HERZLICHES WILLKOMMEN IM KAWASAKI 200/250 SINGLE FORUM - DAS FORUM FÜR KAWASAKI KLEINE LUFTGEKÜHLTEN EINZYLINDER LATEST NEWS SSM 2017 - Eine tolles Treffen - Danke an Elke und Ronny für die Mühe! *** Nächstes Small Single Treffen voraussichtlich 2022 ***

Noch mindestens

;
...bis zum nächsten
KL250 & Z200 Treffen
voraussichtlich 2022
***DAS FORUM WÜNSCHT ALLEN FREUNDEN DER KLEINEN KAWASAKI - EINZYLINDERN EINE TOLLE, UNFALLFREIE SAISON 2021 ***


KONTAKT * ALTES KL250 FORUM (Archiv)

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

uebermueller ...
Maniac
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.07.2013
Beiträge: 83
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.09.2014 - 22:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nachdem sich meine Kopffrage dankenswerterweise schnell gelöst hat, nun der nächste Brocken/eine Erfahrung die auch mehrmals bei Z250zehs nur mit Gewalt/Zerstörung lösbar war:
diesmal aber bitte materialschonender
Achse ist in der langen Buchse und den Lagern festgerostet. Mutterkopf (21mm) der Achse selbst durch massive Verlängerung nicht zum Drehen motivierbar. Möchte die Schwinge der A1/2 nicht aufflexen, wäre damit hinüber
Komme nirgendwo mit Rostlöser an die Innereien heran. Schüchterne Idee wäre die Achse schräg anzubohren um Rostlöser ins Innere injeziert zu bekommen - weiss wer ne elegante(ere) Methode (ok, vielleicht auspressen) ? Gruß Christian

[Dieser Beitrag wurde am 30.09.2014 - 22:59 von uebermueller aktualisiert]




KLX ...
KLX-Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 27.01.2013
Beiträge: 1376
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.09.2014 - 23:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hhhhhmmmmm???
Warm machen mittels Gasbrenner und dann drehen /klopfen ??





Signatur
Drosseln sind Vögel und haben in Mopeds nix zu suchen

DerSemmeL ...
Coadministrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 6518
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.10.2014 - 12:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


uebermueller schrieb

    Nachdem sich meine Kopffrage dankenswerterweise schnell gelöst hat, nun der nächste Brocken/eine Erfahrung die auch mehrmals bei Z250zehs nur mit Gewalt/Zerstörung lösbar war:
    diesmal aber bitte materialschonender
    Achse ist in der langen Buchse und den Lagern festgerostet. Mutterkopf (21mm) der Achse selbst durch massive Verlängerung nicht zum Drehen motivierbar. Möchte die Schwinge der A1/2 nicht aufflexen, wäre damit hinüber
    Komme nirgendwo mit Rostlöser an die Innereien heran. Schüchterne Idee wäre die Achse schräg anzubohren um Rostlöser ins Innere injeziert zu bekommen - weiss wer ne elegante(ere) Methode (ok, vielleicht auspressen) ? Gruß Christian





Kommt mir iiirgendwie bekannt vor, Krischan, das war bei der LtD aus Usa auch so, komplett fest!

Hast Du wenigstens die Mutter (17) auf der anderen Seite abbekommen ?
Und wie willst Du das bitte "schonend" hinbekommen Raus muss die so oder so.

Ich hab das so gemacht, den Rahmen auf die Seite gelegt und mit dem 2kg Hammer immer wieder feste druff, irgendwann hat sie sich dann rausbewegt..hab dann als die Achse schon n Stück in der Schwinge verschwunden war, ne Stange aus Metall, als Durchschlag benutzt.

Die Buchse selbst hat übrigens (zumindest bei denen die ich nachgekauft hab) Rillen durch die Rostlöser auch eindringen können sollte.. Bis ich die Schwinge dann raus hatte, hat es aber locker n halbes Jahr gedauert..

Nein, ich hab kein halbes Jahr geklopft, gehämmert, ich war zwischendurch halt nicht dran..


Damit das nicht auch bei der Zuckerlschwester passiert, hab ich mir ja da auch nen Schmiernippel hingemacht..
Müssten auch hier "irgendwo" Fotos von drin sein


Gutes Gelingen und Grüße vom SemmeL


PS: evtl bescheuert, aber wenn Du genügend Spiel zwischen der Schwinge und dem Rahmen hast,
mit nem dünnen Metallsägeblatt rechts und links "1fach" durchsägen... denn aussen den Kopf von der Mutter abzuflexen macht keinen Sinn, weil die Schwinge ja dadurch trotzdem net ausgebaut werden kann.

Pressen, wäre zu riskieren, wenn der Rahmen dabei eben auch entsprechend abgestützt wird,
damit der sich net verbiegt, bis die Achse raus is...

Dazu gibt es übrigens auch noch 2 Beiträge, einmal der vom Kawajock
und von mir selbst

Vielleicht hilfts ja ?

[Dieser Beitrag wurde am 01.10.2014 - 12:55 von DerSemmeL aktualisiert]





Signatur
Bei manchen Menschen verstehen die Augen mehr die Bilder als die Buchstaben

uebermueller ...
Maniac
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.07.2013
Beiträge: 83
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.10.2014 - 22:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vielen lieben Dank Jungs - werde das Teil mal in meinen Keller zerren, ab und an mit Rostlöser traktieren und mal sehen was sich so tut
auch Danke für den Hinweis auf ältere Beiträge - bei mir hat die Achse definitv schon in der Bohrung des Rahmens/Halteplatte "gearbeitet...
So nebenbei: Schmiernippel gibts für ganz kleines Geld z.B. bei Ural Hamburg die kommen defintiv rein (wenn Schwinge raus )
Gruß Christian




DerSemmeL ...
Coadministrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 6518
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.10.2014 - 12:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also ich hab die beim Landmaschinenhandel bekommen, da wo es fahrbare Rasenmäher usw. gibt.

Und die wollten für 2 Stück nichtmal 1 Geld !


Und diese "Arbeit" sollte die Achse aber nicht machen,
bin mir aber im Moment nicht sicher, ob da regulär eine Unterlegscheibe hinsollte oder nicht ?

Lt. CMS scheinbar nicht.... kann aber natürlich auch anders im Handbuch stehn..

Gruß vom SemmeL





Signatur
Bei manchen Menschen verstehen die Augen mehr die Bilder als die Buchstaben

Guido ...
Maniac
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.01.2013
Beiträge: 93
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.08.2015 - 13:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich geb mal einen "Besserwisserkommentar" dazu ab:
Die Hülse bildet zusammen mit dem Bolzen(Schraube)und den Abdeckkappen eine feste Einheit 1 im Rahmen, auf dieser bewegt sich die Schwinge mit den Lagerbuchsen als Einheit 2 mit möglichst wenig (0,2mm)axialem Spiel. Ein Schmiernippel in der Schwinge sorgt bei regelmäßigem Abschmieren dafür, dass diese Bewegung verschleißarm und dauerhaft funktioniert. Beim Ausbau der Schwinge muß allerdings die Einheit 1 zerlegt werden, die ja beim Abschmieren nix abkriegt...
Wenn 1 also festgegammelt ist hilft nur Geduld und Rostlöser oder eben rohe Gewalt.
Beim Zusammenbau sollte der Bolzen gleichmäßig mit Montagepaste (Anti Seize) auf Graphitbasis bestrichen werden.
So, jetzt schalt ich den Modus wieder aus!

Gruß Guido





Signatur
Keine Ahnung Was Alles So Am Klappern Ist

DerSemmeL ...
Coadministrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 6518
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.08.2015 - 13:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Guido schrieb

    Ich geb mal einen "Besserwisserkommentar" dazu ab:
    Die Hülse bildet zusammen mit dem Bolzen(Schraube)und den Abdeckkappen eine feste Einheit 1 im Rahmen, auf dieser bewegt sich die Schwinge mit den Lagerbuchsen als Einheit 2 mit möglichst wenig (0,2mm)axialem Spiel. Ein Schmiernippel in der Schwinge sorgt bei regelmäßigem Abschmieren dafür, dass diese Bewegung verschleißarm und dauerhaft funktioniert. Beim Ausbau der Schwinge muß allerdings die Einheit 1 zerlegt werden, die ja beim Abschmieren nix abkriegt...
    Wenn 1 also festgegammelt ist hilft nur Geduld und Rostlöser oder eben rohe Gewalt.
    Beim Zusammenbau sollte der Bolzen gleichmäßig mit Montagepaste (Anti Seize) auf Graphitbasis bestrichen werden.
    So, jetzt schalt ich den Modus wieder aus!

    Gruß Guido


Lieber Guido,

diese B-Kommentare gibts bei uns net !!

Es ist ein A-Kommentar, weil "wir" hier sagen,
wir teilen unser Wissen, davon lebt dieses Forum, so klein es auch scheinen mag.

Ich sag mal herzlich danke dafür

Grüße vom SemmeL

PS: werd ich beim nächsten Mal Schwinge pflegen auch in Angriff nehmen





Signatur
Bei manchen Menschen verstehen die Augen mehr die Bilder als die Buchstaben

zottelkater ...
Guru
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 736
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.08.2015 - 23:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo Guido,
das geht meines Wissens so:

html: [ klugscheissermodus ein ]. bla bla bla [ klugscheissermodus ]

Spass.... Danke für die Erklärung.
Gruss, Uwe





Signatur
Früher war nicht ALLES besser.
Aber zumindest die ZUKUNFT !


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Kerze sitzt fest hoyhar -1 kawajock
Kerze sitzt fest hoyhar 25 kawajock
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


KLette und Zette - 2 Kleine mit Charakter
Google


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank