Das Forum der Katzenstube über Katzenbabies, Wurmkuren, Ernährung und vieles mehr

Tausche Homepage gegen Katzenfutter | Rezeptbibliothek | Gedichte, Feste & Brauchtum | | Schwäbisch kochen & backen | Backen für Ostern | Katzenbücher |Katzentagebuch |Katzenkratzbäume| |Weihnachtsbäckerei| |Holzofen| |Katzenlexikon|
|Katzenkochbuch|
Tier-Drogerie.de - Denn VORBEUGEN ist besser als HEILEN!
Dieses Forum hier diente nur als Notforum - ich möchte es aber jetzt wieder aktivieren; speziell auch wegen der Katzendiabetes und Niereninsuffizienz meiner Kater. Informationen über Medikamente, Erste Hilfe etc. zu finden und werden auch aktuallisiert, damit im Notfall Hilfe und Information gewährleistet ist.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Uli 



...

Status: Offline
Registriert seit: 19.05.2004
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.05.2004 - 10:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

ich habe ein kleines Problem: Von einem Bauer habe ich ein Katzenbaby, das ca. 6 Wochen alt sein dürfte. Nach Rücksprache und Untersuchung von meinem Tierarzt habe ich das Kätzchen mit Nachhause genommen, obwohl ich Bedenken habe, dass das evtl. zu früh ist. Aber das Baby hat auch einen ordentlichen Schnupfen und muss entsprechend behandelt werden. Dies würde der Bauer nicht tun. Das Baby hat natürlich noch nie ein Katzeklo gesehen, hat jemand ein paar Tipps, wie ich meine Katze stubenrein bekomme??

mfg Uli




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.05.2004 - 17:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Lieber Uli,
sechs Wochen sind in der Tat recht früh. Jedoch bin ich persönlich der Meinung wenn es dem Tier so gut oder besser geht: je früher desto besser. Auch ich denke, dass unsere Bauern im Regelfall ein Tierchen eher sterben lassen als es zum Tierarzt bringen.

Gib dem kleinen Zeit und setze es alle paar Stunden auf das Katzenklo. Im Regelfall merken die aufrund der Scharrmöglichkeiten schon recht schnell, dass da Ihr Abfall reingehört.

Im Normalfall zeigt Katzenmama den Babies wo es auf die Toilette geht - das machst jetzt einfach Du.

Kleiner Tip(p) aus eigener Erfahrung: keine Toilette mit Deckel! Bei uns ging das schief vermutlich deshalb, weil Katzen in freier Natur auch nicht in Höhlen aufs Örtchen gehen.

Viel Glück und halte uns auf dem Laufenden,

Gruß
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de

<MinnieDusty>
unregistriert

...   Erstellt am 19.05.2004 - 18:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Unseren Dusty mußte ich damals mit 2 Wochen!! von seiner Mutter holen, weil der Bauer meinte er würde sie sonst gegen die Wand werfen! Ich weiß also was du im Moment durchmachst! Habe natürlich seine 2 Geschwister gleich mit großgezogen ( leben jetzt bei meinen Eltern)
So nun aber zu deiner Frage!
Meine Katzenbabys haben am Boden gescharrt und angefangen sich hinzusetzen, dann habe ich sie mir ganz schnell geschnappt und auf Klo gebracht. Was auch hilft, falls du sie nicht beim Häufchen macher erwischst, nimm den Kot und lege ihn ins Katzenklo dann nimmst du die Katze und zeigst ihr wo sie in zukunft ihre hinterlassenschaften verrichten soll. Wenn sie dann das erste mal alleine auf ihr Klo ging, loben nicht vergessen!! Aber denke dran das sie es nicht von heute auf morgen lernen kann!

Viel spaß mit der kleinen!




MinnieDusty 





Status: Offline
Registriert seit: 19.05.2004
Beiträge: 10
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.05.2004 - 19:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sorry, war nicht eingeloggt!!
Hab´s jetzt aber raus!!!

+++ist doch kein Problem - danke für den Tip(p)+++ Gruß ++++ Dagmar ++++

[Dieser Beitrag wurde am 19.05.2004 - 19:10 von dagmar aktualisiert]




jennifer ...





Status: Offline
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.05.2004 - 14:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo

lass dem kätzchen einfach zeit und zeig ihm ganz oft wo das klo ist.
und wenn es die toilettebenutzt hat dann vergiss nicht es dafür zu loben wie gut es das gemacht hat.

meinen kleinen hat eine toilette mit deckel nichts ausgemacht abergeschmäcker sind verschieden





Signatur
Viele Grüsse von Jennifer, Asrael, Nepomuk und Freitag
"Erst wenn jene einfache und über jeden Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen das Gleiche sind wie wir, ins Volk gedrungen ist, erst dann werden die Tiere nicht mehr rechtlose Wesen sein."

MinnieDusty 





Status: Offline
Registriert seit: 19.05.2004
Beiträge: 10
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.05.2004 - 20:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bei mir sind alle Klos mit Haube und Schwingtür, finde ich persönlich besser. Meine Katzen haben auch kein problem damit.




dagmar ...
undefiniert




Status: Offline
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1645
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.05.2004 - 18:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Normal wäre:
das Katzenbabeis um die vierte, fünfte Wochen herum der Katzenmama auf die Katzentoilette folgen. Diese zeigt ihnen dann was wie erledigt wird. Ich für meinen Teil kann leider nicht sagen, wie oft jüngere Tiere den Kot oder Urin absetzen, da meine Babies ganz normal von den Eltern gesäubert wurden um dann zur Toilette erzogen zu werden. Bei damals fünf Toiletten und fünf Katzen kann ich jetzt nicht mehr sagen wie oft war wo Babykot. Ich denke in Erinnerung zu haben so oft wie die Eltern (mehrmals am Tag), aber eben in und mit Babyportionen. Dieses liegt ja auch wesentlich am verabreichten Futter. Vielleicht hat hier jemand aktuelle Infos dadurch, dass seine Katzenbabies gerade lernen selber auf die Toilette zu gehen.

Wenn Ihr als Dosenöffner die Rolle der Katzenmama übernehmen müßt (was bei uns die liebevollen Eltern getan haben), dann seid Ihr gehörig gefordert!

Ihr werdet sie regelmässig in die Toilette setzen müssen, sobald Ihr einige Zeichen oder suchende Blicke Eurer Katzenbabies bemerkt. Das junge Katzenkind läuft suchend durch die Wohnung? Ihr seid gefordert speziell nach langem Schlaf oder nach dem Fressen kann dieses sehr häufig vorkommen.

Ihr könnt den Katzenwelpen helfen, indem ihr mit den Vorderpfoten der kleinen Stubentigers in der Einstreu scharrt. Bei kleinen Kätzchen ist es ratsam, die Toilette nie ganz sauber zu machen, sondern Reste von Kot und Urin darin zu belassen, dadurch kann sich Euer Stubentiger am Geruch zurechtfinden und seine Toilette am Geruch erkennen.

Lobt sie wenn sie es hinkriegt. Tadel nützt nur etwas, wenn Übeltäter - egal bei was - sofort erwischt werden. Schon 15 Minuten nach der Missetat kann die Katze die Bestrafung oder den Tadel nicht mehr mit dem Unfug verbinden, den sie angestellt hat. Somit könnte sie sich ungerecht behandelt fühlen.

Und niemals die Nase in Kot oder Urin stoßen, stupsen oder was auch immer! Dies kann zu Verätzungen der Nasenschleimhäute führen und ist ein zur Erziehung absolut ungeeignetes Mittel. Ebensowenig Sinn ergibt es die Katze heftig und lieblos in die Toilette zu stecken. Das Tier verbindet dann unangenehmes mit der Katzentoilette und wir Dosenöffner tragen eine Teilschuld wenn diese Tiere Probleme mit der Sauberkeit haben.
Liegt ein Kothaufen außerhalb der Toilette, dann macht einen Anschaungsuntericht: holt das Kätzchen hinzu und lasst es dabei zusehen, wie der Haufen in die Katzentoilette befördert und darin verscharrt wird. So kann sie lernen....

Viel Glück wünscht
Dagmar





Signatur
Ich erhebe nicht den Anspruch alles richtig gemacht zu haben oder das "einzig richtige" hier im Forum zu schreiben - aber ich erhebe den Anspruch immer das bestmögliche für meine Katzenfamilie versucht zu haben!
Das Katzentagebuch gibt es unter http://katzenstube.de unser Katzenlexikon befindet sich unter http://katzenlexikon.katzenstube.de unsere Katzen und Tiergechichten gibt es unter http://geschichten-aus-der.katzenstube.de


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Titel 4: SAUBERKEITSERZIEHUNG Autor: Martin Herbert DORO 1 hosenscheisser
Katzenbabys!!! Glasha 0 wolfsauge78
Katzenbabys Glasha 0 bakunin
Katzenbabys DIFI 1 difi
Katzenbabys difi 3 difi
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Besucherzähler kostenlos Impressum Katzenlexkon





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
katzenbabys aufwachsen | katzenkinder erziehen | aufwachsen der katzen | aufwachsen von katzenwelpe | aufwachsen katzenbabys | fester schlaf bei katzenbabys | wie oft gehen katzenbabys auf die toilette | katzenbabys erziehen
blank