ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5429
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.02.2014 - 08:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Malwieder "Kunst", malmalwieder ..

Grubenhaus, Wohngrube, Neolithikum ...



Läßt sich natürlich noch verfeinern, ausmalen, ..
Steine, Reisig, Rutenflechtwerk, geschützter Eingangsbereich, Männle+Weible, ..
egal,
Prinzip :
1. der gewachsene ursprüngliche Boden ist innen teil-umlaufend saubere Sitz+Liegefläche,
(außen läßt sich umlaufend verfeinern, ebenfalls Sitzfläche-etc, Aushub=Massespeicher,++)
2. diese Art Haus war immer/meist? in Verbindung mit einem Brunnen dahinter,
+DORT war die Feuerstelle,
DERartig, daß die auch von tief-hinten ausm Brunnen Luft anzog.
Diente wohl
1. auch der Entfeuchtung der Wohngrube
2. fiel wohl ab+zu Holzkohle/-asche in den Brunnen. Entkeimung ?
-jedenfalls auffällig diese Verbindung, "Standardbauweise" ..
--von Familienhütte bis großen Langhäusern mit Halbmeter-"Pfosten"!





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5429
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.03.2014 - 01:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ergänzung zur Schleife-FellbootSchlittenTechnik :
Hoppereiterles ? Jedenfalls Pferdehaltung,-nutzung ab Cro-Magnon.
Isturitz
-viele Pferdekleinschnitzereien mit Löchern (Knöpfe?!) ...
http://donsmaps.com/isturitz.html ... -30-35ka
mit Zaumzeug, undeutlich, aber hier auf der Zeichnung ganz deutlich :





Okok, nochnbißchen Idylle ...

Australopithecus -3-4mioa
http://donsmaps.com/images2/australopit … bustus.jpg

Neandi
http://donsmaps.com/images2/neanderthalcaselli.jpg

Aber hier Mesolithikum(Sommerlager) - beachte "Haus"(trapezförmig) + Hund, Fischreuse-etc
http://donsmaps.com/images/lepenskivirart2.jpg





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5429
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.06.2015 - 04:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen




Erg. Pferdle :

Erg. Hunderucksack : ...
Wird nun oben verschlossen statt unten.

-

Basteleien, Links .. :

20+mehr Ideen für kleine Gärten : http://theselfsufficientliving.com/smal … ted-space/
Semiramis ...
-es müssen nicht immer bloß Blumen sein http://theselfsufficientliving.com/vege … r-or-pots/ ..via.. http://theselfsufficientliving.com/cate … gardening/
+
Vertical Aquaponic Garden : http://www.instructables.com/id/Vertica … ic-Garden/

12X Solar-Warmwasser : http://theselfsufficientliving.com/12-d … rgy-bills/ +ff..
.. http://www.thesietch.org/projects/solarthermalpanel2/ .. http://www.thesietch.org/projects/solar … /index.htm ..

Alt - der Rocket-Stove-Mass-Heater, Schema : http://4.bp.blogspot.com/-VD35U7cXNBg/U … iagram.png (Es ist die Ascheklappe nicht dargestellt - aber eben das Funktionsprinzip ist ersichtlich)
Besser http://www.inspirationgreen.com/assets/ … dermus.jpg +Beispiele http://www.inspirationgreen.com/rocket- … aters.html !!
"Raketengrundofen" https://de.wikipedia.org/wiki/Rocket_Mass_Heater
+
http://diyready.com/how-to-make-a-rocket-heater/ .. http://theselfsufficientliving.com/12-h … d-heaters/ ...





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5429
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.11.2016 - 23:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich wollte ja mal raus auf die Kammler-Batterie = Edison-Akku = Nickel-Eisen+Kalilauge, hat viele Vorteile +sehr wenig Nachteile bei äußerst langer Lebensdauer...,
+DESwegen wirdse ja (im Westen) nicht(mehr) gebaut (außer in Rußland +in China neuerdings, nach Varta-Uraltdesign+Patent).
Jetzt
stellt sich raus :
Es wurde grad -aus Versehen- was (vielleicht) NOCH Besseres erfunden !
Ok, evtl etwas unkompakt ...
https://news.vanderbilt.edu/2016/11/02/ … rd-scraps/
Bastelei
Messing - Stahl + Kalilauge
Wundereffekt :
Die Anodisierung macht ne Riesen-Oberfläche !
(+diese macht Kapazität+Schnelladefähigkeit, anscheinend besser als Nickel-Eisen.)
Zyklenfestigkeit wie Ni-Fe !!
Making high-performance batteries from junkyard scraps
by David Salisbury | Nov. 2, 2016, 9:00 AM |
"MacGyver-ing" high-performance batteries out of scrap metal, laundry soap and a glass jar....
........research team that used scraps of steel and brass – two of the most commonly discarded materials – to create the world’s first steel-brass battery that can store energy at levels comparable to lead-acid batteries while charging and discharging at rates comparable to ultra-fast charging supercapacitors.......

- http://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/acs … tt.6b00295
Here we present the first full cell battery device that is developed entirely from scrap metals of brass and steel—two of the most commonly used and discarded metals. A room-temperature chemical process is developed to convert brass and steel into functional electrodes for rechargeable energy storage that transforms these multicomponent alloys into redox-active iron oxide and copper oxide materials. The resulting steel–brass battery exhibits cell voltages up to 1.8 V, energy density up to 20 Wh/kg, power density up to 20 kW/kg, and stable cycling over 5000 cycles in alkaline electrolytes. Further, we show the versatility of this technique to enable processing of steel and brass materials of different shapes, sizes, and purity, such as screws and shavings, to produce functional battery components. The simplicity of this approach, building from chemicals commonly available in a household, enables a simple pathway to the local recovery, processing, and assembly of storage systems based on materials that would otherwise be discarded.
-- "Batterie" war klar, aber es ist n Super-Akku ! Auch ok, 50kg/kWh
+weiter :
......The secret to unlocking this performance is anodization, a common chemical treatment used to give aluminum a durable and decorative finish. When scraps of steel and brass are anodized using a common household chemical and residential electrical current, the researchers found that the metal surfaces are restructured into nanometer-sized networks of metal oxide that can store and release energy when reacting with a water-based liquid electrolyte.
- The team determined that these nanometer domains explain the fast charging behavior that they observed, as well as the battery’s exceptional stability. They tested it for 5,000 consecutive charging cycles – the equivalent of over 13 years of daily charging and discharging – and found that it retained more than 90 percent of its capacity........

! Next : Do-it-Yourself +fuck-off-the-Netz!
.......“When our aim was to produce the materials used in batteries from household supplies in a manner so cheaply that large-scale manufacturing facilities don’t make any sense, we had to approach this differently than we normally would in the research lab,” Pint said.
- The research team is particularly excited about what this breakthrough could mean for how batteries are made in the future.
-- I believe we will see the day when residents will disconnect from the grid and produce their own batteries.“We’re seeing the start of a movement in contemporary society leading to a ‘maker culture’ where large-scale product development and manufacturing is being decentralized and scaled down to individuals or communities. So far, batteries have remained outside of this culture, but I believe we will see the day when residents will disconnect from the grid and produce their own batteries. That’s the scale where battery technology began, and I think we will return there,” Pint said.....
.........“We’re forging new ground with this project, where a positive outcome is not commercialization, but instead a clear set of instructions that can be addressed to the general public. It’s a completely new way of thinking about battery research, and it could bypass the barriers holding back innovation in grid scale energy storage,” Pint said.....


(Bisher isses noch die Art "Bagdad-Batterie", aber der kommerzielle NiFe-Akku ist ja heute noch auch bloß Taschen-Platten-Bauart - OHNE die 100 Jahre Entwicklung, die in alle anderen Akkus gesteckt wurden!)





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5429
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.01.2017 - 04:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hat eigentlich hier schon jemand Erfahrungen (wie weit?) gesammelt zum Thema V-Gate-Magnetmotor ?
Gebastelt ??
(Ich bin ja leider faul+gammelig)
+nein, keine der "fast+beinahe,aaber..." oder der X-verschiedenen Fakes...
(Problem : Der "sticking-point", der ließ sich aber vor paar Jahren schon überwinden mit der Idee, einfach mehrere Quermagnete zu benutzen!)
Anregung, schon älter :
Vom Linearbeschleuniger zum Rundläufer https://www.youtube.com/watch?v=RYr4ffsFLlU 10min, Veröffentlicht am 31.03.2015, +die Musik!
(Prinzip : https://www.youtube.com/watch?v=pxoHqOHiohE 2min)
Fehler :
Ich würd statt auf Anziehung auf der Abstoßung reiten.
?





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5429
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.06.2017 - 17:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Wasserfilter" ...
1 alter Dampfentsafter ....

Prinzip sollte klar sein :
Siebeinsatz mit Stoffbeutel, Holzkohle, Sand+Kies ausstaffieren, obendrauf wachsen dann Moos+Dachwurzen.


-vielleicht mach ich das noch "fertig" ......+n Bild

Also nicht jeden Schrott entsorgen !
Man kann manches noch brauchen ...
-für DIEse Zeiten :





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5429
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.06.2017 - 22:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Licht"

Olles Bügeleisen, Kabel+Schalter von Wäscheschleuder, Lampenschirm, Fassung.
- setzen+stellen, aufs Regal oder sonstwo, als direkte oder indirekte Beleuchtung, Fassung-etc verkraftet auch hohe Wattzahlen (zB Rotlicht-"Heizung") ...
Schrottkunst - im Gebrauch

"Kanisterregal"

Mensch nimmt Kanister fürs Handwerkzeug (thematisch sortiert +griffbereit), Teile, Kleinteile (Schubladenartig), Werkzeug+Ersatzteile (gibt auch größere Kanister), ...viele..., leider kein Blitz +die Batterie war alle, aber das Prinzip ist erkennbar, das Bild ist SEHRsehr unvollständig
- Ein Solarpanel aufm +ne LKW-Bleiatterie geschützt im Kanister, alles dran, alles drin, Anschlüsse-etc witterungsbeständig, blieb zB "zurück".

"Dusche"

(bzw der Einlauf einer Art Sitzbadewanne, egal..)
Funktion klar - die Anschlüsse oben = zum Boiler, Norm, dort war wenig Wasserdruck.
Idylle



"Warndreieck"

(+Pannenlicht,Hängerrücklicht,Blinker+Ladungssicherung,...) Ok, Spielerei



[Dieser Beitrag wurde am 18.06.2017 - 21:26 von nomadatlan aktualisiert]





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5429
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.06.2017 - 12:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Verteiler" (Strom,Wasser,Licht)


+
wie immer universell-etc für draußen, war in Betrieb+Funktion im Grundstücks-Eingangsbereich,
Topfdeckel,Boilergehäuse,Bewegungsmelder,Anschlüsse,..)
Wasser - klar...
Bewegungsmelder - klar, macht im Dunkel eben Licht an beim Reinlaufen, auch auf Lichterkette-etc,
Schalter + Steckdosen .... eh klar
Ne echte Verteilerdose - kunnst aufn Zaunpfosten oder ins Gezweig hängen








Topfdeckel .. oben in de Bäum ..
Die Lichterkette (Schraubgläser..) hab ich nicht aufgehoben...

(Achso : Die Bobbel links+rechts vom Bewegungsmelder sind 2 kopfverspiegelte Glühbirnen - indirekt ... "Gesicht"..)


[Dieser Beitrag wurde am 16.08.2017 - 13:49 von nomadatlan aktualisiert]





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5429
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.08.2017 - 13:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kellerarchäologie-Fundsache :
Batteriehalter (von 12-V-Elektrorasenmäher, samt Schlüsselschalter + Kippenanzünder-Dose) mitm Ladegerät verpfriemelt
"Technik": In den Halter paßt Autobatterie von klein (längs) bis zu großer Dieselbatterie (quer), eben universal..






Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

nomadatlan ...
Administrator
...............



Status: Offline
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 5429
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.11.2017 - 09:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Habs hier dazu - paßt wohl auch anderswo -- Gartentechnik..

Terra Preta

(Holzkohle + Kompost,Kacke+Jauche,...)

(Amazonien + Papua,
Text gemopst... lang.. http://www.dasgelbeforum.net/board_entry.php?id=417122 einzel : http://www.dasgelbeforum.net/forum_entr … ast_answer danke)

Leserzuschrift

30.10.2016, 12:56

@ Literaturhinweis
Terra Preta - Anmerkungen und Ergänzungen
antworten
Lieber Literaturhinweis,

zunächst einmal vielen Dank für Deine wie immer umfassende und kompetente Zusammenstellung. Da wir seit nunmehr 8 Jahren mit Begeisterung Schwarzerde nach dem Terra-Preta-Prinzip herstellen (erst rein privat, seit 2 Jahren auch gewerblich), ist uns die Verbreitung dieser alten Kulturtechnik ein großes Anliegen. Als langjährige Leser des DGF freut es uns, dass wir hier etwas beitragen können.
Im Folgenden möchten wir einige Anmerkungen und Ergänzungen zu Deinem Artikel machen, vor allem in Richtung der praktischen Anwendung für Hobbygärtner und (Teil-)Selbstversorger.

