sagt der Täufer, «sondern die bankeninternen Gebets- und Bibelgruppen vernetzen.» Bei Anlässen schreibt er innerhalb der Bank hundert Interessierte auf dem Platz Zürich an.

Rüegger leitet auch die Banken-Bibelgruppen, einen losen Zusammenschluss von Bibel- und Gebetsgruppen verschiedener Finanzdienstleister. All diese Gruppen sind offiziell überkonfessionell. Wobei die Freikirchlicher und Evangelikalen mit ihrem engagiert-missionarischen Christsein klar dominieren.

«Das Gebet durchdringt mein ganzes Leben»

«Das Gebet durchdringt mein ganzes Leben, also auch den Beruf», bekennt Rüegger. Dabei sei die Fürbitte nur ein Teil des Gebets. «Gebet ist vor allem Dank und Lobpreis an Jesus Christus, weil ich ein Kind Gottes sein darf und in seiner Gunst stehe.» Der 59-Jährige erzählt, wie er am eigenen Leib eine Gebetserhörung erfuhr: Nach einem Zusammenbruch aus beruflichen Gründen habe sich die Situation ganz unerwartet geklärt.

Nicht nur in der persönlichen Krise, vor allem auch angesichts der globalen Finanzkrise zählt für den Banker das Aufgehobensein in Gott und das Vertrauen, «dass es schon gut rauskommt». In der UBS-Gebetsgruppe bete man aber nicht etwa dafür, «dass die Krise vorbeigeht, sondern dass die Bank in der Krise gut geführt wird». Und dafür, dass Gott den Mitarbeitern beisteht und Zuversicht gibt.

Beten für die weise Führung des Arbeitgebers

Im letzten Herbst, just auf dem Höhepunkt der Krise, teilte der Verein der UBS-Christen der damaligen Geschäftsleitung, CEO Marcel Rohner und Verwaltungspräsident Peter Kurer, mit, dass man für die Bank bete. Kurer bedankte sich umgehend. Die neue Führungscrew Oswald Grübel und Kaspar Villiger hat Rüegger nicht eigens über die Gebetsinitiative informiert. «In der Gebetsgruppe selber beten wir nicht so personenbezogen, sondern allgemein um die weise Führung des Unternehmens durch den Arbeitgeber.» Not lehrt beten.

Davon ist auch Beat Christen, der Initiant der schweizweiten Firmengebete, überzeugt. «Zurzeit wird wieder mehr gebetet», sagt er. In der Krise seien die Menschen dankbar für Gebete. Schliesslich wirkten sich diese positiv auf das Betriebsklima aus. Beat Christen hatte speziell auch «für Herrn Ospel gebetet, als er die Firma meines Vaters nicht so gut führte». Seines Vaters? «Ja, die UBS gehört Gottvater.» Die Bankenkader seien sich viel zu wenig bewusst, dass Gott alles gehöre, wenn er doch der Schöpfer sei. «Wir Menschen haben nur treuhänderische Funktion.» So versucht Christen das Credo christlicher Geschäftsführung als Gegenprogramm zur neoliberalen Gewinnmaximierung auf den Punkt zu bringen: «Christlichen Bankern geht es um gutes Verwalten und nicht ums Verdienen oder Machen von Geld.»

Bankenwelt als Teil von Gottes Reich

Beat Christen, bekannt als akkreditierter Beter und Lobbyist des lieben Gottes im Bundeshaus, beteuert, im Gebet sei er «24 Stunden online mit dem Zentralserver des Universums» verbunden. Vor 17 Jahren hatte er die Vision, dass Christen in den öffentlichen Sektoren wie Medien, Schulen oder Forschung wieder eine führende Rolle übernehmen müssten. «Auch die Wirtschaft und die Bankenwelt sollen Teil von Gottes Reich werden.» Heute koordiniert der 63-Jährige ein Netzwerk von weit über 200 Firmengebetsgruppen in der ganzen Schweiz. Als Mitarbeiter der Vereinigten Bibelgruppen (VBG) hatte er angefangen, vor allem die akademischen Berufsstände der Ärzte, Anwälte oder des Hochschulpersonals betend zu durchdringen. Die Bankengebetsgruppen sind die jüngste Frucht seiner Tätigkeit.

Auf der zurzeit wegen eines Virus vom Netz genommenen Homepage der UBS-Christen konnte man auch von grösseren Anlässen der Bankenbibelgruppen lesen. Letztes Jahr referierten dort Nationalrat Ueli Giezendanner und Gastro-Unternehmer Rolf Hiltl. Einmal trat auch Marten Hoekstra, interimistischer Leiter des Global Wealth Management der UBS, als Referent auf. Er machte die betenden Banker mit den «Führungsprinzipien aus der Bibel» vertraut.

(Tages-Anzeiger Zürich 01.06.09)





Signatur
» Opfert euch auf für die Sünder und sagt oft, besonders wenn ihr ein Opfer bringt: O Jesus, aus Liebe zu Dir, für die Bekehrung der Sünder und zur Sühne für die Sünden gegen das Unbefleckte Herz Mariens!«

AnnaElisa ...
Moderatorin
........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 06.06.2009
Beiträge: 963
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.02.2010 - 17:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Die Weihnachtszeit ist zwar vorbei, aber ich finde diesen Bericht doch interessant:

Stimmt es, dass der Christstollen nur dank eines päpstlichen Butterbriefs mit Butter zubereitet werden durfte?

Das stimmt. Als Weihnachtsgebäck wurde der Stollen erstmals 1427 am sächsischen Hof gegessen. Damals war er eine sehr magere Backware für das christliche Adventsfasten. Der Teig bestand nur aus Wasser, Hafer und Rüböl. Weder Butter noch Milch durften verwendet werden. Der tranige Geschmack veranlasste Kurfürst Ernst von Sachsen, den Papst darum zu bitten, das Butterverbot für den Stollen aufzuheben. Erst 40 trockene Jahre später liess sich Papst Innozenz VII. dazu bewegen, das Verbot aufzuheben und einen sogenannten „Butterbrief“ zu verfassen, der Butter statt Öl erlaubte. Allerdings musste der Kurfürst dem Papst einen rechten Batzen dafür bezahlen. Was er auch tat. Ein Beweis mehr, dass es mit Butter einfach besser schmeckt.





Signatur
» Opfert euch auf für die Sünder und sagt oft, besonders wenn ihr ein Opfer bringt: O Jesus, aus Liebe zu Dir, für die Bekehrung der Sünder und zur Sühne für die Sünden gegen das Unbefleckte Herz Mariens!«


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Ich hätte gerne ein Wunder Calgary73 4 viaveritas
Hätte Bücher anzubieten ChrS 0 viaveritas
Wenn ich eine hätte ... Tobias 0 viaveritas

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Bin ich katholisch?

Eingeloggte Viaverits

Keine neuen Beiträge              Neue Beiträge 

Sichtbar nur für registrierte und eingeloggte Mitglieder!

     Die aktuellsten Beiträge 

Spende an VIAVERITAS









Der Heilige StuhlPapst Benedikt XVI.
Liveübertragungen auf VIAVERITAS:

Fatima Kapelle live (Marienwallfahrtsort in Portugal)

Tridentinische Messe der Petrusbruderschaft täglich live

Gottesdienste aus der Katholischen Münsterkirche Bistum Essen jeden Sonntag

Shepherds of Christ Ministries

K-TV - Katholische Kirche und Kultur

CTV - Sender des Vatikans

RADIOSENDER live rund um die Uhr:

Radio Horeb, Radio Maria, Radio Maria Südtirol, Radio Gloria, Radio Vatikan, Gregorianische Choräle u.v.m.

Wichtiger Hinweis zu den Live Übertragungen








top

Kurzanleitung                                                                       

Nur registrierte Mitglieder können Themen und Beiträge schreiben. Ausgenommen sonntags. Dann können auch unregistrierte Gäste schreiben!Unsere Webseiten sind für folgende Internet-Browser optimiert: Safari, Opera und Google Chrome. Im Internet Explorer wird die Toolbar nicht angezeigt. Im Mozilla Firefox (ab Version 6.0) können erhebliche Ladestörungen und Ausfälle auftreten. Es empfiehlt sich auf einen der anderen Browser umzusteigen.

Klicken Sie bitte hier, oben rechts im Forum auf "Registrierung" oder oben auf den blauen Button, um sich bei uns neu anzumelden.

Wenn Sie sich neu anmelden:

  • Achten Sie bitte darauf, dass alle Pflichtfelder ausgefüllt sind. Zu erkennen sind diese an dem * Symbol. Unsachgemäße Neuanmeldungen werden nicht freigeschaltet!
  • Nach der Registrierung / Neuanmeldung wird Ihnen ihr Passwort per e-Mail zugesandt! (Neuanmeldungen mit ungültiger e-Mail Adresse und von sog. Trashmail Adressen, Einwegmail-Konten, werden nicht freigeschaltet!) Bitte haben Sie auch etwas Geduld. Die Freischaltung kann eine Weile in Anspruch nehmen.
  • Nach Erhalt ihrer e-Mail können Sie oben rechts über "Login" mit ihrem Mitgliedsnamen und Passwort eintreten.
  • Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter "Profil" ändern oder weitere hinzufügen. Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch). Unter Avatar können Sie ggf. ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Mitgliedsnamen erscheint.

Vorteile einer Registrierung / Neuanmeldung

  • Sie können täglich Beiträge schreiben, nachträglich verändern oder löschen. 
  • Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.  Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder zu löschen. Ein komplettes Thema kann nicht gelöscht werden, sobald sich darin Beiträge anderer Mitglieder befinden!
  • Löschen von Themen (=ganzen Threads) können nur die Administratoren.
  • Die Registrierung ist kostenlos
  • Anzeige neuer Beiträge mittels roter Kreuze
  • Sie können private Mitteilungen (=PM) mit anderen Mitgliedern austauschen und so neue Kontakte knüpfen
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
  • Wir verschicken keinen Spam! Auf Wunsch können Sie unseren quartalsmäßigen Newsletter abonnieren, der durch interessante Artikel rund um die katholische Religion und Theologie, exklusiv für Abonennten (natürlich kostenlos), ansprechende Themen behandelt, oder auch über aktuelle Termine sowie Neuigkeiten rund ums Forum informiert.
  • Ihre E-Mail-Adresse wird anderen Mitgliedern nicht angezeigt
  • Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift, Telefonnummer oder Passwort
  • Eine zusätzliche Beschreibung der Anmeldung erhalten Sie durch nachfolgenden Link. Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten haben, können Sie uns auch gerne die nötigen Angaben per e-Mail zukommen lassen. Wir übernehmen das dann für Sie.
  • Link
Petrus, der Fels

Sinn und Zweck unseres Forums

Das kath. Forum VIAVERITAS behandelt Fragen und Antworten über die Katholische Kirche, den Glauben und der Theologie. Jeder der Hilfe benötigt oder Fragen hat, kann sich in diesem Forum einbringen. Hier haben die Besucher unserer katholischen Webseite die Möglichkeit mit anderen gläubigen und frommen Katholiken über den katholischen Glauben zu diskutieren, für die der katholische Glaube nicht bloß Hobby, sondern Lebenseinstellung ist. Darüber hinaus bieten wir ein umfangreiches Repertoire an informativen und lehrreichen Grundsatztexten katholischer Theologie.

Papsttreu - Marianisch - Dogmentreu; so lautet unser Slogan und so sind wir: Romtreu katholisch und christlich gemeinsam als virtuelle Gemeinde (katholische Community) den Weg gehen mit Jesus Christus und als seine Zeugen der Wahrheit selbige verkünden - EGO SUM VIA VERITAS VITA (Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben)!

Unser christlich kath. Forum ist ein bewusst wertkonservatives römisch-katholisches Forum. Konservativ, aber nicht rückständig. Traditionell, jedoch nicht fundamentalistisch. Also ein Glaubensforum katholischer Tradition, Überlieferung und Bibeltreue. Wir thematisieren nicht bloß einfach Katholische Kirche, Gott, Jesus Christus, Maria die Muttergottes oder ähnliche Themen wie andere Foren, sondern leben dies auch in vollem Umfang in bewusst traditioneller katholischer Art nahe unserer Wurzeln unseres katholischen Glaubens und Religion. Dafür stehen die Betreiber und alle Mitglieder ein: Die Befolgung der Gebote der Bibel, katholischer Sitten und Gebräuche, der katholischen Sakramente wie beispielsweise aktiver Teilnahme an katholischen Gottesdiensten, der katholischen heiligen Messe oder der Beichte, über den heiligen Bund der Ehe von der Taufe bis zur letzten Ölung. Dogma ist Glaubenswahrheit. Somit sind die Dogmen für jeden Katholiken streng glaubensverbindlich. Für uns gilt auch das Verständnis, Bewusstheit und der Glaube an die Wahrheit der Existenz von Sünde, Himmel, Fegefeuer und Hölle, Engel, Dämonen und Satan, des Teufels, sowie das Leben der Heiligen zu unserem Vorbild, welches wir erstreben. Auch der Papst, katholische Priester und andere Geistliche sind in derartiger Vorbildfunktion. Getreu in der Nachfolge der Apostel führen wir unser katholisches Apostolat in Liebe und Wahrheit, bekennen unseren katholischen Glauben und offerieren vornehmlich dieses Forum Katholiken oder solchen, die es noch werden wollen: Treff für Katholiken - Das ist die katholische Community VIAVERITAS!

Sitemap der interessantesten Themen unseres Forums

Wir bitten außerdem alle Besucher um ein Ave Maria für unser Forum und unseren Heiligen Vater Papst Benedikt XVI.





Oder schreiben Sie uns an unter:    viaveritas@unitybox.de  


Laudetur Jesus Christus


Ave Maria

Heilige Gottesmutter, bitte für uns!


Gewichtige Themen in unserem katholischen Forum:

Übersicht unserer Grundsatztexte Übersicht unserer Gebetstexte Das Glaubensbekenntnis Die Seele Dogma und Dogmatik Jesus Christus Der Glauben Katholisch werden Die Katholiken Römisch-katholische Theologie Katholische Kirche - Einzig wahre Kirche - Einzig wahre Religion - Das Wesen des Katholizismus Das Papsttum. Petrus, der Fels - 1. Papst Was ist ein Konzil? Apostelkonzil bis II. Vatikanisches Konzil Die Bibel Die kirchliche Interpretation der Bibel Mundkommunion Tridentinische (alte) Messe Geschichte und Ablauf der Heiligen Messe SUMMORUM PONTIFICUM Die Tugenden Hauptsünden (Todsünden) und lässliche Sünden 10 Gebote Gottes Der Ablass Die Welt der Engel Gott Der Himmel Das Fegefeuer Vorhölle - Limbus Betet für die Armen Seelen Luzifer, der Teufel Die Hölle Der Tod Tod Jesu ist die Auferstehung Jesu Christi Leid, warum lässt Gott das zu? Der Heilige Geist Dreifaltigkeit Die Gaben des Heiligen Geistes Gottes Gnaden Die Nächstenliebe Der Wert der Familie Heilige Maria Privatoffenbarungen Gisela Maria Botschaften Seid nicht Zeugen der Lüge Wahrheit Liebe und Wahrheit im AT und NT (Exkurs: Fundamentalismus) Unterscheidung der Geister Modernismus Endzeit und Vollendung - Jesus kommt (bald) wieder Quotes of the Saints

Distanzierungsklausel: Die Betreiber dieses Forums erklären ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Inhalte der Forumsmitglieder und Links, und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Urheberrechte: Der Betreiber des Forums VIAVERITAS kontrolliert nicht den Austausch von Inhalten innerhalb der Rubriken und übernimmt keine Haftung für die bereitgestellten Inhalte und Informationen.

» VIAVERITAS seit 05.06.2009 «

Das romtreue katholische Forum VIAVERITAS

Katholische Theologie, Religion, Kirche und Diskussion

+ ICH GLAUBE +

top





Life-is-More Christian Toplist Listinus Toplisten JCSM's Top 1000 Christian Sites - Free Traffic Sharing Service! Top Christian Websites ** Christliche Surftipps **
Forenuser - Die Foren Findmaschine Kingdom Seek Glaubensfeuer


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
oswald grübel
blank