Willkommen im ssF ... ob ever oder never plastics ... den Usern hier geht es um die Sache als solche !!!

Das Forum wurde archiviert. Hier können keine neuen Beiträge mehr gepostet werden. Weiter gehts auf https://simplyseven.eu/


ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Ralle
unregistriert

...   Erstellt am 14.02.2008 - 08:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


wir haben getern mal wieder eine Technische Information bekommen

TECHNISCHE INFORMATION
Produktmanagement
Ausgabe 03/2008 13.02.2008

VW Schwarzer Tod: Motorenölproblem bei Volkswagen
Wiederholt ist in der Presse zu lesen, dass es bei VW-Ottomotoren (mitunter auch Dieselmotoren)
zu Schwarzschlamm-Problemen kommen kann.
Die Ursachen werden nicht genau benannt. Hier einige Möglichkeiten:

Weitere Informationen zu diesem Thema folgen


Nichteinhaltung der Ölspezifikationen
• Kurzstreckenfahrten
• Kraftstoffeintrag
• Beimengung von Biokraftstoff (z.B. Ethanol E5/E10)


VW bietet weltweit allen Konzernpartnern ein Sonderwerkzeug (VAS 6450) an, mit dem
unter Verwendung einer Reinigungsflüssigkeit (VAS 6450-1) der Ölschlamm gelöst, gebunden
und ausgefiltert wird.
Die Verschlammung trat bisher nur bei Motoren auf, die nicht mit „normgerechten“ Ölen betrieben
wurden, so die offizielle Aussage von VW.
Weiteres ist im angehängten Bericht zu lesen: Quelle: ASP (Auto Service Praxis) 12/1007
Anmerkung vom Produktmanagement:


• Es wird nachdrücklich darauf hingewiesen die geforderten
Motorenölspezifikationen einzuhalten.
• Auch andere Fahrzeughersteller stellen ein „rußen“ von Otto-Motoren fest, was
wohl auf die Beimengung von Bio-Kraftstoffen (wie jetzt 5% Bio-Ethanol) zurück zu
führen ist.




glgl06
unregistriert

...   Erstellt am 14.02.2008 - 12:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Es lebe der Feinstaub, oder ????????????????




suicidejockey ...
simplyseven
...



Status: Offline
Registriert seit: 21.07.2006
Beiträge: 357
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.02.2008 - 12:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


So isses, der Verbraucher mag wieder mal sehen, wie er mit dem behördlich verordneten Scheiß klarkommt ...

Und das in der ach so modernen BRD - Bananenrepublik Deutschland, während der Rest der Welt alte Gurken über Jahrzehnte rettet.

Es geht auch nicht nur den Fahrern von Benzinern so, auch Diesel sind auf breiter Front betroffen. In den einschlägigen Foren mal nach DPF (Diesel-Partikel-Filter) suchen, was man da über Kraftstoffeintrag ins Motoröl so findet, ist ganz großes Tennis.

Dieses Land ist nicht mehr zu retten, oder ?





Signatur
Grüße aus Soest

Frank

Mein Seven ist ein Familienmitglied,
das zufällig in der Garage wohnt.

Wir sind nicht gestört ... wir sind verhaltensoriginell...
-------------------------------------
2005 - 2015: T&J Hornet, EZ 1992, 700 kg
2009 - .... : Lotus 7 S2, EZ 1966, 490 kg

pidhy ...
simplyseven
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.06.2006
Beiträge: 2273
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.02.2008 - 12:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Ich halte das alles für ziemlichen Kokolores und Geschäftemacherei. Die Amis fahren schon länger mit höheren Ethanolbeimischungen und deren Autos sind ja nicht gerade das Vorzeigeschild für Ingenieurskunst. Trotzdem hält es.....

Ein Schelm wer da Böses denkt, bei der momentanen Debatte !!!





Signatur
Lieber Im Seven als After Eight !

musashi ...
simplyseven
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.02.2006
Beiträge: 992
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.02.2008 - 16:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


pidhy schrieb

    Ich halte das alles für ziemlichen Kokolores und Geschäftemacherei. Die Amis fahren schon länger mit höheren Ethanolbeimischungen und deren Autos sind ja nicht gerade das Vorzeigeschild für Ingenieurskunst. Trotzdem hält es.....