1) Zur Kohleherstellung:

a) Die Begriffe "Pflanzenkohle/Biokohle" verwendet man, um diese hochwertige, fast schadstofffreie Kohle von der handelsüblichen Grillkohle abzugrenzen, die häufig massiv mit Schadstoffen (vor allem PAK) belastet und für den Einsatz im Boden völlig ungeeignet ist. Die Pyrolyse muss so (kontrolliert) ablaufen, dass die bei der Verkohlung unweigerlich entstehenden PAK nicht in der Kohle verbleiben, sondern zu unschädlichen Gasen verbrannt werden (PYREG/Schottdorf/Syncraft). Die Qualität der Pflanzenkohle ist für die Herstellung von Schwarzerde von überragender Bedeutung, weil die Kohle ja "ewig" im Boden bleibt! Pflanzenkohle kann, wie der Name sagt, auch aus anderem pflanzlichen Material hergestellt werden (Feuchtigkeit 50%).

b) Hochwertige Pflanzenkohle ist oft nach EBC zertifiziert. Die von Dir verlinkten "Guidelines" (23-Seiten-pdf) sind der Versuch, einen europaweiten (strengen) Standard zu etablieren, der leider bisher von der EU nicht aufgegriffen wurde (in der Schweiz ist dieser Standard bereits gültig). Ziel dieser Bemühung ist es, den Einsatz von Pflanzenkohle EU-weit auch im Biolandbau zu legalisieren (bislang dürfen das paradoxerweise nur konventionelle Landwirte!). Hobbygärtner unterliegen jedenfalls keiner Einschränkung.

c) Die von HP Schmidt entwickelten KONTIKI-Öfen (kegelförmige Stahlblechkessel) erfüllen diese Anforderungen ebenfalls und bieten sich für den Einsatz im eigenen Garten an. (Ithaka-Journal)


2) Zum Terra-Preta-Buch:

"Terra Preta - Die schwarze Revolution aus dem Regenwald" ist das bislang einzige TP-Buch in deutscher Sprache und gibt viele sehr anschauliche Beispiele von Projekten auf der ganzen Welt. Man bekommt einen umfassenden Eindruck von den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Bei einer Neuauflage käme bestimmt noch ein Bericht über die phantastischen Ergebnisse des Nepal-Projekts von Koautor HP Schmidt hinzu, der nach dem schweren Erdbeben im April 2015 die Bauern bei der Herstellung und Anwendung von Kohle unterstützte (im Ithaka-Journal nachzulesen). Eine (kleine) Schwäche des Buchs sind die vergleichsweise etwas mager ausgefallenen praktischen Anwendungsratschläge.


3) Zur "Aufladung" der Kohle:

Wie Du ganz richtig schreibst, muss Pflanzenkohle vor dem Einsatz im Boden mit Nährstoffen aufgeladen werden, weil sie diese sonst dem Boden durch ihr hohes Adsorptionsvermögen entzieht und damit das Pflanzenwachstum zunächst sogar hemmt. Jahrzehntelang hatten Studien den Nutzen von PK im Anbau "widerlegt", weil sie diesen Aspekt einfach ignorierten!
Die Trenntoiletten sind hervorragend dafür geeignet (und würden einen gewaltigen Beitrag zur Schließung des Stoffkreislaufs leisten), aber das ist sicher nicht jedermanns Sache und wird sich nur schwer durchsetzen. Bei der Schwarzerde-Herstellung im Garten wird die PK automatisch durch die Beimischung zu gut angefeuchteten Garten- und Küchenabfällen aufgeladen.


4) Zur Gülle sowie landwirtschaftlichen Nutzung:

a) Dass die Gülle den Böden nicht unbedingt gut tut, stimmt zwar normalerweise. Wenn man aber vor dem Ausbringen Pflanzenkohle (evtl. zusätzlich noch Effektive Mikroorganismen und Steinmehl) einrührt, sieht die Sache anders aus. Die üblichen Fäulnisprozesse werden verringert, die Gülle stinkt dann nicht mehr und wird dadurch mindestens um die Hälfte ergiebiger (Gestank = Stickstoffverluste in die Luft), wirkt weniger scharf im Boden, die Auswaschung von Nitraten ins Grundwasser wird stark verringert und die PK reichert sich (wachstumsfördernd) im Boden an. Immer mehr Bauern in D-A-CH wenden diese einfachen Mittel an, oft auch schon im Tierfutter oder in der Einstreu im Stall (Tiere bleiben wesentlich gesünder, Stall stinkt nicht mehr). Im Chiemgau gibt es einen Stammtisch mit inzwischen über 1000 Landwirten, die ihre Gülle derart aufwerten (EM Chiemgau).

b) Etliche Bauern wenden sich zunehmend der schonenden Bodenbearbeitung zu (leichtere Maschinen, nur die obersten paar Zentimeter bearbeiten, Flächenkompostierung/Feldrotte mit PK, etc.). Hier kann die Pflanzenkohle stark unterstützend wirken, weil sie das Bodenleben stark anregt (der Boden "bearbeitet sich selbst", ohne tiefes Umgraben) und den erforderlichen (meist einseitigen) Düngereinsatz reduziert. Spannende Versuche dazu laufen derzeit u.a. in der Ökoregion Kaindorf (Steiermark).


5) Zur Fermentierung und den Effektiven Mikroorganismen (= EM):

a) Die Meinungen darüber, ob Fermentierung (anaerobe Abläufe) bei der Entstehung der Terra Preta am Amazonas eine wesentliche Rolle gespielt hat, gehen auseinander. Auch bei der Schwarzerdeherstellung in unseren Breiten wird der Nutzen der Fermentierung kontrovers diskutiert. Das liegt wohl daran, dass die positiven Wirkungen der PK im Boden auch ohne sie schon erstaunlich genug sind. Jedenfalls können wir bei unseren Langzeitergebnissen noch einige positive Zusatzeffekte feststellen, wenn das organische Material und die PK zunächst mit EM versetzt und anschließend für 2 Monate luftdicht eingepackt wird, bevor es dann an der Luft vollständig vererdet.

b) Die EM und ihre Wirkungen sind schon viel länger bekannt, weiter verbreitet und gründlicher untersucht als die Terra Preta. Aber das wäre nochmal ein abendfüllendes Thema für sich. Was unser Thema hier angeht, scheinen die EM in den zahllosen Poren der PK (bis zu 300 qm Oberfläche pro Gramm PK!) einen idealen Lebensraum vorzufinden, wo sie das Bodenleben sowie die Nährstoffaufnahme der Pflanzen unterstützen und Fäulnisprozesse im Boden hemmen. Sehr gesunde Pflanzen und weitgehende Schädlingsfreiheit sind eine Folge davon. (Unsere Beete sind seit Jahren fast frei von Schnecken, die anfangs eine schlimme Plage waren.)


6) Zur Ertragssteigerung:

Hier müssen wir etwas bremsen: Die von Dir erwähnten mehreren Hundert Prozent sind leider nur dort zu haben, wo vorher nicht oder kaum gedüngt wurde (Beispiel Nepal - die Bauern sind bettelarm). Dann ergeben sich tatsächlich Unterschiede wie Tag und Nacht. Die im TP-Buch beschriebenen Projekte in der Dritten Welt sind wirklich spektakulär und absolut geeignet, vor Ort Hungersnöte zu lindern, vor allem weil die oft nur spärlich vorhandenen Nährstoffe durch die PK viel besser verwertet werden und sich allmählich eine Humusschicht aufbauen kann.
Unsere hiesigen Beete und Ackerflächen sind in der Regel quantitativ ausreichend gedüngt. Hier stellen wir (im Einklang mit einigen Studien und auch einigen unserer Kollegen) einen Mehrertrag von durchschnittlich 30 bis 50 Prozent fest - das ist natürlich auch nicht gerade wenig. Aber der Hauptnutzen von Schwarzerde ist ohnehin der erstaunlich schnelle Humusaufbau und die sich entwickelnde überragende Bodenqualität - für Selbstversorger in Krisenzeiten mehr als Gold wert...


7) Zu Deinen Literaturhinweisen:

Wir kannten nur einen kleineren Anteil dieser Bücher und Artikel - vieles von dieser "Fachliteratur" ist jedenfalls für den Laien und Praktiker weniger nutzbringend. Für uns jedenfalls sind einige Quellen äußerst interessant und wollen noch studiert werden - dafür nochmal danke! Die US-Quellen gehen hauptsächlich auf die Pflanzenkohle und ihre Wirkung im Boden ein, nicht jedoch auf die Synergieeffekte im Zusammenhang mit den anderen TP-Zutaten, auf Kompostierung, EM und Humusaufbau im Boden. Außer dem oben besprochenen TP-Buch empfehlen wir jedem potenziellen Anwender, sich einfach auf den Seiten einiger TP-Hersteller umzuschauen (siehe 8)). So bekommt man am schnellsten einen ganz guten Überblick über verschiedene Ansätze, die aber dem gleichen Zweck dienen, und viele praktische Tipps.


8) Zu den TP-Herstellern im deutschsprachigen Raum:

Weil Du direkt und indirekt einige verlinkt hast: Es gibt zum Glück eine ganze Reihe von "Idealisten", denen wirklich daran gelegen ist, ihr Wissen und ihre praktischen Erfahrungen weiterzugeben, die Kulturtechnik zu verbreiten und andere zum Do-it-Yourself zu animieren. Leider gibt es auch "Geldmacher" wie denjenigen Hersteller, der sich "Terra Preta" als Marke hat schützen lassen, andere wegen missbräuchlicher Verwendung verfolgt und selbst 10 Liter Erde für fast 100 € anbietet, oder eine Firma in Hessen, die dreist für sich in Anspruch nimmt, sie habe "den Code der TP-Herstellung geknackt", als ob es sich um das Coca-Cola-Rezept handle. Damit wird die Methode und die Branche in Verruf gebracht.

Empfehlen (als "Literatur") würden wir:

EM Chiemgau
Ithaka-Journal (große Themenvielfalt)
Sonnenerde
Tria Terra (guter Blog!)
Terra Magica

und unbescheidenerweise natürlich auch uns: TerraTirol


9) Ein kleiner Ausblick:

Nach unserer Beobachtung handelt es sich bei Terra Preta / Pflanzenkohle keinesfalls um eine "Modeerscheinung", sondern um ein kontinuierlich wachsendes Feld. Hier laufen viele Fäden zusammen - Nachhaltigkeit, Schließen der Stoffkreisläufe, Bio, Bodenaufbau, (teilweise) Autarkie, Eigenverantwortlichkeit. Diese Themen werden ständig bedeutsamer. Unsere vielen Anwender (Hobbygärtner) sind jedenfalls mit großer Freude bei der Sache. Vor allem im ländlichen Raum scheint das Bewusstsein für die Dringlichkeit einer (auch inneren) Veränderung zuzunehmen.
Auch in der Landwirtschaft setzt teilweise ein Umdenken ein, gerade bei den kleineren Betrieben, angesichts der sich verschlechternden Böden.


Manche Aspekte haben wir jetzt bestimmt vernachlässigt, aber es sollte ja auch kein Roman werden. Ernsthaft Interessierte können sich bei Fragen gerne auch direkt an uns wenden: www.terratirol.at

Freundliche Grüße

Julian





Signatur
Wir weisen Sie ausdrücklich auf das virtuelle Hausrecht hin! In Ausübung dieses Rechtes wird hiermit allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen und in dieser Weise beliehenen Personen sowie Anstalten des öffentlichen Rechts jeglicher Zutritt zu unseren Netzseiten verboten.

More : [1] [2] [3] [4]

Neuer Thread ...



Hail Schwaben-landis, Nomadistan, Amazonien & Hyperboreas
- und aller anderen lieben Leuts Kultur - - - zur Homepage - - -


- - - und zu etwas beispielhafter Kultur & "Bild"-ung - - -

salomonischer Spruch - - :
Um nicht in Verlegenheit zu kommen, distanziere ich mich hiermit von all dem was ihr auf dieser Seite sehen oder lesen könnt.
... ist nach "deutscher Justiz" so erforderlich ... "es lebe JUSTITIA".
... ich distanziere mich natürlich auch von "ihr" und ihren vom Winde gebeutelten Waagschalen.
***ggg***





"Weiße Sonne, über der Welt Erde strahlend –
Du gibst des Tages Licht.

Schwarze Sonne im Inneren von uns leuchtend –
Du schenkst Kraft der Erkenntnis.

Besinnend des Reiches von Atland,
das hoch bei der Himmelssäule lag
ehe des Meeres Wut es verschlang.

Besinnend der klugen Riesen,
die jenseits von Thule kamen und lehrten."










gehaltsrechner





Landgeborne , Seegeborne , Luftgeborne





brbres lebe JUSTITIA

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank