ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 602
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.03.2018 - 16:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Squire1971 schrieb

    Und nun also zum Drüberstreuen der weitgehende Impro-"Tatort" "Waldlust". Selten so einen Quatsch gesehen. Gut, dass Kopper nicht dabei war, er hätte sich ohnehin nur gelangweilt und mit seiner Mama telefoniert. Es verhält sich schon so, dass die guten Fälle immer seltener werden. Wobei "Deja vu" für mich einer dieser Ausnahmen ist, insbesondere auch die schauspielerischen Leistungen betreffend! Ob das 2018 noch getoppt werden kann, wage ich zu bezweifeln...


Wird sich zeigen. Neben den Dresdnern waren ja auch die Berliner sehr stark, und Faber aus Dortmund war zuletzt auch ganz gut. Ansonsten aber wirklich eine durchwachsene TATORT-Saison, im Herbst haben mich die beiden Stuttgart-TATORTe STAU und DER ROTE SCHATTEN überzeugt.





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

ross 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2123
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.03.2018 - 16:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sie haben es also wieder getan...

Nach dem letztjährigen Impro-Tatort-Desaster "Babbeldasch" nun der zweite Streich: Diesmal mit weitgehend "echten" Schauspielern anstelle von Laiendarsteller, aber ansonsten wird wie gehabt ohne festes Drehbuch und Dialoge munter drauflos agiert.

Besonders übel nehme ich den Verantwortlichen, dass hier sogar der Schwarzwald als Kulisse für dieses filmische Unglück herhalten musste, das hat diese schöne Gegend echt nicht verdient.

Ich frage mich wirklich, wie viele solcher Zirkusnummern eigentlich Redakteure, Regisseure etc. abliefern dürfen, bis irgendwann einmal eine "höhere Macht", sprich die Verantwortlichen auf Intendantenebene, einschreiten und das Treiben stoppen??

Diese ewigen Tatort-"Experimente" a la Impro-Dilettantismus, Horror-Groteske (aus Frankfurt) oder sonstige, als Krimi verpackte Grütze (z.B. die ganzen "Cyber"-Tatorte der letzten Zeit, die hundsmiserablen Falke-Folgen oder die politisch indoktrinierten, den Zuschauer erzieherisch auf "Linie" trimmenden Folgen) gehen mir als langjährigen, treuen Fan der Reihe sehr stark auf den Geist.

[Dieser Beitrag wurde am 05.03.2018 - 16:45 von ross aktualisiert]





Signatur
"Ironisch bin ich selber" (Derrick zu Berger in "Tod des Trompeters")

ross 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2123
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.03.2018 - 16:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


OberinspektorDerrick schrieb

    Neben den Dresdnern waren ja auch die Berliner sehr stark


Dem kann ich, was den Berliner Tatort "Meta" betrifft, nicht so ganz zustimmen, hab ich ja auch schon geschrieben. Dieser Fall könnte aber auch in die Tatort-Geschichte eingehen: Als eine der am meisten überschätzten Folgen der Reihe.





Signatur
"Ironisch bin ich selber" (Derrick zu Berger in "Tod des Trompeters")

Squire1971 ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 1510
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.03.2018 - 18:01Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Meta" hat auch seine Schwächen, die Grundidee und die verschiedenen Ebenen haben aber schon etwas für sich.

Ja, das Beste an "Waldlust" sind die schönen Bilder des Schwarzwaldes. Ansonsten sind wir uns ja einig, dass das kompletter Quatsch ist. Warum diese "Experimente" überhand nehmen, vermag ich mir nicht zu erklären. Soll damit ein jüngeres Publikum erreicht werden? Tatsache ist, dass ohne gutes Drehbuch und eine adäquate Inszenierung gar nichts geht. Wenn es nur bedingt ein Drehbuch gibt und dann frei viel Unsinn gequatscht wird, und es zu gar keiner Inszenierung kommt, sondern irgendetwas daherkommt, kann dabei nichts rauskommen.

P.S.: Es gibt freilich sehr gute Beispiele für Filme ohne Drehbuch, die wunderbar geworden sind. So etwa "Halbe Treppe"! Aber es können halt keine interessante Handlung und keine interessanten Dialoge aus dem Hut gezaubert werden.





Signatur
"Harry, wir brauchen den Wagen, sofort!!!" (Stephan zu Harry in "Johanna")

http://www.literaturexperte.com/

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 602
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.03.2018 - 01:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Naja, eigentlich sollen de Experimental-Tatorte ja auf 2 pro Jahr beschränkt werden, hat es geheißen. Wobei es dann natürlich eine Sache der Definition von "Experiment" ist. Der SWR will - immerhin - bis auf weiteres auf Experiment-Folgen verzichten. Immerhin. Wobei ich mich ja frage, warum die nach dem verheerenden Feedback auf diesen "Babbeldasch"-Qaúatsch noch einen nachgelegt haben? Wobei die Folkerts das ja "super" fand. Aber die gute Frau Odenthal ist ja auch bald reif für die Rente, jetzt ist auch noch Kopper nach Italien geflohen vor dem Mist, den der SWR denen zumutet. Kann ich verstehen. Wobei, Berlusconi...





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 602
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.03.2018 - 14:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Da unser Admin zu bescheiden ist, um Eigenwerbung für seine Essays zu machen, darf ich den Usern dieses Forums seinen Beitrag zu ausgewählten "Tatort"-Folgen nachdrücklich zur Lektüre empfehlen.

https://www.flimmit.com/specials/person … -heimlich/





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

Squire1971 ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 1510
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.03.2018 - 21:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Oh, danke für die Blumen, Herr Oberinspektor!





Signatur
"Harry, wir brauchen den Wagen, sofort!!!" (Stephan zu Harry in "Johanna")

http://www.literaturexperte.com/

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 602
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.03.2018 - 18:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Der "Tatort" aus Bremen gestern war ja nicht nur en Krimi, sondern vor allem eine beklemmende, und wohl sehr realistische Bestandausfnahme der Zustände im deutschen Pflegewesen, oder soll man sagen Unwesen? Ausgehend von der Tötung einer dementen Frau durch deren Mann und einem dann gescheiterten Suizid des Mannes wird ein düsteres Bild gezeichnet von einem korrupten Gutachter der medizinischen Dienste der Krankenkassen und seiner geschäftlichen Beziehungen mit einem dubiosen, kriminellen Pflegedienstes. Genau so erschütternd das Schicksal einer Frau, die ihre renitente, aggressive und hochdemente Mutter pflegen muss. und der von besagtem Gutachter (der dann auch ermordet wird) eine dringende Höherstufung des Pflegegrads verweigert wird, und die an ihre Grenzen stößt. Inga Lürsen und Stedfreund bekommen während ihrer Ermittlung meinen Einblick, der einem Blick in den Abgrund gleicht. Und es geh auch um die Möglichkeit des selbstbestimmten, würdigen Sterbens. Wie sagt der alte Mann, der seine Frau erstickt hat, um sich dann mit Schlaftabletten umzubringen (aber tragischerweise gerettet wird): "Wir konnten uns das Leben nicht mehr leisten."
Beklemmend und bedrückend. Da bekommt man selbst Angst vor dem Älterwerden, denn so kann es schlimmstenfalls jedem gehen. Ein unbedingt sehenswerter "Tatort", der gesellschaftsrelevante und unbequeme Fragen stellt, ohne darauf Antworten geben zu können. Was aber wohl auch nicht möglich ist. Der Mörder ist am Ende auch nur ein armer Teufel.





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Tatort-Special Nina 3 squire1971
Tatort Abend im SWR DerAlte 7 squire1971
'Tatort'-CD-Boxen Squire1971 0 squire1971
Tatort-Nächte im SF1 ross 0 squire1971
Tatort Boxen NEU !!! Tian1806 21 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank