Dark Wings Germany



Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Melekh ...
Lebende Foren Legende
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.03.2006
Beiträge: 1818
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.11.2006 - 11:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Tristania – Illumination
Rezension


Mercyside (4:39): Relativ harte Metalklänge direkt zu Begin des Albums, wobei die stimmlichen Anteile ziemlich ausgewogen verteilt sind auf Vibeke´s genialen Gesang, Østen Bergoys clean vocals und vereinzelten growls. Ein wenig scheint Tristania mit diesem Song an das Ashes Album anknüpfen zu wollen, wobei Vibekes Stimme sich doch verändert hat. Sie klingt vielleicht etwas mysteriöser… Schwer zu beschreiben, aber wenn man sich einmal daran gewöhnt hat gefällt mir diese Veränderung dann doch sehr.
Note: 9

Sanguine Sky (3:50): Ein etwas ruhigerer Song der dann folgt. Gerade der Refrain geht aber sofort ins Blut über. Man kann gar nicht anders als sich direkt in Vibekes Stimme zu verlieben. Die Strophen selbst werden teils von Vibeke teils von Østen gesungen. Für mich einer der genialsten Songs auf dem Album, dessen einziges Manko die Länge ist
Note: 10

Open Ground (4:40): Wenn nicht schon bei Sanguine Sky geschehen so merkt man spätestens hier die deutliche Veränderung gegenüber dem Vorgängeralbum. Vibeke zeigt in welchen Tonlagen sie singen kann, ohne dass es irgendwelche negativen Einflüsse auf das Trommelfell hätte, ganz im Gegenteil…
Note: 9

The Ravens (5:06): Der Song, den einige vielleicht noch vom Mera Luna kennen. Hier singt Østen die meiste Zeit und auch kürzere growls kommen hier noch einmal zum Zuge. Trotz allem hat das Album meiner Meinung nach bessere Songs zu bieten als diesen.
Note: 8

Destination Departure (4:34): Vielleicht die Ballade des Albums. Vibeke singt fast alleine durch, nur unterbrochen von kürzeren Passagen von Østen Bergoy. Ein Song an den man sich dennoch erst etwas gewöhnen muss, da Vibekes Stimme grade beim Refrain für einen so langsamen und ruhigen Song hier doch sehr außergewöhnlich klingt was jedoch keinesfalls negativ gewertet sein soll.
Note: 9

Down (4:32): Ein wieder etwas härterer Song, gerade auch durch die ansprechenden Gitarrenparts, dem man aber die Nähe zu Ashes nicht absprechen kann. Auch dieser Song kommt wieder ohne die von Tristania so gewohnten growls aus. Sehr toll allerdings wie Østen und Vibeke hier stimmlich zusammen harmonieren.
Note: 9,5

Fate (4:59): Die Strophen, während der Østen singt sind eher ruhiger, jedoch mit markanten Schlagzeug parts. Der Rest ist eher als Gitarrenlastig beschreibbar. Bis auf ein sehr kurzes Stück am Ende kommt der Song komplett ohne Vibekes Unterstützung aus.
Note: 9,5

Lotus (5:08): Ein größtenteils eher etwas mysteriös und düster klingender Song, was durch die tollen Stimmen von Østen und Vibeke herrührt, sowie durch die dunklen, sehr Basslastigen Zwischenpassagen.
Note: 9

Sacrilege (4:15): Nach Sanguine Sky der kürzester Song auf dem Album. Am Anfang ein etwas schief singender Chor, der für mich klingt wie eine amerikanische Familie die versucht unterm Weihnachtsbaum zu singen Direkt darauf folgen harte Metalklänge und Vibekes Gesang zusammen mit einem anderen Mann, der zwar clean singt, aber trotzdem nich gerade nach Østen klingt. Entweder hat hier auch Sverje zum Micro gegriffen oder aber ein Gastmusiker scheint hier aufzutreten. Zwischendurch immer wieder Passagen von eher langsamen Synths, die jedoch von sehr harten und schnellen Metalklängen von Schlagzeug und Gitarren untermalt werden.
Note: 9,5

Deadlands (6:39): Zu guter letzt noch mal ein richtiger Hammer. Der Song ist zwar nicht der härteste, aber vielleicht der bombastischste auf dem Album. Vibeke kommt hier bei diesem Song auch am besten zur Geltung
Note: 10


Allgemein gesagt ist das Album echt ein richtiger Leckerbissen. Mir gefällt es nach zwei Mal hören bereits besser als das Vorgängeralbum Ashes. Auch wenn die gewohnten und genialen, tristaniatypischen growls diesmal fast nicht vorhanden sind wissen Vibeke und Østen, die beide einen erstaunlich großen stimmlichen Anteil im Album haben, dies auszubügeln. Ein absoluter Pflichtkauf für Ende Januar 

Gesamtspielzeit: 48:25
Durchschnittsnote: 9,25

[Dieser Beitrag wurde am 24.11.2006 - 11:22 von Melekh aktualisiert]





Signatur
Sad night, the weeper of starwind sky
Take me where the shimmering lights are fading out
Through the shadows of hate and through the fires of grace
I followed the voice in the night, beautiful as black sky,
but nothing I found


TheCircle ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 2102
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.11.2006 - 13:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo MEL,

vielen dank für die Wertung.
Wir müssen uns mal dringend unterhalten.
Wie komme ich an die Lieder?




Winterheart ...
Devil in Disguise
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 25.09.2005
Beiträge: 1950
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.11.2006 - 18:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


XXX Bitte keine Links zu illegalen Downloads hier posten....Sorry geht aber nicht anders XXX



Find das Album auch sehr gut

[Dieser Beitrag wurde am 24.11.2006 - 20:02 von Pauke aktualisiert]





Signatur

Opium ...
Mr. Sinner
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 25.09.2005
Beiträge: 2956
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.11.2006 - 20:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich auuch

Mercyside, The Ravens udn Sacrilege =





Signatur


Self doubt is an industry
Self harm is a best seller.

.last.fm

TheCircle ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 2102
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.12.2006 - 22:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke MEL, das du mir das "Komplettpaket" geschickt hast!
Deadlands ist der beste Song des Albums, gefolgt von Lotus, The Ravens und Mercyside




Feder ...
Kaiser
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 27.12.2005
Beiträge: 1178
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.02.2007 - 17:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also ich find das Album ist absolut TOLL geworden!!*hin und weg*
Mir gefallen eigentlich Open Ground und Destination Departure am besten...





Signatur
Devilicious ♥

TheCircle ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 2102
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.02.2007 - 15:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Deadlands, The Raven und Lotus sind meine Favoriten.




dmaphy
unregistriert

...   Erstellt am 27.05.2007 - 02:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich mag Fate irgendwie^^





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
TRISTANIA TheCircle 53 is
Tristania und Nightwish feder 10 is
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
tristania illumination | tristania | tristania forum | illumination tristania | tristania illumination rezension | mercyside tristania | tristania lieder | ashes tristania | micro singt von alleine
blank