Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen hätten, würden wir hinaufsteigen und euch zurückholen!

Forum Infohomepage Mitglieder Suchen Anmelden Member Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Pauline
unregistriert

...   Erstellt am 13.02.2007 - 09:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Habe vom Frauenarzt gestern so einen zettel mitbekommen, wo drauf steht was alles während der Schwangerschaft gemacht wird und die Zusatzleistungen.
Der Toxo-Test kostet 41 € und soll bei Haustierkontakten gemacht werden. Sind damit generell alle Haustiere gemeint?
Ich habe 2 Zwergkaninchen, die im Winter in der Wohnung sind und im Sommer auf dem Balkon im Stall.

Ist der Test dann für mich sinnvoll?
Und was ist besser positiv oder negativ getestet zu werden?

Habe schon im Internet nachgelesen, aber so richtig schlau bin ich daraus nicht geworden.




nigi
unregistriert

...   Erstellt am 13.02.2007 - 09:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wenn Du Toxoplasmose-Negativ bist, hast Du noch keine Toxoplasmose-Infektion durchgemacht. Das heißt, Du musst vorsichtig sein. Generell gefährdende Tiere sind Katzen und Hamster, die den Virus in sich tragen können. Wie es sich bei Zwergkaninchen verhält, weiß ich nicht.

Hattest Du bereits eine Toxoplasmose-Infektion bist Du positiv. Das heißt, Du kannst alle Wurstsorten essen und die entsprechenden Tiere sind nicht gefährlich für Dich, da die Antikörper in Deinem Körper sind und auch Dein Kind geschützt ist.

Hattest Du noch keine Toxoplasmose und Du infizierst Dich während der SS muss schnell gehandelt werden, um das Ungeborene vor dem Infekt zu schützen. Ein Infekt beim Ungeborenen kann schwere Hirnschäden hervorrufen.

Frauen, die eine Katze haben, hatten angeblich ganz oft eine solche Infektion und somit die nötigen Antikörper. Allerdings ist eine Ansteckung gar nicht so häufig, weil es auch auf die Zahl der Erreger ankommt.




stern75 ...
Rettungsschwimmer
...



Status: Offline
Registriert seit: 21.02.2006
Beiträge: 843
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.02.2007 - 09:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Pauline,

der Toxo-Test ist meiner Meinung nach ein wichtiger Test in der SS. Toxaplasmose schadet nicht Dir, sondern die Entwicklung des Embryos.
Als Hauptwirt für die Übertragung gelten rohes Fleisch, Katzenkot, Tatar.

Falls Du früher Kontakte zu Katzen hattest, oder gern mal Tatar ist oder auch Hackfleisch roh abgeschmeckt hast, kann es durchaus sein das Du bereits eine Toxaplasmose hattest und Du dadurch positiv bist, dh. Dein Körper ist immun und hat hierfür Antikörper. Ich habe den Test schon in meiner 1. SS machen lassen, da wir eine kleine Tigerin bei uns zuhause haben, mit der ich auch weiterhin unbekümmert schmusen will ! Dadurch das wir Smilla haben und ich schon des öfteren das Katzenklo saubergemacht habe, bin ich positiv. Heisst auch das ich z. B. Tatar essen könnte.

Alles Liebe,
Corinna





Signatur
Corinna mit *Moritz im Herzen / (10.01.06/11 SSW)
und der kleinen Tigerin Lisa auf dem Arm


Anna ...
hoffnungslos forumsüchtig
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 14.09.2005
Beiträge: 7734
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.02.2007 - 10:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich würde den Toxo-Test auf alle Fälle machen. Wenn du negativ bist, dann darfst du danach bestimmte Lebensmittel nicht zu dir nehmen (rohes Fleisch und dessen Produkte, wie z.B. Schinken, Salami, ... alles was aus rohem Fleisch hergestellt und ungekocht ist).
Das ist in Deutschland eine Zusatzleistung??? *kopfschüttel*
Ich wurde hier bereits zweimal auf Toxo getestet, einmal gleich zu Anfang der SS und vor kurzem nochmal, auf Kosten des öffentlichen Versicherungsträgers (manchmal hat das spanische System auf Vorteile ).
Mit den Haustieren ist es so, wie Nigi es schon beschrieben hat: als Überträger gelten Katzen und Hamster. Was die Zwergkaninchen angeht ... ruf doch mal in deiner Praxis an und frag einfach nach!
Jedenfalls halte ich diesen Test für wichtig weil eine Infektion gefährlich werden kann, besonders im ersten Trimester, und behandelt werden muss.





Signatur
Anna mit zwei Sternchen im Herzen (April und September 2005) und Jaime (*2007) an der Hand


Sternenfeuer ...
Rettungsschwimmer
...



Status: Offline
Registriert seit: 23.05.2006
Beiträge: 981
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.02.2007 - 10:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Huhu!

Toxoplasmose wird nur über rohes Fleich übertragen. Deine Kaninchen sind also tooootal ungefährlich, die fressen ja nur Gemüse, Heu etc, richtig?

Aufpassen muss man bei Katzen, die können Toxoplasmose übertragen. Deshalb sollte man in der SS wenn man Toxo negativ ist - so wie ich - sich ein bißchen von Katzen fernhalten und das Reinigen der Toiletten jemand anderes machen lassen.

Ausserdem kann Toxo auch über deine Nahrung übertragen werden. Rohes Fleisch darf man deshalb nicht mehr essen wenn man keinen Immunschutz hat.





Signatur
Viele Grüße Carina mit H.S. 03/04, F.E. 05/07, J.B. 06/09 und Nacktfröschlein +23.05.06 ganz fest im Herzen

Sternenfeuer ...
Rettungsschwimmer
...



Status: Offline
Registriert seit: 23.05.2006
Beiträge: 981
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.02.2007 - 10:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hamster sollen Toxo übertragen? Das ist mir ja ganz neu.... *hmmm* Seit ihr sicher?





Signatur
Viele Grüße Carina mit H.S. 03/04, F.E. 05/07, J.B. 06/09 und Nacktfröschlein +23.05.06 ganz fest im Herzen

Kati ...
Rettungsschwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 873
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.02.2007 - 11:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich halte den Test auch für sinnvoll und habe ihn auf eigene Kosten gemacht. Ich bin zwar inzwischen Vegetarierin, habe aber früher Fleisch (auch Tatar) gegessen und habe öfters mal Kontakt zu Katzen. Aber das Ergebnis ist bei mir dennoch negativ (noch keine Toxoplasmose gehabt), so dass ich beim Essen und beim Kontakt mit Tieren aufpassen muss. Wenn der Test allerdings von Anfang an positiv ist, dann muss man sich darum keine Sorgen machen. Besser ist also, wenn man ein positives Ergebnis hat, denn nur eine Infektion während der Schwangerschaft ist (für den Embryo) gefährlich.

Wegen der Zwergkaninchen:
Als Zwischenwirt kommen alle Vögel und Säugetiere in Frage. Aber nur die Katze überträgt als Endwirt die infektiösen Stadien des Erregers (über den Kot und dadurch auch z.B. gegebenenfalls über Gartenerde etc.). So wurde mir das von der FÄ erklärt. Hamster kommen als Endwirt eigentlich nicht in Frage.

Edit: Ich hab eine Seite im Internet gefunden, auf der steht, dass Hamster eine Krankheit namens Choriomeningitis übertragen können, die Symptome sollen der Toxoplasmose ähneln. Das kann man hier nachlesen.

[Dieser Beitrag wurde am 13.02.2007 - 11:27 von Kati aktualisiert]





Signatur
Kati mit einem * (21.7.06, 13. SSW) im Herzen und 2 Jungs im Arm (2007/2011).

Sternenfeuer ...
Rettungsschwimmer
...



Status: Offline
Registriert seit: 23.05.2006
Beiträge: 981
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.02.2007 - 11:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Huhu!

Ich hab jetzt auch nochmal gegoogelt weil mir die Sache mit dem Hamster keine Ruhe gelassen hat.

Hamster können Hirnhautentzündung übertragen aber sind keine Entausscheider für Toxo. Kaninchen auch nicht.

Um von einem Hamster, Kaninchen etc Toxoplasmose zu bekommen müsste man so ein Tier schon roh essen. *lach*





Signatur
Viele Grüße Carina mit H.S. 03/04, F.E. 05/07, J.B. 06/09 und Nacktfröschlein +23.05.06 ganz fest im Herzen

Anna ...
hoffnungslos forumsüchtig
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 14.09.2005
Beiträge: 7734
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.02.2007 - 12:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Komisch, dass Hamster in dem Zusammenhang immer genannt werden ...
vielleicht übertragen die Toxo durch Beissen?
Oder es ist wirklich wegen dieser Menengitis?
Auf jeden Fall sollte man sich durch das Thema auch nicht verrückt machen lassen. Am wichtigsten ist sicher, Kontakt mit Katzen zu meiden und mit Orten, an denen sich ihre Fäkalien befinden könnten.





Signatur
Anna mit zwei Sternchen im Herzen (April und September 2005) und Jaime (*2007) an der Hand


Cassie ...
Rettungsschwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 868
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.02.2007 - 12:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich hatte auch schon immer Kontakt zu Katzen. Seit 9 Jahren haben wir selber eine. Bisher waren alle Testergebnisse bei mir negativ. Das Katenklo säubern überlasse ich in der SS sowie Stillzeit meinem Mann. Bisher brauchte ich auch keinen einzigen Toxo-Test selbst bezahlen.





Signatur
Liebe Grüße
Cassie mit 5 Kiddies zu Hause
und *** für immer im Herzen

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
toxoplasmose Lara1 3 knalli
Toxoplasmose..... Engel 8 knalli
Toxoplasmose, wichtig!!! koco79 5 knalli
Toxoplasmose-Panik! Inan 11 knalli
Test oder nicht Test - das ist hier die Frage mirice 4 knalli
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
Jasi78 (39)




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
kaninchen fehlgeburt | zwergkaninchen fehlgeburt | fehlgeburt kaninchen | fehlgeburt zwergkaninchen | fehlgeburt bei zwergkaninchen | kaninchenfehlgeburt | hamster fehlgeburt | zwergkaninchen fehlgeburten
blank