ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

XxXxBiLLsHaSexXxX ...
Tokio Hotel Freak
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 942
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.02.2006 - 22:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


So ich schreib euch jetz ma den anfang meiner FF hin, ich werd versuchen schnell alles reinzusetzen und wenns euch gefällt, werd ich immer weiter schreiben..hehe hab euch lieP


Es war mittlerweile schon Frühling, es war warm draußen. Ich saß an meinem Schreibtisch und sah mit traurigen Augen aus dem Fenster, direkt rüber aufs Nachbarhaus, zu den Kaulitz.
Es war dunkel in dem Haus, alles duster, ich vermisste es, ich vermisste Bill, wie er immer aus dem Fenster guckte, zu mir. Er guckte jeden Abend einmal aus dem Fenster, um mich zu sehn. Dies vermisste ich, seid er mich verlassen hat. Ich kenne die Kaulitz, seid ich 4 Jahre alt bin. Ich lernte sie mit meiner besten Freundin Malle im Kindergarten kennen. Sie heißt natürlich nicht Malle sondern Marlene, doch wir (Bill, Tom und ich) nennen sie schon so, seid dem wir sie kennen. Schon im Kindergarten waren wir 4 unzertrenlich und das war bis vor ein pahr Wochen immernoch so. Malle und ich waren damals jeden Tag bei den Kaulitz, bis sie dann ihre Band mit Gustav und Georg gründeten. Als Tom anfing Gitarre zu spielen, und Bill seine ersten Songtexte schrieb, gingen Malle und ich aus Spass in Jazz Dance. In den letzten Jahren sahen wir uns dann immer weniger, doch damit wir uns nicht ganz verloren trafen wir uns jeden Abend um mit den Hunden zu laufen mit Scotty, dem Hund von Tom und Bill, Jule, dem Hund von Malle und Cora meinem Hund.Dann traffen wir uns immer an einem ganz bestimmten Platz wo wir auch Alkohol versteckt hielten, dort erzählten wir uns alles und hatten totales vertrauen zueinander. Im Sommer ,letztes Jahr, bin ich mit Bill dann zusammen gekommen,es war super süß wie wir zusammen gekommen sind, denn er ist ja total schüchtern und hat seinen Bruder Tom vorgeschickt, dass er mich fragt, ob ich mit Bill zusammen sein wolle, ich sagte natürlich ja, denn ich war auch etwas in ihn verliebt, doch seit dem wir zusammen waren habe ich mich immer mehr verliebt und dadurch veränderte sich alles, unsere ganze Freundschaft verlief anders. Auch für Malle und Tom war es ungewohnt, da Bill und ich jetzt mehr für uns sein wollten. Ich war total glücklich mit ihm, er hatte sich mehr Zeit genommen, er hat manchmal Proben ausfallen lassen, nur für mich, damit wir auch mal alleine sein konnten, ohne das Tom im Haus war.Und seit dem wir zusammen waren machten Tom und Malle auch mehr alleine. Bill und Ich haben uns soger schon einmal ausgedacht, dass Malle und Tom doch ein perfektes Pärchen sein könnten, doch wir haben nie dran gedacht sie zusammen zu bringen. Ich liebte Bill über alles, ich konnt nich mehr ohne ihn leben, als sie in Urlaub gefahren sind letzte Herbstferien, habe ich ihn so vermisst, denn ich wollte auch Silvester mit ihm zusammen verbringen, doch sie waren genau in der Woche auf Sylt.
Malle und ich hatten uns vorgenommen an Silvester ma so richtig hacke zu sein, und ich wollte auch ma meinen kummer nach Bill runter saufen. Meinem Bill. Meinem Schatz.Ich liebte ihn so sehr.





Signatur
KLICK MICH



Wenn Trauer den Körper befällt,
und man den Schmerz fühlen kann.
Wenn Kummer und glaube
vom Hass verdrängt wird und
Schmerz in Wut umschlägt.
Wenn Fäuste gegen Wände schlagen,
als könnten sie so den seelischen Schmerz lindern.
Wenn Liebe zu Angst wird,
und man mit Gewalt versucht zu halten,
was schon längst verloren ist.
Dann ist es Zeit - Zeit zu weinen!!!

Sei mein Freund

TomwithChantal ...
Tokio Hotel Fanatiker
........................



Status: Offline
Registriert seit: 05.01.2006
Beiträge: 1112
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.02.2006 - 22:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


weiter schnell!!!





Signatur



Ich fange dann mal an zu schreiben,
Warum meine Gedanken so sehr Leiden...
Für mich ist Tom einfach
Perfekt,
Meine Interesse an ihn hast er
schon Längst geweckt!!!
Doch eines finde ich echt gemein,
ich könnte ihm niemals böse sein...





XxXxBiLLsHaSexXxX ...
Tokio Hotel Freak
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 942
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.02.2006 - 23:20Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Später als wir beide total zu waren sind Malle und ich dann mit 2 Kerlen im Bett gelandet, bis die andern schrieen “FROHES NEUES JAHR!“, da zogen wir uns dann an und gingen zu den anderen, wir stießen an auf das neue Jahr, doch Malle war immer noch nicht aufgetaucht, ich ging sie im ganzen Haus suchen, ich sah aus dem Fenster ,und da lag sie, im Garten, mit 3 Jungs. Ich blieb lange dort stehen, und mir kam nur wieder Bill in den sinn, mir stiegen tränen in den Augen auf, wie konnte ich nur, mir wurde schlecht, ich lief raus, ich lief zu Malle.“ Wir müssen gehen“ sagte ich weinend und riss sie hinter mir her, wir konnten nicht richtig gehen und schwankten so über die Straßen. „Was ist denn los, meine Maus?“ fragte Malle mich, sie blieb stehen und guckte mir in die Augen. “Nein.., das ist nicht war,…. das glaub ich jetzt nicht, bist du mit nem … ins Bett .“ .Ich weinte noch mehr und fiel ihr um den Hals. ,,Ganz ruig süße morgen ist alles wieder gut komm wir gehen.“tröstete sie noch.

2 Tage später kamen Tom und Bill aus dem Urlaub zurück. Malle hatte die letzten Tage bei mir geschlafen. Ich hatte vor mir etwas anzutun, weil ich Bill fremd gegangen bin, doch Malle passte auf mich auf, bis Tom und Bill zurück kamen. Ich habe von Malle gehört, dass sie vor kurzem noch heftig mit Tom am rumknutschen war und die beiden jetzt zusammen sind. Natürlich freue ich mich tierisch für die beiden und hoffe, dass ihnen nicht das Selbe passiert wie mit Bill und mir. Ich wusste, dass sie zurück waren, dass Bill und Tom zurück waren und ich wusste auch, dass Bill hier her kommen wird doch ich wusste, dass ich ihm nicht in sein unschuldiges Gesicht gucken könne, doch ich musste es jetzt machen egal was auch immer passiert. Die Haustür klingelte, es war Bill, ich öffnete die Tür nur zögernd, Tränen stiegen mir wieder in die Augen, „Schatzzzz ich liebe dich“ und mit diesen Worten sprang ich ihm an den Hals, die Tränen schossen nur so aus mir raus, ich weinte, ich griff mich richtig an seinen Schultern fest. „ Ich hab dich so vermisst schatz, ich hab jede Sekunde an dich gedacht“ sagte er und erwiederte meine starke Umarmung. „was hast du denn, du musst mich ja ganz schön vermisst haben“ sagte er mit einem mitleidigem Gesicht. „Ich...Ich... . Komm rein, ich muss dir unbedingt was sagen“...ich schloss die Tür und setzte mich mit Bill aufs Sofa. Ich schaute in seine fraglichen Augen. Ich wollte es ihm nicht sagen, ich konnte es ihm nicht sagen, ich wollte meinem schatz nicht weh tun, doch besser er hört es von mir als von jemand anderen. Ich war völlig außer Atem, doch ich musste es ihm unbedingt sagen ich stand auf und ging hin und her. „Also ich muss dir was sagen schatz. Ich weiß gar nicht wie ..wie ich anfangen soll.“ Ich holte tief Luft und warf ihm alles was mir auf der Sele lag vor die Füße: ,, An Silvester hatte ich so Sehnsucht nach dir und ich wollte nur für diesen einen Abend mal nicht an dich denken und hab mit Malle Alkohol getrunken…okay es war etwas viel und ich war total zu ich konnte da echt nichts für ich liebe dich doch so sehr.“ Ich hielt es nicht aus ich brach fast zusammen und weinte bitterlich. Ich kniete vor ihm nieder und schaute in seine Augen, sie waren nicht mehr mit Wärme und Liebe gefüllt, sondern mit Lehre und Hass. Er holte einen Brief aus seiner Hosentasche, der anscheinend für mich gewesen war und er zerriss ihn. „Jetzt siehst du was du davon hasst.“ Er stand auf, schupste mich zur Seite und ging ohne sich noch einmal umzudrehen aus dem Haus. Ich konnte nicht mehr, ich legte mich auf das Sofa und weinte wie noch nie in meinem Leben. Ich lag da etwa 1 Stunde und dachte darüber nach was ich getan habe. Ich habe ihn verloren. Ich habe meinen Bill verloren. Meinen Schatz. Wie soll es denn jetzt weiter gehen ich liebe ihn doch. Die Haustür ging auf es war meine Mama. „Mama.“ Ich rannte auf sie zu und umarmte sie. Ich fing wieder an zu weinen, doch diesmal hatte ich jemanden bei dem ich mich ausweinen konnte. „Mama ich habe etwas schrecklich getan“, sagte ich mit stotrieger Stimme. „Was ist denn los süße?“ fragte sie mich, und drückte mich fest, das tat jetzt richtig gut, von jemanden umarmt zu werden, von dem man geliebt wird. „ Ich liebe ihn, ich liebe Bill, aber S...Sylvester b...bin ich ihm nicht treu geblieben, er war so süß, der Junge der da war und...“weiter kam ich nicht, ich drückte meine Tränen tief in ihr Jacket. Sie nahm mich an den Schultern, sie guckte mich an, die Tränen liefen mir nur so durchs Gesicht. Ich sah Mitleid in ihren Augen, sie drückte mich noch einmal kurz, und auch sie hatte ein wenig Tränen in den Augen.“ Möchtest du darüber reden?“ fragte sie mich lieb. Ich schüttelte den Kopf, denn ich wollte nicht mehr darüber reden, es hätte vielleicht gut getan, aber ich wollte nur noch schlafen. Also lief ich in mein Zimmer, ich konnte nicht mehr aufhören zu weinen, es war alles so beschissen, die Welt ging unter, ich hatte nur noch Bill im Kopf, es war mittlerweile schon 22.30 Uhr, ich lag die ganze Zeit im Bett und dachte nach, mein Kopfkissen war sehr nass, weil ich so viel geweint hatte. Ich stand auf, setzte mich an die Bettkante und nahm mein Handy vom Nachttisch, ich wählte Bills Nummer, doch hab sie immer wieder weggedrückt, ich konnte nich bei ihm anrufen, es würde mich nur noch trauriger machen, er würde mich anschreien, und das könnt ich nicht ertragen. Ich nahm mein Kollegblock aus meiner Schultasche und einen roten Stift. Ich setzte mich an den Schreibtisch und schrieb einen Brief an Bill.





Signatur
KLICK MICH



Wenn Trauer den Körper befällt,
und man den Schmerz fühlen kann.
Wenn Kummer und glaube
vom Hass verdrängt wird und
Schmerz in Wut umschlägt.
Wenn Fäuste gegen Wände schlagen,
als könnten sie so den seelischen Schmerz lindern.
Wenn Liebe zu Angst wird,
und man mit Gewalt versucht zu halten,
was schon längst verloren ist.
Dann ist es Zeit - Zeit zu weinen!!!

Sei mein Freund

TomwithChantal ...
Tokio Hotel Fanatiker
........................



Status: Offline
Registriert seit: 05.01.2006
Beiträge: 1112
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.02.2006 - 23:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


wie schön aber auch traurig schreib bitte weiter





Signatur



Ich fange dann mal an zu schreiben,
Warum meine Gedanken so sehr Leiden...
Für mich ist Tom einfach
Perfekt,
Meine Interesse an ihn hast er
schon Längst geweckt!!!
Doch eines finde ich echt gemein,
ich könnte ihm niemals böse sein...





XxXxBiLLsHaSexXxX ...
Tokio Hotel Freak
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 942
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.02.2006 - 23:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hey mein Schatz,
es tut mir alles so weh, ich konnte nicht ,es tut mir so leid, ich war betrunken, du warst aus meinem Kopf, wie gelöscht, ich liebe dich doch so, keinen anderen, wie kann ich es wieder gut machen?! Warscheinlich gar nicht, es war zu viel, zu viel für dich, du hast jede Sekunde an mich gedacht, und ich?! Ich hab dich aus meinem Kopf vergessen, aber nicht aus meinem Herzen, es gehört dir noch immer, niemand anderes könnte mich so glücklich machen wie du. Ich weiß, ich hab dir damit wehgetan, aber bitte, bitte lass mich nicht aus deinem Herzen verschwinden, du weißt wie sehr ich dich liebe!


Weiter hab ich nicht geschrieben, das Blatt war mit Tränen übergossen, ich malte noch ein paar Herzchen drauf und faltete es zusammen, ich legte es unter mein Kopfkissen. Ich guckte noch einmal aus dem Fenster, runter auf Bills Zimmerfenster, es brannte noch Licht, ich sah ihn, er saß am Schreibtisch, er schrieb etwas, ich musste schon wieder weinen, ich legte mich in mein Bett und machte das Licht aus, die Lichtstrahlen von neben an strahlten in mein Zimmer. Ich machte mir die ganze Nacht Gedanken, ich schlief einfach nicht ein ich machte meinen CDplayer an und hörte mir ein Lied an was nur Bill für mich gesungen hatte und es half ich schlief ein.

Ich wachte auf. Ich hörte, wie meine Mutter aufstand, sie ging ins Bad, es war schon 7.30 Uhr. Ich stand auf und ging runter in die Küche, machte mir einen Kaffee, der tat jetzt gut, der würde mir helfen wach zu bleiben. Ich ging ins Wohnzimmer um ein bisschen Fern zu sehn, und mich abzulenken, ich setzte mich aufs Sofa, ich sah auf den Boden, ich sah den zerissenen Brief, den er, Bill, mein Bill, mir gestern vor die Füße geschmissen hat. Ich hob ihn auf und versuchte alle einzelnen Teile so hinzulegen, dass ich den Brief lesen konnte:

Hey mein aller liebster Schatz,
Ich sitze grad auf den Dünen und sehe mir das Meer an, die Wellen rauschen so schön, ich wünschte du wärst hier bei mir, du sollst hier neben mir sitzen, ich vermisse deine Küsse so, ich will dich in den Arm nehmen und mit dir zusammen den Sonnenuntergang genießen. Ach wie ich dich nur vermisse. Ich schreibe dir jetzt hier meinen neuen Songtext auf, den ich nur für dich geschrieben habe mein Schatz, Ich liebe dich, freue mich wenn wir uns wieder sehen.

Keiner mehr da, der mich wirklich kennt
meine Welt bricht grad zusammen,
und es läuft ein Happy End,
um dich weinen soll ich nicht
ich weiß unsterblich sind wir nicht,
aber du hast mal gesagt

wenn nichts mehr geht,
werd ich ein Engel sein- für dich allein
und dir in jeder dunklen Nacht erschein,
und dann fliegen wir weit weg von hier
wir werden uns nie mehr verlieren,

bis du mir das Erste Mal erscheinst
stell ich mir vor dass du von oben,
mit den Wolken für mich weinst
ich wart unendlich lang auf dich,
doch so unendlich ist das nicht
denn du hast mal gesagt,

wenn nichts mehr geht
werd ich ein Engel sein- für dich allein,
und dir in jeder dunklen Nacht erschein
und dann fliegen wir weit weg von hier,
wir werden uns nie mehr verliern
wenn nichts mehr geht!

denk nur an mich und du siehst
den Engel der neben dir fliegt,
denk nur an mich und du siehst,
den Engel der neben dir fliegt,

wenn nichts mehr geht
werd ich ein Engel sein- für dich allein,
und dir in jeder dunklen Nacht erschein
und dann fliegen wir weit weg von hier,
wir werden uns nie mehr verlieren

wenn nichts mehr,
wenn nichts mehr geht,
wenn nichts mehr,
wenn nichts mehr geht.

Ich liebe dich mein Schatz und freue mich schon auf unser Wiedersehen 1000 Küsse nur für dich alleine.





Signatur
KLICK MICH



Wenn Trauer den Körper befällt,
und man den Schmerz fühlen kann.
Wenn Kummer und glaube
vom Hass verdrängt wird und
Schmerz in Wut umschlägt.
Wenn Fäuste gegen Wände schlagen,
als könnten sie so den seelischen Schmerz lindern.
Wenn Liebe zu Angst wird,
und man mit Gewalt versucht zu halten,
was schon längst verloren ist.
Dann ist es Zeit - Zeit zu weinen!!!

Sei mein Freund

TomwithChantal ...
Tokio Hotel Fanatiker
........................



Status: Offline
Registriert seit: 05.01.2006
Beiträge: 1112
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.02.2006 - 23:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


total schön bitte schnell weiter





Signatur



Ich fange dann mal an zu schreiben,
Warum meine Gedanken so sehr Leiden...
Für mich ist Tom einfach
Perfekt,
Meine Interesse an ihn hast er
schon Längst geweckt!!!
Doch eines finde ich echt gemein,
ich könnte ihm niemals böse sein...





XxXxBiLLsHaSexXxX ...
Tokio Hotel Freak
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 942
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.02.2006 - 00:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Meine Tränen liefen wieder, sie tropften auf den Brief, ich trank meinen Kaffee aus und rannte in mein Zimmer, ich nahm meinen Brief unterm Kopfkissen her, zog mir eine Jacke an, rannte die Treppe runter, zur Haustür, ich lief raus, auf die Straße, ich weinte noch immer, ich war gerührt von dem Text, ich ging langsam an unserm Haus vorbei, bis zum Haus der Kaulitz, ich stand nun vor dem Gartentor, ich traute mich nicht ihr Grundstück zu betreten, Bill würde es nicht wollen, aber ich tat es, Bill war mir zu wichtig. Ich stand nun vor der Haustür, ich strich mir durch die Haare, meine Schminke war verschmiert, von den Tränen, doch es war mir in dem Moment egal. Ich klingelte. Die Tür öffnete sich, doch niemand war zu sehen, ich ging einen Schritt ins Haus, Tom kam hinter der Haustür hervor, es kam mir komisch vor, wieso versteckte er sich vor mir? Meine Augen wurden wieder rötlich, ich war kurz davor wieder zu weinen, doch ich rannte schnell zu Bills Zimmer, ich stand nun vor seiner Tür, ich traute mich nicht zu klopfen, ich stand eine weile vor seiner Tür, es war kalt im Flur, auf einmal ging sie auf, plötzlich stand Bill im Türrahmen, er guckte mir tief in die Augen, auch seine Augen waren gerötet und feucht, er knallte sie vor meiner Nase wieder zu, ich hielt das nicht aus, ich ging rein, guckte mich in seinem Zimmer um, keine Bilder hangen mehr von mir an seiner Wand, meine Briefe die ich ihm schrieb, lagen halb zerrissen auf dem Fußboden und das große Herz aus Plüsch lag auch nicht mehr in seinem Bett, ich musste jetzt richtig weinen, konnte nicht mehr, es hat mich fertig gemacht, ich schmiss mich auf den Boden, guckte Bill an und schrie mir allen Kummer aus. Ich hab in meinem Leben noch nie so viel geweint wie jetzt. Tom hörte mich schreien, er kam ins Zimmer gerannt, guckte Bill und mich an, nahm mich hoch, stützte mich, ich sah wie Bill eine Träne über die Wange lief, er schmiss sich aufs Bett und sagte kein Wort. Ich riss mich aus Toms Armen, ich schnappte mir das Kuschelherz, das auf dem Schreibtisch lag und schmiss es mit voller wucht auf Bill, ich war so wütend, ich konnte meine Tränen nicht mehr zurück halten, ich hatte Hass auf Bill. Ich schmiss mich an Toms Hals, er zog mich mit raus, raus aus dem Zimmer, Tom umarmte mich noch einmal sehr stark das braucht ich jetzt. Ich brauchte jemanden bei dem ich mich stützen konnte. Ich hab nachgedacht, Bill will mich nicht mehr, wir sind nicht mehr zusammen, aber ich liebe ihn doch. Tom guckte mich lächelnd an, ich konnte es nicht, ich liebe Bill. Ich rannte durchs Haus, durch die Haustür nach draußen. Plötzlich stand Malle vor mir und hielt mich fest. Ich war so froh das sie gekommen ist, ich brauchte sie, sie musste mich trösten, sie war immer, wirklich immer für mich da wenn ich Probleme hatte, genau wie Tom, der war auch immer für mich da. Doch es war anders, diesmal konnte ich nicht von Tom getröstet werden, es hätte mich zu sehr an Bill erinnert.
Ich konnte nicht mehr dort sein, ich wollte nach Hause, ich gab Malle einen Kuss auf die Wange und lief ganz schnell Heim, ich hatte den Brief, den ich Bill geben wollte vergessen, es viel mir wieder ein, ich suchte nach ihm, doch ich fand ihn nicht, es war mir auch jetzt egal, ich schmiss mich aufs Bett und heulte. Ich blieb den nächsten ganzen Tag zu Hause, ich hatte Glück denn es war Samstag und ich hatte noch Heute und Morgen bis die Schule wieder anfing. Nachmittags klingelte es an der Tür, es interessierte mich nicht wer da war, ich hatte nur noch eins im Kopf, Bill, meine große Liebe. Ein paar Minuten später kommt Malle in mein Zimmer, sie hatte eine Nachricht für mich, das sah ich an ihrem Gesicht, ich kenne sie schon so gut das ich weiß, wenn sie etwas will, oder etwas weiß, was ich nicht weiß. Und diesmal war es etwas, was ich nicht wusste. Sie setzte sich neben mich aufs Bett, ich lag jetzt schon den ganzen Tag da auf meinem Bett ich bin nur einmal aufgestanden, um mir was zu Essen zu machen. “Ich will es gar nicht hören, du weißt, dass ich noch mehr darunter leiden werde" nuschelte ich und ich fing wieder an zu weinen. „Du musst es wissen Lena, du hast ein Recht es zu erfahren, es wird bestimmt hart für dich.“ „Es ist vorbei, er wird mir nicht mehr verzeihen, das ist das einzige, worum ich leide.“ „Ich werde es dir jetzt trotzdem sagen es geht hier um euch beide und du hasst ein recht darauf es zu erfahren also: Tom hat mir erzählt, dass Bill Gestern so einen Frust hatte, da hat er sich mit Tom zusammen betrunken und die beiden sind dann später weg auf ne Party und da hat sich Bill an en Mädel ran gemacht hat mit ihr rumgeknutscht und ist später auf ein Zimmer mit ihr verschwunden Tom hat allerdings gekotzt und hat nicht alles mitbekommen und ist wieder nach Hause gegangen. Er also Tom denkt, dass Bill sich nur an dir rechen wollte!“ Das war zu viel ich konnte das nicht hören.





Signatur
KLICK MICH



Wenn Trauer den Körper befällt,
und man den Schmerz fühlen kann.
Wenn Kummer und glaube
vom Hass verdrängt wird und
Schmerz in Wut umschlägt.
Wenn Fäuste gegen Wände schlagen,
als könnten sie so den seelischen Schmerz lindern.
Wenn Liebe zu Angst wird,
und man mit Gewalt versucht zu halten,
was schon längst verloren ist.
Dann ist es Zeit - Zeit zu weinen!!!

Sei mein Freund

XxXxBiLLsHaSexXxX ...
Tokio Hotel Freak
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 942
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.02.2006 - 00:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ich schreib morgen weoter okay??? muss mir des erst weiter denken...hoffe die is bis jetz schon ganz gut





Signatur
KLICK MICH



Wenn Trauer den Körper befällt,
und man den Schmerz fühlen kann.
Wenn Kummer und glaube
vom Hass verdrängt wird und
Schmerz in Wut umschlägt.
Wenn Fäuste gegen Wände schlagen,
als könnten sie so den seelischen Schmerz lindern.
Wenn Liebe zu Angst wird,
und man mit Gewalt versucht zu halten,
was schon längst verloren ist.
Dann ist es Zeit - Zeit zu weinen!!!

Sei mein Freund

TomwithChantal ...
Tokio Hotel Fanatiker
........................



Status: Offline
Registriert seit: 05.01.2006
Beiträge: 1112
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.02.2006 - 13:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ja sie ist super schön aber auch total traurig





Signatur



Ich fange dann mal an zu schreiben,
Warum meine Gedanken so sehr Leiden...
Für mich ist Tom einfach
Perfekt,
Meine Interesse an ihn hast er
schon Längst geweckt!!!
Doch eines finde ich echt gemein,
ich könnte ihm niemals böse sein...





XxXxBiLLsHaSexXxX ...
Tokio Hotel Freak
.....................



Status: Offline
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 942
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.02.2006 - 13:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich rannte runter in die Küche, zu meiner Mutter, sie saß am Küchentisch,trank ihren Kaffee und laß Zeitung. Ich setzte mich zu ihr, ich dachte nach, wie ich mit Bill alles wieder gut machen konnte. Dann kam Malle runter in die Küche, sie blieb im Türrahmen stehn , „Was hast du jetzt vor? Ich gehe jetzt rüber zu Tom, wir wollen heut nen Ausflug zu zweit machen. Soll ich Bill irgend etwas von dir ausrichten?“ fragte sie mich. „ Nein, diesmal muss er den nächsten Schritt machen, ich kann ihn im moment nicht in die Augen sehn.“ Ich stand auf und ging zum Küchenfenster, ich guckte raus, ich sah Scotty, wie er wieder in unserm Garten rumtobte. „Kannst gleich Scotty mit rüber nehmen wenn du gehst“. Malle schnappte sich ihre Jacke, ging raus, fing Scotty ein und ging rüber zu den Kaulitz. Ich ging wieder hoch ins Zimmer, meine Beine wurden schwach, ich dachte wieder daran, dass Bill mit nem anderen Mädel im Bett war. Vielleicht hatte er sich in sie verliebt, vielleicht liebt er mich nicht mehr, sondern dieses blöde Mädchen, ich hab ihn verloren, er wird nichts mehr mit mir zu tun haben wollen, er hatten ein neues Glück gefunden, unsere Freundschaft ist damit auch zerbrochen. Ich brach zusammen, meine Beine konnten mich nicht mehr halten, mir tat alles weh, ich wollt mich umbringen, ich ging ins Bad, sah mich im Spiegel an, ich sah schrecklich aus, mein Gesicht was verschmiert mit Schminke, aber es war egal, ich wollte nicht mehr Hübsch sein, ich wollte mich zerstören, ich ließ mir Wasser in die Badewanne laufen, heißes Wasser, so das es meiner Haut nicht gut tun wird. Ich stieg in das kochend heiße Wasser, es tat weh, aber mir wars egal, ich hab Billl verlohren, also kann ich auch meiner schönheit verlieren.
Ich weinte die ganze Zeit, vor schmerzen und wegen Bill. Ich wollte grade aus der Wanne steigen, da klopft es an der Tür, ich nahm mir schnell ein Handtuch und wickelte es mir um. Ich schloss die Tür auf, ich dachte es wär meine Mutter, doch als niemand reinkam öffnete ich die Tür selbst und zu gucken wer dort stand, es war Bill, ich machte die Tür wieder zu, ich setzte mich von innen vor die Tür und weinte schon wieder. Ich wollte ihn nicht mehr sehn, er macht es mir schwer und jetzt steht er auch noch vor der Badezimmertür. „ Mach bitte auf Lena“, sagte er, seine Stimme klang nicht nach Liebe, darum öffnete ich die Tür nicht noch einmal, ich hatt Angst vor Bill, was wollte er von mir, er sagte er wolle mich nicht mehr sehen, wieso steht er dann hier?. Ich machte mich fertig im Bad, dann ging ich raus, Bill stand nicht mehr vor der Tür, ich rannte schnell in mein Zimmer und wollt grad abschließen hinter mir, doch Bill saß schon auf meinem Bett, er hatte auf mich gewartet. Ich brach wieder zusammen, vor ihm, meine Tränen liefen, er guckte mich nur böse an. Auf einmal kam auf Bills Mund ein kleines lächeln, klitze klein, ich starrte ihn an und rührte mich nicht, was hatte er vor?. Er stand auf, er setzte sich zu mir auf den Boden, er zog einen Brief aus seiner Jackentasche, „ist der von dir? „ fragte er mich. Es war mein Brief, den ich an Bill geschrieben habe, ich musste ihn bei ihm verloren haben. „Ja der is von mir“ sagte ich mit stottriger Stimme. Ich legte mein Kopf in meine Hände. Wir saßen uns noch immer gegenüber. Er streichelte mir kurz über die Hände und ging aus meinem Zimmer, ich hörte die Haustür zuknallen, er ist wieder nach Hause, er hat mir nur meinen Brief gebracht, aber wieso, er war doch für ihn, wieso hat er ihn nicht behalten, wieso war er so nett zu mir? , ich verstand die Welt nicht mehr, warum tat er das?.





Signatur
KLICK MICH



Wenn Trauer den Körper befällt,
und man den Schmerz fühlen kann.
Wenn Kummer und glaube
vom Hass verdrängt wird und
Schmerz in Wut umschlägt.
Wenn Fäuste gegen Wände schlagen,
als könnten sie so den seelischen Schmerz lindern.
Wenn Liebe zu Angst wird,
und man mit Gewalt versucht zu halten,
was schon längst verloren ist.
Dann ist es Zeit - Zeit zu weinen!!!

Sei mein Freund

More : [1] [2] [3]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
warum geht das nicht dragonchamp 2 master_yugi
Warum geht der Avatarupload nicht? DuGewinnst 8 jomireg
Warum geht der Link nicht? Quack 5 support_board
Warum geht der AntiSpam Code bei der anmeldung nicht. Gangsta_Hamster_91 5 gangsta_hamster_91
Flash Player geht nicht in Browser, warum? Sensei 2 ranma
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


www.ilove.de - Dating, Flirten, Singles, Freunde finden
Jogema.de - Top-Foren

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
scotty bill und toms hund | beide sin unzertrenlich | tokio hotel wie gehts jetzt weiter | wände schlagen | songtext hals über kopf hab wir den verstand verloren | tokio hotel wenn du jetzt gehst werde ich ein engel sein | songtext-auf meinem bett | silvester 2006 im bett gelandet | sylvester 4ever
blank