Übersicht News Suche registrieren Login Homepage


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Hildebrandt
unregistriert

...   Erstellt am 13.09.2006 - 12:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich lese gerade

Nur nicht unsichtbar werden
von O'Faolain, Nuala

ich mag es nicht aus der Hand legen,
diese Frau macht süchtig,ihre Geschichte, die Geschichte einer Katholikin in Irland
noch 276 Seiten
dann ist meine Sucht geheilt




dieovonroissy
unregistriert

...   Erstellt am 13.09.2006 - 15:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ich lese gerade
Der Liebe ganzer Härte. Das etwas andere Buch zu der etwas anderem Lebensart*s*




Elliz
unregistriert

...   Erstellt am 13.09.2006 - 16:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Mein Buch zur Zeit ist:
Der König der purpurnen Stadt - ein Roman um die Tuchhändler in London zur Zeit Edward Plantagenets. Es liest sich gut und schnell.

Da ich zur Zeit "Zwangsurlaub" habe, habe ich sehr viel gelesen.... den dritten Band von Bartimäus, einem Kinderbuch für etwas größere Kinder (und Erwachsene), einen Jeffrey Deaver, den ich für komplett überbewertet empfinde, das jetzt verfilmte Buch "Danke, dass Sie hier rauchen" - sehr schräg...., die Geheimloge von Scott McBain - nicht schlecht.

Das beste Buch, welches ich in der letzten Zeit gelesen habe, ist "Schloss aus Glas" - Autorin habe ich leider vergessen, da ich es sofort ausgeliehen habe - ein Buch, in dem eine inzwischen erfolgreiche Frau ihre Kindheit beschreibt. Sie tut dies, weil sie auf dem Weg zu einer Veranstaltung mit vielen Prominenten ihre Mutter, die obdachlos ist und sich nicht von ihr finanziell unterstützen lassen möchte, in einer Mülltonne hat wühlen sehen.
Dieses Buch hat mich gefühlsmäßig unglaublich gepackt. Ich war hin- und hergerissen zwischen dem, was die Eltern ihren Kindern antun, was sie sie im Gegenzug aber auch lehren. Ich glaube, es lässt niemanden kalt, schon gar niemanden, der Kinder hat.




RAJABEAT
unregistriert

...   Erstellt am 13.09.2006 - 20:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Das Parfüm" heute beendet, werde ich nun "Die Bruderschaft der Runen" von Michael Peinkofer beginnen, Trivialliteratur um eine schottische Sekte.
609 Seiten incl. Danksagung und Prolog, Leinen, gebunden, € 5,99 bei Jokers, © 2005 Lübbe, ISBN 3-8289-8680-3




Elliz
unregistriert

...   Erstellt am 13.09.2006 - 21:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Peinkofer habe ich bereits gelesen und finde ich .... nicht gut. Aber vielleicht ist dieses hochgelobte Dings besser als sein Vorgänger.

Richtig toll: Die Frau des Zeitreisenden




Lili
unregistriert

...   Erstellt am 13.09.2006 - 22:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich lese zur Zeit

Morgen in der Schlacht denk an mich

von Javier Marias

Wie alle Romane von Javier Marias fesselt auch dieser von der 1. Seite an.
Seine Art zu erzählen, ist präzise, wortreich und verlangt volle Konzentration.




Nouveautes
unregistriert

...   Erstellt am 14.09.2006 - 09:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Lese täglich den
Spruch des Tages
vom NDR

soviel Zeit muss sein




Caja
unregistriert

...   Erstellt am 14.09.2006 - 11:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Als "Das Parfum" 1985 erschien, war es ein "Muss" das Buch zu lesen. Nicht zuletzt unter dem Aspekt des Geheimnisvollen, des nicht erkannt werden Wollen, was den Autor Süskind umgab und auch heute noch umgibt. Ich erinnere mich gut, dass wir total gespannt waren auf seinen kurzen Auftritt in der Kult-Serie "Monaco-Franze" (Schau wie ich schau, Spatzl)des Publikumsscheuen. Ich erinnere mich an sein Äußeres aber nicht mehr. ;)Zurück zum Buch - damals las ich es, gleichermaßen fasziniert wie auch abgestoßen davon. Eher unbefriedigt stellte ich es nach dem Durchlesen ins Bücherregal und verlieh es kurz darauf - dieses Exemplar kam nie mehr zu mir zurück. "Das Parfum" aber doch - mein Sohn quälte sich im Deutschunterricht damit sehr und ich konnte ihn auch nicht wirklich dafür begeistern. Aus aktuellem Anlass - welcher das ist, ist sicher allen klar - Verfilmung des Stoffes - habe ich mir das Buch aus dem Bücherregal meines Sohnes geholt. Nach 26 Jahren "Abstinenz" vom Buch lese ich nun mit wachsender Begeisterung "Das Parfum" erneut.

[Dieser Beitrag wurde am 14.09.2006 - 14:51 von Caja aktualisiert]




DieRomi
unregistriert

...   Erstellt am 14.09.2006 - 11:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


...ich hab DAS PARFUM vor vielen Jahren immer wieder
angefangen zu lesen...aber nie zu Ende...mich hat
es nicht fasziniert...eher abgestoßen

...ich sollte es mal wieder aus dem Regal fischen...




RAJABEAT
unregistriert

...   Erstellt am 14.09.2006 - 19:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich finde es einfach gut schrieben. Was Besseres kann man über ein Buch nicht sagen.




More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Skandalfilme - Das Buch (neu) Peter 2 focour
Mein Buch Rajabeat 1 focour
Das Buch der Lieder Lavida 1 focour
Skandalfilme - Das Buch (neu) Peter -1 focour
Wie schreibt Mann ein Buch trauerweide 3 focour
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


"Licht und Schatten" - Monatsthema Januar 2015


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
der liebe ganzer härte
blank