ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Carsten ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.07.2008
Beiträge: 430
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.06.2011 - 17:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Verlorener Platz (Folge 269)
EA: 14.03.1997

Hallo,

habe mir diese Folge soeben angesehen.
Wie ich feststellte gibt es für diese Folge noch keine Kritiken.

Also ich fand die Folge eher langweilig.

Gute Besetzung: Klausjürgen Wussow und Christiane Hörbiger

Meine Bewertung : ** / *****




ross 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2133
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.12.2013 - 16:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Eine Frau wird beim Verbringen der Tageseinnahmen am Nachttresor der Bank ermordet. Der erste Anschein erweckt den Verdacht auf Raubmord. Doch schon bald gilt das altbekannte Krimimotto "Raubmord können wir ausschließen", denn bereits mit dem ersten Auftreten der Ex-Ehefrau des Witwers ist klar, dass ein häuslich-privates Motiv den Mord verursacht hat.

Im weiteren Verlauf der Folge darf dann beobachtet werden, wie die erste Frau Lenau, eine dominante Glucke, ihren Ex-Mann wie einen apathischen Tanzbären durch die Manege führt. In Form einer "Total Control" redet sie für ihn, bestimmt über ihn, nimmt ihn und sein Haus in Besitz und unterwirft ihn krakenartig unter ihre psychische Fuchtel. Dazu bringt sie, einer Generalin gleich, ihre Kinder als Pappsoldaten in Stellung und platziert diese an strategisch wichtigen Orten in der Wohnung und im Geschäft.

Die Folge ist für mich, besonders wegen der ausschweifenden Dialoge zwischen Derrick und Frau Lenau, diese in ihrer Art zwar weniger hochtrabend, aber gleichwohl ähnlich anstrengend wie bei "Beatrice", deshalb auch fast genauso nervig, einigermaßen zermürbend. Erschöpfende Erörterungen über "Verhältnisse, die sich zur Ruhe begeben", die "verlorene Wichtigkeit der Dinge", "Gedanken, die nach ihrer Formulierung suchen" oder den "Stein, der fällt und im Bewusstsein liegen bleibt" tragen jedenfalls nicht zur Spannungsförderung bei.

Eine Frage noch an die Location-Experten im Forum: Der Laden der Lenaus düfte derselbe sein wie die Boutique in der Folge "Mann im Regen"?

Die Folge ist gut und prominent besetzt mit Christiane Hörbiger als herrischer Dame und Klausjürgen Wussow als depri-mäßiger Ehemann. Beide liefern erwartungsgemäß eine sehr solide Leistung ab. Daneben ist mal wieder Derrick-"Massenmörder" Holger Handtke im Einsatz.

Alles in allem nimmt die Folge in meiner Bewertung einen "Verlorenen Platz" im Tabellenkeller der Rangliste ein.

Zum Schluss noch eine Warnung aus der Folge an alle Ruhelosen: "Irgendwie ist man ständig auf der Suche nach einem Zuhause, weil man es braucht!"

[Dieser Beitrag wurde am 13.12.2013 - 16:52 von ross aktualisiert]





Signatur
"Ironisch bin ich selber" (Derrick zu Berger in "Tod des Trompeters")

DrSchwede ...
Newbie


...

Status: Offline
Registriert seit: 08.07.2013
Beiträge: 11
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.12.2013 - 16:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


@ross: Ich glaube, diese Boutique ist nicht nur bei Mann im Regen, sondern auch bei Katze ohne Ohren als Drehort genutzt worden! Erkennt man immer an der markanten Wendeltreppe nach oben.





Signatur
Derrick: "Der Mann ist eiskalt!"
Harry: "Seit wann lösen wir Fälle mit dem Thermometer?"
(aus Folge 213 - "Eine eiskalte Nummer")

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 689
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.04.2016 - 22:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ross hat alles wesentlich gesagt, sogar de schönen Ziotate, die ich mir extra (!!!) aufgeschrieben (!!!) habe und hier zitieren wollte, hat er schon angeführt. Nicht so shlimm wie "Beatrice und der Tod", vielleicht nicht ganz tief im Keller, aber zumindest im Sockelgeschoß. Ach ja, und die Lenau-Kinder: gruselige Zombie-Kids, aber bei der Mutter... Wussow und Hörbiger spielen solide und ordentlich, wobei Wussow vom Drehbuch zur Passivität verdammt wird. Selbst ein Weidenmann kann da nicht mehr viel retten.

*/*****





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

Oldtimer ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 738
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.02.2017 - 19:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bei Minute 29:15 war für mich "der Drops gelutscht".
Denn in diesem Moment tauchte Holger Handtke auf der Bildfläche auf, ein quasi Garant für Flop-Folgen.
Vielleicht Zufall, vielleicht auch eine Art Fluch, klar für mich ist: Keine HHF(Holger-Handtke-Folge) schafft es bei mir auch nur im Ansatz in den Durchschnittsbereich. Ganz im Gegenteil.
Alle HHFs sind bei mir ganz weit unten platziert...

Zur Handtkes Ehrenrettung muß ich aber betonen, daß nicht seine gewohnt blasse Vorstellung "Verlorener Platz" in den Abgrund gezogen hat, sondern seine dominante Rollenmutter. Blendet man mal Derrick/Harry aus, so nimmt Christiane Hörbiger gefühlt 95% der Redezeit in Anspruch. Während sie anfangs noch als fürsorgliche Ex-Frau recht symphatisch erscheint, wird sie mit ihrer Überpräsenz immer ätzender. Ihre monotone Phrasendrescherei ist nervenstrapazierend und geht irgendwann gehörig auf den Wecker.

Von der Tiefstwertung verschone ich den Fall. Die in Ansätzen düster/deprimierte Stimmung, sowie Klausjürgen Wussows überzeugende Darbietung des vollkommen gebrochenen Mannes, sind die Lichtblicke hier.

*1/2 von *****




Portenlaenger ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 68
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.02.2021 - 01:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Hörbinger hat einfach zu viel Text in dieser Folge. Sie spielt zwar eine hysterische Ex-Ehefrau, das nervt aber mit der Zeit.




Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 604
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.12.2021 - 18:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Obgleich diese Folge in meiner Wertung aufgrund der erstklassigen Inszenierung, der brillanten Darsteller und des stimmigen Duval-Soundtracks zuletzt stark aufgeholt hat, kam mir der Gedanke, ob die Episode mit einer anderen Hauptdarstellerin vielleicht überzeugender ausgefallen wäre. Christiane Hörbiger spielt zwar überzeugend, wirkt aber außerordentlich dominant in dieser Rolle (was natürlich auch dem Drehbuch geschuldet ist). Sehr gerne hätte ich noch einmal die von mir sehr verehrte Ursula Lingen in der Spätphase der Serie gesehen, und für diese Rolle wäre sie sehr geeignet gewesen.





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Folge 166 gregory 1 squire1971
Folge 201 krimifan 0 squire1971
Tod im See (Folge 88) Carsten 4 squire1971
Folge 88: Tod im See DoktorRoemer 15 squire1971
Die Folge 'Angst' Waldweg 18 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
derrick verlorener platz | derrick folge 269 | derrock verlorener | derrick folge269 | derrick verlo | derrick verlorener platz razyboard | verlorener platz
blank