Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen hätten, würden wir hinaufsteigen und euch zurückholen!

Forum Infohomepage Mitglieder Suchen Anmelden Member Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Sandra
unregistriert

...   Erstellt am 22.10.2012 - 20:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und muss einfach mal ein paar Fragen stellen und darüber einiges los werden...

Ich war in der 15+5 SSW als ich erfuhr dass das kleine Herz stehen blieb. Ich hatte so ein mulmiges Gefühl und war bei der Untersuchung auch nicht mit Ultraschall dran, als dann aber doch der Ultraschall gemacht wurde und dieses kleine Baby sich nicht bewegte und kein Herzschlag mehr zu sehen war, lief es mir eiskalt den Rücken runter und ich wurde sofort in ein Krankenhaus überwiesen, da diese bessere Geräte hätten und eventuell doch einen Herzschlag sehen würden.
Unter Tränen rief ich mein Männe an und er machte sofort Feierabend und wir fuhren ins Krankenhaus. Dort wurde uns es bestätigt und sie meinten wir müssen eine Ausschabung machen.
Dies geschah dann einen Tag später, am 02.10. um 17h.
Eine Woche später war ich zur Nachkontrolle bei meinem Frauenarzt und er meinte das es gut aussieht. HCG Werte waren da noch so, wie bei einer Frau die in der 4. Woche Schwanger war.
Ich habe die ersten Tage sehr viel geweint und mein Männe hat mich sehr gut aufgebaut. Am 18.10. musste mein Männe dann aus beruflichen Gründen ins Ausland bis kurz vor Weihnachten und mir fällt diese Zeit sehr sehr schwer! Die Fehlgeburt zu verarbeiten und dann noch gleichzeitig das mein Mann nicht da ist, sondern ich ihn nur über Telefon erreiche...

Nun zu meinen Fragen:

1) Ist es normal das ich heut nach 20 Tagen immer noch leichte Blutungen habe? Habe Anfangs sehr stark geblutet, dann klangen sie leicht ab, gingen über zu Schmierblutungen und seit zwei Tagen wieder ein bißchen mehr, 2 Binden am Tag reichen, finde das aber schon sehr lange und viel!

2)Habe gelesen, das sich vielleicht auch etwas entzündet haben kann? Habe allerdings keine Schmerzen oder sonst was. Kennt sich damit einer aus?

3) Wie seid ihr mit dem Schmerz bzw Verlust umgegangen?

4) Ab wann seid ihr wieder arbeiten gegangen?
Ich hatte bis dato ein Beschäftigungsverbot, seitdem Krankenhausaufenthalt bin ich "normal" krank geschrieben. Auf Arbeit weiß es inzwischen jeder, da meine Chefin wohl nix besseres zu tun hatte als es gleich zu erzählen...

Würde mich freuen wenn der ein oder andere mir antworten würde.

Danke




maggy ...
Seepferdchen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 88
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.10.2012 - 22:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Sandra,
habe Dir eben schon im Wer,Wann,Wieviel-Ordner geschrieben, kannst meine Frage dort vergessen.
Es ist natürlich noch schwerer jetzt den Verlust alleine bewältigen zu müssen, aber zumindest bist Du an Weihnachten nicht alleine.
Zu Deinen Fragen:
1. Ja das kann sein! War diesmal bei mir auch etwas verunsichert, hatte auch nur noch Schmierblutungen und nach 1 Woche hatte ich dann wieder normale Blutungen. Nach 3 Tagen wars dann aber wieder vorbei. Mein FA erklärte, dass in der GB ja eine Wunde ist, und sich nach gewissser Zeit die "Kruste" löst.
2. So lange du keine richtigen Schmerzen hast und kein Fieber ist die Wahrscheinlichkeit für eine Entzündung sehr gering. Bestimmt hört es bald auf.
3. Tja, dazu kann ich dir leider nicht viel sagen, da ich momentan auch nicht klar komme. Aber bis jetzt hatte mich immer die Hoffnung auf ein gesundes und lebendes Kind aufrecht gehalten.
4. Ich war diesmal während der SS auch krank geschrieben und hatte nach der AS noch 2 Wochen Urlaub. Auch ich habe eine Chefin, die es, wie ich heute erst erfahren habe, jedem erzählt hat! Ich muss sagen, dass ich es eigentlich gar nicht so schlimm finde, so weiß jeder, was los ist mit dir, wenn du mal nicht so gut drauf bist. Das Schlimme daran ist, dass sie dich halt auch darauf ansprechen werden. Ich kann dann nur unter Tränen antworten, ist mir dann schon unangenehm, aber was solls!

Lass dich so lang krankschreiben, wie du es für richtig hältst. Ich war nach meinem Urlaub eigentlich nicht so richtig bereit, aber ich muss sagen, dass die Arbeit schon gut ablenkt.
Alles Gute für dich und ich hoffe, dass die Blutung bald aufhört.
LG Maggy





Signatur
8/04 FG 10.SSW (Windei)
12/04 FG 8.SSW
4/06 FG 9.SSW (SS mit Zwillingen)
8/06 ELSS
3/08 FG 5.SSW
7/08 FG 5.SSW (trotz Immunglobulin-Infusion in Wiesbaden)
31.12.2011 FG 8.SSW (nach 1. IVF)
1.07.2012 FG 5.SSW ( nach Kryo-Zyklus)
Positiver Test am 27.08.2012, bitte bleib bei uns!
Unser letztes Sternchen ist auch in den Himmel geflogen.
21.9.2012 FG 8.SSW (nach Kryo-Zyklus)

Cari ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.02.2011
Beiträge: 1890
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.10.2012 - 16:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Sandra, zu Deinen Fragen:

1) Blutungen: Anscheinend gibt es nichts, was es nicht gibt. Ich hatte immer nur etwa eine Woche Blutungen, aber hier schreiben öfter Frauen von Blutungen über mehrere Wochen hinweg. Manchmal kann das z.B. sein, wenn der "Ausgang" durch geronnenes Blut verstopft ist, nicht alles abfließen kann und sich dann irgendwann doch löst. Ich weiß nicht, ob bei Dir vielleicht auch reinspielt, daß Du mit Deiner Schwangerschaft schon etwas weiter warst und deshalb etwas länger blutest. Aber wenn Dein HCG schon so weit gesunken ist, ist es sicher nichts Ernstes.

2) Entzündungen hatte ich noch nie. Ich denke, solange Du keine Beschwerden oder komischen Ausfluß hast, wird es bei Dir auch in Ordnung sein.

3) Mir hat geholfen, alles aufzuschreiben, ins Tagebuch, ins Forum, je nachdem. Außerdem: Schau mal mein Avatarbild an. Ich hatte das Bedürfnis, als Erinnerung an meine Kinder etwas zu haben, was ich in die Hand nehmen konnte, was ich mit mir herumtragen konnte. Das schwarze Herz steht für mein Hochzeitssternchen, das beige für Valentin. Für die anderen gibt es auch Herzen, die sind aber nicht auf dem Bild. Andere hier haben einen Baum gepflanzt oder Luftballons steigen lassen - da gibt es so viele Ideen...

4) Arbeiten gehen: Ich bin selbständige Instrumentallehrerin und habe eigentlich immer sehr bald wieder angefangen zu unterrichten. Mir hat der Alltag auch immer ganz gutgetan. Aber das kommt wahrscheinlich immer ganz auf den Job an. Wenn der noch zusätzlich stresst, ist eine längere Auszeit sicher sinnvoller, als auf den Kummer noch zusätzlich Stress und Ärger draufzupacken.

Ich wünsche Dir viel Kraft!
Liebe Grüße
Cari





Signatur
"...lass deine Träume länger dauern als die Nacht..."
1. FG 30.12.2009 (9. SSW) - mein Weihnachtssternchen,
2. FG 7.8.2010 (9. SSW) - mein Hochzeitssternchen,
3. FG 24.1.2011 (20. SSW): Valentin
4. FG 23.6.2011 (9.SSW) - mein Pünktchen,
5. FG 24.12.2011(7. SSW) - mein Krümelchen;
zwei gestörte Gerinnungsfaktoren, am 6.9.2011 Immunisierung mit Partner-Lymphozyten.


Alle Hausaufgaben erledigt!

Sandra
unregistriert

...   Erstellt am 23.10.2012 - 22:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vielen lieben Dank für Eure Antworten

Ich hatte heute meinen Arzttermin und wollt Euch mal berichten
Erst wollte er nur das Blut abnehmen und eine Untersuchung abhängig machen von dem HCG Wert (den erfahre ich morgen Mittag), sagte aber zu ihm, das ich immer noch blute und einfach durch ein Ultraschall sicher gehen will das alles in Ordnung ist. Also machte er dann doch eins
Nach dem Ultraschall waren wir dann beide schlauer, es hat sich noch keine neue Schleimhaut gebildet und es sind noch viele kleine Rückstände an der linken Seite der Gebärmutter von der Ausschabung drin, was das bluten verursacht. Die Gebärmutter ist auch noch vergrößert, was sich aber noch zurückbilden soll. Wenn ich in 14 Tagen immer noch blute, dann soll ich nochmal wieder kommen und dann bekomme ich irgendwelche Tabletten die es abbluten lassen und dann sollte ich damit endlich Ruhe haben! *also Daumen drücken*

Aber man geht dann schon beruhigter nach Haus, wenn man weiß das es doch irgendwie "normal" ist. Er meinte es kann sein das es solange dauert, weil ich schon so weit war. Ich habe keine Ahnung. Ist "Gott sei Dank" meine erste FG!

Hab jetzt nochmal eine Krankschrift bekommen und bin, wenn die ausläuft, genau 5 Wochen zu Haus. Meine Chefin habe ich dann auch angerufen und gesagt das ich leider noch bis 6.11. zu Hause bin. Sie meinte kein Problem und ob ich danach nicht noch meinen Resturlaub von 6 Tagen nehmen will. Denn wenn ich wieder komme gehen ja die verkaufsoffenen Adventssonntage wieder los und dazwischen noch eine Inventur.
Mein Job ist schon körperlich sehr hart, bekommen jeden Tag massig an Ware was ja auch verräumt werden muss und wir sind in der Abt. nur zwei Mädels. Also wird da dann keiner drauf Rücksicht nehmen können, wenn ich doch nicht so kann, von daher finde ich es wirklich sehr nett von meiner Chefin das Sie mir gewährt noch meinen Urlaub dieses Jahr zunehmen.

Irgendwie geht es mir heut wieder etwas besser, morgen fahre ich zu meinen Schwiegereltern für 4 Tage und kann dort etwas die Seele baumeln lassen. Telefoniere so oft es geht mit meinem Männe, der doch beruflich seit einer Woche im Ausland ist und kurz vor Weihnachten erst wieder kommt. Die letzten Tage hatte ich noch sehr viel geweint gehabt und war tottraurig jetzt allein zu sein und alles allein zu verarbeiten, ich hoffe es geht langsam wieder bergauf. Irgendwann muss diese trauer um das Sternchen weniger werden. *hoffe ich*




waldfee ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.10.2010
Beiträge: 1451
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.10.2012 - 01:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kann absolut verstehen, dass du dir wegen der lang andauernden Blutung Gedanken gemacht hast :/
Gut, dass dein Arzt dich da etwas beruhigen konnte und dann hoffen wir mal, dass du es bald mit der Blutung hinter dir hast.

Klingt doch gut, dass du deinen Resturlaub noch hinten dran hängen kannst. Dann hast du noch etwas Zeit zur Ruhe zu kommen und dich etwas zu entspannen.
Was die Trauer angeht, so wird sie ganz bestimmt irgendwann weniger werden. Aber jeder braucht unterschiedlich viel Zeit dazu. Also nimm dir ruhig so viel Zeit, wie du brauchst!

Lg jenny

P.S. Magst du vielleicht noch einen Steckbrief schreiben, um dich noch etwas weiter vorzustellen





Signatur
Mit Fröschlein tief im Herzen FG 7.SSW





Ich hab jetzt einen Blog :)
www.wunderkruemel.blogspot.de

Cari ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.02.2011
Beiträge: 1890
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.10.2012 - 14:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hast Du eigentlich Methergin bekommen? Das sind Tropfen, die man einnehmen kann, damit die Gebärmutter sich besser wieder zusammenzieht. Ist anscheinend nicht wirklich nötig, bei uns im KH verschreibt sie der eine Arzt, der andere Arzt nicht. Aber könnte Dir evtl. helfen.

Trauer: Braucht ihre Zeit. Sie deshalb nicht ungeduldig. Wenn Du schöne Erlebnisse und Gefühle hast, genieße sie. Aber glaube bloß nicht, daß da etwas falsch läuft, wenn Du danach auch wieder traurige Phasen hast. Und: Trauer kommt in Wellen. Irgendwann denkst Du, Du bist drüber weg, und dann holt Dich irgendein Ereignis (oft ist es z.B. der ET) wieder in die Trauer zurück. Auch das ist nicht falsch. Und es wird weniger werden, seltener und kürzer.

Liebe Grüße
Cari





Signatur
"...lass deine Träume länger dauern als die Nacht..."
1. FG 30.12.2009 (9. SSW) - mein Weihnachtssternchen,
2. FG 7.8.2010 (9. SSW) - mein Hochzeitssternchen,
3. FG 24.1.2011 (20. SSW): Valentin
4. FG 23.6.2011 (9.SSW) - mein Pünktchen,
5. FG 24.12.2011(7. SSW) - mein Krümelchen;
zwei gestörte Gerinnungsfaktoren, am 6.9.2011 Immunisierung mit Partner-Lymphozyten.


Alle Hausaufgaben erledigt!

Sandra
unregistriert

...   Erstellt am 31.10.2012 - 10:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich wollt Euch mal ein kleines Update geben, bezüglich meines Verlaufes...heut ist der 29. Tag nach der Fehlgeburt und ich blute immer noch Zwischendurch war mal zwei/drei Tage nur Zwischenblutung und seit Montag ist es wieder richtig extrem. Am Montag musste ich jede halbe Std die Binde wechseln, weil das Blut nur so floss , dann bin ich gestern auf Arbeit, um meine Schlüssel wieder zu holen und meinen Spint mit meinen Sachen zu füllen, auf dem Rückweg merkte ich schon wie es immer komischer auf der Binde wurde und das Stückchen mit raus kamen, zu Haus angekommen sofort auf Toilette und was ich da sah hat mich echt aus den Socken gehauen!
Die ganze Binde war voller dieser Blutstückchen, das waren schon keine Stückchen mehr, die ganze Binde war voll davon. Habe das fotografiert (wie eklig das auch ist) damit ich das dem Arzt am Dienstag zeigen kann. Heut morgen stehe ich auf und mir lief das Blut nur den Beinen runter und die Decke habe ich beim aufstehen auch dreckig gemacht. Also nachdem Schock gleich Duschen gegangen um alles wieder sauber zu bekommen.
Ich habe echt Angst das ich nochmal opertiert werden muss
Hatte das jemand auch so doll? Oder bin ich hier ein extrem Fall wo es solange dauert

@ Cari: Dieses Methergin habe ich nicht bekommen!




Stephanie ...
Rettungsschwimmer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 964
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.10.2012 - 10:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Sandra,

ich hatte das nicht so schlimm und kann dir da deshalb nicht so weiterhelfen. Aber wenn es sooo schlimm is würde ich nich bis Dienstag mit dem Arzttermin warten. Geh doch lieber heute nochmal.

Vielleicht versuchst dus auch mal mit einem guten Heilpraktiker?! Es gibt ein bestimmtes Mittel, das Blutungen stoppt. Ich hab damit gute Erfahrungen gemacht. Also wenn du für so was offen bist, dann könntest du ja (zusätzlich natürlich!) auch noch mal einen Heilpraktiker aufsuchen.

Hoff, es wird bald besser!





Signatur
Liebe Grüße
Stephanie mit unserem kleinen Engel im Herzen (20.04.2012)






Cari ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.02.2011
Beiträge: 1890
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.10.2012 - 11:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das klingt wirklich bedenklich! Das mit den Blutstückchen, das könnten Koagel sein, also geronnenes Blut, das sich in Gebärmutter oder Scheide gesammelt hat. Sieht wirklich unheimlich aus, aber ist kein Gewebe von Dir oder "vergessene" Stückchen der Schwangerschaft, wenn es Koagel sind.

Aber ich denke auch, so bald wie möglich zum Arzt oder ins Krankenhaus. Bei so richtig starken Blutungen kann das auch gefährlich werden, vor allem, wenn Du jetzt schon vier Wochen so vor Dich hinblutest und dabei wahrscheinlich auch schon einiges an Eisen verloren hast.

Das mit dem Methergin: Also, normalerweise braucht frau das wahrscheinlich wirklich nicht, sonst würden es wahrscheinlich mehr Ärzte verschreiben. Aber wenn sich Deine Gebärmutter nicht richtig zusammenzieht, brauchst Du es vielleicht tatsächlich.

Liebe Grüße
Cari





Signatur
"...lass deine Träume länger dauern als die Nacht..."
1. FG 30.12.2009 (9. SSW) - mein Weihnachtssternchen,
2. FG 7.8.2010 (9. SSW) - mein Hochzeitssternchen,
3. FG 24.1.2011 (20. SSW): Valentin
4. FG 23.6.2011 (9.SSW) - mein Pünktchen,
5. FG 24.12.2011(7. SSW) - mein Krümelchen;
zwei gestörte Gerinnungsfaktoren, am 6.9.2011 Immunisierung mit Partner-Lymphozyten.


Alle Hausaufgaben erledigt!

waldfee ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.10.2010
Beiträge: 1451
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.10.2012 - 12:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Liebe Sandra!

Ich möchte mich Cari da anschließen. Ich würde auch sagen, dass du besser eher zum Arzt gehst, statt bis Dienstag zu warten, das ist ja noch fast noch ne ganze Woche.
Von deiner Schilderung her, würde ich auch sagen, dass das Koageln waren, aber abklären würde ich das trotzdem und eben auch Blut abnehmen lassen, um deinen Hb zu kontrollieren.





Signatur
Mit Fröschlein tief im Herzen FG 7.SSW





Ich hab jetzt einen Blog :)
www.wunderkruemel.blogspot.de

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Nach 2,5 Wochen soll Trauer schon vorbei sein? godsgrace 7 knalli
Erste Mens schon 2,5 Wochen nach AS ! Annika79 0 knalli
Fehlgeburt vor vier Wochen SarahMaus 5 knalli
5 Wochen Blutungen linnea2003 4 knalli
3. FG nach 19 Wochen/lebensgefährliche Blutungen Cari 17 knalli
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
Enve (37)


Preisvergleich

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
3 wochen blutungen nach fehlgeburt | nach aport alle 2 wochen blutung | nach abgang 4 wochen blutungen | schmierblutung 2 wochen nach fehlgeburt | wie lange blutungen nach fehlgeburt | drei wochen nach fehlgeburt schmierblutung | trauer nach fehlgeburt arbeitsunfähig | leichte blutung 3 wochen nach fehlgeburt | nach fehlgeburt blutung schon 3 wochen | nach fehlgeburt eine woche später wieder blutungen
blank