Etwas über 1,5 Jahre haben wir an diesem Forum gespielt. Wir hatten viele schöne gemeinsame RS-Erlebnisse.
Aus dem Staffel 6 haben sich im Laufe der Zeit 3 eigenständige RS-Foren entwickelt. Dieses Board dient nur noch als Archiv für die gemeinsame 6. Staffel.







ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenDiesen Beitrag freischalten Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Tomoyo 
18 S Samurai
Schwester des Häuptlings
...



Status: Offline
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 175
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.02.2005 - 17:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Name: Tomoyo
Alter: 18
Aussehen:
- Körperbau: sehr schlank
- Größe: 1,57 m
- Haare: lang und schwarz. Sie trägt ihre Haare eher selten offen und meistens zu traditionellen japanischen Frisuren geflochten oder hoch gesteckt
- Augen: hellbraun

Kleidung:
Tomoyo trägt die typische Kleidung der Samurais, sie an ein traditionelles Samuraikostüm aus dem alten Japan erinnert. Zu ganz besonderen Anlässen trägt sie auch wunderschöne bunte traditionelle japanische Gewänder aus Seide.

Style:
Wie auch die anderen Samurais ist Tomoyo weiß geschminkt. Dazu hat sie blaue Verzierungen, die mal Tribals und mal Federn oder ähnliches sind.

Tribe: Samurai

Zum Chara:
Tomoyo erachtet nur sehr wenige Menschen als ihr und ihrem Bruder gleichwertig. Die meisten Menschen sind für sie nur zweitklassiger Abschaum, der es nicht anders verdient hat, als dass man ihn schlecht behandelt. Sie ist sehr arrogant und streng zu ihren Untergebenen.
Es gibt nur wenige Personen, die sie respektiert und gut behandelt. Zu ihrem Bruder Toroko sieht sie auf und betrachtet ihn als ein leuchtendes Vorbild. Allerdings ist sie so verwöhnt, dass sie sich selbst von ihm nicht herumschubsen lässt. Sie würde niemals niedere Arbeiten machen, wie kochen oder aufräumen.

[Dieser Beitrag wurde am 26.07.2005 - 13:32 von Sally aktualisiert]




Tomoyo 
18 S Samurai
Schwester des Häuptlings
...



Status: Offline
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 175
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.02.2005 - 12:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Pre-Tribe:

Tomoyo ist die Tochter zweier reicher erfolgreicher Karrieremenschen, die sich nie wirklich um ihre Kinder gekümmert haben. Ihre Eltern Son-Goku und Chichi Lu-Kin, die ein erfolgreiches Unternehmen in der Schuhbranche aufgebaut hatten, ließen es ihren Kindern an nichts fehlen. Außer vielleicht an elterlicher Fürsorge. Die fehlende Liebe und Fürsorge haben sie mit Geschenken und Geld versucht auszugleichen und die beiden so sehr verwöhnt.

Beide Elternteile waren stark in die Firma involviert waren, waren die beiden Geschwister auf sich allein angewiesen, etwas, dass ihre Verbindung sehr stark zusammen schweißte.
Da ihre Eltern fast nie zu Hause waren, wurde Tomoyo umgeben von Bediensteten groß, die ihr wirklich jeden Wunsch von den Augen ablasen. Es fehlte ihr wirklich an nichts Sie bekam immer alles, was sie wollte und wurde von allen Seiten verwöhnt, wie auch ihr Bruder Toroko.

So kam es schon früh dazu, dass sie sich für etwas besseres hielt und die anderen Menschen als „Menschen zweiter Klasse“ ansah. Die Kreise, in denen sie dann später verkehrte, unterstützten diese Haltung und Einstellung nur noch mehr.
Nach dem Virus war sie zunächst sehr verängstigt und klammerte sich sehr an ihren Bruder, der von da an die Führung an sich nahm. Sie scharten eine kleinere Gruppe um sich, denen sie dann den Namen Samurais gaben. Jedes Mitglied dieses Tribes suchte sich einen japanischen Namen, den es dann annahm. Die beiden Geschwister haben sich nur Leute ausgesucht, die ihnen vollkommen loyal sind und die eine ähnliche Einstellung zu anderen haben, wie sie selbst.

Allerdings hatten sie nichts zum tauschen und da weder Tomoyo noch Toroko in ihrem Leben jemals etwas sich wirklich hatten erarbeiten müssen, auch so sehr schlechte Karten. Toroko kam jedoch auf die Idee andere für sich arbeiten zu lassen und so kam es dazu, dass die Samurai schwächere Stämme überfielen und sie zu ihren Sklaven machten, die sie für sich arbeiten ließen.
Die Qualität ihrer Sklaven war schnell weithin bekannt, sie wurden sorgfältig ausgewählt und charakterlich ‚geschult’, so dass sie ihren neuen Besitzern wenig bis keine Schwierigkeiten mehr machten.

So wurden auch die Technos auf sie aufmerksam und es entstand eine rege Geschäftsbeziehung zwischen beiden Tribes, in denen die Technos Sklaven als Arbeiter von den Samurais bezogen, aber auch gefangene Virts zu den Samurais schickten, entweder um sie ‚erziehen’ zu lassen oder um sie los zu werden. Toroko baute sich neben der Sklaverei ein zweites Standbein auf, als die Samurai eine Kohlemine fanden und anfingen, diese abzubauen und an die Technos für ihren Generator zu verkaufen.





Sally 
17 D
Saloonbesitzerin
...



Status: Offline
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 6383
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.07.2005 - 13:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


(sie ist mit einigen Samurai und vielen Gefangenen auf das Festland verschifft.

Die Spielerin ist lange Zeit nicht mehr am RS gewesen. Bei Bedarf kann sie jederzeit zurück geholt werden)










Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
tomoyo
blank