Übersicht News Mitglieder =>ZUR NEUANMELDUNG <= Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1521
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.11.2019 - 09:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


BSG ScanHaus Marlow – SV Traktor Kirchdorf 7:4 (5:1)
Den Frust von der Seele ballerten sich die Marlower gegen den Aufsteiger. Nachdem man zuvor sieben Mal in Folge nicht gewinnen konnte, schlug man Kirchdorf dank einer guten Chancenverwertung. „Endlich haben wir unsere Möglichkeiten mal gut genutzt“, freute sich BSG-Coach Danilo Brand, der hier auch den Unterschied zum Gegner sah: „Kirchdorf war nicht schlecht, aber sie haben ihre Möglichkeiten nicht so konsequent genutzt.“ Gerade im ersten Durchgang spielten die Hasuherren stark auf und führten zur Pause bereits mit 5:1. „Nach dem 5:2 wurden wir dann wackelig“, so Brand, der seiner Mannschaft jedoch ein Kompliment machte: „Am Ende hatten wir wieder alles im Griff und haben dann verdient gewonnen.“
Torfolge: 1:0, 2:0 Tews (9., 21.), 2:1 Tamimou (29.), 3:1 Reh (42.), 4:1 Dräger (44.), 5:1 Tews (45.), 5:2 Füsting (51.), 5:3 Ahlgrimm (57.), 5:4 Hannemann (66.), 6:4 Tews (90.+1),
BSG: D.Dräger- Bliemeister, Reh, Mai, N.Dräger, Lamp, Mühring, Ehlers, Rüssel, Tews, Schlodinski (66. Rummler)





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1521
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.11.2019 - 10:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


TSV Wustrow – BSG ScanHaus Marlow 4:2 (2:1)
Auf einem schwer bespielbaren Geläuf versuchten es beide Seiten einen gepflegten Ball zu spielen und leisten sich dabei immer wieder Slapstickeinlagen. So wurde es nach individuellen Patzern immer wieder brandgefährlich. Das frühe 1:0 (6.) spielte den Wustrowern dabei perfekt in die Karten. Sie schalteten anschließend immer wieder schnell um und konterten die Marlower aus. Die Gäste bemühten sich dagegen um einen kontrollierten Spielaufbau, ließen die letzte Durchschlagskraft jedoch vermissen. Nur einmal war Nico Dräger zur Stelle und staubte zum 1:1 ab nachdem TSV-Keeper Bartlimiej Maciej Iwanek einen Freistoß von Leon Reh nicht entscheidend abwehren konnte. Am Spielgeschehen ändere sich anschließend wenig. Marlow investierte viel, Wustrow konterte gut und ging schnell wieder in Führung. „Wir haben genau den Einsatz gezeigt, der im Abstiegskampf erforderlich ist“, lobte Julian Parschau. Der Wustrower Mittelfledspieler musste verletzungsbedingt zuschauen, vertrat dafür den verhinderten Coach Olaf Schuldt. Auch nach der Pause blieben beide Mannschaften bissig, aber fair. „Es gab kein Gemecker und keine größeren Foulspiele“, lobte Gästetrainer Danilo Brand die Sportlichkeit beider Teams. Kritik übte Brand dagegen an seiner eigenen Offensive: „Das hat manchmal der letzte Wille gefehlt den Ball auch über die Linie zu drücken.“ So vergaben die Marlower gute Möglichkeiten, während sich die Hausherren deutlich abgezockter zeigten, ihre Chancen in Tore ummünzten und so mit 4:2 gewannen. „Heute hat es endlich mal wieder Spaß gemacht. Aus meiner Sicht gewinnen wir verdient und hatten auch mal das Quäntchen Glück, dass Marlow einige Chancen ausgelassen hat“, konsternierte Julian Parschau nach dem Abpfiff.
Torfolge: 1:0 Janicke (6.), 1:1 N.Dräger (13.), 2:1 Bönig (15.), 3:1 Janicke (46.), 3:2 Zadoroznji (62.), 4:2 Bönig (81.)





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1521
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.03.2020 - 21:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Marlower verlieren deutlich
Das war ein Klassenunterschied. Bei der SG Sassnitz/Binz unterlagen die Kreisoberligafußballer der BSG ScanHaus Marlow im ersten Spiel 2020 deutlich mit 0:10 (0:5). „Das war sicher kein Gegner auf Augenhöhe, aber für uns war es wichtig zu spielen“, so BSG-Trainer Danilo Brand, der aufgrund von Personalmangel selbst die Töppen schnüren musste. „Eigentlich wollte ich die Schuhe nicht mehr anziehen, schon gar nicht gegen Jungs die über 20 Jahre jünger sind“, sagte Brand. Von Beginn an liefen die Marlower gegen den Tabellendritten hinterher, kamen kaum aus der Umklammerung heraus und kassierten so zum dritten Mal in dieser Saison eine zweistellige Niederlage. Am kommenden Samstag empfangen die BSG-Kicker nun den ESV Lok Stralsund. Das Hinspiel konnte man mit 7:6 gewinnen.
Torfolge: 1:0 Trams (13.), 2:0 Plumpe (19.), 3:0 Essner (29.), 4:0 Plumpe (40.), 5:0 Trams (41.), 6:0 Safari (60.), 7:0 Plumpe (69.), 8:0 Essner (78.), 9:0 Plumpe (80.), 10:0 Essner (86.)





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
63. Saison 2019 Rainer 0 marlow
Saison 2019/20 Rainer 7 marlow
Saison 2016/17 Rainer 17 marlow
64. Saison 2020 Rainer 0 marlow
Saison 2010 Rainer 9 marlow
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank