DAS FORUM IST GESCHLOSSEN - BITTE KEINE ANMELDUNGEN MEHR, DANKE.

>

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Pylades
unregistriert

...   Erstellt am 06.09.2006 - 19:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Pylades war es egal, was Taygete von ihm dachte. EInen Strick würde man ihm jedenfalls nicht drehen können, nur weil er Normin und Athena kannte.

»Nun, Phobos war früher ein Verbrecher. Ich habe gegen ihn ermittelt, aber es erwies sich als äusserst schwierig. Und er hat im Hintergrund seine Pläne geschmiedet. Wie genau er es hinbekommen hat, eine eigene Armee zu bekommen, kann ich Euch auch nicht sagen. Und was die Stadtwachen und sie Armee angeht: Ich denke, viele sind verhaftet, einige vielleicht übergelaufen. Es gibt da einen Offizier, Xavier heisst er, der paktierte schon damals mit Phobos ...«




Taygete
unregistriert

...   Erstellt am 07.09.2006 - 15:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Und davon wusstet ihr und habt diesen Xavier nicht verhaftet?"
Anscheinend hatte es für andere genug Anzeichen gegeben, dass Phobos vielleicht einmal einen solchen Putsch versuchen würde. Nun, sie war davon vollkommen überrascht worden.
"Ich hoffe doch ihr seid euch im klaren darüber, dass das alle hier ein Nachspiel geben wird? Sollten wir jemals wieder aus diesem Loch heraus kommen und Ruhe und Prdnung wieder eingekehrt sein.", fragte sie aufgebracht und schob ihren zweiten Satz ein wenig leiser uund kopfschüttelnd hinterher.




Pylades
unregistriert

...   Erstellt am 07.09.2006 - 19:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Langsam kam es Pylades so vor, als wäre Taygete mit von der Partie derer, die ihn absägen wollten, aber er liess sich nicht aus der Ruhe bringen.
»Wissen alleine reicht nicht, wehrte Senatorin. Es braucht Beweise. Und ich habe auch gegen Phobos ermittelt, aber es war sehr schwierig, bei seinen geheimen Verbindungen. Ich habe wie immer mein bestes getan und auch meine Leute. Aber er war zu gerissen. Und dann fiel ich mehrere Wochen aus, wegen der Entführung und den Verletzungen. Also, ich bitte Euch. Nicht ich bin Euer Feind, es ist Phobos. Aber bitte, tut Euch keinen Zwang an, wenn Ihr meint, dass ich nicht vertrauenswürdig bin und zu wenig gearbeitet habe. Ich sehe dem gelassen entgegen, da ich mir keiner Schuld bewusst bin.«

So war es immer: War der Feind nicht greifbar, suchte man sich den nächstbesten, den man für schuldig halten konnte.




Taygete
unregistriert

...   Erstellt am 10.09.2006 - 16:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Ich habe euch keineswegs beschuldigt nicht vertrauenswürdig zu sein oder zu wenig zu arbeiten. Aber irgendwo müssen wir einen Fehler gemacht haben, sonst wäre dieser Phobos jetzt wohl kaum an der Macht." Wenn es denn Phobos war, davon war Taygete immer noch nicht ganz überzeugt.
"Und wenn der Fehler nur darin lag, dass ihr während der Zeit als ihr wegen eurer Verletzungen nicht arbeiten konntet, keine geeignete Vertretung hattet."
Sie begann in ihrer Zelle auf und ab zu gehen. "Und der Senat wird sich auch einige Fehler eingestehen müssen - wenn es noch einen Senat gibt, wenn dieser Kerl mit uns allen fertig ist."




Pylades
unregistriert

...   Erstellt am 10.09.2006 - 20:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Pylades seufzte tief. Er merkte, wie ihn die ganze Situation selber mehr anspannte, als er zugeben wollte. Bald sah er schon fast in jedem einen Feind oder in allem eine Verschwörung, obwohl dies gar nicht seine Art war.

»Verzeiht, wenn ich unhöflich war. Mich lässt das wahrlich auch nicht kalt.« sprach er dann und fasste sich an seinen Hals. Richtig gesund war er immer noch nicht, seine Stimme klang immer noch etwas heiser und dann dachte er wehmütig an Lucia und hoffte, dass es ihr den Umständen entsprechend ging.

»Wir können von Glück sagen, dass er uns nicht hat gleich umbringen lassen. Ich bin mir sehr sicher, dass es Phobos ist. Wie gesagt: Ich kenne Orestes ... der, der mich verhaftet hatte.«

Über den Senat, dem er eigentlich recht kurz angehörte, sagte er erst einmal nichts.




Taygete
unregistriert

...   Erstellt am 10.09.2006 - 21:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Ich fürchte ich bin auch nicht gerade höflich, Präfekt. Aber dafür dürften wir noch genug Zeit haben, wenn wir wieder hier heraus sind."
Taygete weigerte sich anzunehmen, dass Phobos es sich vielleicht anders überlegen und sie doch noch umbringen würde.
Sie weigerte sich genauso zu glauben, dass es ihm tatsächlich glücken würde sich für lange Zeit an der Macht zu halten.
Wenn sie etwas anderes dächte, würde sie hier unten verrückt werden...




Pylades
unregistriert

...   Erstellt am 12.09.2006 - 00:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


»Ja ...« sprach Pylades tonlos und lehnte seine Stirn an die Gitterstäbe des kleinen Fenster, welches in die Zellentüren eingebracht war. Doch er wollte sich nicht der auswegslosen Lage ergeben. Pylades war seit je her ein Mensch, der kämpfte und nicht schnell aufgab.
Doch langsam zehrten all die Angriffe und Niederlagen auch an seinen Nerven.
Doch ann riss er sich zusammen und hob den Blick. Er konnte nur erahnen, dass Taygete einmal in ihrer Zelle auf und ab ging.

»Wir werden hier schon rauskommen. Ich glaube fest daran. Und zwar lebend!«




Taygete
unregistriert

...   Erstellt am 13.09.2006 - 13:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Ich habe auch nicht vor mich von diesem Emporkömmling umbringen zu lassen. Die Frage ist nur, wie lange wir hier unten festsitzen."
Taygete setzte ihren Weg fort. Bevor sie sich hier irgendwo hinsetzen würde musste sie noch sehr viel müder werden...
"Oh, ich habe ganz vergessen mich nach dem Wohlbefinden eurer Frau zu erkundigen. Weiß sie, dass ihr verhaftet worden seid? Ich hoffe Phobos Männer haben sie nicht belästigt."




Pylades
unregistriert

...   Erstellt am 14.09.2006 - 02:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Pylades hörte, wie Taygete im Raum weiter umherging. Er selber stand an der Zellentür, seine Stirn an die Gitter gelehnt und sagte nur: »Soweit ich weiss, als ich da war, nein. Ich hoffe, es geht ihr gut.«
Und dann überlegte er, ob er wenigstens etwas für Taygete tun konnte. Sollte er Phobos selber sprechen? Vielleicht wäre das keine schlechte Idee. Aber würde er kommen, nur weil Pylades es wollte?

Auf der anderen Seite wollte er mit dem Mann reden. Auf alle Fälle. Aber würde er damit Taygete in eine schlimmere Gefahr bringen? In seinem Kopf rasten die Gedanken und im Stillen hoffte er, das sie Rebellen Bescheid wüssten.
Wie sollte es nur weitergehen? Was konnte er schon tun, hier unten, so eingesperrt. Und dann pochte seine Wunde und er schob seine Finger unter den Verband am Hals, um sich zu kratzen.

»Ich werde mit Phobos reden. Ich kann nicht hier tatenlos rumsitzen. Angriff ist oftmals die beste Verteidigung ...« sprach er dann, so dass es auch Taygete hören konnte.




Taygete
unregistriert

...   Erstellt am 14.09.2006 - 20:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Oh ja. Wunderbar. Macht ihn nur darauf aufmerksam, dass er hier unten zwei Gefangene hat, die er doch vielleicht umbringen könnte."
Taygete selbst fiel auf, dass sie ja beinahe schon hysterisch klang und sie zwang sich einmal tief ein- und wieder auszuatmen bevor sie weitersprach.
"Was ich wirklich meine...", erklärte sie deutlich vernünftiger "...was hofft ihr denn damit zu erreichen? Glaubt ihr er würde euch oder mich gehen lassen? Irgendetwas bereuen, was er getan hat? Verraten, was er vorhat?
So dumm kann er doch gar nicht sein. Nicht, wenn er es geschafft hat diesen ganzen Putsch zu organisieren."




More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Kleines Verlies Normin 29 lakisha
Die Person unter mir Normin 190 lakisha
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------



;
...bis zum 29 Mai 2008 / 17:30 Uhr


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank