Dark Wings Germany



Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

goblinemperor ...
Foren Gott
.........



Status: Offline
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 2668
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.06.2011 - 22:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


11.6.2011 THE WALL – LIVE by Roger Waters (ex Pink Floyd)

Die Spannung bei mir war ja groß: Roger Waters bringt noch mal „the Wall“ live auf die Bühne.

Als ich die stadionartige Halle betrat suchte ich erst mal meinen Platz und stellte zu meiner Freude fest, dass ich viel weiter vorne saß, als gedacht: Achte Reihe.
Werend die Zuschauer alle eintrudelten kam Musik vom Band und nach und nach wurde mir klar, dass das bereits Teil der Show war, denn die ausgewählten Musikstücke bereiteten immer mehr auf die Show vor.
Dann ging das Licht aus und irgendwo im Saal spielte eine einzelne Trompete „Outside the Wall“. Die anfangs harmonische Melodie wurde immer schräger und plötzlich platzen die Heavy-Riffs von „In the Flash?“ hinein. Die Scheinwerfer gingen an, und Pyroefekte wurden in Massen abgefackelt. Zum Schluss raste ein riesiges Modellflugzeug übers Publikum und Krachte in die ersten Mauerteile der Mauer, die nun nach und nach auf der Bühne entstand.
Zu „The Thin Ice“ wurden Bilder von im Krieg gefallenen oder bei politischen Verbrechen gestorbenen Menschen gezeigt. Waters hatte auf seiner Website dazu aufgerufen Bilder von geliebten Verstorbenen zu schicken. Begonnen wurde mit seinem eigenen Vater und es wurde dann kein Unterschied zwischen Wehrmachtangehörigen, russischen Soldaten, US-Streitkräften oder Kindern aus dem Irak gemacht. Manchmal sagen Bilder mehr als Worte...
„Another Brick I“ wurde komplett in düsterem roten Licht gehalten.
Zu dem wohl musikalisch bekanntesten Teil wurde ein riesige Lehrer Figur auf der Bühne aufgeblasen und Kinder stürmten die Bühne und sangen den Lehrer protestierend an. Waters schien der Auftritt der Kinder besonders zu gefallen, denn er freute sich wie ein kleiner Junge zu Weihnachten.
Dennoch wurde die Mauer nach und nach immer höher aufgebaut.
Bei „Mother“ wurden Anspielungen zu einem Überwachungsstaat gemacht, die Zeile „Mother should I trust the Goverment?“ auf deutsch und englisch mit Schrift auf der Mauer kommentiert und eine Fimlaufname von Waters von der Wall-Show von 1980 gezeigt.
Zu „Good bye blue skye“ wurden Bomber auf die Mauer projektiert, die anstatt Bomben allerlei religiöse und politische Symbole oder Firmenzeichen aus ihren Bäuchen fallen ließen.
Bei „Emty Spaces/What shall we do now?“ kam dann endlich der erste Zeichentrickfilm von Gerald Scarfe, mit ein paar neuen Computer verstärkungen, die den Zeichentrikfilm aber nicht minder beeindruckend wirken lassen.
Die Handlung bei „Young Lust“ und „One of my turns“ wurde mit Filmcollagen verdeutlicht und „Don't leave me now“ zeigte wie aus der weinenden Ehefrau, langsam ein Monster wurde, dass dann schließlich auch als zweite aufblasbare Figur Meterhoch auf der Bühne erschien.
Dann der Agressionsausbruchh zu „Another Brick III“ und danach wächst die Mauer in rasendem Tempo an. Waters singt durch das letzte kleine Loch „Good bye crule world“ und die Mauer ist komplett.
PAUSE: In ihr werden weitere Bilder von gestorbenen Liebsten gezeigt.
Bei „Hey you“ ist die komplette Band hinter der Mauer nur im Instrumentalteil wird fast einem Horrorfilm gleich eine Kreatur gezeigt, die versucht der Mauer vergeblich zu entkommen.
Erst in den folgenden Stücken öffnen sich kleine Fenster, die zeigen, wie es sich in der Isolation lebt.
Noch mal das Thema Krieg: Die Reaktion von Kindern deren Väter aus dem Krieg heimkehren werden gezeigt. Die Bilder gehen echt unter die Haut, vor allem, als klar wird, dass nicht jedes Kind diese Freude hat.
Zu „Comfortably Numb“ versucht dann ein Arzt seinen Patienten aus der Isolation zu holen. Als er ihm eine Spritze gibt, wird alles auf einmal herrlich bunt. Doch wachsen in diese Farbenfrohe Welt neue andere Mauern.
Eine Ersatzband übernimmt die Show gekleidet in Naziuniformen. Die Faschisten übernehmen die Herrschaft, erschießen das Publikum, was nicht ihren Maßstäben entspricht und überrollen die Welt mit Terror. Ein riesiges faschistisches Schwein fliegt gemächlich durch die Halle und es gibt paar Anspielungen auf das Album „Animals“. Durch die Projektionen auf die Mauer wird verdeutlicht, dass Nazis keine deutsche Sache alleine sind, sondern jederzeit überall die Herrschaft übernehmen können, wenn niemand seinen Verstand benutzt.
Als der Terror auf seinen Höhepunkt erreicht erscheint oben auf der Mauer der gepeinigte Mensch symbolisiert durch eine Stoffpuppe, die dann aber zum Showdown vors Gericht gestoßen wird.
Es kommt zur Gerichtsverhandlung wieder verdeutlicht durch einen Film von Gerald Scarfe.
Alle Figuren aus der Rock Oper tauchen noch mal auf und der Richter spricht sein Urteil: Tear down the Wall.
Die Mauer kommt zum Einsturz
Die Musikanten kommen auf die Bühne, spielen „Outside the Wall“, diesmal sehr harmonisch. Und die Show ist zu Ende.
Sie kommen noch einmal auf die Bühne, stellen sich vor und bedanken sich.
Eine Zugabe gibt es nicht, aber die hatte ich auch nicht erwartet – Die gab's nie zu „The Wall“
Alles in allem, hat die Show meine Erwartungen übertroffen (und die waren hoch)
Musik, Licht, Bild, Showefekte und Musiker haben perfekt zusammen gepasst. „The Wall“ war immer noch 100% das Original und dennoch auf der Höhe der Zeit in Technik der Show und Anspielungen auf das Zeitgeschehen. Definitiv für mich das bewegendste Musikereignis seit...
...ja seit Waters 2006 und 2007 „„„„Dark Side of the Moon“ aufgeführt hatte. Der Mann geht stark auf die 70 zu, hat so viel Spielfreude und es echt drauf...

Hier paar Impressionen:

http://www.youtube.com/watch?v=6riM897VG6Y





Signatur

TheCircle ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 2102
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.06.2011 - 08:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi Goblin,

super Bericht! Ja, das wäre auch was für mich gewesen!




Jumbo ...
Lebende Foren Legende
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.04.2007
Beiträge: 1545
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.06.2011 - 22:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Mir hat Dein Bericht auch sehrgut gefallen, im Anschluß habe ich mir das Vid bei YouTube angeschaut, WAHNSINNSSHOW !
Ich habe mal am Ende meiner Schulzeit mit Klassenkameraden ein Pink Floyd-Konzert zu "The Wall" auf Video mitangeschaut, einige Eindrücke und Melodien sind da auch bei mir noch hängengeblieben !
Wenn ich die Show nach heutigen Maßstäben sehe, fällt mir fasst die Kinnlade auf dem Schreibtisch, daß wäre auch was für mich gewesen !
Bin jetzt vielleicht nicht der Pink Floyd-Anhänger, aber das ist mal wirklich eine HAMMERGEILE ROCKSHOW !





Signatur

Jumbo ...
Lebende Foren Legende
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.04.2007
Beiträge: 1545
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.06.2011 - 19:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe mir mittlerweile viele Videos der Show auf Youtube angeschaut und ich bin total fasziniert von dieser Show, Musik GROßE KLASSE, visuelle Effekte ebenfalls GROßE KLASSE.
In diesem Rahmen habe ich soetwas noch nie gesehen, erlebt, oder vorher von gehört !
Ich habe große Lust bekommen auf "The Wall 2011", ich hoffe ich habe noch irgendwie Gelegenheit, auf eines dieser hammergeile Konzert zu kommen !
Das ist etwas was ich unbedingt wenigstens einmal im Leben live selber erleben möchte !

[Dieser Beitrag wurde am 15.06.2011 - 19:51 von Jumbo aktualisiert]





Signatur

goblinemperor ...
Foren Gott
.........



Status: Offline
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 2668
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.06.2011 - 13:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja, ist zwar wirklich nicht gerade günstig gewesen, aber nicht ohne Grund gelten Pink Floyd als die "Erfinder" der Lichtshow

Hat wirklich Spass gemacht!





Signatur


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
WT News 2011 !!! bluerose488 49 is
Highlights 2011 goblinemperor 14 is
Tour 2011 Diny 131 is
Tilburg, 25.09.2011 Tickets alex 0 is
Mera Luna 2011 PattixD 32 is
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank