Informationsforum für Gesundheit, Umwelt, Politik

Gospel - Puzzle

1 Teil sieht die Welt

aus vielen besteht sie, ist 1 in der Form

aus ausgeführten guten Beiträgen

macht ihr 1 Ensemble.


ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

lebenslust ...
Administrator


...

Status: Offline
Registriert seit: 19.11.2005
Beiträge: 8583
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.04.2006 - 07:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sind ADHS-Medikamente sicher?


Bitte Hier anklicken: Es gibt kaum Belege dafür

[Dieser Beitrag wurde am 28.04.2006 - 07:56 von lebenslust aktualisiert]





Signatur
Andre Voigt, Freiberger Strasse 10b, 09544 Neuhausen
Tel: 037361 49991 mobil: 0173 378 25 18
Umweltschutz ist die größte Herausforderung an die Menschheit - AEVU-Umweltschutz

lebenslust ...
Administrator


...

Status: Offline
Registriert seit: 19.11.2005
Beiträge: 8583
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.12.2008 - 07:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Warnung
Schon 95 Todesfälle durch "Lernpille"

Experten kritisieren den allzu leichtfertigen Umgang mit Psychopharmaka bei Kindern. Vor allem ein Präparat berge extreme Risiken.

Die Bürgerkommission für Menschenrechte schlägt Alarm: „Aus Meldungen an die amerikanische Arzneimittelbehörde und Berichten aus Europa wurden europaweit 95 Todesfälle zwischen 2004 und 2007 im Zusammenhang mit der Behandlung durch „Strattera“ bekannt.“

Die Pille des Pharmakonzerns „Eli Lilly“ wird bei Kindern und Jugendlichen, die am „Zappelphilipp-Syndrom“ leiden, angewendet, um sie zu beruhigen und das Lernen zu unterstützen. Doch: Seit der Einführung des Medikaments starben (so die Bürgerkommission) allein in Deutschland vier Kinder durch Suizid, Herzinfarkt oder Gehirnschlag. Das jüngste Opfer war erst drei Jahre alt.....

lesen Sie hier weiter: klick hier





Signatur
Andre Voigt, Freiberger Strasse 10b, 09544 Neuhausen
Tel: 037361 49991 mobil: 0173 378 25 18
Umweltschutz ist die größte Herausforderung an die Menschheit - AEVU-Umweltschutz

lebenslust ...
Administrator


...

Status: Offline
Registriert seit: 19.11.2005
Beiträge: 8583
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.12.2008 - 06:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


An Medikamenten sterben mehr Menschen als im Straßenverkehr

Wie beim "Zappelphilipp-Syndrom" unterschätzen viele Ärzte die Gefahren des Pillen-Missbrauchs - Mehr Autopsien gefordert

Ist das Kind tatsächlich schwer krank oder nur schlecht erzogen und frech? Für die meisten Ärzte sei es nahezu unmöglich, das sogenannte Zappelphilipp-Syndrom sicher zu diagnostizieren, sagt Professor Jürgen Frölich, Klinischer Pharmakologe an der Medizinischen Hochschule Hannover. Nicht jedes Kind, das unruhig ist und nicht still sitzen kann, leide an einer Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung (ADHS). "Es gibt keine objektiven Kriterien für ADHS", sagt Frölich.

Trotz dieser Unsicherheiten bei der Diagnose willigen immer mehr Eltern in eine medikamentöse Behandlung ihrer Kinder ein und nehmen dabei die Risiken von Nebenwirkungen in Kauf. So hat das ADHS-Medikament Strattera jetzt für Schlagzeilen gesorgt: Das Bonner Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) berichtet vom Fall eines 16-jährigen Patienten, der wegen psychischer Erkrankungen Strattera erhielt und stationär behandelt wurde. Eine Woche nach der Entlassung nahm er sich das Leben. Dem BfArM liegen im Zusammenhang mit der Einnahme von Strattera insgesamt 236 Verdachtsfälle vor.

weiter: -->> welt online


[Dieser Beitrag wurde am 17.12.2008 - 06:03 von lebenslust aktualisiert]





Signatur
Andre Voigt, Freiberger Strasse 10b, 09544 Neuhausen
Tel: 037361 49991 mobil: 0173 378 25 18
Umweltschutz ist die größte Herausforderung an die Menschheit - AEVU-Umweltschutz

lebenslust ...
Administrator


...

Status: Offline
Registriert seit: 19.11.2005
Beiträge: 8583
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.03.2009 - 21:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ritalin – eine bittere Pille!

In den USA nehmen täglich zwischen 6 und 8 Millionen Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen mit und ohne Hyperaktivität, davon etwa 80 Prozent Jungen, täglich Ritalin, und außerdem etwa eine Million Erwachsene. Die weltweite Produktion von Ritalin stieg von weniger als 3 Tonnen im Jahr 1990 auf mehr als zehn Tonnen im Jahr 1995, Tendenz steigend. In den USA werden 90 Prozent der Ritalin-Tabletten verbraucht. Aber auch bei steigt die Nachfrage nach diesem Stimulans kontinuierlich. Was bewirkt nun Ritalin mit dem Wirkstoff Methylphenidathydrochlorid?

weiter: -->> klick hier





Signatur
Andre Voigt, Freiberger Strasse 10b, 09544 Neuhausen
Tel: 037361 49991 mobil: 0173 378 25 18
Umweltschutz ist die größte Herausforderung an die Menschheit - AEVU-Umweltschutz


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Medikamente lebenslust 1 patientfuerpatient
Medikamente bei ADS lebenslust 0 patientfuerpatient
ADHS-Kinder profitieren von Mikronährstoffen lebenslust 0 patientfuerpatient
ADHS - echt oder erfunden ? lebenslust 0 patientfuerpatient
Virushemmende Medikamente ? lebenslust 0 patientfuerpatient
Neuer Thread ...



Bitte anklicken AEVU (Allg. Europ. Verbund f. Umweltschutz)

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
adhs medikamente | adhs-medikamente | medikamente adhs | medikamente für adhs | medikamente bei ads | adhs | adhs medikamente im straßenverkehr | adhs neuhausen
blank