ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Frau2011 



...

Status: Offline
Registriert seit: 18.11.2011
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2011 - 15:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo zusammen,

möchte kurz meine Situation schildern... ich lebe seit gut 10 Jahren in einer Beziehung, 5 Jahre davon bin ich nun verheiratet. Ich habe die Wohnung - noch vor der Eheschließung gehabt, und mein Mann ist dann nach einer Zeit eingezogen, ist aber bis zum heutigen Tag polizeilich nicht bei mir gemeldet. Nun läuft die Ehe seit gut einen Jahr schlecht, und ich ziehe in Erwägung mich scheiden zu lassen. Zureden, und sich vielleicht doch auf eine einvernehmliche Scheidung zu einigen rückt eigentlich immer in weiterer Ferne.

Wir haben keine Kinder, und auch in der Ehe keinen
Cent Schulden gemacht. Es gibt nur einen größeren
Geldbetrag ca. 10.000 Euro die wir anlässlich der
Hochzeit bekommen haben - und der meines Wissens leider geteilt werden muss,obwohl der größte Teil von meiner Familie stammt.

Er hat noch eine fertig eingerichtete Wochnung in die er jederzeit ziehen könnte.

Nun zu meiner Frage:
Kann ich meinen Mann eigentlich durch eine Scheidungsklage - oder ähnliches zwingen unter solchen Bedingungen zwingen aus meiner Wohnung auszuziehen ? Denn ich befürchte dass er nicht freiwillig gehen wird, und auch ich die Scheidung einleiten muss da er es schon mehrmals betont hat nicht zu tun.Oder kann ich einfach zu einen Scheidungsanwalt gehen, und einfach sagen dass ich die Scheidung will ?

Bitte um Info.

Danke




bernee 



...

Status: Offline
Registriert seit: 27.12.2010
Beiträge: 41
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.12.2011 - 20:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Am besten eine einvernehmliche Scheidung, und vorher Mediation. Scheidungsanwalt heißt nur, unnötige Kosten.
Wenn der Ehemann dort nie gemeldet war, also in der ehelichen Wohnung nie einen ordentlichen Wohnsitz hatte, wird er sich ohnehin schwer tun, etwas anderes zu wollen. Offiziell (mehr als?) 5 Jahre lang keinen gemeinsamen Wohnsitz mit seiner Ehefrau, dieses Argument wird er dann schwer umschiffen können. Denn damit hätte er die Scheidungsvoraussetzungen eigentlich schon fast erfüllt.




Candide 



...

Status: Offline
Registriert seit: 15.10.2011
Beiträge: 2
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.12.2011 - 17:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nur Eigentum, welches während der Ehe gemeinsam geschaffen wurde (z.B. Wohnung, Haus, Vermögen,...) muss im Scheidungsfall geteilt werden.
Hast du die Wohnung vor der Eheschließung und ohne finanzielle Hilfe von deinem Mann gekauft und bist du auch als alleinige Besitzerin eingetragen, dann hat er auf nichts davon Anspruch!





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
ahmedtolba (33)


Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Maria Paumgartner recht@scheidungen.at
Mediation Dr. Doris Maria Hochaspöck mediation@scheidungen.at



Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank