OBL - all about Orlando and Legolas Das Viggo Mortesen Forum
Knuddels-ChatKnuddels-Chat

Wir warten schon auf Dich!
Beachvolleyball

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

ForEver ...
SuperUser
..................

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.09.2005
Beiträge: 279
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.09.2005 - 17:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hier kommt sein Steckbrief!! *g*


Name: Viggo Peter Mortensen

geboren am: 20. Oktober 1958

Geburtsort: Manhatten, New York City, USA

Wohnort: Idaho, Californien (Viggo ist aber ernsthaft am überlegen, ob er nach Neuseeland zieht)

Größe: 1,80 m

Augenfarbe: blaugrau

Haarfarbe: hellbraun

Geschwister: 2 jüngere Brüder

Eltern: Vater Däne, Mutter Amerikanerin

Familienstand: geschieden von der Sängerin Christine (Exene) Cervenka, mit der Viggo zehn Jahre verheiratet war

Kinder: einen Sohn, Henry Blake Mortensen

Besonderheiten:
• Viggo spricht Englisch, Dänisch und Spanisch fließend.
• Zu seinen Hobbys zählen unter anderem das Malen, das Fotografieren, das Reiten, Musik und das Schreiben (hauptsächlich Gedichte). Er hat schon unzählige Foto- und Gedichtbände veröffentlicht, sowie einige Musik-CDs
• Viggo soll auf seinem linken Arm ein Tatoo (ein H für Henry) haben, und wie wir alle wissen, hat er sich das elbische Zeichen für „Neun“ stechen lassen
• Auf seiner Oberlippe hat Viggo eine kleine Narbe. Die soll er sich zugezogen haben, als er siebzehn Jahre alt war und betrunken versuchte, über einen Zaun zu klettern, wobei er an einem Draht hängen geblieben sein soll. Der Arzt im Krankenhaus konnte ihm die Wunde ohne Betäubung nähen, auf Grund Viggos hohen Alkoholgenusses.
• Viggo hat seit den Dreharbeiten zu HdR wieder das Reiten für sich entdeckt. Diese Leidenschaft ging und geht soweit, dass er seine Filmpferde gekauft hat: Kenny (Hasufel) und Uraeus (Brego) aus HdR; TJ (Hidalgo) aus Hidalgo
• Viggo hat noch einen Hund namens Brigit

Also, voll cool, der Viggo!!

ForEver





Signatur
Westpoint, Forever, Cobolt, Karolo, Lorena =Forever!!!!

Lorena + Westpoint forever and ever!!

ForEver ...
SuperUser
..................

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.09.2005
Beiträge: 279
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.09.2005 - 17:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hier, noch ne Biografie von "www.viggomortensen.de"

Viggo Peter Mortensen wurde an einem Montag, den 20. Oktober 1958, als ältester Sohn eines dänischen Vaters und einer amerikanischen Mutter in Manhatten, New York City, USA, geboren. Kennengelernt hatten sich seine Eltern in Oslo.
Einen Großteil seiner Kindheit verbrachte Viggo in Argentinien, Venezuela, Dänemark und auf dem Bauernhof seiner Großeltern in Dänemark, was sein außergewöhnliches Talent für Sprachen definitiv unterstützte. Viggo spricht fließend Englisch, Spanisch, Dänisch und beherrscht außerdem noch die italienische, norwegische und schwedische Sprache.
Als Viggo ungefähr sieben Jahre alt war, entdeckte er für sich die Malerei und mit zwölf auch das Fotografieren. Von dem Zeitpunkt an, war Viggo selten ohne seine Kamera anzutreffen, eine Angewohnheit, die er ja nachweislich bis heute nicht abgelegt hat.

1969 ließen sich seine Eltern scheiden. Viggos Mutter zog daraufhin mit Viggo und seinen zwei jüngeren Brüdern, die heute beide Geologen sind, nach Watertown, New York.
Dort absolvierte Viggo, gerade mal 22 Jahre alt, seinen Abschluss an der St. Lawrence University in Canton, New York. Die Fächer, die er an der Universität belegt hatte, waren Politik, Spanisch, Englisch und Dänisch.

Nach seinem Abschluss kehrte Viggo wieder nach Dänemark zurück. Auf der Suche nach sich selbst, jobbte er als Blumenverkäufer, Kellner und als Gabelstapler.
Verständlich, dass diese Jobs den hochtalentierten, überdurchschnittlich, intelligenten jungen Mann bei Weitem nicht ausfüllten.
So kehrte Viggo nach New York zurück, um sich dort an der legendären Schauspielschule Warren Robertson Theater Workshop einzuschreiben.

Im Jahr 1982 schloss Viggo seine Schauspielausbildung dort ab und ging nach Los Angeles, um am Theater zu spielen. Er trat in mehreren Stücken auf, wo unter anderem seine Rolle in „Bent“ am Cost Playhouse ihm einen Dramalogue Critics Award einbrachte und wo die Filmproduzenten auf ihn aufmerksam wurden.

Die ersten Auftritte Viggo Mortensens in Filmen von Jonathan Demme und Woody Allen endeten auf dem Boden des Schneideraums. Seit seinem eigentlichen Filmdebüt als Alexander Godunovs Bruder in „Der einzige Zeuge“ (1984) ist Viggo Mortensens Karriere von einigen herausragenden Auftritten gekennzeichnet.

1987 lernte Viggo bei den Dreharbeiten zu Salvation die Punk-Sängerin der Band X, Exene Cervenka, kennen und lieben. Beide heirateten und ein Jahr später wurde ihr Sohn Henry Blake Mortensen geboren, welcher heute in die Fußstapfen seines Vaters tritt.

1997 wurde die Ehe geschieden. Abgesehen von Henry, der für Viggo der wichtigste Mensch in seinem Leben ist, verbinden Viggo Mortensen und seine Ex-Frau noch eine Reihe von gemeinsamen künstlerischen Projekten wie die Produktion von Alben.

Auf Grund seines Talents für Fremdsprachen, spielte er auch neben Angela Molina in den spanischen Produktionen Gimlet (1995) und My Brothers „Gun“ unter der Regie von Ray Loriga sowie in der polnischen Produktion „Ewangelia wedlug Harry'ego“ (1993).

Viggo Mortensen ist ein bescheidener und ein auf seine Privatsphäre bedachter Mensch, der nicht sonderlich gerne im Rampenlicht steht. Obgleich er neben Stars wie Harrison Ford („Der einzige Zeuge“), Demi Moore („Die Akte Jane“), Dennis Hopper und Patricia Arquette („Indian Runner“), Michael Douglas und Gwyneth Paltrow („Ein perfekter Mord“), Denzel Washington („Crimson Tide“) spielte, blieb er eher im Hintergrund, galt jedoch bei Kritikern und Cineasten schon immer als hervorragender Darsteller von Nebenrollen.

Und wer sollte schon ahnen, dass ausgerechnet der Film „Crimson Tide“ und Viggos Sohn Henry entscheidend dafür sein sollten, dass ein Mann mit dem Namen Peter Jackson Viggo Mortensen die wahrscheinlich wichtigste Filmrolle seines Lebens anbieten sollte?

Am 11. Oktober 1999 fiel die erste Klappe für wohl eine der größten Filmtrilogien aller Zeiten – „Der Herr der Ringe“. Nach den ersten Drehtagen wurde klar, dass Stuart Townsend die Rolle des Waldläufers „Aragorn“ nicht den Vorstellungen entsprechend auszufüllen schien. Man trennte sich in gegenseitigem Einverständnis, doch nun stand Peter Jackson ohne einen Schauspieler für eine der wichtigsten Figuren Tolkiens da.
Es war die Frau des Produzenten Barry Osbourns, die sich an einen Schauspieler erinnerte, auf den sie ein paar Tage vorher aufmerksam geworden war, als sie den Film „Die Akte Jane“ sah – Viggo Mortensen.
Viggo war zuerst überhaupt nicht begeistert von diesem Rollenangebot.
Zitat: „Ich erhielt einfach einen Anruf“, erinnerte sich Viggo: „Haben Sie Lust, für vierzehn Monate nach Neuseeland zu gehen und im Film Der Herr der Ringe mitzuspielen? Sie kennen doch sicher diesen berühmten Roman?“ Meine erste Reaktion war: Nein! Natürlich hatte ich von Tolkiens Herrn der Ringe gehört, aber ich hatte das Buch nie gelesen, vom Script ganz zu schweigen; im Allgemeinen habe ich gern mehr Zeit, mich auf eine größere Rolle vorzubereiten und ich wollte auch nicht so lange von meiner Familie getrennt sein. Ich muss zugeben, mir erschien es überhaupt nicht klug.“
Zum Glück für Peter Jackson und für die Kinozuschauer schaffte es jemand anderes, Viggo umzustimmen – sein Sohn Henry.
Henry hatte Tolkiens Buch gelesen und als er erfuhr, dass es die Rolle des Aragorn war, die sein Vater nicht annehmen wollte, sagte er zu ihm: „Aragorn? Du bist verrückt! Du musst die Rolle annehmen!“

Das Ergebnis kennt man zur Genüge.
Die Rolle des Aragorn verhalf Viggo Mortensen endgültig zum Durchbruch. Die Herr-der-Ringe-Trilogie hat ihn nicht nur in ein helleres Licht der Öffentlichkeit gestellt, die Rolle des Aragorn dürfte ihn auch unsterblich machen.

Zur Freude seiner Fans beschränkt sich Viggo aber nicht nur auf sein außergewöhnliches Talent als Schauspieler, sondern er macht auch als Musiker, Maler, als Autor von Gedichten und als begnadeter und talentierter Fotograf von sich reden.
Viggo: "Kunst ist für mich ein Weg, meine Sicht der Dinge mitzuteilen".

Nur wenige, die den Film „Ein perfekter Mord“ gesehen haben, werden bemerkt haben, dass alle Fotografien und Gemälde, die im Atelier des Künstlers zu sehen sind, von Viggo Mortensen stammen.
Es überrascht wohl kaum, dass der Schauspieler inzwischen mit einem Künstler der Renaissance verglichen wird, weil er eben nicht nur Maler, sondern auch Dichter ist und Mutimedia-Bücher und CDs veröffentlicht hat, darunter Ten Last Nights (erschienen bei Illuminati Press) Recent Forgeries und The Other Parade.

2002 gründete Viggo Mortensen den unabhängigen und kleinen Verlag Perceval Press. Hier werden vor allem Kunst, Lyrik und kritische Schriften veröffentlicht. Viggo geht es vor allem darum, dass auch Bilder, Musik und Texte veröffentlicht werden, die bei anderen, größeren und renommierteren Verlagen keine Chance haben.

Viggos Fotografien und Gemälde waren unter anderem auf Ausstellungen in der Robert Mann Gallery in New York, in der Stephen Cohen Gallery und der Track 16 Gallery in Los Angeles, in der Wellington City Gallery und an der Massey University in Wellington / Neuseeland zu sehen.

Viggo Mortensen ist auch politisch sehr aktiv. Seit dem Erfolg des „Herrn der Ringe“ benutzt er seinen Bekanntheitsgrad als Plattform, um seine politische Meinung öffentlich mitzuteilen. Sean Astin sagte in seinem Buch There And Back Again über Viggo Mortensen, Zitat:
„Viggo ist ein radikaler politischer Aktivist. Er ist bei Charlie Roses gelehrter PBS-Talkshow in einem T-Shirt mit der Aufschrift Kein Blut für Öl erschienen, und zur Premiere des dritten Films (gemeint ist Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs; Anm. der Webmiss) trug er einen Aufnäher der Vereinten Nationen... Irgendwann hatte er sich entschieden, den Film nicht nur um des Promotens Willen zu promoten. Stattdessen wollte er ihn als Forum nutzen, um im Dienste seiner humanitären Ideale seine politische Unzufriedenheit zum Ausdruck zu bringen. Und er ist wirklich ein Idealist, wenn es um den Einsatz für den Frieden geht...“
Jeder erinnert sich sicher an Viggos Auftritt in Berlin, zur Premiere des „Herrn der Ringe – Die Rückkehr des Königs“, als er sich an seine deutschen Fans wandte und sich dafür bedankte, dass Deutschland sich nicht am Krieg gegen den Irak beteiligt hatte.


Im Moment scheint Viggo Mortensen ein vielgefragter Schauspieler zu sein. In den letzten Monaten drehte er zwei Filme, die amerikanische Filmproduktion „A History of Violence“ unter der Regie von David Cronenberg und die amerikanisch-französisch-spanische Co-Produktion „Alatriste“, unter der Regie von Agustín Díaz Yanes.
„A History of Violence“ wurde bei den Filmfestspielen in Cannes uraufgeführt, erhielt begeisterte Kritiken und war für die Goldene Palme nominiert. Leider ging der Film bei der Preisverleihung leer aus.
Ab 13. Oktober 2005 kann sich jeder sein eigenes Urteil von diesem Film machen, denn dann läuft der Film hier bei uns in den deutschen Kinos an.
Ein deutscher Start von „Alatriste“ ist im Moment leider noch nicht vorgesehen, soll aber seine Premiere am 13. November 2005 habe.
Viel Promotionarbeit scheint dann wohl auf Viggo in den nächsten Wochen zu warten.

Hoffen wir darauf, diesen großartigen Künstler und Schauspieler Viggo Mortensen in noch vielen sehenswerten Filmen bewundern zu können.

So, endlcih ma fertig!*g* Aber ich glaub, hat sich gelohnt, oder??!!*g*

ForEver





Signatur
Westpoint, Forever, Cobolt, Karolo, Lorena =Forever!!!!

Lorena + Westpoint forever and ever!!


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Das muss alles im Steckbrief dabei sein Josie 0 gzsz_rpg
Metzgermeister-Hollerbach-sein-kleiner-Finger-sein-Nagel-sein-Gedächtnis-Tunier grishan 7 molocho
SRK sein steckbrief kajolgirlyxxx 1 kajol_forum
Sein Steckbrief Derschwaflkop 1 duck_forum
so soll ein Steckbrief aufgebaut sein. lavidia -1 lavidia
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


OBL - all about Orlando and Legolas
 
Meld' Dich mal bei mir...
Knuddels-Chat

im Knuddels-Chat!
kostenlose counter
Email


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
viggo mortensen steckbrief | viggo mortensen s | viggo mortensen narbe | steckbrief viggo mortensen | viggo mortensen wohnort | www.viggomortensen.de | steckbrief von viggo mortensen | viggo mortensen ste
blank