Willkommen im Fruchtwein- und

Honigwein-Forum!

Der Link zum neuen Forum:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de

Unter "Neuigkeiten" ist beschrieben wie sich "alte User" im neuen Forum mit ihrem alten razyboard-Account anmelden können.

Dieses Forum ist GESCHLOSSEN! Wirklich! Neuregistrierung ist hier zwecklos! Kommt ins neue Forum!

 

 


ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


More : [1] [2] [3] [4]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

AxelW 
100 Liter Wein
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 185
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.07.2011 - 21:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo zusammen,

letzten Dienstag - ich war gerade aus dem Urlaub zurück - überraschte mich mein Nachbar mit ~15kg vollreifen Sauerkirschen.

Ok, man hat ja sonst nix zu tun: Ich hab das FWK-Rezept auf von 20 auf 17 Liter runterskaliert, die Kirschen entsteint und hab das Ganze mit Portwein Trockenhefe angesetzt (Der Rest ergab 15 Gläser Marmelade).

Die Gärung setzte ziemlich gleich ein, am nächsten Abend blubberte es fröhlich. Schaum hielt sich in Grenzen. Die Gärung war bis gestern recht gleichmäßig stark(allerdings irgendwie nicht richtig stürmisch - liegt das daran, dass die Kirschen quasi am Stück waren?), heute liess sie dann etwas nach.

Da ich den Rest der Woche Abends so gut wie keine Zeit habe, hab ich die Maische vorhin abgepresst. Das klappte eigentlich ganz gut, es kamen ~16l Weinling und ~1.4 kg Trester dabei heraus. Die Sauerei hielt sich in Grenzen. Und wenn ich gewusst hätte, wie praktisch diese Kunststoff-Pressäckchen sind, hätte ich mir schon viel früher eines gekauft...

Die Säure liegt um die 8g/l (lässt sich bei der Farbe schlecht messen), das Vinometer zeigt ~11%Volumen.

Eigentlich wollte ich einen leichten Sommerwein draus machen und das Ganze bei 12-13 % Volumen vorklären und dann Filtern (wenn ich den Filter bis dahin schon habe). Die Geschmacksprobe ergab aber einen recht 'pelzigen' Geschmack - so in Richtung schwerer Rotwein... Nicht wirklich negativ, aber ich hatter mehr sowas in Richtung Kirschsaft erwartet (so hatte ich es von früher bei meiner Oma - laaaange her - in Erinnerung).

Haben Sauerkirschen Tannin? Oder ist das die Säure? Die Steine hatte ich vorher entfernt!

Ist das normal beim Sauerkirschen? Ist mein erster eigener Ansatz damit.

Danke & Gruß, Axel

[Dieser Beitrag wurde am 18.07.2011 - 22:19 von AxelW aktualisiert]




Fruchtweinkeller ...
Administrator
..............................



Status: Offline
Registriert seit: 29.03.2004
Beiträge: 20344
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.07.2011 - 22:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Deiner Beschreibung nach könnte das Tannin sein. Als extrem habe ich das beim Kirschwein noch nicht empfunden, aber die Geschmäcker und die Kirschen sind verschieden

Im Zweifelsfall: Lagerung wird das noch harmonisieren.





Signatur
Das Leben ist für das Prozac ein guter Test.
(Tony Soprano)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Ehli ...
1000 Liter Wein
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 01.11.2006
Beiträge: 1948
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.07.2011 - 23:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hi Axel,
angeregt durch Deinen Beitrag hab ich eben mal den Meinigen probiert.
Könnte jetzt ohne den Alkohol gemessen zu haben ähnliches behaupten. Säure ist auf 8g eingestellt.
Muffig hätte ich jetzt zwar nicht behauptet aber total unharmonisch. Solange die Sache aber noch ordentlich gärt mache ich mir da noch keinen Kopf. Ich habe ja auch erst vor 2 Wochen abgepresst und bis der sein Ende gefunden hat wird sich da noch so viel geschmacklich änderndass es einfach zu früh ist jetzt schon ein Urteil zu fällen.
Gruß Andy





Signatur
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill

Otto47 ...
100 Liter Wein
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.12.2009
Beiträge: 442
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.07.2011 - 23:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Ich habe solange ich meinen Garten hatte Sauerkirschwein hergestellt.
Die unterschiedlichen Sorten schmeckt man raus.
Die Schattenmorelle entspricht deiner Beschreibung.
Meine Sorte Fanal, eine Saftkirsche hatte einen weicheren Geschmack.
Leider muß ich jetzt auch nehmen was im Angebot ist.
Gruß Otto





Signatur
Wer Arbeit kennt und danach rennt und sich nicht drückt der ist verrückt!
Bildunterschrift "die Piepenbrüder" Wandergesellen um 1905 (Großvater)

Ehli ...
1000 Liter Wein
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 01.11.2006
Beiträge: 1948
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.07.2011 - 23:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Bei mir kein Treffer Otto.
Schattenmorelle waren nur 12 Kirschen vom eigenen Jungbaum bei 21 Kilo Schwäbischer Weinweichsel.





Signatur
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill

AxelW 
100 Liter Wein
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 185
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.07.2011 - 11:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo zusammen,

danke für die vielen Antworten! Dann lasse ich das erstmal so weiterlaufen.

Muffig schmeckt der Ansatz zum Glück nicht - ich war nur ob der Ähnlichkeit zu Rotwein etwas überrascht.

Der Ansatz ist ja noch superjung, hat heute erst seine erste Woche rum. Ich hatte gestern nach dem Pressen 340g Saccarose hinzugegeben. Die Gärung lief heute morgen wieder, allerdings etwas zögerlich.

Lt. meinem Vinometer hab ich ~11%. Mit dem Zucker von gestern sollte ich also theoretisch bis 12% kommen.

Was wäre denn für einen Kirschwein ein guter Alkohogehalt? Wären 13% da ok?

Dann würde ich also das Folgende tun:
- schütteln, bis der Zucker von gestern vergoren ist
- messen und nochmal Zucker für ein Prozent dazu
- schütteln, bis der wieder vergoren ist
- absetzen lassen
- Abstechen und klären lassen
- grobfiltern
- Zucker einstellen
- Sterilfiltern
- den sterilen Wein noch ein paar Stunden im Ballon lassen und anschliessend auf die Flasche ziehen (ist das nötig, oder kann ich gleich in die Flasche filtern?

Ist mein erster Filterversuch...

Danke & Gruß, Axel




matzl0505 ...
1000 Liter Wein
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 3716
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.07.2011 - 11:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


AxelW schrieb
    den sterilen Wein noch ein paar Stunden im Ballon lassen und anschliessend auf die Flasche ziehen (ist das nötig, oder kann ich gleich in die Flasche filtern?

Wie kommst du denn da drauf?
Am besten dirket in die Flasche filtern.

http://www.razyboard.com/system/morethr … 715-0.html

Auf dem zweiten Foto sieht man ganz gut, wie ich das mache.
Der Füllstoptrichter ist wirklich sein Geld wert.

gruß
Marius

Edith meint:
Vor oder nach dem Restzucker einstellen das schwefeln nicht vergessen.

[Dieser Beitrag wurde am 19.07.2011 - 11:46 von matzl0505 aktualisiert]





Signatur
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.

AxelW 
100 Liter Wein
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 185
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.07.2011 - 13:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo Marius,

matzl0505 schrieb
    Wie kommst du denn da drauf?
    Am besten dirket in die Flasche filtern.

Das hatte ich in einer (wohl vom Händler selbstgeschriebenen) Anleitung gelesen - hatte mich auch gewundert. Danke für die Korrektur.

Schwefeln hatte ich vergessen hinzuschreiben - gehört ja dazu.

Gruß, Axel




AxelW 
100 Liter Wein
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 185
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.08.2011 - 10:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo zusammen,

wollte mal den Status vermelden. Seit dem letzten Update hab ich nur geschüttelt und ab und zu Alkohol gemessen.

Was mich etwas wundert: der Weinling hat sich von 11 bis auf 13 % Vol hochgeschafft - OHNE - weitere Zuckergabe. Eigentlich hätte ich beim Abpressen der Maische gedacht, dass nicht mehr arg viel Zucker da hätte sein sollen... Im Moment gärt es noch ganz ordentlich, wenn man schüttelt bekommt man ihn immer noch zum Wasserspritzen.

Der Geschmack hat sich (zumindest was das 'pelzige' anbelangt) geändert. Mittlerweile schmeckt es milder.

Planung ist nach wie vor:
- Gären, bis der Zucker ganz alle ist (mehr Alk mag ich gar nicht mehr haben)
- Schwefeln & Absetzen
- Abstechen
- Vorklären (sind da vier Wochen ok?)
- Feinfiltern
- nachzuckern
- direkt in die Flasche sterilfiltern.

Gruß, Axel




matzl0505 ...
1000 Liter Wein
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 3716
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.08.2011 - 10:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Ja, der "workflow" wie es hier seit neusten heißt ist okay so.
Zu den vier Wochen:
Beobachte deinen Wein. Wenn er nach den 4 Wochen noch fast genauso aussieht, wie am Anfang, dann lass ihn noch stehen. Auf der anderen Seite hatte ich auch schon Weine, die nach eineinhalb Wochen filterbereit gewesen wären.

Also schau dir deinen Wein an und passe dich dann ggf an.

gruß
Marius





Signatur
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.

More : [1] [2] [3] [4]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Sauerkirschen Bezugsquellen?? JonasF 2 fruchtweinkeller
Sauerkirschen als Trubstoff aRestless 4 fruchtweinkeller
Tiefgefrohrene Sauerkirschen Metdruidenlehrling 15 fruchtweinkeller
Tiefgefrorene Sauerkirschen mit Zuckerersatzstoffen blindcoder 8 fruchtweinkeller
Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen bliss 29 fruchtweinkeller



Regeln im Forum

Impressum, Kontakt, Haftungsausschuss, Copyright

kostenlose Counter bei xcounter.ch Besucherzähler http://counter.foren.de/count.phptext/javascript

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
kirschwein beschreibung geschmack | kirschwein geschmack | pelziger wein | pelziger geschmack
blank