ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

tbaetge 
L-Member
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 796
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.12.2016 - 23:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Am 10. Dezember 2016 war es endlich soweit. Der wieder betriebsfähig aufgearbeitete MAN-Schienenbus VT 4.42 unternahm seine ersten Sonderfahrten mit Fahrgästen durch den Hamburger Hafen. Das Wetter war leider wenig fotofreundlich, gegen Mittag musste schon mit ISO 1600 fotografiert werden und gegen 16 Uhr entstand bereits eine Nachtaufnahme.



VT 4.42 "Fridolin" wird am Bremer Kai an den 50er-Schuppen anlässlich einer Presse-Sonderfahrt präsentiert. Der ehemalige Bereisungswagen der Hamburger Hafenbahn wurde wieder betriebsfähig instand gesetzt und im September 2016 hauptuntersucht. Am 10. Dezember 2016 fanden dann endlich die ersten öffentlichen Fahrten statt. Im Anschluss an die Sonderfahrt für die Medien folgten zwei Fahrten für wohltätige Zwecke.



Der Triebwagen überquert auf der Fahrt vom Bremer Kai an den 50er-Schuppen in den Bahnhofsteil Hamburg Süd des Bahnhofs Hamburg Hafen den Veddeler Damm. Die Presse-Sonderfahrt führte vom Bremer Kai über Hamburg Süd und die Rethebrücke nach Hohe Schaar.



Der Dieseltriebwagen, hier am Eversween im Bft Hohe Schaar, wurde 1956 von MAN unter der Fabrik-Nr. 142781 für die Alsternordbahn (ANB) gebaut. Die ANB setzte ihn ab 1956 als VT 2 auf ihrer Strecke zwischen den Bahnhöfen Ochsenzoll in Hamburg-Langenhorn und Ulzburg Süd im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein ein. Seine spätere Bezeichnung VT 4.42 erhielt der Triebwagen in den 1960er-Jahren.



Einfahrt von Hamburg Süd zum Bremer Kai. Als die AKN ab 1977 auf der Alsternordbahnstrecke die neuen dieselelektrischen Doppeltriebwagen VTE einsetzte, wurde der MAN-Schienenbus nicht mehr benötigt und für 7000 DM an die Hamburger Hafenbahn verkauft. Nach einem Umbau der Inneneinrichtung fuhr er fortan als Bereisungswagen auf dem Schienennetz der Hafenbahn. Wegen eines irreparablen Getriebeschadens musste der VT dann im Jahre 2005 abgestellt werden. 2008 ging der Triebwagen ins Eigentum der Stiftung Hamburg Maritim über. Er wurde auf dem Anschlussgleis der Stiftung am Bremer Kai abgestellt und wird dort von den Freunden der historischen Hafenbahn e.V. betreut.



Unterhalb der Ostrampe der Köhlbrandbrücke befindet sich die Vorstellgruppe Ross. Auf den Gleisen der Vorstellgruppe stellen sich K-Wagen der Hamburg Port Authority (HPA) dem Fotografen vor. Im Hintergrund fährt der VT 4.42 durch. Im vergangenen Jahr wurde nach einer Begutachtung des VT entschieden, ihn anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Hamburger Hafenbahn im Spätsommer diesen Jahres wieder betriebsfähig aufzuarbeiten.



Nach einem Fahrtrichtungswechsel fährt VT 4.42 aus dem Bft Hamburg Süd ins Anschlussgleis zum Bremer Kai. Aus Italien konnte ein Ersatzgetriebe beschafft werden. Der Motor wurde von Auszubildenden von MAN überholt, die Arbeiten am Triebwagen von Ajax Loktechnik und ehrenamtlich von den Freunden der historischen Hafenbahn, finanziert durch Spender und Sponsoren aus der Wirtschaft, in der HPA-Werkstatt auf der Spreehafeninsel durchgeführt.



Der MAN-Schienenbus hält vor der Einfahrt zum Containerterminal Tollerort (CTT). Die beiden Sonderfahrten mit Kindern führten vom Bremer Kai über Hamburg Süd bis vor den Containerterminal. Ab dem Frühjahr 2017 soll der liebevoll "Fridolin" genannte Triebwagen wieder regelmäßig auf ausgewählten Routen des etwa 300 km umfassenden Schienennetzes im Hamburger Hafen fahren. Gegenwärtiger Stand der Planungen ist, ab April mindestens einmal monatlich an Samstagen zu fahren. Weil das Stellwerk Hsw an der Westausfahrt des Bft Hamburg Süd sonntags nicht besetzt ist und man deshalb nicht von Hamburg Süd in den Hafen reinkommt, wird es am Sonntag keine Fahrten geben können. Für Fahrten auf dem DB-Netz ist der Triebwagen nicht ausgerüstet.



Beste Grüße
Torsten Bätge

[Dieser Beitrag wurde am 20.12.2016 - 00:02 von tbaetge aktualisiert]




motomittag ...
XL-Member
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.03.2005
Beiträge: 1001
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.12.2016 - 08:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Tolle Fotos Torsten!





Signatur
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen!


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Hamburger Hafen ImBahneck 3 delegatic
Der erste Teil des Samba-Zuges fährt wieder! dt0502 3 delegatic
Hamburger Abendblatt 04.05.06 HenrikT -1 delegatic
Hamburger Abendblatt vom 13.03.09 motomittag 0 delegatic
3 x Hamburger Abendblatt vom 02. Mai 2009 delegatic 1 delegatic
Neuer Thread ...



 

 

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank