DAS FORUM IST GESCHLOSSEN - BITTE KEINE ANMELDUNGEN MEHR, DANKE.

>

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Lita
unregistriert

...   Erstellt am 17.04.2006 - 22:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Ich will in der Lage sein den jetzigen Präfekten bis auf die Knochen zu blamieren und ihn mit dieser Fähigkeit zu erpressen. Ich will eine Anstellung an der Stadtwache. Und wenn du meinst, dass eine Stadtwache keinen Gefangenen tötet, so hast du sicher recht, aber das wird dir nicht helfen, weil ich keine bin." sagte Lita kalt. "Also, mein Süßer, erzähl mir mal etwas über Normin und die Rebellen, und ich sorge dafür, dass du ungeschoren davon kommst."




Jessin
unregistriert

...   Erstellt am 17.04.2006 - 22:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Jessin grinste gequält. Aber er grinste genug, um zu zeigen, wie ihn das alles kaum etwas anging.
»Was willst du denn Wissen, Kleine, hmh? Ich weiss nichts über diese Bande von Vogelfreien! Und sie sind mir auch herzlich egal!«




Lita
unregistriert

...   Erstellt am 17.04.2006 - 23:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Du nimmst deine Lage ja ungemein gelassen hin, Devlin. Ein bisschen zu gelassen für meinen Geschmack, das muss ich schon sagen." sagte Lita mit einem amüsierten Grinsen auf den Lippen. "Und scheinbar hast du nicht vor, mir ein bisschen bei den Rebellen zu helfen. Kann ich dich nicht irgendwie umstimmen?" fragte sie und strich mit den Fingerspitzen über seine Wange. "Irgendwie?" hauchte sie verführerisch.




Jessin
unregistriert

...   Erstellt am 17.04.2006 - 23:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Jessin lachte verhalten, ja ein wenig übermütig, aber sehr gelassen, da hatte Lita schon Recht.
»Du hast ganz Recht, ich nehme es gelassen, denn ich fürchte den Tod nicht. Entweder, ihr bringt mich um, oder ihr lasst mich frei ... wenn ihr mich umbringt, erfaht ihr rein gar nichts! Und wenn ihr mich frei lasst ... naja, mal sehen!« Er grinste sie breit an. Und so sehr auch Schmerzen litt, es war egal. Entweder er ging hier zu grunde, oder man liess sich auf ihn ein.
»Ihr seid es, die etwas von mir wollte, nicht umgekehrt. Also? Lasst hören!«




Lita
unregistriert

...   Erstellt am 17.04.2006 - 23:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Lita dachte einen Moment lang über Jessins Worte nach, ehe sie ihn mit einem Nicken ansah und völlig ansatzlos zuschlug. "Ich versuche es dann doch lieber mit Gewalt." sagte sie nach dem Schlag und riss seinen Kopf an den Haaren nach hinten. "Ich glaube dir kein Wort, Kleiner. Ich glaube, du wirst reden." sagte sie und rammte ihm den Ellenbogen in den Magen.




Jessin
unregistriert

...   Erstellt am 17.04.2006 - 23:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Jessin bekam die nächsten Schläge ab und sie kamen nicht unerwartet. Dennoch raubten sie ihm nun den Atem und es viel ihm schwer, nicht auszurasteen. Aber ihm blieb nichts anders übrig, als diesen erneuten und demütigen Schmerz hinzunehmen. Und es tat höllisch weh, nur zeugte er es anders als Devlin.
Man konnte Jessin den Schmerz ansehen, ja, er verbar es nicht, aber ihm war es inzwsischen anders egal als Devlin.
Jessin hatte niemanden, der ihn liebte, jemanden, für den es sich lohnte, zu leben oder zu leiden.

Er war sein eigener Herr. Und so stöhnte er nach einer Weile: »Nur zu, macht weiter, da ihr ja so einen Spass daran habt ... erfreut ... Euch Eurer macht ... bringt mich um ... aber ich werde nicht reden!« Und dann übergab sich Jessin, weil er nicht mehr anders konnte und der Mageninhalt traf Lita schwer.




