Übersicht News Registrier dich! Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Juli ...
Gold
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 639
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.08.2018 - 14:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sagt mal, haben eure Kinder sich auch so schwer getan mit der Schulranzen Auswahl?

Theo wird im September eingeschult und irgendwie hatten wir wahnsinnige Schwierigkeiten den passenden Ranzen zu finden.
Paul und Finn hatten/haben beide einen von Scout, allerdings ist Theo deutlich kleiner als die beiden es bei ihren Einschulungen waren. Zudem hat sich in den letzten Jahren meiner Meinung nach nochmal viel getan, was die Rückenfreundlichkeit angeht. Max und ich haben uns da vorab informiert und die Modell-Auswahl somit schon mal eingeschränkt. Beim Anprobieren war es dann ziemlich schnell klar, dass der Ergo-Flex von DerDieDas am besten an Theo sitzt, der Sunny von Scout allerdings auch eine Alternative bietet.
Das viel größere Problem war letztlich die Motiv-Auswahl. Vielleicht muss ich dazu sagen, dass Theo einen für die Gesellschaft nicht typisch männlichen Geschmack hat. Er mag Glitzer, Pferde, Einhörner und Delfine lieber als Autos, Polizei und Feuerwehr. Dazu kam, dass der Verkäufer natürlich erstmal die klassischen Jungs-Motive vorgeführt hat, woraufhin Theo zunehmend unglücklicher wurde. Wir sind dann erstmal ohne Ranzen wieder gefahren, worüber Sohnemann noch viel unglücklicher war, weil alle seine Kindergartenfreunde schon seit Monaten davon reden, ihren Ranzen zu haben.
Im Endeffekt haben wir erst letzte Woche diesen DerDieDas gekauft, aber zufrieden wirkte Theo damit auch nicht so wirklich. Ein paar Tage später hat er dann unter Tränen gestanden, dass er damit auch gar nicht zufrieden ist, also saßen Max und Theo seitdem immer wieder am Laptop, haben sämtliche Online-Portale durchstöbert und haben dann diesen Scout gefunden. Er ist heute angekommen und das Kind ist seelig. Zum Glück. Aber das war echt schwer.
Ich bin gespannt, wie der erste Schultag wird. Die Kommentare anderer Eltern hallen jetzt schon in meinen Ohren wider. Die steckt Theo besser weg als ich

Und jetzt muss ich nur noch eine Schultüte basteln, die glitzert, aber kein Rosa beinhaltet, am liebsten einen Igel und einen Delfin (diese Kombi ) und dann auch bitte noch farblich zum Ranzen passt. Ach und Theo muss ganz groß drauf stehen. Natürlich.
Irgendwie war das bei Paul damals alles viel einfacher





Signatur





THEO MATTIS
31.08.2012
Schulkind


Paul Ole 2006 Emil Bo 2016 Anna Suvi 2017 Romy Lotte 2018 Finn Jonah 2010

+ Sparkle & Winnie

Bithja ...
Silber
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 14.02.2014
Beiträge: 409
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.09.2018 - 16:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wir habens mal wieder geschafft, Kind Nr. 4 ist eine Erstklässlerin. Freja geht super gerne in die Schule, was mich sehr beruhigt, Marten fragte schon am dritten Tag wie lange er da noch hin gehen muss Sie hat schon neue Freundinnen gefunden und das lernen macht ihr Spaß. Sie erzählt abends immer ganz stolz, was sie alles neues gelernt hat.
Samsons Schulwechsel ging auch reibungslos über die Bühne. Auch wenn er am Anfang etwas ängstlich war so alleine auf sich gestellt zu sein am Gymnasium, taut er langsam auf. Es waren sogar schon zwei Jungs aus seiner Klasse bei uns zu Besuch
Für Marten änderte sich nicht viel, er ist weiterhin auf der Realschule und auch die Klasse hat sich nicht geändert. Das steht erst im nächsten Jahr an, wenn Zweige gewählt werden müssen. Er hat weiterhin seine zwei besten Kumpels, das "Trio infernale" quasi. Aber ich bin froh, dass er so gut die Kurve gekriegt hat.
Gleich zwei so große Ereignisse auf einmal brauche ich (vor allem schwanger) nicht jedes Jahr. Da bin ich froh, dass erst in zwei Jahren Smillas Einschulung ansteht.





Signatur
bithja silas

marten 2007 samson 2007 freja 2012 smilla 2014 enno 2017 wilma 2018
marius 1997 india 1998 minke 2016

Lisa ...
Babymaster
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.11.2010
Beiträge: 1094
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.09.2018 - 12:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Moritz und Paula sind gut in die zweite Klasse gestartet. Wie auch im vergangenen Jahr sind sie in getrennten Klassen. Moritz liebt Schule, er könnte stundenlang Hausaufgaben machen. In der Klasse ist er gut integriert und fühlt sich pudelwohl. Seine Lehrerin ist total motiviert und macht tollen Unterricht. Manchmal träumt er aber auch vor sich hin, statt die Aufgaben zu erledigen, die er bekommt.
Paula geht es auch gut in der Schule. Sie hat viele Freunde, kommt gut mit und hat meistens auch Spaß. Sie tut sich ab und an noch schwer ruhig zu sitzen und dem Unterricht zu folgen, aber ihr Lehrer weiß sich da gut zu helfen.
Da hatten meine Zwerge ziemlich Glück mit ihren Lehrern

Jonas ist ebenfalls gut ins neue Schuljahr gestartet. Bei ihm gab es einige Lehrerwechsel. Mit dem einen ist er mehr zufrieden, mit dem anderen weniger. Die Klasse hat sich wenig verändert. Ein Freund von Jonas geht nun auf die Realschule, aber bisher haben die Beiden dennoch guten Kontakt. Mal sehen wie es weiter läuft. Er scheint recht beliebt zu sein





Signatur

Noch 'n bisschen ungewohnt, doch irgendwie gut und der Endorphinregen fällt auf die Glut
und mein Rucksack ist jetzt leer und so viel leichter, deine Top-five stehen ab jetzt für Highlights.
Komm, wir verbrennen unsere Zweifel und tanzen im Rauch. Schauen zu, wie sie lichterloh brennen.




David JOHANNES ARTHUR
13. NOVEMBER 2O18

Lisa 1991Mario 199O mit Jonas ELIAS MARIAN 2OO7Paula CHARLOTTE KIRSTI 2O1OMoritz VALENTIN LUCAS 2O1O

Wir fangen uns auf. Wir stehen hier und schweigen.
Wir sind Wunderkerzenmenschen

Immer im ♥
LOGAN ARTHUR

Juli ...
Gold
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 639
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.09.2018 - 10:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Theos Schulstart war eher holprig

Die Einschulung war schön, der Zwerg unfassbar aufgeregt und trotz der eigentlichen Vorfreude plötzlich extrem eingeschüchtert und ängstlich. Da half auch der beste Kita-Kumpel nicht mehr, obwohl er in der gleichen Klasse ist. Theo war im Endeffekt so aufgelöst, dass er nicht ohne Max in die Klasse gegangen ist. Und es wurde nicht besser. Er hat die darauffolgenden Tage schon zu Hause geweint und ließ sich kaum überzeugen zur Schule zu fahren. Wir mussten ihn auch schon mehrmals vorzeitig wegen Bauch- oder Kopfschmerzen abholen Mittlerweile sind die Tränen weniger geworden, aber von Spaß kann da auch keine Rede sein. Ich bin gerade etwas ratlos. Mit Paul und Finn hatten wir solche Situationen nie. Seine Lehrerin ist sehr geduldig und geht sehr sanft mit ihm (und uns) um. Ich hoffe, dass er nach der Eingewöhnungsphase gerne zur Schule geht und ihm "nur" die Umstellung zu schaffen macht





Signatur





THEO MATTIS
31.08.2012
Schulkind


Paul Ole 2006 Emil Bo 2016 Anna Suvi 2017 Romy Lotte 2018 Finn Jonah 2010

+ Sparkle & Winnie

Anni ...
Babymaster
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 18.05.2006
Beiträge: 1306
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.12.2018 - 21:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Jeremias wird Ende Januar von der 10.1 in die 11.2 wechseln. Damit überspringt er quasi ein Jahr und ist dann im selben Jahrgang wie Ryon. Das heißt, wenn alles gut geht, machen beide zusammen Abitur, obwohl Ryon fast 1,5 Jahre älter ist.
Schon eine ungewohnte Situation. Ryon verhält sich bisher sehr ruhig und zeigt keine Neidgefühle, dass sein "kleiner" Bruder eine Klasse überspringt. Ich befürchte aber , dass es noch Stress geben könnte, wenn beide die gleichen Kurse belegen und dann in den Klausuren unterschiedlich gut abschneiden...

Malin wird 2019 vermutlich die Schule mit dem erweiterten Hauptschulabschluss abschließen. Was danach kommt, wissen wir noch nicht. Vllt findet sie einen Ausbildungsplatz oder sie macht noch ein berufsvorbereitendes Jahr. Wir sind gespannt.

Tja, allmählich werden die Kinder groß.





Signatur

On the Road to Recovery



anja 48

finn 23 sora 19 ryon 17 jeremias 15 malin 15 john-luis 12 conan 11 feivel 11 lillian 8 sienna 8 justus 8

michael 49

Jaro ...
Gold
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 532
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.12.2018 - 11:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe hier mittlerweile auch 3 Schulkinder. Levi wurde dieses Jahr eingeschult, Junis besucht die 3. Klasse und Nora ist schon in der 5. Klasse. Sie hat dementsprechend die Schule gewechselt. Sie besucht jetzt eine Oberschule. Ihr stehen noch alle Möglichkeiten offen, da die Klassen erst ab der 7. in verschiedene Anforderungsniveaus unterteilt werden. Sie kann sämtliche Schulabschlüsse dort erreichen. Nora ist eine gute Schülerin und ihr ist es auch wichtig gute Noten zu schreiben. Allerdings ist sie da minimalistisch veranlagt, mit dem geringstmöglichen Aufwand das bestmögliche Ergebnis erzielen

Junis hat so seine Schwierigkeiten, die aber von der psychischen Situation kommen. Er ist oft abwesend und kann dem Unterricht nicht folgen. Es wird besser. Aber in für ihn schwierigen Phasen geht Schule gar nicht. Er hat auch relativ hohe Fehlzeiten, das sehen seine Lehrer momentan auch kritisch. Mal sehen, wie es hier weitergeht.

Levi ist ein hibbeliges Kerlchen und mischt die Klasse gut auf. Stillsitzen geht so, Aufgaben erledigen schnell und unordentlich, aber meist richtig. Er geht aber gerne hin und ist wissbegierig.





Signatur

Ich wünsche dir den Glauben an dich selbst, Sonnenschein an grauen Tagen,
einen leuchtenden Regenbogen, wenn du mal nicht weiter weißt
und eine unbändige Zuversicht, die dich nie die Hoffnung aufgeben lässt.



Junis Korbinian
22. Oktober 2009

Jaron Matthias Phil 09.08.1985
mit

Nora Antonia 24.10.2008 Levi Benedikt 13.04.2012 & Milan Samuel 17.09.2015

Bonus Features: Malte | Merle | Sophia + Ida Florine

geeny ...
Babymaster
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.08.2009
Beiträge: 1757
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.12.2018 - 21:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe hier noch gar nicht geschrieben, seit unsere Kinder alle in der Schule sind

Viola besucht mittlerweile die 8. Klasse der Realschule. Ihr bestes Fach ist nach wie vor Sport, in allen Fächern sind ihre Leistungen sehr lehrerabhängig In diesem Jahr hat sie es aber ganz gut erwischt. Viola schreibt keine superguten Noten, aber 4er und 5er sind auch selten dabei. Sie ist halt nicht sehr ehrgeizig und auch eher faul, was Lernen und Hausaufgaben angeht. So lange sie aber gute bis befriedigende Noten schreibt und sie selber zufrieden ist, sehen wir da kein Problem. Sie wird wohl eher kein Abitur machen, aber bis sie sich entscheiden muss, besucht sie ja noch mindestens 2,5 Jahre die Realschule.

Kathrin hat ja im Sommer aufs Gymnasium gewechselt und ihr gefällt es sehr gut dort. Wir hatten ja lange überlegt, welche Schule die beste für sie ist. Für die Realschule waren ihre Noten aber eigentlich zu gut und eine Gesamtschule haben wir hier vor Ort nicht. Kathrin ist auch nicht die fleißigste Schülerin, aber ihre Noten sind trotzdem sehr gut. Sie hat viele Freunde auf ihrer neuen Schule gefunden und von den Lehrern wird sie höchstens ermahnt, wenn sie mal wieder zu viel quatscht. Ihre Lieblingsfächer sind übrigens Kunst und Englisch. Bald müssen wir auch entscheiden, welche zweite Fremdsprache sie ab nächstem Schuljahr lernen wird. Kathrin würde gerne russisch lernen, zur Auswahl ständen noch Französisch und Latein.

Alice ist seit August ebenfalls ein Schulkind und besucht die 1. Klasse der Grundschule, die Kathrin auch schon besucht hat. Viola war ja damals auf einer anderen Grundschule im Nachbardorf. Alices engste Freunde im Kindergarten waren ja die Zwillinge von Daniels Bruder und meine Cousine Dinah. Die sind aber alle ein paar Monate jünger als Alice und werden erst nächstes Jahr eingeschult. Für uns war es aber richtig sie dieses Jahr schon einzuschulen, auch wenn sie erst 2 Tage nach der Einschulung 6 Jahre alt wurde. Mit dem Stoff in der Schule kommt sie gut mit. Aber durch ihre zwei älteren Schwestern konnte Alice auch vor der Einschulung schon einigermaßen Lesen und Schreiben Neue Freunde hat Alice auch mittlerweile schon einige gefunden.





Signatur

Alice Valerie *2012 & Kathrin Renée *2008
Viola Luise *2005

Geena ♥ Daniel
17.märz 2007

Henrieke 
Platin
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 943
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.02.2019 - 21:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich berichte mal wieder von meinen drei Schulkindern.

Niklas hat im Sommer seinen Realschulabschluss gemacht und sich dann dafür entscheiden weiter zur Schule zu gehen. Er besucht auf einer beruflichen Schule den Fachoberschulzweig und geht dort in die 11. Klasse. Beim so genannten Fachabi, absolvieren die Schüler 3 Tage Praktikum in der Woche und die anderen beiden Tagen gehen sie zur Schule. In der 12. Klasse findet dann jeden Tag Unterricht statt. Niklas hat den Schwerpunkt "Gestaltung" gewählt, er hätte aber auch Sozialwesen, Technik oder Wirtschaft wählen können. Sein Praktikum absolviert er ins Flensburg bei einem kleinen Außenstudio eines regionalen Fernsehsenders. Für Niklas bedeutet das Montag bis Mittwoch um 04.45 Uhr aufstehen, damit er mit Jonas um 05.45 Uhr das Haus verlassen kann. Niklas ist dabei aber total zuverlässig und ihm macht das Praktikum sehr viel Spaß. Er durfte schon mit zu Dreharbeiten oder bei der Bearbeitung von Radiobeiträgen zuschauen und helfen und das ist absolut sein Ding. Er kann sich gut vorstellen nach der Schule in dem Bereich zu arbeiten. Und weil er jetzt auch weiß wofür er das macht, fällt ihm das Lernen in der Schule auch leichter.

Greta geht mittlerweile in die 8. Klasse eines Gymnasiums und im Moment hat sie absolut keine Lust mehr auf Schule. Das spiegelt sich auch in ihren Noten wieder. Mich persönlich stört das weniger als Greta, denn ich weiß, dass das bei den meisten in der Mittelstufe so ist. Greta stören ihre Noten aber schon und genau das ist der Grund, wieso sie keine Lust auf Schule hat. Sie sieht aber auch nicht ein mehr zu lernen und so bewegt sie sich im Kreis. Schlecht sind Gretas Noten nicht, allerdings musste sie in den letzten Jahren nie viel lernen und hatte trotzdem gute Noten. Gretas Lichtblick für das nächste Schulhalbjahr ist die Klassefahrt nach Bremen im Juni.

Merle besucht seit Sommer auch schon eine weiterführende Schule. Sie geht jetzt in die 5. Klasse auf die gleiche Realschule, auf die auch Niklas ging. Merle ist einfach nur super glücklich. In der Grundschule hatte sie oft Probleme mit Lehrern, weil sie nicht unbedingt so ein angepasstes Kind ist, wie viele Lehrer es sich gewünscht haben. Sie war oft der Klassenclown und hat den Unterricht gestört. Das macht sie laut ihrer neuen Klassenlehrerin zwar auch heute noch, allerdings ist das Verhältnis zwischen Merle und ihren Lehrer jetzt viel besser und es werden gemeinsam Lösungen gesucht die für alle passen. Die meisten ihrer Mitschüler mag sie sehr und sie hat sich freiwillig in eine Wald-AG eingewählt, die ihr sehr viel Spaß macht.





Signatur
Jonas Henrieke




Niklas Jonathan 16.09.2001 Greta Charlotte 05.05.2005 Merle Luisa 02.08.2007 Vincent Samuel 15.02.2014 Clemens Eliah 29.11.2015

Juli ...
Gold
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 639
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.02.2019 - 19:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Henrieke, das klingt doch im Großen und Ganzen sehr schön und ich bin mir sicher, dass Gretas Noten wieder besser werden


Paul ist immer noch ein zufriedener und glücklicher Schüler, der nur gute Noten nach Hause bringt. Außer in Kunst und Religion manchmal Er geht gerne hin, lernt wenig zu Hause, verschlingt aber etliche Bücher und klar, wird irgendwann Wissenschaftler

Finn ist auch zufrieden. Er bewegt sich mit den Noten im guten Mittelfeld. Bei ihm ist Mathe immer gut, Religion findet er fürchterlich (ob das an der Erziehung liegt?). Schreibfaul ist er aber und Hausaufgaben machen macht mit dem Kerl keinen Spaß

Theo stellt uns nach wie vor vor Herausforderungen. Er hasst Schule. Zumindest seine Schule. Es gibt keinen Tag ohne Theater und mittlerweile sind Max und ich uns klar, dass der Kerl an der Schule nicht glücklich wird. Die Lehrer befürworten auch einen Schulwechsel. Nur wohin wir ihn stecken wissen wir noch nicht. Er hat in den kommenden Wochen ein paar Schnuppertage. Und dann entscheidet das Kind, welche Schule es wird. Hoffentlich Ich will die Zwergnase nicht mehr so unglücklich sehen.





Signatur





THEO MATTIS
31.08.2012
Schulkind


Paul Ole 2006 Emil Bo 2016 Anna Suvi 2017 Romy Lotte 2018 Finn Jonah 2010

+ Sparkle & Winnie

Bithja ...
Silber
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 14.02.2014
Beiträge: 409
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.02.2019 - 12:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nach einem halben Jahr kann ich auch mal wieder ein Update beisteuern.
Samson ist super glücklich am Gymnasium und hat sich sehr gut eingelebt. Er findet alle Lehrer toll, bis auf Frau Rose- die ist einfach sehr vom alten Schlag und zählt auch nur ihre Tage bis zur Pension. Da sie "nur" Religion unterrichtet, sehen wir das recht entspannt
Bei Marten läuft es eigentlich auch, er ist kein Einser-Schüler, aber das wird er nie sein und muss es auch nicht. Er hält sich weiter im Mittelfeld und damit sind sowohl seine Lehrer als auch er selber zufrieden. Er möchte eh nie studieren und lieber einen praktischen Beruf erlernen, momentan steht u.a. Kfz-Mechatroniker im Raum. Wir unterstützen ihn da, weil wir einfach sehen, dass das Kind so zufrieden ist.
Freja geht nach wie vor gerne in die Schule, sie hat eine große Schar an Freundinnen gefunden und führt gerne ihre Clique an Lesen und Schreiben macht sie gerne, das fällt ihr leicht, Rechnen ist jetzt nicht so ganz beliebt, aber das wird schon. Musik ist aber weiterhin ihr absolutes Lieblingsfach.

India ist zwar auf einer Berufsfachschule, aber egal... Ihr erstes Lehrjahr ist im April zu Ende und ich glaube, es war das härteste Jahr ihres so kurzen Berufslebens. Schule, Lernen, Schichtdienst und ein Kleinkind sind doch manchmal nicht so easy unter einen Hut zu bekommen wie sie sich das manchmal gedacht hat. Es gab so einige Abende, an denen sie mit einem Glas Wein auf der Terrasse saß und alles hinschmeißen wollte. Aber ich bin froh, dass sie durchgehalten hat. Im zweiten Jahr werden sie Schultage schon weniger, die Praxistage mehr und noch dazu steht ihr erstes Externat an. Das wird sie in unserer Praxis absolvieren, da wird sie viel flexibler sein und viel mehr Zeit für Minke haben. Inwiefern ich da involviert sein werde wird sich zeigen. Im März will ich langsam wieder starten, wenn Enno bei der Tagesmutter untergebracht ist, aber wie viel sich mit Baby und 5 weiteren Kindern arbeiten lässt muss ich ausprobieren.





Signatur
bithja silas

marten 2007 samson 2007 freja 2012 smilla 2014 enno 2017 wilma 2018
marius 1997 india 1998 minke 2016

More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43]

Neuer Thread ...



Other things may change us, but we start and end with family.


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank