www.Leipzig-Sachsen.de


ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<FLH_CLUB>
unregistriert

...   Erstellt am 02.01.2007 - 17:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Andrea Höhn und Rien ne va plus


FHL-Club
Eichendorffstraße 14
04277 Leipzig

Lange vor den Zeiten, als der unplugged Jazz seinen Siegeszug durch die Weltantrat, formierte sich anno 1996 um die Chanteuse Andrea Höhn das mittlerweile legendäre String-Trio RIEN NE VA PLUS. In seinem Darbietungen entlang der Meridiane verschiedenster Jazzfestivals und anderer sagenumwobener Spielstätten erregt es immer wieder für aufsehen. Allein das zehnjährige Bestehen der Formation zeigt, wie auch Beständigkeit gerade im musikalisch-künstlerischen Dasein eine nicht zu unterschätzende Dimension darstellt. Daraus erwuchs ein Repertoire quer durch die Welt des swingenden Jazz, das dem geneigten Zuhörer einen Ohrenschmaus sein will. Um Andrea Höhn ranken sich an den Gitarren Karl Heinz Vogel und Andreas Degner sowie am Kontrabass Thomas Moritz.

Termin: 13 Januar 2007
Einlass: ab 20:00 Uhr
Beginn: um 21:00 Uhr

Kosten 5,00 Euro (Studierende 4,00 Euro)





Gerichtsmedizin im Dienste der Wahrheit

FHL-Club
Eichendorffstraße 14
04277 Leipzig

Authentische Fälle, Mord und Totschlag, Blut und verschwundene Leichen - die Gerichtsmedizin hat viel zu tun. Grund genug für viele Autoren, hierüber zu berichten und Grund genug für Henner Kotte und Axel Thilemann dies mit musikalischer Unterstützung von Thilo Augsten perfekt im Wort und Ton vorzutragen. Es ist einmalige Kost, die ihrer gleichen Sucht.

Termin: 24 Januar 2007
Einlass: ab 20:00 Uhr
Beginn: um 20:30 Uhr

Kosten 2,00 Euro (Studierende 1,00 Euro)


FHL-Lesebühne Texte an der Theke

3 Monate ist es her und wir machen weiter. Am 8.10.2006 haben wir mit unserem Moderatorenteam die FHL-Lesebühne gestartet. Und es war bis jetzt ein Erfolg. Nicht nur Literatur interessierte Personen kamen und nahmen teil, auch bekannte Autoren wie Sonja Ruf und Julius Späte teilten Bühne mit anderen. Es ist etwas einmaliges, was es bis jetzt noch nicht gab in dieser Art. Es kann jeder mitmachen oder einfach nur zu hören, es ist noch nie langweilig geworden, es gibt von uns die Garantie, hier findet man immer etwas.

"Texte an der Theke" ist die sonntägliche Literaturshow für jedermann: Wer will, kann an's Mikro treten und aus seinen Lieblingsbüchern lesen. Ob eigene Texte oder die vom Nobelpreisträger, ob Gedicht oder Brachialpop, ob Trash oder Roman, ob Lautmalerei oder ein Drama mit verteilten Rollen - alles geht. Für zehn Minuten gehört die Bühne euch, danach das Bier. Lampenfieber muss keiner haben, denn unser Moderatorenteam ist vom Fach und macht euch den Auftritt leicht.

Wir rufen an dieser Stelle alle Studierende, Bürger und Schüler von Leipzig auf: Kommt vorbei und stellt uns eure eigenen Texte oder euren Lieblingstext vor. Anmeldungen unter www.fhl-lesebühne.de oder einfach eine Stunde vor Beginn (19:00 Uhr) vorbei kommen.





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
INTERESSANTE TERMINE UND INFORMATIONEN IM JANUAR 2007: Berni 0 dgbsulzbach
Termine Januar Delaria 28 zephir
Termine Januar 2009 Rebecca 0 dgbsulzbach
Termine Januar 2011 TrainerScheibe 0 germania88
Termine Januar 2013 Rebecca 0 dgbsulzbach
Neuer Thread ...





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
hochschulverein fhl | leipziger hochschulverein fhl e.v.
blank