Kurland-Kessel - Forum



ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

<Nachkriegsgeborene>
unregistriert

...   Erstellt am 19.04.2009 - 14:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,
mein Vater (geb.12/1922) war war von Anbeginn als Kraftfaher bei der Nachrichtenabteilung der 329.Infanteriedivision (Hammerdivision)und geriet in Kurland in Gefangenschaft. Er war in etlichen Lagern:
1. Jelsche(Litauen), Mai-Juni 1945
2. Podporosche 213/5 Juli 1945
3. Swirstroi 213/3, August 1945-Juli 1947
4. Onnegasee 4774/N, Juli 1947-August 1947
5. Leningrad 7744 und 7712, September 1947 bis 29.Oktober 1949
Wie er erzählte, waren die Zustände in den ersten Lagern besonders schlimm, die Situation in Leningrad besser. Diese Erlebnisse haben ihn zeitlebens beschäftigt. Leider kann ich ihn nicht mehr genauer befragen, da er 2005 verstorben ist. So suche ich auf diesem Wege jemanden, der mir Informationen zu den Zuständen in diesen Lagern geben kann.
Gruß
Eine Nachkriegsgeborene




adrian ...

...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.04.2006
Beiträge: 191
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.05.2009 - 10:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Nachgeborene,

es wird wohl kaum noch jemand von den Nachgeborenen im Internet lesen, höchstens deren Kinder, so dass es eine Wahrscheinlichkeit geben könnte, hier doch noch etwas Genaueres zu erfahren. Ich weiß aus den Erzählungen meines Vaters, der auch in Kurland in Gefangenschaft ging, dass wohl der Hunger der schlimmste Begleiter der Gefangenen war. Das hatt sich bei vielen in ein Trauma verwandelt, das sie nie mehr losließ.
Allerdings waren die Zustände in den Lagern wohl auch sehr unterschiedlich. Vieles hing vom Leiter der einzelnen Lager ab und da gab es bekanntlich verschiedene. Manches möchten die Sieger nicht mehr wahrhaben, dennoch bleibt es im Bewusstsein der Menschen.

Gruß Werner





Signatur
Suche alle Infos zur 60. Inf.Div. (mot.) und zur 126. Inf.Div.

Fritz ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 5
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.11.2010 - 17:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Zusammen,

zu den Lagern in Leningrad habe ich ein paar Informationen, die sich aber teilweise nur auf die Nummer des Lagers, Bezeichnung und Mannstärke bezieht.
Lager 7744 war die Marti Werft mit 2000 Gefangenen.
Lager 7712 war im Ortsteil Antropschina mit 2000 Gefangenen.

Gruß

Fritz




<bauske44>
unregistriert

...   Erstellt am 14.01.2011 - 01:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


meinem vater oblt willi salz (rk+dk)wurde vom regimentskommandeur und oberst i g von amsberg am morgen des 8 mai 45 der befehl erteilt als kommandeur das regiment bei schrunden in die gefangenschaft zu führen, da er selbst, sobald die russen kämen, sofort inhaftiert und abtransportiert würde.er wurde nach auskunft meines vaters am befehlstand mit vielen anderen hochrangigen offizieren von den russen abgeholt.nebenbei natürlich auch freundlichst allerlei nützlichen krams entledigt.mein vater erzählte, dass die russen noch bis zum zeitpunkt der kapitulation angriffe mit soldaten und hauptsächlich flugzeugen tätigten.auf dem marsch zum sammelpunkt behielt auf befehl meines vaters jeder soldat entgegen der russischen anordnung zur sofortigen entwaffnung seine leichten waffen zum schutz gegen vorkommende sowjetische übergriffe,sprich gewaltsamer beutesammelaktionen.unterwegs soll es zum gaudi der deutschen landser immer wieder zu spontanen kapitulationen kleinerer sowjeteinheiten beim anblick der plötzlich in regimentsstärke auftauchenden wehrmachtseinheit mit meinem vater auf dem pferd voran gekommen sein.ich frag nochmal genau wo die entgültig entwaffnet und gesammelt haben.muss ein riesiger haufen von leichten waffen gewesen sein(...und wir warfen alles an waffen und munition auf einen sehr hohen haufen)...anscheinend waren andere einheiten auch noch bewaffnet zum sammelort gegangen.dort ging wohl eine ganz üble zum teil gewaltsame filzung der deutschen durch ganze sowjeteinheiten von statten.als verlangt wurde, dass der kommandeur des regiments (salz)sich dem sowjetischen kommandeur melden sollte, blieb mein vater wie alle anderen auf dem boden liegen und lies ihm vom dolmetscher mitteilen, er stünde nicht für den kommandeur einer truppe von strassenräubern und wegelagerern auf, die sich gewaltsam das eigentum deutscher soldaten nähmen.die räuberei soll spontan durch auftreten von sowjetoffizieren aufgehört haben.in tagelangen märschen kamen die soldaten in das lager borowitschi, unterteilt in wald-und stadtlager.im waldlager waren nach auskunft meines vaters viele japaner, mindestens hundert!vater sagte die hätten morgens beim antreten jedes wort und jede art von arbeit verweigert.eines tages im sommer seien alle plötzlich verschwunden gewesen.




Winfried 

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.03.2021
Beiträge: 8
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.03.2021 - 23:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


schrieb

    So suche ich auf diesem Wege jemanden, der mir Informationen zu den Zuständen in diesen Lagern geben kann.


Hallo, falls dies noch gelesen wird, mein Vater schildert die Zustände in den Lagern (und auch, dass es mit der Zeit besser wurde) in seinem Tagebuch.





Signatur
Winfried (Schrödter)
https://www.vexilli.net/w/Tagebuch-Frag … _Weltkrieg


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Suche Informationen über Hatz T16 3 brando2000
Informationen über Lee. Lee 0 narutogirl
Informationen über uns! Herr_Dissblee 0 dissblee
Informationen über tt Moely 1 vsteinka
Kriegsgefangenenlager Nr. 277 und 391 adrian 4 kurlandkessel
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
LRH263 (39)


www.Kurland-Kessel.de

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
kriegsgefangenenlager leningrad | nachrichtenabteilung 49 | kapitulation in kurland | sperrlager borowitschi | kriegsgefangenenlager 7712 bei leningrad | podporosche | kriegsgefangenlager leningrad | kriegsgefangenlager-leningrad
blank