Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.09.2004 - 17:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich für meinen Teil kann nur ganz, ganz dringlich raten sofort mit dem neuen Lebensgefährten einen Tierarzt zu besuchen.

Nur ein Facharzt erkennt eventuell Mängel oder Krankheiten. Auch er/sie wird Euch sagen, ob ein Flohhalsband sinnvoll ist, der kleine Stubentiger vielleicht Milben oder ähnliches im Fell trägt. Auch kann der Tierarzt der Jungkatze sofort eine Wurmkur verabreichen. Und nur der Tierarzt kann durch wiegen und Sichtung des Allgemeinzustandes das richtige Präparat und die richtige Dosierung verabreichen.

Wenn ein Jungtier Durchfall hat, oder ihr ihn bemerkt, kann es schon fast zu spät sein. Im schlimmsten Fall hat bereits die Lunge einen Schaden und der Rest des Körpers ist geschwächt....

Nur so könnt Ihr sicher gehen, dass Euer Tier keine Krankheiten zu Euch einschleppt. Weder ein neues Lebensgefährte noch Ihr solltet unter den Lebensumständen zuvor leiden.

Ein solcher Besuch ist in der Regel nicht teuer. Ich denke einmal ansehen und eine Tube Entwurmpaste könnte zumeist mit 25 Euro erledigt sein. Telefoniert rum, fragt den Tierarzt - aber spart nicht am falschen Ende! So etwas kann ein tödlicher Irrtum sein!!!

Bitte seht auch mal in die Rubrik Krankheiten Eurer Stubentiger, dann wisst Ihr vielleicht was ich meine.

Auch wenn ein Tier noch so gesund aussieht muss es das nicht sein!

Lieben Gruß
Dagmar






Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

<Cindy>
unregistriert

...   Erstellt am 07.10.2004 - 14:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

da kann ich dir nur zustimmen. Wir bekamen unsere Kleine Freitag abends. Sie sah ganz pasabel aus. Trotzdem ging es postwendend zum frühesten Termin (Montag morgen) zum TA. Und diese nahm für die Erstuntersuchung gar kein Geld. Lediglich die Entwurmungspaste (12,00 €) musste ich bezahlen. Im übrigen nahm sie sich ca. 40 Min. Zeit mich auf alles wichtige und entsprechende Literatur hinzuweisen. Ich bin ganz begeistert. Auch die Impfungen meisterte sie mit viel Einfühlungsvermögen für meinen kleinen Panther.
Hier zu sparen ist am falschen Platz gespart.
Gruss
Dorothee




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.10.2004 - 14:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Du Dorothee,
wenn Du gute Ärzte etc. kennst trag sich doch, falls noch nicht geschehen, unter der entsprechenden PLZ ein. Ich denke viele hier sind dankbar für Tip(p)s, ich möchte auch noch über den Hömopathiebereich erweiteren, wenn es auch schwer zu sein scheint, da wirklich Adressen einzubringen.

Aber mit der Zeit wird das vielleicht was )

Ein guter Tierarzt, zudem man auch Vertrauen hat, der hilft oder sie natürlich unwahrscheinlich. Fast wie beim Zahnarzt - IST NUR HALB SO SCHLIMM WENN ER ODER SIE GUTE ARBEIT MACHT.

Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

<Cindy>
unregistriert

...   Erstellt am 07.10.2004 - 15:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe gleich am ersten Tag hier im Forum nachgesehen. Aber Frau Dr. Saxler aus Idar-Oberstein war schon verzeichnet. Man die hat viel viel Gefühl für das Tier. Mein Freund war zuerst überhaupt nicht für Kastration. Aber die hat beim zweiten Besuch (1. Impfung) ihn voll überzeugt. Hat sie ca. 20 Min. gekostet zusätzlich. Hat auch ein tolles Buch empfohlen. Ich such ISBN raus. War etwas schwierig dranzukommen. Toll geschrieben.

Gruss
Dorothee




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.10.2004 - 18:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


bei uns ist sie leider noch nicht drin. Wenn Du Lust hast, dann schreib doch was über sie rein musst mal sehen auf der Startseite ganz unten sind die einzelnen Postleitzahlenbereiche.

Denn ich denke irgendwann einmal werden da mehr Einträge sein und dadurch vielleicht eine Hilfestellung bieten.

Lieben Gruß
Dagmar

p.s.s Kastration ist auch für den Kater besser, schön, dass sie ihn überzeugen konnte.





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

Mo. 





Status: Offline
Registriert seit: 23.09.2004
Beiträge: 909
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.10.2004 - 19:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Dagmar schrieb: ob ein Flohhalsband sinnvoll ist schrieb


Ich muss hier mal einhaken und möchte Euch sagen, daß ein Freigänger auf keinen Fall ein Halsband tragen sollte.
Er kann sich damit in den Büschen verheddern, hängen bleiben und sich evtl. erwürgen oder er sitzt fest und wenn ihn niemand hört ...... den Rest könnt Ihr Euch denken.

Die Dinger reißen nicht so einfach, auch wenn das auf der Verpackung steht.
Also bitte Vorsicht !

Gegen Flöhe u. sonstiges sollten Freigänger die Tröpfchen ins Fell bekommen.

Diese Meinung hat mir meine Tierärztin vermittelt und ich denke, daß es logisch ist.

LG Mo.





Signatur
Eine Katze ist nur technisch ein Tier -
ansonsten ist sie göttlich !




<Cindy>
unregistriert

...   Erstellt am 08.10.2004 - 20:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

stimmt hat unsere TA auch darauf hingewiesen. Sie empfiehlt auch nur bedingt diese dehnbaren Bänder für die Registriernummer (ihr wißt schon, wenn Katze gechippt ist.) Und auf keinen Fall solche dumme Dinger mit Glöckchen etc.

Michel, der Kater meiner Schwägerin, hätte es fast das Leben gekostet. Also Vorsicht. Besser sind diese Anti-Flohtropfen. Beim TA erhältlich. Ein zwei Tropfen genügen. Regelmäßig anwenden. Entwurmen nicht vergessen.

Gruss
Dorothee




Barbara 



...

Status: Offline
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 37
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.12.2004 - 19:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi,

ich bin zwischenzeitlich ein absoluter Verfechter von Heilpraktikern geworden.

a) Es ist verträglicher, als die chemischen Keulen
b) Wir Menschen stehen für uns schon lange auf dem Standpunkt, dass ein gesunder Körper nicht so anfällig ist und nehmen auch nicht prophylaktisch Chemie ein, warum also nicht diese Denkweise auf unsere Stubentiger übertragen
c) Die Reisetätikeit für die Katze werden auf ein minimum beschränkt, weil Heilpraktiker viellfach mit Hilfe eines Haarballens die Analysen durchführen können.
d) Wenn die Ta's aufgeben, können häufig nur noch Heilpraktiker helfen, warum also nicht gleich
e)Impfungen können mehr Schaden anrichten, als das sie helfen.

Also muß man nicht gleich zum TA, sondern kann auch zu einem Heilpraktiker.

LG Tina




jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.12.2004 - 20:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ich denke eine mischung us beidem ist gut.
ta s können nicht alles und heilpraktier auch nicht.

aber auf jeden fall sollte man den tieren helfen wenn es ihnen nicht gut geht und nicht zu lange warten





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.12.2004 - 21:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich möchte mich gerne Jennifer anschließ und sagen dass es meiner Meinung nach zu fast 100% an der Person des Helfers liegt! Gute Tierärzte sind auch oft bereit zu hömopathischen Mitteln zu greifen.

Ich denke nur, dass es sehr wenige "sehr gute" Tierärzte mit Geduld und Fingerspitzengefühl gibt!

Wobei für mich hier dasselbe gilt wie bei uns Dosenöffnern: lieber einen zweiten oder dritten Rat einholen, speziell bei chronischen Krankheiten als nur auf ein gesagtes Wort zu hören.

Lieben Gruß
Daggi





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

More : [1]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Naruto-Pairings -Was muss sein, wer muss raus? itachi0wiesel 4 pornowiesel
Hmm muss sein Novak 1 tonkpils
=__= Was sein muss... xD KleenAndy 2 sabse89
So muss das sein ! crazyaboutjbj 0 crazyaboutjbj
Sry muss mal sein ^^ rayny 149 giovanni1281
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
leopardus (57)


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
katzen kinder im neuen zuhause | entwurmpaste | durchfall von flohtropfen für katzen
blank