Lita
unregistriert

...   Erstellt am 18.04.2006 - 00:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Lita versuchte seinem Mageninhalt auszuweichen, aber es traf sie dennoch, und mehr als ihr lieb war. Sie trat schnell zurück und wischte sich das Zeug ab, doch es stank bestialisch. Sie sah sich um und fand einen kleinen Schrank mit Tüchern, wo sie sich kurz reinigte. "Warum müssen gutaussehende und nette Männer, und ich halte dich wirklich für einen netten Mann, nur immer solche Versager sein?" beschwerte sie sich und legte ihre Oberbekleidung ab, um sie durch eine einfache Tunika zu ersetzen, die sie dort in dem Schrank fand, und trat dann wieder zu ihm. "Du verstehst mich nicht, Devlin. Ich habe keine Macht, ich will keine Macht. Ich will Arbeit um nicht verhungern zu müssen. Das kann man wohl kaum als Macht ausnutzen bezeichnen."




Jessin
unregistriert

...   Erstellt am 18.04.2006 - 00:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


»Ich heisse nicht Devlin ... und auch nicht Normin!!« brach es aus Jessin heraus, und dies ziemlich verbittert. »Und deine ...« er schluckte erneut, da ihm so unwohl war. » ... und Deine Meinung interessiert mich einen Scheissdreck!« Er schluckte erneut. Ihm war speiübel und innerlich ämüsierte er sich, sich über sie erbrochen zu haben.

»Ich bat um so etwas geringes wie Wasser. Aber es wurde mir ja verweiweigert ... bedanke dich bei dem Mann, der mich gefoltert hat. Was anderes könnt ihr doch eh nicht, als eure feige Macht ausszuspielen. Und komm mir doch nicht mit dieser Mitleidstpur. Du elende Lügnerin ... erbärmlich!« Und nun spuckte Jessin ganz bewusst Lita an.

[Dieser Beitrag wurde am 18.04.2006 - 20:40 von Jessin aktualisiert]




Auriane
unregistriert

...   Erstellt am 18.04.2006 - 13:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Auriane's Zelle
Marcus Probus schrieb
    "Mein Lehrer ist kein schlechter Mensch. Sicher, der Schmerz über den Verlust ist groß, und er hat sich sehr verändert, seit sein Weib ermordet wurde, doch kennt er den Unterschied zwischen Recht und Unrecht. Und wenn er erfährt, dass du unschuldig bist, wird er eingreifen." sagte er überzeugt. "Schwieriger ist die Frage, wie ich es schaffe, dich vor der Verhandlung aus der Zelle heraus zu bekommen, da ich deine Hilfe brauchen könnte, wenn es um weitere Wahrheitsfindung geht. Vielleicht sollte ich einmal mit Senator Titus reden. Er ist ein Freund meines Lehrers und der oberste Richter in der Stadt. Warte bitte kurz hier." sagte er, und merkte dann erst, was für einen Unsinn er sprach. "Ich meine, ich bin gleich zurück."
    Er erhob sich und sah Auriane noch einmal an. "Ich werde Titus bitten zu uns zu kommen. Dann können wir gleich mit ihm reden."


Auriane nickte nur zu seinen Worten. Er glaubt an seinen Lehrer wie ich zu meiner Zeit an meinen geglaubt habe. Warum konnte mein Schüler nicht so glauben?
Als er gegangen war, stand sie kurz auf und legte sich seinen Mantel um die Schulter und versuchte ihre Haut zu bedecken. Sie kam sich so nackt vor. In den Mantel gekuschelt, setzte sie sich wieder. Es ging ein angenehm warmer Duft von dem Mantel aus. So etwas angenehmes war Auriane lange nicht mehr in ihre Nase gestiegen. Sie sog den Duft ein, während sie auf der Erde gekauert auf die Rückkehr von Marcus wartete.




Soldaten
unregistriert

...   Erstellt am 18.04.2006 - 19:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Irgendwann öffnete sich die Tür und ein ziemlich finster dreinblickender Soldat stand in der Tür. "Bist du die Gefangene, die man Auriane nennt? Los, steh auf, Präfekt Titus will dich sehen. Mach schon und lass den Präfekten nicht warten." sagte er mit einem Speer in der Hand, um sie damit ins Büro von Pylades zu führen.

(Weiter im Büro von Pylades)




More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Kleines Verlies Normin 29 lakisha
Die Person unter mir Normin 190 lakisha
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
Kalliope (24)



;
...bis zum 29 Mai 2008 / 17:30 Uhr


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank