DAS FORUM IST GESCHLOSSEN - BITTE KEINE ANMELDUNGEN MEHR, DANKE.

>

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Methos
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2006 - 00:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Methos lachte leicht, aber sein Lachen klang nicht mehr so fröhlich wie noch vorhin. Er fühlte sich unwohl, wenn nun auch erleichtert, da er nicht mehr das Gefühl hatte, ganz alleine zu sein.
»Verzeih, ich weiss, die Frage klang dämlich ...« Er druckste herum.
»Aber die Jahre im Bergwerk ... die haben wohl doch ein paar Spuren hinterlassen.« Nun wurde seine Stimme immer leiser. Doch er riss sich zusammen und versuchte nun etwas aufmunterner, auch sich selber gegenüber, zu sagen: »Wir dürfen nicht die Hoffnung verlieren!«




Laila
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2006 - 00:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Ist schon in Ordnung, ich weiß zugut wie du dich fühlst. Ich hatte Jahre lang kaum Kontakt mit anderen Leuten und konnte mit niemanden über alles mögliche reden. Da kommt einem die Zeit schon mal wie die Ewigkeit vor".
"Jahre? Wie lange warst du im Bergwerk und was hast du getan das man sich so lange dort hinschickte?" Laila blickte etwas geschockt in die Dunkelheit, wohl besser gesagt in die dunkle kahle Ecke der Zelle.




Methos
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2006 - 00:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


»Ich weiss es nicht mehr auf den Tag genau, aber ... knapp vier einhalb Jahre waren es wohl. Ich bin selbst erst vor einigen Monaten rausgekommen.« Er seufzte. »Fast ein Wunder, daß sie mich nicht ewig eingesperrt haben ...«
Wieder machte er eine Pause, umklammerte die Gitterstäbe des kleinen Fensters in der eisenbeschlagenen Zellentür und starrte hinaus auf den Gang, der durch die Fackeln wenigstens erleuchtet waren.
»Und du? Wo warst du, daß du kaum Kontakt zu Menschen hattest?« fragte er vorsichtig.




Laila
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2006 - 00:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vier einhalb Jahre, das war eine lange Zeit. Er schien wirklich großes Glück gehabt zu haben. Doch weswegen erwähnte er nicht, anscheinend wollte er nicht darüber reden aber sie verstand es, auch sie würde nicht über alles reden wollen. Laila betrachtete die Muster an der Wand die jemand hineingehauen haben muss. Durch die lodernden Fakeln am Gang verzerrte das Bild etwas und sie rätselte was es dastellen konnte. "Ich war Sklavin eines Mannes in Ostia Antica, ein Trunkenbold der keine Rücksicht auf andere nahm. Der Kontakt zu anderen war mir verboten." Laila machte eine Pause und seufzte, sie musste an den Tag denken an dem die Soldaten sie mitnahmen und ihren Vater töteten. "... und das jahrelang, bis es mir zu viel wurde und nachts einfach gefohen bin ... und nun, sitz ich hier fest".




Methos
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2006 - 01:01Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Methos hatte jedem einzelen Wort von ihr gelauscht, doch er schwieg erst, bevor er etwas sagte. Denn seine Gedanken kreisten in seinem Kopf. Sie war eine entflohene Sklavin, welche beim Stehlen erwischt wurde. Und auch wenn Methos schon vorbestraft war, so fragte er sich, was nun aus ihr und ihm werden würde. Aber er war fast froh, kein Sklave geworden zu sein ... bis jetzt.
»Es klingt vielleicht dämlich, aber es zeigt, daß du Mut und Stolz hast. Es gibt viele Sklaven, die sich ihrem Schicksal beugen ... aber was rede ich da. Ich habe da keine Ahnung, da ... ich dieses Schicksal bis jetzt nicht erfahren musste.
Methos wusste nicht, was er gewählt hätte: Vier einhalb Jahre Bergwerk oder ein Sklave sein? Aber Sklave war man dann fast sein Leben lang ... aber an die Zeit im Bergwerk erinnerte er sich auch nur ungerne. Besonders lief ihm ein kalter Schauer über den Rücken, als er an die Männer dachte.
Um sich abzulenken fragte er: »Wo stammst du her? ich komme aus Athen!«




Laila
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2006 - 01:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Das Leben besteht nicht nur aus Gefangenschaft, wenn es sein muss kämpfe ich um meine Freiheit. Besonders weil ich dieses Leben hier nich freiwillig gewählt habe, ich kann mehr als kochen und putzen ... nur interessierte das bis jetzt keinen". Laila zog ihre Knie an und lehnte den Kopf darauf, die Muster an der Wand verschwommen nach einiger Zeit immer mehr, also blickte sie in Richtung Türe.




Methos
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2006 - 01:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


»Nein, da hast du Recht. Mal sehen, was passiert. Und ob wir uns jemals sehen werden ...« murmelte er , hatte aber keinen große Hoffnung. Und dann liess er sich auch an der Tür hinab und lehnte sich mit dem Rücken da gegen.
Ihm fiel auf, daß sie ihm nicht geantwortet hatte, woher sie stammte. Vielleicht mochte sie nicht darüber reden.
»Wird schon irgendwie ... ich habe mich immer an der Oberfläche mit meiner Hoffnung gehalten, egal was kam ...«




Laila
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2006 - 01:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Mal abwarten wann und ob die Wache nochmal kommt, dann werden wir ja sehen was das Schicksal uns bringt aber wie du schon sagtest, man solle die Hoffnung nie aufgeben". Dieses Sprichwort ermutigte Laila etwas, auch wenn sie sich im Moment wie in der Hölle auf Erden fühlte. Da draussen gab es mehr das nur darauf wartete entdeckt zu werden. Laila war ein Mensch der entdecken wollte, neues lernen wollte, nur leider konnte sie dies bis jetzt nicht. Sie stürzte von einem Schlamassel in den nächsten.




Methos
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2006 - 02:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


»Ja, genau!« stimmte er ihr zu. »Die Hoffnung stirbt als Letztes ...«
Methos dachte traurig an Iris und fragte sich, wie es ihr ging. Wahrscheinich schlechter als ihm. Und dann dachte er an Pylades. Würde er ihm wirlich helfen? Vielleicht konnte Methos bei ihm ein gutes Wort einlegen?
Er seufzte.
»Wenn mal eine Stadtwache zu dir kommt, die sich als Boreas vorstellt, dann sei bloss auf der Hut ...« Seine Worte klangen leiser, hatte er doch ANgst, daß man ihn hören konnte.




Laila
unregistriert

...   Erstellt am 28.03.2006 - 02:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Weshalb?" der Name sagte ihr nichts und er war ihr auch noch nicht zu Ohren gekommen. Mit der Zeit wurde Laila unruhiger, die Ungewissheit machte sie fast wahnsinnig. Obwohl sie erschöpft war wollte sie nicht schlafen, ihre Träume holten sie immer wieder ein. "Ist er auch so jemand der keine Gnade kennt und für den jeder Verbrecher gleich ist?"




More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Kleines Verlies Normin 29 lakisha
Die Person unter mir Normin 190 lakisha
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------



;
...bis zum 29 Mai 2008 / 17:30 Uhr


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank