Forum Anmelden Registrieren Mitglieder Suchen


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<Schneider>
unregistriert

...   Erstellt am 26.02.2005 - 20:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das Waldviertel bekommt eine eigene Währung
24.2.2005

Die Einführung des „Waldviertlers“ als Zahlungsmittel soll die Kaufkraft der Region stärken und den Sinn für regionales Wirtschaften schärfen


„Darf das überhaupt sein“, werden sich jetzt viele denken. Diese Frage ist natürlich berechtigt. „Es muss sein“ lautet die Antwort von Heini Staudinger, Initiator und Gründungsmitglied des „Vereines für regionales Wirtschaften“: „Mit der Einführung einer zweiten Währung im Waldviertel möchten wir das Geld, die Kaufkraft und die Menschen in der Region halten. Zahlreiche Beispiele auf der ganzen Welt beweisen, dass durch Komplementärwährungen Arbeit und Wohlstand auch in Krisenregionen möglich sind. Es ist höchste Zeit, diesen Versuch auch im Waldviertel zu starten.“

Genaue Pläne für die Umsetzung des neuen Zahlungsmittels wurden bereits ausgearbeitet um einen reibungslosen Start zu gewährleisten. Der „Waldviertler“ wird über Ausgabestellen des Vereines in Umlauf gebracht und mit seinem Wert dem Euro gleichgesetzt. Eingekauft werden kann damit in Waldviertler Geschäften und Betrieben der unterschiedlichsten Branchen. Die ständige Erweiterung der Angebotspalette soll dabei die Attraktivität der neuen Währung steigern.

Der größte Unterschied zum Euro liegt darin: Beim Einkauf in einer Filiale eines überregional tätigen Konzerns geht das Geld, bis auf einen geringen Teil, sofort in die Zentrale und ist damit in der Region nicht mehr verfügbar. Der „Waldviertler“ bleibt mit seiner Kaufkraft immer in der Region, fördert regionale Anbieter und schafft Arbeit vor Ort und nicht in China. Überregionale Anbieter verlieren Marktanteile und werden zurückgedrängt, da die „Waldviertler“ immer wieder nur im Waldviertel ausgegeben werden.

Eine Umlaufsicherung soll die Bereitschaft mit dem „Waldviertler“ einzukaufen beleben und das Horten verhindern. Dabei verliert der „Waldviertler“ jedes Quartal zwei Prozent seines Wertes. Das wirkt auf den ersten Blick nachteilig. Bei genauerer Betrachtung wird aber sofort klar, dass mit diesem simplen Trick das Geld im Umlauf und die Regionalwirtschaft in Schwung gehalten werden.

Regionales Geld ist aber auch sicheres Geld, da es von internationalen Spekulationen abgekoppelt ist. Ein weiterer Vorteil sind die zusätzlichen Umsätze, die durch die schnelleren Kreisläufe der regionalen Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt zugute kommen. Nicht zu unterschätzen ist auch der zusätzliche Werbewert für alle beteiligten Betriebe.

Für Heini Staudinger ist eines klar: „Wenn wir der heutigen Entwicklung tatenlos zuschauen, werden wir die weitere Abwanderung des Geldes und der Menschen beobachten können. Wir wollen aber die Wirtschaftskreisläufe zurückholen und damit Arbeit und Wohlstand schaffen. Die Waldviertler Regionalwährung wird uns dabei helfen“.

[willfurth]




<willi>
unregistriert

...   Erstellt am 15.03.2005 - 16:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen



Wer zahlt dann noch Steuern?

Was mache ich, wenn ich etwas sparen will.

Warum wollen alle Urlaub im Ausland und französischen Wein?

Wer rechnet die verschiedenen Währungen hin und her?




<Schneider>
unregistriert

...   Erstellt am 16.03.2005 - 05:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Willi,

Steuern werden in Euro gezahlt.
Es wird weiter in Euro gespart.
Zum Sparen sind eben die Gutscheine nicht geeignet, sondern nur zum aus und weitergeben. Damit bleibt, die Wertschöpfung in der Region, weil nur einheimische Händler von den Gutscheinen profitieren.
Lieber mehr Umsatz mit zwei Systemen, als weiter sterbende Innenstädte.

MfG
Norbert Schneider





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
"Österreich ist ein Labyrint, in dem sich jeder auskennt." Nudelholz 3 thund3rtst0rm
"Ein Bürger setzt sich zur Wehr" - "Pech Schwefel"-Musik piedone 9 spirito_santo
"JUBA" - "SNIPER" -------- "US KILLER" ODER "MYTHOS" Phader 9 eidos
"Computa", "Studierx", "m@n" - Gender-Wahnsinn! So will eine Berliner Uni unsere Sprache verunstalten focour 1 focour
"Fohlen" entschuldigen sich bei "Geißböcken" Rafa 1 kaethchenrebellen
Neuer Thread ...





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
heini staudinger
blank