Kostenloses Forum von razyboard.com

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Inge 



...

Status: Offline
Registriert seit: 17.04.2007
Beiträge: 116
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.03.2016 - 13:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


VFL AstroStars Bochum 2 vs. CSG Bulmke 81:84 (20:30; 19:18; 19:18; 23:18)

Bulmke gewinnt das letzte Spiel der Saison und landet am Ende auf Platz 9

Nachdem man am vorletzten Spieltag mit dem Sieg über Hagen den ersten Nichtabstiegsplatz in festen Händen hielt, wollten sich die Gelsenkirchener Basketballer mit einem Sieg im letzten Spiel noch unabhängig von den Ereignissen in den oberen Ligen machen. Die Vorzeichen waren insofern schwierig, als dass man ohne Christian Schneider und Justin Schuch in Bochum antreten musste und damit schon etwas an Reboundstärke zu kompensieren hatte.
Die Bulmker legten los wie die Feuerwehr und Mark Depta setzte mit zwei schnellen Dreiern ein erstes Ausrufezeichen. Man war gut auf die Stärken der Gegner eingestellt und gab in der Verteidigung keinen Zentimeter an Boden preis. Offensiv spielte man so wie besprochen. Der Ball lief gut und man fand schnell die freien Leute. Die sich bietenden Räume nutzte Bulmke eiskalt und lag bereits nach 3 Minuten kommandierend in Front (4:14; 3.). Das Spiel wurde von beiden Seiten temporeich und intensiv geführt und die Bochumer fingen schnell an zu wechseln. Das machte den Bulmkern jedoch nichts aus und der Vorsprung von 10 Punkten konnte gehalten werden (12:22; 6.). Auch von der intensiven Verteidigung, z.T. ergänzt durch viele Nickeligkeiten, brachte die Bulmker nicht aus der Ruhe und die frühen Teamfouls der Gastgeber brachte die Gelsenkirchener schnell an die Freiwurflinie. Hier konnte die Führung nochmal ausgebaut werden (14:26; 9.) jedoch packte man in der Defense nicht mehr so zu wie zu Beginn und die Bochumer holten sich mehrere Offensivrebounds. Dennoch ging das erste Viertel deutlich an die Gäste.
Das zweite Viertel startet wieder ordentlich für die Gelsenkirchener und die Unzufriedenheit der Bochumer endete in einem technischen Foul. Im Anschluss konnte Max Bräuning zwei schöne Treffer setzen und baute die Führung weiter aus (20:35; 12.). Bochum spielte weiter aggressiv und suchte den Erfolg durch einen starken Drang zum Bulmker Korb. Hier klappte die Rotation nicht so gut, was einfache Punkte, bzw. wenn man zu spät kam auch noch mit einem zusätzlichen Foul bestraft wurde. Auch eine Auszeit brachte nicht die notwendige Ruhe und Ordnung in die eigenen Reihen, so dass Bochum mit einem 11:0-Lauf die Lücke nahezu wieder schließen konnte. Auch die Durststrecke in Offense trug nicht zur Beruhigung bei. Der Ball lief nicht mehr so gut und Einzelaktionen wurden teilweise zu hektisch abgeschlossen. Stefan Szafranski erlöste die Bulmker mit einem Dreier und beendete den Lauf der Bochumer. Mark Depta legte noch 4 Punkte nach und schon war die Führung wieder zweistellig (31:42; 17.). Zum Ende hin kamen die Bochumer zwar wieder näher ran, doch mit Ablauf der Spielzeit behielt Adrian Kanczik unter dem Korb die Übersicht und erzielte mit seinem Korbleger die letzten Punkte der ersten Halbzeit.
Nahezu 50 Punkte in einer Halbzeit bei einem Auswärtsspiel hat es bei den Bulmkern schon länger nicht mehr gegeben. Die Vorgabe war nahtlos da anzuknüpfen wo man aufgehört hatte und vor allem in der Verteidigung wachsamer zu sein. Beides klappte nur bedingt. Zwar scorte Christoph Schmüdderich nach einem schön herausgespielten Wurf als erster in der zweiten Halbzeit, doch Bochum antwortete mit 6 schnellen Punkten und eine Auszeit musste her (45:50; 23.). Vor allem dass die Punkte in der Nähe des Korbes erzielt wurden machte Sorgen. Auch das Umschaltspiel klappt nicht mehr so wie in der ersten Halbzeit. Die Intensität blieb weiter hoch und die Schiedsrichter ihrer Linie treu viele Fouls zu ahnden, auch wenn nicht alle erkannt werden konnten. Das Spiel wurde noch hektischer, als die Gastgeber bis auf 