    Ein Schelm wer da Böses denkt, bei der momentanen Debatte !!!





deshalb macht es den us motoren ja nicht aus, viel toleranz macht viel leidensfähigkeit, noch dazu werden die selten richtig getreten + langstrecke

zum thema filterregeneration wird im moment viel gemacht das thema hat sich bald erledigt allerdings kommen mit euro5 und noch schlimmer 6 noch richtige hämmer das wird wohl das aus für viele kleinserien.

gruss jochen





Signatur
echte Freunde sitzen neben Dir im Knast und sagen Geile Aktion.....

geko ...
simplyseven
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2007
Beiträge: 87
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2008 - 14:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hi,

VW ist da selber nicht ganz unschuldig, wenn man bedenkt was die an verschiedenen Ölspezifikationen haben, kann das nur schiefgehen, wenn Max von der Tanke plötzlich das richtig Öl rausfinden und nachfüllen soll.

Außerdem wurden mit den Partikelfiltern auch aschearme Öle vorgeschrieben, dumm nur das die Additive die Schwarzschlamm verhindern aschegebend sind....

Grüße
Geko





Signatur
Caterham CSR 200+

Juergen 
simplyseven
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.02.2006
Beiträge: 263
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2008 - 14:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Die Probleme gibt´s nicht nur bei "alten Gurken". die Piezo Injektoren der 2,0 TDI 170PS (BJ ab 2006!!!) setzen sich zu, was sich in nachlassender Leistung auswirkt. Ursache ist die gesetzlich verordnete Beimischung von Biopamps. Es wird seitens VW/Audi auch keine wirkliche Produktweiterentwicklung forciert, da die von Pumpe-Düse auf Common-Rail umsteigen.

"Abhilfe" bei Audi: Der Kunde bekommt eine Reinigungsbeimischung für jedes 10te mal tanken. VW: Softwareänderung mit leicht erhöhtem Ladedruck (Aussage VW) und geänderten Einspritzzeiten/mengen (behaupte ich da der Klang schon im Leerlauf kerniger ist).

Die Piezo Injektoren wurden von Bosch für den Betrieb mit Diesel entwickelt und damit funktionieren sie auch. Dann kommen irgendwelche ahnungslose Politiker und beschließen irgeneinen Scheiß...



Wie immer




Juergen 
simplyseven
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.02.2006
Beiträge: 263
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2008 - 14:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Die Probleme gibt´s nicht nur bei "alten Gurken". die Piezo Injektoren der 2,0 TDI 170PS (BJ ab 2006!!!) setzen sich zu, was sich in nachlassender Leistung auswirkt. Ursache ist die gesetzlich verordnete Beimischung von Biopamps. Es wird seitens VW/Audi auch keine wirkliche Produktweiterentwicklung forciert, da die von Pumpe-Düse auf Common-Rail umsteigen.

"Abhilfe" bei Audi: Der Kunde bekommt eine Reinigungsbeimischung für jedes 10te mal tanken. VW: Softwareänderung mit leicht erhöhtem Ladedruck (Aussage VW) und geänderten Einspritzzeiten/mengen (behaupte ich da der Klang schon im Leerlauf kerniger ist).

Die Piezo Injektoren wurden von Bosch für den Betrieb mit Diesel entwickelt und damit funktionieren sie auch. Dann kommen irgendwelche ahnungslose Politiker und beschließen irgeneinen Scheiß...



Wie immer





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
schwarzer Seven... Bine 0 ralf_buecken
gelb-schwarzer Seven in Hemsbach TheGreenMonster 0 ralf_buecken



Sie sind Besucher Nr.
Kostenlose Counter von www.compilermaster.de

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
ölspezifikationen | vw ölspezifikation | vas 6450 | vw ölspezifikationen | vw öl | ölspezifikation vw | ölspezifikationen vw | schwarzschlamm
blank