Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Maiden ...

The Trooper

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 27.12.2005
Beiträge: 2346309
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.07.2007 - 10:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Geboren am: 08.01.1971
Geburtsort: unbekannt
Wohnort: derzeit Villard – de- Lans

Spielte von 1998 bis 2003 in Krefeld





Signatur


Maiden ...

The Trooper

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 27.12.2005
Beiträge: 2346309
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.07.2007 - 10:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Stationen als Spieler:
Bruleurs de Loups de Grenoble / Frankreich, Chamonix HC / Frankreich, Amiens / Frankreich, Villach VSV / Österreich

1998/99: Krefeld Pinguine /DEL in 48 Spielen 19 Pkt. (5/14) und 12 Strafminuten

1999/00: Krefeld Pinguine / DEL in 60 Spielen (inkl. Play-offs) 23 Pkt. (13/10) und 28 Strafminuten

2000/01: Krefeld Pinguine / DEL in 57 Spielen 36 Pkt. (13/23) und 28 Strafminuten

2001/02: Krefeld Pinguine / DEL in 63 Spielen (inkl. Play-offs) 21 Pkt. (4/17) und 20 Strafminuten

2002/03: Krefeld Pinguine / DEL in 55 Spielen (inkl. Play-offs) 13 Pkt. (4/9) und 24 Strafminuten





Signatur


Maiden ...

The Trooper

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 27.12.2005
Beiträge: 2346309
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.07.2007 - 10:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Der flinke und arbeitseifrige Franzose mit der Nummer 39 bei den Pinguinen, kam in der Saison 1998/99 aus der österreichischen Liga nach Krefeld und blieb 5 Jahre. Er gehörte in der Saison 2002/03 zur Meistermannschaft und steuerte durch seinen unermüdlichen Kampfeinsatz wichtige Tore zum Gesamterfolg hinzu. Als gelernter Verteidiger sah man ihn in dieser Position jedoch selten, da er meistens als Stürmer bei den Pinguinen eingesetzt wurde. Aber auch hier nie ein böses Wort – „ Ich spiele halt dort wo ich gebraucht werde!“ ,pflegte der quirlige Franzose im besten deutsch zu erzählen.

Während seiner Zeit bei den Pinguinen sammelte er 36 Tore und 71 Assists auf seinem Punktekonto.

Aber auch abseits des Eis konnte Stephane Barin überzeugen – er war stets freundlich und gerade nach Meisterschaft avancierte der Garten von Familie Barin als dauerhaftes Partylager – man hörte doch von der ein oder anderen feucht-fröhlichen Grillparty im Kreise der Pinguin-Familie.

Nach der Meisterschaft fiel ein Großteil der Mannschaft auseinander und auch Stephane verließ die Pinguine in Richtung Heimat – fortan spielte er in der französischen 1. Liga bei Villard-de-Lans. Ein Wiedersehen gab es für die Fans, die die B-Weltmeisterschaft französischen Amiens verfolgten, denn Stephane war natürlich auch hier wieder mit von der Partie. Seit Jahren ist Stephane Barin ein fester Bestandteil der franz. Nationalmannschaft – leider war dies wohl auch einer seiner letzten internationalen Einsätze, da er seine Karriere in naher Zukunft wohl beenden wird.

krefeld-pinguine.de





Signatur


Maiden ...

The Trooper

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 27.12.2005
Beiträge: 2346309
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.07.2007 - 10:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


http://www.hockeydb.com/ihdb/stats/pdis … ?pid=46107





Signatur



Neuer Thread ...



Design powered by Nightwish19© 2005


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
stephane barin | und meine brüder werde ich wiedersehenvalhalla
blank