Forum registrieren Login Razyboard


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

HOTPOT
unregistriert

...   Erstellt am 16.02.2007 - 09:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Türkische Semmelknödel

1 großes Fladenbrot
1 Glas lauwarme Milch (ca. 200 ml)
2 Zwiebel (in kleine Würfel geschnitten)
1 große rote Pepperoni (entkernt, enthäutet und kleingewürfelt)
1 Esslöffel schwarzer Mohn
1 Esslöffel Sesam
3 Eier (verquirlt)
ca. 5 (gestrichene) Esslöffel Semmelbrösel
ca. 5 (gestrichene) Esslöffel Mehl
Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer

Am Vortag:
Das Fladenbrot in Würfel schneiden und auf einem Tuch auslegen und trocknen lassen. Notfalls am selben Tag im leicht geöffneten Backofen bei ca. 50 Grad trocknen.

Am Kochtag:

Schwarzen Mohn und Sesam im Mörser anquetschen
Kleingewürfelte Zwiebel und Pepperoni sowie Mohn-Sesam Mischung mit Olivenöl in einer (beschichteten) Pfanne bei geringer Hitze (max. 1/3 Hitze) ca. 10 – 15 Minuten dünsten und erkalten lassen.

In eine Schüssel (vorsichtshalber keine Metallschüssel verwenden, kann einen unangenehmen Beigeschmack geben!) die getrockneten Brotwürfel mit der lauwarmen Milch beträufeln, abdecken und bei Zimmertemperatur mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Die Brot-Milch-Masse sollte nur eine leicht feuchte Konsistenz haben. Eventuell mehr oder weniger Milch verwenden. Wenns zuviel Milch war, dann die die Masse gut ausdrücken.

Die verquirlten Eier und die erkaltete Würzmischung aus der Pfanne zufügen. Ebenso die Semmelbrösel und das Mehl zufügen und sanft (mit Kochlöffel oder den Händen) untermischen. Keinesfalls mit Küchenmaschine arbeiten, da die Masse ansonsten zerbröselt und die Semmelknödel dann fest wie Tennisbälle werden. Salzen und Peffern und nach Geschmack Cayenne-Pfeffer zugeben.

Die ganze Masse ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Notfalls noch etwas Mehl zugeben. Insgesamt sollte die Masse eine ähnliche Konsistenz wie normale Semmelknödelmasse haben.

Kleine Knödel von ca. 5 cm Durchmesser rollen.

In einem großen breiten Topf Salzwasser sprudelnd aufkochen, den Topf von der Platte ziehen und die Knödelchen einlegen (je nach Topf passt da nur ein Drittel bis die Hälfte der Knödelchen rein). Deckel drauf und erst mal 5 Minuten vor sich hinziehen lassen. Topf erst dann wieder auf die Platte stellen (1/3 bis 1/2 Hitze) und die Knödelchen ca. 20 Minuten sanft vor sich hinköcheln lassen (ohne Deckel!). Das Wasser darf nur sanft köcheln und keinesfalls kochen!

Passt hervorragend zu einem türkischen Wurstgulasch oder zu diversen türkischen Gerichten - Lamm oder vegetarische Gemüsegerichte usw. - bei denen genügend Soße vorhanden ist.

Reste lassen sich hervorragend in Scheiben geschnitten und in Olivenöl angebraten als „Taler“ zubereiten und mit einer Joghurtsoße als Snack oder kleine Mahlzeit genießen.

Dazu passt das Türkische Wurstgulasch


Rezept von Schmackofatz

[Dieser Beitrag wurde am 16.02.2007 - 22:24 von HOTPOT aktualisiert]





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


  • Kanzlei des inhaltlich verantwortlichen Foren-Papas
  • blog des Foren-Papas
  • Owi-Spezialisten
  • Blog zu Verkehrsunfaellen
  • Unsere Presse
  • Linktausch.at


  • Impressum

    Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
    Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



    blank