ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

KufiChrille ...
EL Presidente
..................

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.09.2007
Beiträge: 3597
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.02.2008 - 07:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Überraschende Trades zur Deadline
Duisburg, 27.Februar 2008


Die General Manager der NHL haben am letzten Tag der Transferfrist noch einmal einige Überraschungen aus dem Ärmel gezaubert.

So wechselt beispielsweise Montreals Torhüter Cristobal Huet für einen Draftpick (2. Runde) zu den Washington Capitals. Ein Trade, der bei vielen auf Unverständnis stößt. Nicht nur, dass der Gegenwert für den französischen Goalie sehr gering erscheint - nun lastet auch die komplette Last der Habs auf den Schultern des 20-jährigen Carey Price. Price ist zwar unbestritten das größte Torhütertalent der Gegenwart, spielte jedoch in dieser Saison nicht immer konstant und wurde zeitweise sogar ins AHL-Team nach Hamilton abgeschoben. Zudem stünde mit Jaroslav Halak ebenfalls nur ein unerfahrener Goalie als Backup parat. In der vergangenen Nacht jedoch entschärfte Price beim 5:1-Sieg über Atlanta 27 Schüsse und zeigte sich gänzlich unbeeindruckt von dem Wirbel um seine Person. Auf Seiten der Caps dürfte die Reaktion von Olaf Kölzig interessant sein, der sich nun mit Huet um den Platz zwischen den Pfosten streiten wird. In der letzten Nacht bewies der deutsche Goalie jedoch Nervenstärke und stoppte beim 4:1-Erfolg gegen Minnesota 34 Schüsse. Überhaupt ließen die Caps am letzten Tag der Transferfrist aufhorchen. So verpflichteten sie Alt-Star Sergei Fedorov von den Columbus Blue Jackets und Matt Cooke von den Vancouver Canucks. Für Fedorov wechselt Verteidiger Ted Ruth nach Columbus, für Cooke schickten die Caps Matt Pettinger zu den Canucks.
Einen dicken Fisch zogen die Pittsburgh Penguins an Land. Atlantas Marian Hossa wechselt mit Pascal Dupuis in die Stahlstadt. Dafür gaben die Pens Colby Armstrong, Erik Christensen, Angelo Esposito sowie einen Draftpick (1. Runde) an die Thrashers ab. Noch ohne ihr neues Personal kamen die Pens, die zudem Verteidigerhüne Hal Gill aus Toronto loseisten, zu einem 4:2-Sieg bei den New York Islanders. Einen weiteren Blockbuster-Trade gab es zwischen den Dallas Stars und den Tampa Bay Lightning. Der Stanley Cup Sieger von 2004 gab Brad Richards (Play-off MVP 2004) sowie Torhüter Johan Holmqvist an die Stars ab und bekam im Gegenzug Goalie Mike Smith, die Stürmer Jussi Jokinen und Jeff Halpern sowie ein Draftrecht (4. Runde 2009). Besonders die Verpflichtung von Smith ist für die Lightning enorm wichtig, da der Club schon lange auf der Suche nach einer klaren Nummer eins im Tor ist.
Derweil geht der Aderlass bei den Buffalo Sabres weiter. Nachdem die Sabres in der Sommerpause bereits Daniel Briere und Chris Drury verloren hatten, gaben sie nun auch All-Star Verteidiger Brian Campbell an die San Jose Sharks ab. Im Gegenzug erhalten Hecht & Co. Stürmer Steve Bernier und einen Draftpick (1. Runde). Im Sommer wäre Campbell ein "Unrestricted Free Agent" geworden und hätte die Sabres ohne Gegenwert verlassen können. Interessant ist dieser Trade auch aus Sicht von Christian Ehrhoff, da mit Campbell nun ein weiterer hochkarätigen Verteidiger im Kader der Sharks steht. Konkurrenz gibt es auch für die deutschen Torhüter Thomas Greiss und Dimitri Pätzold. Die Sharks verpflichteten Brian Boucher (Philadelphia Phantoms /AHL) als neuen Backup-Goalie hinter Evgeni Nabokov.
Ein Sorgenkind weniger haben indes die New York Islanders. Die Isles gaben "Enfant Terrible" Chris Simon an die Minnesota Wild ab und erhielten einen Draftpick (6. Runde). In weiteren Transaktionen gaben die Chicago Blackhawks Tuomo Ruutu im Austausch für Andrew Ladd an die Carolina Hurricanes ab, Martin Lapointe wechselt für ein Draftrecht zu den Senators, für die dies die einzige Transkation sein sollte. Zuletzt waren bei Sens Spieler wie Ray Emery, Chris Kelly oder Antoine Vermette als mögliche Tauschobjekte gehandelt worden. Für sein altes Team aus Colorado schnürt indes wieder Verteidiger Adam Foote die Schlittschuhe. Somit kommt es zu einer Wiedervereinigung mit Peter Forsberg, der vor wenigen Tagen bei den Avs unterschrieb. Fünf Spieler umfasste der Trade zwischen Phoenix und den New York Rangers, die Torhüter Al Montoya und Stürmer Marcel Hossa für Goalie David LeNeveu, Fredrik Sjostrom, Josh Gratton und ein Draftpick "in die Wüste schickten". Wenig aktiv zeigte sich dagegen der Stanley Cup Sieger aus Anaheim, der Torhüter J.S. Aubin (LA Kings) und Verteidiger Marc-Andre Bergeron (NY Islanders) für einige Draftrechte verpflichtete. Wenig tat sich auch bei den Toronto Maple Leafs. Die Leafs schickten Tough Guy Wade Belak und Chad Kilger für einige Draftrechte zu den Florida Panthers. (Dennis Kohl)


Quelle:www.hockeyweb.de





Signatur
KLAUSI ICH VERGESSE DICH NIE YOU´LL NEVER WALK ALONE !!!


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Deadline-Trades Theodore 0 amoxius
Überraschende Wiedergutmachung KufiChrille 0 kufi
Überraschende Wendung? Amy 121 bellacullen
Überraschende Heimniederlage KufiChrille 0 kufi
Überraschende Wartungsarbeiten dagmar 0 katzenforum
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank