ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

dosz ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 15.10.2005
Beiträge: 62
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.10.2005 - 16:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen




Ein altes Sprichwort sagt:
„Die Fantasie ist der Goldschimmer auf dem Grau des Alltags“.

Habt Ihr schon einmal ein Buch gelesen, in dem die Hauptfigur auf eine Situation anders reagiert hat, als Ihr, wenn ihr die Rolle der Hauptfigur verkörpert hättet?

RSP macht’s möglich. Rollenspiel kann auf verschiedene Art und Weise betrieben werden



als PC-Spiel

Live-Rollenspiel

Tisch-Rollenspiel (Pen & Paper)



PC-Rollenspiele (wie z.B. Baldur’s Gate, Icewind Dale, DSA – Schatten über Riva, Ultima 9, Fallout usw.) dürften sehr vielen von Euch bekannt sein. Auf dieser Homepage geht es um sogenannte Tisch-Rollenspiel (Pen & Paper).

Es ist schwierig jemanden der RSP noch nie in dieser Form erlebt hat, zu erklären was es ausmacht und wie es abläuft. Wie der Name schon sagt, versucht der Spielerin eine Rolle zu schlüpfen (ähnlich wie ein Schauspieler bei Film oder Theater). Diese Rolle stellt den Spielcharakter (SC), die„Spielfigur“, des Spieler dar, welche er in einer Fantasiewelt verkörpert. Der große Unterschied zwischen Rollenspiel und Film / Theater besteht darin, dass die Handlungen und Dialoge nicht im Voraus durch ein Drehbuchfestgelegt sind.

Bei der Erstellung seines Charakters ( in manchen RSPs auch Held genannt), legt der Spieler zunächst die grundlegende Ausrichtung und Eigenschaften fest. Soll er ein ehrvoller Krieger oder ein neugieriger Gelehrter sein. Soll der SC Magie wirken können oder sein Leben im Dienst eines Ordens (z.B. Glaubensorden) führen. Innerhalb dieses Rahmens verkörpert der Spieler seine Rolle nach seinen Vorstellungen, die der Spieler von seinem Charakter hat. Die grundlegenden Eigenschaften (Attribute) eines SCs werden in Werte gefasst, wie z.B. Stärke, Mut und Intelligenz, aber auch „negative“ Eigenschaften wie Stolz, Neugier und Höhenangst. Diese Werte stellen die Basis für spieltechnische Manöver dar.

Rollenspiel kann man als eine Art Simulation einer fiktiven Welt betrachten, deren plastisch Darstellung sich jedoch dadurch, dass man für Eigenschaften und viele andere Dinge Werte festlegen muss, sich sehr schwierig gestaltet. Beispielsweise können die Werte für Schnelligkeit, Beweglichkeit und Ausdauer über den Ablauf einer Verfolgung durch einen Wald entscheiden. Wer die besseren Ergebnisse erwürfelt gewinnt, wobei es für Spielcharakter mit schlechten Werten in den oben genannten Eigenschaften schwieriger ist, als für Charaktere mit guten Werten. Auf diese Art und Weise wird entschieden, ob eine Handlung, welch ein Spieler seinen SC durchführen lassen will gelingt oder nicht.

Der Moderator, Regisseur, Manager (und evtl. auch Schreiber des Abenteuer-Manuskripts / („Drehbuchs“) eines Spieles ist der Spielleiter (auch Meister genannt). Da Tisch-Rollenspiel „nur“ in der Fantasie stattfindet, bestehen die Aufgaben einen Spielleiters unter anderem darin, alle Sinne der Spielcharakters zu ersetzten. Er beschreibt die Umgebung in der sich die SCs befinden. Er sollte möglichst gut beschreiben können und dabei alle Sinnesorgane ansprechen, um den Spielern ein möglichst plastisches Bild der Fantasiewelt zu vermitteln.

Der Spielleiter verkörpert jede Person in dieser Fantasiewelt, die nicht Charakter eines Spielers ist. Inder einen Situation kann er der Bettler am Straßenrand sein und nur Minuten späterstellt er den Fürsten des Landes dar.
Eine Spielgruppe besteht im Normalfall aus 3– 5 Spielern und einem Spielleiter. Es sind zwar auch größere Spielgruppen möglich (z.B. für die Belagerung einer Burg oder Stadt), die allerdings nicht für jedes Abenteuer-Szenario geeignet sind. Das „Werkzeug“ eines Spielers besteht im Normalfall lediglich aus seinen Charakterbögen (Spieldokumenten, Heldenbrief usw. genannt), Schreibzeug und Würfeln.

Der Spielleiter bring ebenfalls Schreibzeug und Würfel, sowie das Abenteuer-Manuskript („Drehbuch“) und evtl. noch Bücher über Hintergrundinformationen zur Spielwelt (z.B. Beschreibungen zu Völkern, Ländern, Städten, Pflanzen- und Tierwelt, Waffen, Magie usw.) zum Spiel mit. Das Abenteuer-Manuskript kann sowohl gekauft oder selbstgeschrieben sein. Spielleiter, welche über genügend Fantasie und Improvisationstalent verfügen, können ein Spiel natürlich auch frei improvisieren. Beim Rollenspiel werden sehr viele unterschiedliche Arten von Würfeln verwendet wie z.B. W6 (6-seitige), W10(10-seitige), W20 (20-seitige) und die W100 (oder auch W-Prozent genannt, welche aus jeweils einen 10-seitigen Würfel für die Einer und die Zehner bestehen).

Der Einsatz von Musik, welche die Atmosphäre und das Flair einer Situation im Spiel unterstreicht ist sehr nützlich (und in unseren Spielgruppen seit Jahren nicht mehr wegzudenken). Eine Auswahl an CDs mit rollenspielgeeignete Musik kann man auf dieser Homepage unter der Rubrik Bardensänge finden.

Am Ende eines Abenteuers erhält der Spieler für seinen Charakter sogenannte Erfahrungs- oder Abenteuerpunkte. Die Höhe der Punktzahl richtet sich zum einen nach der Komplexität, dem Schwierigkeitsgrad, des Abenteuers und vor allem für rollengerechtes Spiel (in manchen Rollenspiel-Systemen auch für Kämpfe). Durch die Erfahrungspunkte erreicht der Charakter höhere Stufen (Level). Meist sind diese „Aufstiege“ mit der Steigerung (Verbesserung) der Fähigkeiten des Charakters verbunden.

Ich hoffe Euch die Grundlagen des Rollenspiels näher gebracht zu haben. Jedoch lässt sich eine Erklärung für
das Erlebnis„Fantasy - Rollenspiel“ sehr schwer in Worte fassen. Die beste Möglichkeit Rollenspiel verstehen zu lernen, ist immer noch, es auszuprobieren.

Das oberste Motto des Rollenspiels bleibt trotz aller Regeln und der gewaltigen Anzahl an Spielwelten immer noch Spaß am Spiel.

Solltet ihr noch Fragen zu Themen rund ums Rollenspiel haben, meldet Euch per E-Mail (siehe Impressum) bei uns.

Hesindes Erleuchtung und Rahjas Freuden seien mit Euch.
Tom aka Deron Avernias

790 Ansicht(en)






Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Rollenspiel?! Ariana 31 klassenschiff_11c_aag
Rollenspiel RichyVelden 35 hogwarts2007
Rollenspiel Cara 0 werbung
Was ist ein Rollenspiel? Clade 1 clade
Rollenspiel dragonraikou 15 dragonworld1
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------





Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
negative eigenschaften für ein rollenspiel
blank