Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

ElfQuest 





Status: Offline
Registriert seit: 26.11.2004
Beiträge: 26
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.11.2004 - 07:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo, wollte mal so generell wissen, ob und wieviel ihr so mit eurem Stubentiger redet und wie ihr das generell tut, also wenn er/sie von der Pirsch zurückkommt, etwas ausgefressen hat, oder einfach nur Aufmerksamkeit oder Streicheleinheiten will.

Ich mache mal den Anfang:

Wenn mein Kleiner nach hause kommt, dann begrüße ich ihn meist mit Namen und ein zwei streicheleien.

Wenn er auf Jagd war und was mitgebracht hat dann lobe ich ihn für gewöhnlich für seine Erfolgreiche Jagd.

Wenn er was anstellt dann schreie ich ihn zwar nicht an, schimpfe aber mit erhobener stimme mit ihm und beachte ihn so ne halbe stunde nicht, das merkt er sich für gewöhnlich und tut es dann nicht mehr zumindest für die erste Zeit

....so, und nun lasse ich euch mal zu Wort kommen





Signatur
Familie geht mir über alles und mein Kater gehört dazu

doro 



...

Status: Offline
Registriert seit: 28.10.2004
Beiträge: 307
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.11.2004 - 10:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,
selbstverständlich reden wir mit Cindy. Klar werden wir etwas schräg angesehen, aber das stört uns nicht. Sie erzählt uns auf ihre Art ja auch wie ihr Tag war. Wir sind auch nicht laut und geben unserer Stimme beim Loben einen leisen, zärtlichen Klang. Übrigens dein Liebling wäre keine Katze, würde er es nicht ab und zu versuchen, was dir missfallen zu wiederholen, wenn es ihm Spass macht. Aber ehrlich können wir lange böse sein? Nein! Das wissen sie genau
LG
Dorothee




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.11.2004 - 14:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo ElfQuest,
ich halte es ebenso wie Du - und vermutlich auch die anderen - gelobt, geliebt, geschimpft, so als ob sie uns verstehen könnten. Wenn nicht in Wortzusammenhängen, dann doch vermutlich am Tonfall.

Und wenn ich mir meine schnatternden Kater ansehe, bei denen ich mal frage: "was schimpfst Du denn wieder" und ein schnattern kommt zurück, dann habe ich sehr wohl das Gefühl diese Komunikation funktioniert.

Lieben Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.11.2004 - 17:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Elf !
Na klar wird mein Tiger begrüßt, wenn er nach hause kommt. Und zwar freudig (hoch3) und mit geknuddel und meist führt sein Weg in die Küche. Je nach Uhrzeit, gibt's dann was zu essen, oder auch "nur" ein Leckerli.
Streicheleinheiten gibts so viele wie er es nur zuläßt. Und meiner bekommt abends nicht genug davon, was vielleicht daran liegt, daß er tagsüber alleine ist.
Und erzählen tu ich auch jede Menge mit ihm.
Manchmal kommt ein kleines mau zurück, manchmal auch nur ein Blick. Manchmal schaut er ganz gelangweilt (je nachdem, was ich ihm erzähl).
Ich glaube auch, daß sie uns verstehen. Wenn nicht die Worte, so doch die Gesten, die Stimmlage, die Körpersprache. Und die ständigen Wiederholungen, den Namen, oder Küche, oder Essen, oder "komm mit" oder ähnliches, das verstehen sie bestimmt, denn sie reagieren ja entsprechend darauf.

Mitgebrachte Beute entferne ich erst mal wenn ich kann. Manchmal hält er sie auch fest und verspeist sie dann.
Also so richtig loben tu ich ihn nicht, denn ich will ihn ja nicht dazu animieren, dauernd das Zeug hier reinzuschleppen. Ich werf die Mäuse auf die Terrasse und locke ihn dazu und lob ihn dann draußen.

Beim schimpfen mach ich das genau wie Du.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.11.2004 - 18:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo

so da ich ja immer die gnze woche allein hier bin ( nein so schlimm ist es nicht) und sehr viel rede tue ich das halt mit meinen katzen.

ich sage jeder katze guten morgen als erstes und frage ob sie gut geschlafen haben .

wenn ich mittags nach hause komme nehme ich asrael mit rein undfrage sie ob es schön draussen war und das es nun was zu essen gibt.

so mach ich das mit allen drien.
hauptsächlich sage ich hallo wann immer ich reinkomme
ich sage tschüss wann immer ich gehe.
ich frage jede katze einmal am tag ob sie einen schönen tag hatte
manchml sage ich ihnen ichhabe was für sie gekocht.
ja so was halt

wenn ich das so alles aufzähle muss ich sagen ich hab nen knall vielleicht brauch ich ja hilfe

naja ich rede sehr viel mit den katzen

und was die katzen am schlimmsten finden ich singe ihnen immer lieder vor die ich über sie dichte





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.11.2004 - 18:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich finde, Du hast überhaupt keinen Knall, Jennifer.
Ich bin abends immer noch lange allein, mein Mann kommt sehr spät nach Hause.
Also ich erzähl Lucky auch immer, was so tagsüber los war. Versteht er zwar nicht, macht aber nix.

Ach, das ist ja interessant !
Was für "Songs" dichtest Du denn?





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.11.2004 - 18:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


also ich dichte die immer um
orginell
Quitsche entchen von ernie

naja und dann singe ich das halt über nepe verändere es ein bisschen

nix dolles





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

doro 



...

Status: Offline
Registriert seit: 28.10.2004
Beiträge: 307
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.12.2004 - 07:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Machen wir auch und das gleich 2mal. Einmal Andreas und einmal ich. Ich denke sie versteht uns ganz gut. Das Wort Medizin, wenn auch nicht für sie, hat die Wirkung, dass Katze im ganzen Haus gesucht werden muss.
LG
Dorothee




Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.12.2004 - 17:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja, Doro,
und das Wort "Tierarzt" braucht man nur zu DENKEN, dann ist die Katze schon fort !!!





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.12.2004 - 20:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


kenn ich

ich lasse morgen vor unserem grosen impftermin die katzen nur bis mittag raus bzw. freitag gar nicht





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

More : [1] [2] [3]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Unterhaltung 8 jimmy_jazz
Unterhaltung Verwalter 0 verwalter_
Für unsere Pelzigen Freunde xuxu7177 0 dasher
Unterhaltung moonlightangel 1 moonlightangel
Heute kamen die Urnen von unseren Lieblingen nurnoch6 2 mable
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
sunshineee (28)


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
lieder zum thema katzen | katzenlexikon schnattern
blank