ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<guest>
unregistriert

...   Erstellt am 19.07.2007 - 13:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

habe soeben meine Wolfshündin verloren. Aber ich verstehe es nicht.

Am Montag Abend hatte sie ihr Futter bekommen, ganz normal, wie immer. Am Dienstag mittag war sie einfach nur ruhig, dann immer ruhiger. Der Bauch war dann angespannter. Zuerst war der Verdacht auf Verstopfung. Aber Fehlanzeige. Dann plötzlich fing es an, dass der Bauch sich aufblähte.

Es folgte die Fahrt in die Tierklinik und OP. Gestern ging es ihr soweit wieder ganz gut. Und heute plötzlich Atemnot usw.

Es ist uns allen ein Rätsel wieso. Es ist mind. 12h nach dem Essen erst zu Reaktionen gekommen. Bzw. gar keine typischen Anzeichen für die Magenumdrehung.

Es ist der erste Hund, den ich wegen sowas verloren habe. Ist es denn vielleicht gar nicht so untypisch, wenn die eigentlich bekannten Symptome dafür gar nicht vorkommen?

Gruß Marion





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Albtraum Magenumdrehung Theresa 4 leohovi
Albtraum Magenumdrehung Theresa 3 leohovi
Meinungsmanipulation durch die Medien - Befreiung durch das Internet robin 0 patientfuerpatient
Todespirscher durch und durch raeziel 0 [blizz]
Schwarz durch und durch BlackDragoness 27 elendriel
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
magenumdrehung | magenumdrehung hund | magenumdrehung bei hunden | irish wolfhound gedichte | magenumdrehung bei irish wolfhound | symptome bei magenumdrehung | magenumdrehung beim hund | magenumdrehung bei hunden symptome
blank