Übersicht News Suche registrieren Login Homepage


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

focour 
Admin
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.07.2004
Beiträge: 18531
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.09.2014 - 19:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Valérie Trierweiler

Die gefährliche Geliebte

Valérie Trierweiler erschüttert Frankreich mit ihrem Buch: Die verstoßene Mätresse des Präsidenten zeigt, wie amerikanisch die Liebe in Europa geworden ist.


von Iris Radisch, Zeit Online





Signatur
Früher war mehr Lametta.

(Loriot)

Ich liebe es, Menschen beim Lügen zuzuhören, wenn ich die Wahrheit kenne ;-)

streiflicht ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.12.2017
Beiträge: 9
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.09.2014 - 21:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kann es sein, dass diese weinerlichen Erzeugnisse einem langsam auf den Keks gehen?
Was hatten wir denn in deren Reihe in letzter Zeit schon? Frau Ex-Bundespräsident-Gattin oder sonst tolles?
Wer liest diesen Voll-Schrott eigentlich?

Ablage ---> Papierkorb





Signatur
Nur wer nicht mehr die Neugierde hat zu lernen, ist alt.

focour 
Admin
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.07.2004
Beiträge: 18531
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.09.2014 - 15:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Streiflicht

bei der Beurteilung des Buches der Ex-Bundespräsidenten-Gattin Wulff stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Ich meine aber, das Buch von Valerie Trierweiler "Merci pour ce moment" ist von anderem Gewicht und hat gravierendere Folgen für das politische System in Frankreich als das Wulff-Buch für Deutschland. Hierzu habe ich einen wie ich meine sehr intelligenten Beitrag gefunden von Nils Minkmar, derzeit Feuilleton-Chef der FAZ (übrigens Saarbrücker bzw. Saarländer), der im Gespräch ist als Nachfolger des verstorbenen Frank Schirrmacher als neuer Herausgeber der FAZ:


Frankreich in der Krise

Wo bleibt die Menschlichkeit?

12.09.2014, François Hollande hatte sich der totalen Politik verschrieben. Seine ehemalige Lebensgefährtin präsentiert ihm in Form eines Buchs dafür die Rechnung. Das menschliche Versagen des Präsidenten nützt den Rechten.


von Nils Minkmar, FAZ NET





Signatur
Früher war mehr Lametta.

(Loriot)

Ich liebe es, Menschen beim Lügen zuzuhören, wenn ich die Wahrheit kenne ;-)

streiflicht ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.12.2017
Beiträge: 9
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.09.2014 - 01:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Focour

das Buch von Frau Tierweiler habe ich nicht gelesen, da mich diese selbstgefälligen, meist ziemlich erfinderischen bzw. erinnerungsfreien Selbstbetrachtungen irgendwelcher A-, B-, oder C- Berühmtheiten nicht sonderlich interessieren. Wenn man das für sein eigenes Ego notwendig hat, meinetwegen.

In der Rezension in der SZ (mal wieder nicht was saarländisches, auch wenn es sich gerne mit dem Kürzel schmückt) also in der Süddeutschen, konnte man lesen, in welche, ach so tiefe Regionen Madame Tierweiler gerät, um ihren abtrünnigen Monsieur eins auszuwischen… die leider so übliche öffentliche Wäsche familiär interner Zwistigkeiten. Sogar etwas intimer als die Elogen der Ex-Bundespräsidentisngattin, mag das viele Goldene Blatt Schlüssellochgucker interessieren, es bleibt einfach schmutzige oder dumme private Wäsche, die Monsieur sich eingehandelt hat und die nun Madame mit Schmackes an der öffentlichen Leine aufhängt.

Nein, um Dir zu widersprechen: das Interessenniveau ist völlig gleich bei den präsidialen Gattinnen, wenn auch bei sehr unterschiedlich intellektuellem Niveau. Aber was man aus diesen Geschichten jetzt öffentlich macht, machen will, scheint mir dann doch sehr politisch gefärbt und da bleibt ein ganz anderer schaler Geschmack.

Streiflicht





Signatur
Nur wer nicht mehr die Neugierde hat zu lernen, ist alt.


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Seehofers Ex-Geliebte focour 0 focour
Gedanken an meine geliebte Schwester amethysta 2 focour
Gefährliche Satiren RAJABEAT 0 focour
Gefährliche Wanderung Helferlein 1 focour
«Geliebte Clara»: Martina Gedeck als Komponisten-Gattin focour 4 focour
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


"Licht und Schatten" - Monatsthema Januar 2015


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank