ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!




ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Squire1971 ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 1520
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2009 - 20:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Folge 190: Tod am Waldrand, EA: 17.8.1990

Anonymer User
-
Geschrieben: 06.02.2004 19:33


________________________________________
Hi
Das war meiner Ansicht nach eine erstklassige Folge. Eine einfache Geschichte, aber unglaublich spannend. Ein junger Mann wird wegen Mordes zu verhaftet, ein anderer junger Mann hält sich selbst für den wahren Täter, und am Ende steckt ein dritter dahinter. Die Schauspieler agierten absolut glaubwürdig, auch die ruhige lockere Inzenierung tat der Folge gut. Dies war ja einer dieser Harry-Fälle , wo Derrick diesmal eine totale Randfigur darstellte. Harry stand dafür umso mehr im Vordergrund und hat seine Sache, wie ich finde, sehr gut gemacht.

Ingsgesamt bewegen sich die 19990er-Folgen doch auf recht hohem Niveu, und sind nach meinem bisherigem Eindruck besser als die meisten 92/93er-Folgen, aber auch als die im Juni/Juli gelaufenen 89er-Episoden, wobei da ja nur etwa die Hälfte lief. Meiner Einschätzung nach dürfte es ab Mitte März 87er-Folgen geben.

Grüße, Christoph






Anonymer User
-
Geschrieben: 06.02.2004 20:56


________________________________________
Das Opfer ist ein junges Mädchen; der vermeintliche Täter stammt aus gutem Haus; der Vater ist ein herrschsüchtiger Despot; die Mutter hat nichts zu sagen; unter den Verdächtigen ein Sonderling – eine Schar von Figuren also, wie es sie in vielen Episoden gibt. Die erzählte Geschichte erinnert stark an die Zeit, als die Serie noch in ihren Anfängen steckte. Der Zuschauer weiß mehr als die Polizei und erlebt die Aktionen der in den Fall verwickelten Figuren mit. Ein klassischer Reinecker-Aufbau (in dem auch die Rückblenden nicht fehlen), dessen Spannung aus dem Verlauf der Geschichte entsteht. Eigentlich der Prototyp einer typischen DERRICK-Folge – wäre da nicht Harry, der hier zum dritten Mal in der Serie im Mittelpunkt stehen darf und zusammen mit seinem Kollegen Berger seinen Chef vertritt. Eine ausgezeichnete Idee des Autors, gerade diese Story als Fall für Harry zu wählen, denn so weicht sie von der diesmal allzu klaren DERRICK-Norm ab.

Großartig war die Entscheidung, die Regie in die Hände von Wolfgang Becker zu legen, denn er versteht es mit seinem geradlinigen, ideenreichen Stil einen abwechslungsreichen Krimi zu inszenieren, der bestens unterhält. Obgleich man sich durch die Story an die 70er Jahre erinnert fühlt, wirkt die Folge erstaunlich eigenständig – ein Verdienst des Regisseurs, der mit künstlerischen Überblendungen und inszenatorischen Feinheiten den Hauptverdienst daran trägt, dass diese Episode packend herüberkommt. Brillant: Als Robert den Jeep verlässt und Hetti drangsaliert, scheint das Rot der Bremslichter auf ihr Gesicht, was als Metapher für die verzweifelte Liebe interpretiert werden kann, die Robert empfindet; erstklassig auch die Überblendung, in der Roberts Augen auf der dunklen Straße zu sehen sind.

Die phantasievolle Regie, die eine starke Atmosphäre schafft und die Handlung flüssig umsetzt, lässt den Zuschauer den kranken Derrick und die teilweise etwas arg stereotypen Figuren vergessen.

Mein Urteil (mit Vorbehalt): **** von *****. Für mich Harrys bester Fall.

P.S.
Im Buch „Harry, hol schon mal den Wagen!“ steht, Hetti Roon wäre Wolfgang Beckers 100. Filmleiche, und gleichzeitig wäre dieses Jubiläum Beckers 80. Geburtstag gewesen. Das kann doch gar nicht stimmen! Wolfgang Becker wurde am 15. Mai 1990 achtzig, aber in TOD AM WALDRAND lag teilweise Schnee und es war nirgends ein Blatt am Baum. Außerdem: Die Harry-Folgen wurden doch immer im Januar gedreht, damit Horst Tappert mal wieder Theater spielen konnte, oder?






Jürgen H.
Admin





Beiträge: 869
Ort: Wien Geschrieben: 06.02.2004 21:47


________________________________________
Ich kann den positiven Eindruck nur bestätigen. Eine glänzende Folge, die unheimlich spannend inszeniert war. Mir gefiel Rufus Beck besonders gut, dessen sensibel angelegte Rolle es bald nahelegte, dass er unmöglich der Mörder sein konnte.

Die "Tanzschule" stellt für mich ein Kuriosum dar: Das Männlein mit der Radlerhose wirkte wie ein Clown, und die "Tänzer" waren überhaupt insgesamt ein seltsamer Haufen. Wieder mal gab´s "Lambada": Aber meiner Erinnerung nach ging´s da ganz anders zur Sache
Auf der einen Seite die Witzfigur, auf der anderen die hübschen Mädchen, deren Allerwertester nicht zu kurz kam... Und am Ende vier höchstens elfjährige Mädchen, die im Quartett "Lambada" tanzen. Also, da hätte der gute Herbert schon genauer nachfragen können.

Was "Harry´s Fall" so gut abrundete, war seine Schlußbemerkung: SIE kommen mir komisch vor." Da hat er´s diesem verhärteten Marionettenspieler mal so richtig reingesagt.

@ Thomas Götz
Ja, das mit dem Theater steht so in dem glänzenden Buch von Legal und Saure. Was ein bisserl verrückt ist: Die Erstausstrahlung ist laut ZDF am 17.8.1990 erfolgt; also im Spätsommer. Da war der Ausstrahlungstermin ned unbedingt ideal gewählt angesichts des Schneetreibens...

____________________________________
"Harry, wir brauchen den Wagen, sofort!!!" (Stefan zu Harry in "Johanna")


bearbeitet von Jürgen H. am 06.02.2004 21:47








Anonymer User
-
Geschrieben: 07.02.2004 18:14


________________________________________
@ Jürgen H.

Dass die "Schnee-Folgen" im Sommer liefen, war ja öfter so. Das hängt halt damit zusammen, dass zwischen Produktionszeit und Sendetermin in der Regel fünf bis sieben Monate lagen. Ich denke aber, das stört die Zuschauer nicht.

@ Christoph B.

Wollte noch sagen, dass ich es gut finde, dass Du wieder bei uns bist!! - Nach etwas längerer DERRICK-Fanclub-Abstinenz.

Ach ja: Es war übrigens meines Erachtens eine glänzende Entscheidung, Volker Brandt für die Rolle des Tanzlehrers auszuwählen. Er spielte meines Wissens zum ersten Mal in DERRICK, und dadurch war er dem Publikum aus der Serie weder als unschuldig Verdächtigter noch als Täter bekannt ...






Anonymer User
-
Geschrieben: 07.02.2004 22:32


________________________________________
Diese Folge war in der Tat ein Highlight der späteren Folgen. Volker Barnd war als Mörder ideal besetzt. Seine Entlarvung überraschte am Ende, eben weil Brand ein unverbrauchtes Derrick-Gesicht war.
Das hier ein geistesgestörter in Verdacht war, ist ja bei Reinecker nicht neu. In Derrick passierte das öfter; "Mitternachtsbus" z.B. oder "Anschlag auf Bruno". Überhaupt war das Thema Mädchenmord hier wohl ein Remake früherer Derrick-Folgen wie "Waldweg", "Mitternachtsbus" oder "Tote im Wald". Letzterer Fall war ähnlich gestrickt wie dieser. Ein Verdächtiger, der vorher sebst weiß, verdächtigt zu werden und sich rausredet. Der Mörder jedoch ist ein Anderer.






Jochen Karo
Praktikant





Beiträge: 70
Ort: Region Bodensee Geschrieben: 18.11.2007 15:37


________________________________________
Wie schon gesagt, eine erstklassige Folge. Man fühlt sich in der Tat schwer an die 70er erinnert. Hab sie vorgestern - im Halbschlaf - im Schweizer Fernsehen gesehn, nachdem ich damals nur etwa die zweite Hälfte verfolgt hatte. Aber das Verhalten des Vaters ist doch kontraproduktiv, oder? Wenn es der Sohn wirklich gewesen wäre, wär's doch einfacher, sich zu stellen, oder? So reitet er sich nur noch mehr rein...

Die Auflösung mag zwar überraschend, aber folgerichtig gewesen sein. Die Anfangsszene im Wald hat der Regisseur gut eingefangen, Gänsehaut! Auf jeden Fall kratzt diese Folge an der Top Ten, ja ich würd sagen, sie gehört in diese hinein. Dass Derrick so selten vorkam, verleihte ihr auch eine besondere Note. Harry in Aktion! Auch von Berger sah man mehr, als sonst üblich.

****, wenn nicht **** 1/2 vergeb ich dafür.

lg
Patrick
____________________________________
"Hähäh, darauf war er nicht gefasst - dass jemand für mich bezahlt!" aus: KARO AS





Signatur
"Harry, wir brauchen den Wagen, sofort!!!" (Stephan zu Harry in "Johanna")

http://www.literaturexperte.com/


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
#190. Tod am Waldrand Tian1806 0 squire1971
Tod am Waldrand Olaf19 11 squire1971
Folge 201 krimifan 0 squire1971
Folge 88: Tod im See DoktorRoemer 15 squire1971
Folge 166 gregory 1 squire1971

Geburtstagsliste:
Heute haben 2 User Geburtstag
ludeman (43), Veigl (43)




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
derrick tod am waldrand | derrick 190 | derrick tod am waldrand.at | derrick tod waldrand | derrick 190 tod am waldrand | tod am waldrand derrick | derrick tod am | derrick 183
blank