3 Punkte herankamen, doch die Bulmker ließen sich davon nicht anstecken und attackierten weiter den Korb. Die Pfiffe kamen, jedoch ließ Bochum nicht von seinem Spielstil ab. Es kam noch härter für die Gastgeber, nachdem das Trashtalking eines Spielers mit einem technischen Foul geahndet wurde. Bulmke baute die Führung wieder aus, vor allem weil man mittlerweile auf Zonenverteidigung umgestellt hatte um die Punkte am Brett zu verhindern (51:57; 27.). Nach einem Dreier auf beiden Seiten kam es erneut auf Seiten der Gastgeber zu Diskussionen, die in technischen Fouls für die Bank und den Trainer endeten. Die fälligen Freiwürfe brachten die Bulmker wieder zweistellig in Front (54:64; 29.) und Kompliment an die Mannschaft, dass man nicht in das gleiche Muster verfallen ist. Dank eines unnötigen Dreiers zum Ende des Viertels ging das dritte Viertel doch noch an die Hausherren.
Man blieb weiter in der Zonenverteidigung, was zunächst auch klappt, allerdings nach 2 Dreiern war man wieder gezwungen auf Manndeckung umzustellen, da der Vorsprung nahezu verspielt war (65:66; 33.). Offensiv blieb man blass, da der Ball nicht schnell genug bewegt wurde und die Bochumer dank ihres tiefen Kaders weiterhin aggressiv verteidigen konnten. So gingen die Gastgeber dann auch erstmals nach 4 Freiwürfen in Serie in Führung (71:69; 34.). Nun war cleverness gefragt. Stephan Overwien tat sich hier hervor in dem er gut zum Korb zog und die Hausherren sich nicht anders zu helfen wussten als zu foulen. Doch Bulmke verwandelte an diesem Tag seine Freiwürfe sicher und so entwickelte sich ein echter Krimi von der Freiwurflinie. Die Gastgeber behaupteten ihre 2-Punkte-Führung bis zur 37. Spielminute (79:77). Nach einem Freiwurf von Mark Depta und einem Dreier von Stefan Szafranski ging Bulmke wieder mit 2 Punkten in Front (79:81; 38.). Die AstroStars antworteten zwar nochmal von der Freiwurflinie aber mehr erlaubten die Bulmker dann auch nicht mehr in den letzten Sekunden. Auf der anderen Seite erzielte Florian Stamen einen vorentscheidenden Dreier und zwei Angriffe später wurde Mark Depta bei einem Dreipunktwurfversuch gefoult und hatte es so 22 Sekunden vor Schluss in der Hand auch den direkten Vergleich für die Bulmker zu entscheiden. Da keine weiteren Punkte mehr fallen wollten gewannen die Gelsenkirchener am Ende verdient in einem hart umkämpften Spiel:
Ein großes Lob gilt den Spielern, die nach der unnötigen Niederlage in Biggesee sich nochmal eingeschworen haben und in den letzten 3 Spielen eine Bombeneinstellung gezeigt haben. Die drei Siege in Folge haben für vieles entschädigt, was in der Saison nicht so gut lief. Alles in allem war es aber für die Bulmker eine erfolgreiche Regionalligasaison, nach 15 Jahren Abstinenz. Da der TSV Hagen sehr überraschend gegen den bereits feststehenden Meister Bielefeld gewonnen hat kommt es in der Tabelle nun zu einem Dreiervergleich zwischen Hagen, Bochum und Bulmke, aus dem die Bochumer mit nur einem Sieg als Verlierer hervor gehen und somit den 10. Platz besetzen. Aber auch das sollte in der Konstellation der oberen Ligen zum Klassenerhalt reichen.
Die Bulmker gehen jetzt erstmal in die verdienten Osterferien, bevor es mit der Organisation der nächsten Saison und vor allem an die neue Kaderzusammenstellung geht.
Allen Unterstützern, Freunden und der Bulmker Basketballfamilie wünschen wir ein frohes Osterfest.

Punkteverteilung:


Max Wittenberg 2
Marcel Witt -
Mark Depta 20
Adrian Kanczik 13
Stephan Overwien 9
Stefan Szafranski 18
Christoph Schmüdderich 7
Florian Stamen 10
Christof Kolberg -
Max Bräuning 5





Signatur
Gruß
Inge


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
FS CSG Bulmke - Astrostars Bochum 2 Info 2 csgbulmke
CSG Bulmke vs. VFL Bochum Astro Stars 2 Inge 0 csgbulmke
Freundschaftsspiel CSG Bulmke - Südpark Bochum 1 Info 9 csgbulmke
VFL Bochum Astro Stars 6 - CSG Bulmke 2 stefan 0 csgbulmke
TV Lemgo - CSG Bulmke Bulmke 1 Info 0 csgbulmke
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank