FAQ Übersicht News registrieren Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

zurka ...
Spitzenkraft
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 09.09.2007
Beiträge: 22033
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.11.2009 - 11:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Semmelknödel

10 alte Semmel
etwas Salz
1/2 Milch, gut warm
50 gr. Butter
Petersilie, soviel man möchte, ich nehme immer so 3 Eßl.
1 geriebene Zwiebel, so mittlere Grösse
3 Eier

Semmel feinblättrig schneiden und mit der warmen Milch übergiessen
Salz zugeben und gut ziehen lassen
Butter zergehen lassen, Zwiebel und Petersilie darin andünsten.
Zu den Semmel geben und die Eier auch.
Das ganze gut zu einem festen Teig verkneten, falls zu weich etwas Mehl dazu oder Semmelbrösel, ich bevorzuge die Brösel.
Dann in leicht gesalzenem, kochenden Wasser geben, einmal aufkochen lassen.
Dann 10-12 Minuten ziehen lassen, bitte mit Deckel.

...und jetzt guten Hunger

....man kann ja auch noch verfeinern und gebratenen, durchwachsenen Speck oder gebratene Schinkenwürfel dazu geben.





Signatur
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem wieder.


fitball
unregistriert

...   Erstellt am 15.02.2010 - 11:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das klingt gar nicht so schwer!
Ich habe nie viele alte Semmel, höchstens mal eines, das kommt dann in die Frigadellen. Aber wir essen Semmelknödel gerne und ich kaufe die in den Kochbeuteln. Deine schmecken sicher viel besser!




zurka ...
Spitzenkraft
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 09.09.2007
Beiträge: 22033
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.02.2010 - 12:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


fitball schrieb

    Das klingt gar nicht so schwer!
    Ich habe nie viele alte Semmel, höchstens mal eines, das kommt dann in die Frigadellen. Aber wir essen Semmelknödel gerne und ich kaufe die in den Kochbeuteln. Deine schmecken sicher viel besser!


...die schmecken sehr lecker, gar kein Vergleich mit denen aus dem Kochbeutel, ich kaufe mir immer 10 Semmeln, Tüte auf und 1-2 Tage offen liegen lassen.





Signatur
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem wieder.


fitball
unregistriert

...   Erstellt am 29.08.2010 - 22:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe das heute versucht, weil wir ein Standenweißnrot übrig hatten. Das ist ja so ähnlich wie Brötchen. Ich habe Semmelpfannkuchen aus dem Teig gemacht, weil ich keinen festen Teig hinbekam, nachdem wohl die Milch zuviel war, ich keine Semmelmehl im Haus hatte und ich nicht Mehl ohne Ende hinzufügen wollte. Schmeckten nicht mal schlecht.


Wie muss das anfangs sein mit der Milch? Nicht ganz bedeckt?




zurka ...
Spitzenkraft
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 09.09.2007
Beiträge: 22033
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.08.2010 - 09:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Klasse ,

...wenn Du ein Stangenweissbrot hattest sind das in etwa 3-4 Semmel, also dann etwas weniger als die Hälfte der Milch wie im Rezept angegeben, und kauf Dir mal Semmelbrösel, wenn Du öfter Knödel machen möchtest, ist besser als Mehl und schmeckt auch besser.
Mit der warmen Milch übergießt man die Semmeln, sie sollen nicht darin schwimmen, übrigens...man kann auch super gebranntene Speckwürfel dazugeben.





Signatur
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem wieder.


fitball
unregistriert

...   Erstellt am 30.08.2010 - 12:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja, fand ich auch!
Meine Tochter hatte die Idee, man könne sich aus Frühstüchsbeutel eigene Kochbeutel herstellen und den zu weichen Teig einfüllen und dann löcher rein machen und ins Kochwasser tun. Aber das schien das suspekt, weil ich nicht wusste, wie hitzebeständig die sind. Nicht dass wir dann die Weichmacher des Platik mitessen.

Ich versuche es demnächst nochmal, ganz sicher!

Mit Speck würde mir sehr schmecken, vielleichr nur in einen Teil des Teiges dann, denn meine Tochter ist auf dem Wege Vegetarierin zu werden, wie es scheint. Dafür hatte ich 2 große Zweibeln angebraten und rein. Das schmeckt uns beiden.

Also gab es Semmel-Zwienbel-Pfannkuchen.





Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank