ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

cma ...
Bleistiftanspitzer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.05.2009
Beiträge: 29
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.05.2009 - 15:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich lese gerade "Biss zum Ende der Nacht". Eine Freundin meiner großen Schwester hat es ihr geliehen und da les ich es auch gleich. Eigentlich hatte ich erstmal ein paar andere Bücher lesen wollen, aber die les ich dann danach ^^
Ich denke mal Inhaltsangabe ist hier blöd, weil es anderen was verraten könnte ^^°





Signatur

bevly ...
Schriftgelehrter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.12.2006
Beiträge: 1235
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.05.2009 - 16:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hm, eine Inhaltsangabe ist auch nicht notwendig, weil das Buch wohl fast jeder hier in der einen oder anderen Variante kennt. (;

Ich lese aktuell (was sich leider etwas hinzieht) Die Simpsons und die Philosophie - große Philosophen dem gemeinen Volk nähergebracht. Wirklich gut meiner Meinung nach, weil Aristoteles, Nietzsche und Co. leider furchtbar langweilig zu schreiben pflegten. Dieses Buch jedoch verpackt alle ihre Theorien höchst interessant - und das auch noch anhand meiner liebsten Fernsehfamilie, den Simpson. (:

Wenn ich damit fertig bin, liegen auf meinem Nachttisch noch Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone von Mark Haddon und Chuzpe von Lily Brett (außerdem ist mein Bücherschrank noch ziemlich voll mit Ungelesenem). Jaja, mal sehen ...

[Dieser Beitrag wurde am 20.07.2010 - 14:02 von bevly aktualisiert]





Signatur
Absolutely definitely.

bevly ...
Schriftgelehrter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.12.2006
Beiträge: 1235
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.08.2010 - 18:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Zuletzt gelesen:

1) Wladimir Kaminer: Russendisko

Wer einzig Romane liest, dem liegt es vielleicht nicht so, denn Russendisko ist eine Sammlung von thematisch zusammenpassenden Erzählungen über die Sowjetunion, die Emigration nach Deutschland, die Verrückheiten aller Nationen, denen man so in Berlin begegnet und natürlich die Russen hier. Alles sehr vergnüglich und kurzweilig.
Zum Anfüttern:

Olga ging [in Sachalin] zu Schule. In der achten Klasse bekam sie, als diejenige mit den besten Noten, eine Belohnung. Sie wurde zu einer Besichtigung auf die kleine Insel Iturup geflogen. Kurz nach ihrer Ankunft fand dort der berühmte Ausbruch des Vulkans Iturup statt, an dem sie aktiv teilnahm. Das hieß, mit den dort lebenden Fischern zusammen um die Insel herumlaufen und schreien.

Zusätzlich gibt es auch eine CD mit allen Hits aus den "echten" Russendisko-Veranstaltungen in Berlin. Die Musik ist klasse, sehr viel Ska und Jazz und Punk und Rock'n'Roll - halt so Kram, den man jetzt nicht wirklich erwartet. Natürlich versteht man nicht viel, wenn man kein Russisch kann (beziehungsweise Ukrainisch oder Weißrussisch oder vielleicht auch andere slawische Sprachen, ich bin mir nicht sicher, ob die nur von der Musikerherkunft oder auch vom Text her vertreten sind). Aber man kann sich trotzdem dafür begeistern, wenn man musikalisch nur etwas offen ist. Mir persönlich gefallen besonders Sveta Kolibaba sowie Markscheider Kunst.

Russendisko ist außerdem großartig für alle beschäftigten Menschen geeignet, weil man die wirklich sehr kurzen Einzeltexte immer mal zwischendurch lesen kann: Im Wartezimmer, im Zug, vorm Schlafengehen.

Einfach empfehlenswert!




2) Derek Landy: Skulduggery Pleasant

siehe Rezension




3) Walter Moers: Der Schrecksenmeister

Was gibt es da zu sagen?
Walter Moers ist Walter Moers, in jedem seiner Bücher, und auch dieses fügt sich gut in die Zamonien-Reihe ein.

Hauptfigur ist Echo, das Krätzchen (eine Kratze ist so etwas ähnliches wie eine Katze, nur dass sie zwei Lebern hat, eine große Hirnkapazität und außerdem die Sprache jedes zamonischen Lebewesens von Natur aus beherrscht). Nach dem Tod seines Frauchens lebt Echo auf der Straße und verhungert fast. Aus diesem Grund geht er einen grausamen Pakt mit dem gefürchteten Schrecksenmeister Eißpin ein: Bis zum nächsten Vollmond will dieser ihm die leckersten Speisen kochen, ihn unterhalten und in Alchimie unterrichten, dafür wird Echo ihm am Ende sein Fett überlassen, was natürlich seinen Tod bedeutet.
Über die Zeit hinweg erkennt Echo aber den Fehler, den er mit diesem Kontrakt gemacht hat, und tut alles Kratzenmögliche, um aus ihm herauszukommen. Das ist leichter gesagt als getan, selbst wenn man Freunde hat wie ein Gekochtes Gespenst, den einäugigen Shuhu Fjodor F. Fjodor, der ein ernstes Problem mit Fremdwörtern hat (oder, wie er sagen würde: ein Broplem) und die Schreckse Izanuela. Vielleicht sind sogar die Ledermäuse seine Freunde, aber das weiß man ja nicht so genau. Niemand versteht die Ledermäuse. Nicht mal die Ledermäuse.

Mich hat der Roman mitgerissen; man sorgt sich so um die arme kleine Kratze! Und besonders zum Ende hin, in der Peripetie(?), stand ich unter echter Anspannung, was wohl passieren möge. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen! Denn wir wissen ja, dass alle zamonischen Geschichten tragisch enden ...

Wieder ein überaus gelungener Moers-Text, flüssig, süffig, wenn auch etwas zu kulinarisch hin und wieder. Dafür zur Abwechslung mal ohne Mythenmetz'sche Abschweifungen (Moers erklärt im Nachwort warum), was gut ist, falls euch diese nicht zusagen (mich haben sie nie besonders gestört). Extrem spannend und tragisch, und auf jeden Fall besonders was für Katzenliebhaber, die sich nach dem Wolpertinger Rumo mal einen samtpfotigen Helden gewünscht haben.





Signatur
Absolutely definitely.

Elendriel ...
Administrator
...



Status: Offline
Registriert seit: 25.09.2005
Beiträge: 1785
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.02.2012 - 15:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich hab gerade Lord of The Rings von JRR Tolkien durch. Ja genau, auf englisch.
Ich hatte die Nase voll von der blöden Analytik und braucht etas, dass mich ablenkt. Ich kann nur jedem empfehlen, der das Buch auf deutsch mochte, es auch mal auf englisch zu lesen. Es ist dann noch mal einen Tick besser.

Aber jetzt muss ich leider fürs Staatsexamen pauken und mir dieses süße Büchlein durchlesen:

Also fals jemand vor hat Pharmazie zu studieren, kann ich das fürs Grundstudium nur empfehlen.
An sonsten kann ich nur raten sich davon fern zu halten, weil es einfach stinkige Grundlagen sind, die sie blöde Prüfungskommision aber leider ohne ende Abfragt.





Signatur
Se non é vero, é ben trovato! - Ist´s nicht wahr, so ist´s doch gut erfunden!

___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___

above all shadows rides the sun and stars for ever dwell: i will not say the day is done, nor bit the stars farewell.

Tossereb ...
Buchhalter
...............



Status: Offline
Registriert seit: 25.09.2005
Beiträge: 544
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2012 - 22:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ach nein *ächts*
da habe ich momentan eine angenehmere Bücherreihe.
Vor ein paar Jahren wurde mir der erste Band geschenkt, jetzt zu Weihnachten der Letzte und die dazwischen habe ich mit vor zwei Wochen geholt als ich feststellte, dass die Geschichte ein wenig unvollständig ist.

Klaromat, es geht um die Tiffany-Märchen

1.Kleine freie Männer
2.Ein Hut voller Sterne
3.Der Winterschmied
4.Das Mitternachtskleid

Ach ja.... oh, die sind natürlich von Terry Pratchett und wenn ihr eingehendere Informationen zu den Hexen seiner Scheibenwelt und deren Lebensstil erfahren wollt genau das Richtige. Für die meisten Lacher sorgt allerdings ein kleines Elfenfolk, auch wenn sie das nie zugeben würden. Aber die Kobolde "WirSindDieGrößten" sind nun einmal streng genommen Elfen, auch wenn sie eher an gutherzige blaue Schotten erinnern, immer bereit zu saufen,klauen und hauen.

Also wirklich einfach göttlich





Signatur
Zitat: "ES GIBT KEINE GERECHTIGKEIT, ES GIBT NUR MICH." Wer hats gesagt? :P


der eine meint:"Der Baum muss weg, der minnt mir nur die Sonne weg." Der andere spricht:"Gott lob den Baum, der mich nicht weiter werden lässt braun." Baum oder nicht baum, dass ist hier die Frage, doch bleibt es ansichtssache alle Tage.

Elendriel ...
Administrator
...



Status: Offline
Registriert seit: 25.09.2005
Beiträge: 1785
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.02.2012 - 18:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


die Schildkröte bewegt sich!
(Für alle Ohmnianer)

Ich bin mittlerweile Parallel mit Chemie II, organische Chemie angefangen. Also wenn man sich einliest ist es gar nicht so schlimm. Ich bekomm nur regelmäßig das kotzen, wenn es um Enthalphie und so geht. Ich raff das einfach nicht, aber hauptsache ich kann die richtigen Antworten in vier Wochen ankreutzen





Signatur
Se non é vero, é ben trovato! - Ist´s nicht wahr, so ist´s doch gut erfunden!

___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___...___

above all shadows rides the sun and stars for ever dwell: i will not say the day is done, nor bit the stars farewell.

Miyu ...
Knuddel-Mod
...



Status: Offline
Registriert seit: 25.09.2005
Beiträge: 2212
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.03.2012 - 19:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also...mich hat das Sherlock Fieber gepackt. Ich wer bald anfangen mit: Die Memoiren des Sherlock Holmes



Ich hätte niemald gedacht, dass es tatsächlich so gut ist! Also Sherlock Holmes im Allgemeinen!





Signatur
Tu was du willst, aber schade keinem! ;) Wie ein Quadrat im Kreis, eck ich immer wieder an! BEKENNENDER FAN VON Vernoma-Corax sel Volu, thandu Volubato und Elendriel ;)

bevly ...
Schriftgelehrter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.12.2006
Beiträge: 1235
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.04.2012 - 20:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich lese aktuell im Schneckentempo (dank dem Pensum an Unilektüren) den Cather in the Rye.
Ja, es ist ein Klassiker und mir gefällt auch der Stil und alles - ich steig nur nicht so recht durch, was genau dieses Buch eigentlich von mir will. Gibt es einen Plot, einen Grund dafür, dass wir diesem Typen folgen? Das stört etwas. Man wünscht sich eher kurzweil, wenn man nur selten die Augenblicke für freiwillig gelesene Literatur findet.
Dafür sind die Kapitel schön kurz. Ich sag noch mal bescheid, wie es sich entwickelt.





Signatur
Absolutely definitely.

Miyu ...
Knuddel-Mod
...



Status: Offline
Registriert seit: 25.09.2005
Beiträge: 2212
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.04.2012 - 20:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe gelesen:



Das war ja mal vooooooll psycho. Aber auch sehr interessant und spannend. Zwischendurch zog es sich mal etwas in die Länge. Aber es war gerade noch ertragbar.



Dieses Buch war sooooo schön. Fantasy stand diesmal gar nicht im Vordergrund. Es ging eher um die Menschen. Obwohl ich es hasse, wenn Sachen ungeklärt bleiben, hat es mich bei diesem Buch überhaupt nicht gestört. Ich mag es





Signatur
Tu was du willst, aber schade keinem! ;) Wie ein Quadrat im Kreis, eck ich immer wieder an! BEKENNENDER FAN VON Vernoma-Corax sel Volu, thandu Volubato und Elendriel ;)

More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Sponsored by Domains-for-free.de

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
simpsons und die philosophie kapitelübersicht
blank