Übersicht News Mitglieder =>ZUR NEUANMELDUNG <= Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1497
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.12.2018 - 13:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Marlower feiern fünften Sieg in Folge
BSG-Kicker überwintern auf Rang Drei/ Danny Reimer schießt Wustrow zum Sieg/ Triner Torkrise spitzt sich zu

Sie hätten wohl am liebsten noch ein paar Wochen weiter gespielt. Die Fußballer der BSG ScanHaus Marlow siegten am vergangen Samstag bereits zum fünften Mal in Folge und schafften damit pünktlich zur Winterpause den Sprung auf den dritten Tabellenplatz - nur eine Position hinter einem möglichen Aufstiegsrang. Ganz andere Sorgen hat dagegen der SV Rot-Weiß Trinwillershagen II. Sie treffen einfach das Tor nicht. Selbst gegen zehn Binzer verloren die Triner mit 0:2 und bleiben bis zum Frühjahr auf dem letzten Tabellenplatz. Der TSV Wustrow machte sich dagegen selbst ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk, siegte beim direkten Abstiegskontrahenten TSV 1860 Stralsund III und befreite sich damit zunächst von allen Sorgen um den Klassenerhalt.

Die Spiele:

BSG ScanHaus Marlow – SV Gingst 5:0 (3:0)
Einen souveränen Heimsieg feierte die BSG im letzten Spiel des Jahres. So waren die Marlower über 90 Minuten spielerisch klar überlegen und hatten das Spiel bereits zur Pause entschieden. „Anschließend hätten wir noch das ein oder andere Tor mehr erzielen können, aber auch unser Torsteher hat ein paar mal gut gehalten“, sagte Sven Mühring, der selbst zum 3:0 traf. „Insgesamt sind wir aber froh mal wieder eine tolle Hinrunde gespielt zu haben und die vielen jungen Leute gut ins Team integriert bekommen zu haben“, so Mühring abschließend.
Torfolge: 1:0 Zadoroznji (9.), 2:0 Wollenzien (34. Eigentor), 3:0 Mühring (37.), 4:0, 5:0 Lichtenstein (49., 52.)
Schiedsrichter: Olaf Brackmann
Zuschauer: 40
BSG: Bliemeister- Barthels, Lamp, Mai (70. Ohlrich), Lichtenstein (60. Reh), Schönborn, Pohlmann, Zadoroznji (74. Piest), Dräger, Mühring, Tews





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1497
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.03.2019 - 08:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kavelsdorfer SV – BSG ScanHaus Marlow 0:4 (0:2)
Torfolge: 0:1, 0:2 Reh (3., 43.), 0:3 Mai (61.), 0:4 Rüssel (86.)
Jugend forscht heißt es derzeit bei der BSG. So schickten die Marlower mit Felix Bliemeister, Leon Reh, Lucas Lamp, Nico Dräger und Niclas Rüssel gleich fünf Spieler ins Rennen, die noch für die A-Junioren spielberechtigt sind. Diese machten ihre Sachen gut und zeigten gegen den Kavelsdorfer SV gute Ansätze. „Hinten haben wir nichts zugelassen und auch nach vorne hatten wir spielerisch eine gute Situationen“, lobte BSG-Kapitän Christoph Ehlers, der mit seinen 32 Jahren mittlerweile iner der ältesten Spieler im Team der Marlower ist. Trainer Eduard Neumann scheint die richtige Mischung für den Saisonstart gefunden zu haben, wenngleich die Vorbereitung für die BSG alles andere als optimal lief. So fielen zwei Vorbereitungsspiele aus und auch zum training musste man mehrmals in die Halle ausweichen.





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1497
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.05.2019 - 07:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


SV Rot-Weiß Trinwillershagen II – BSG ScanHaus Marlow 1:1 (0:0)
Beide Seiten lieferten sich eine intensive Kreisoberligapartie und schenkten sich keinen Meter. „Meine Jungs haben es gut gelöst, erst ab der Mittellinie angegriffen und dann immer wieder geschickt gekontert“, lobte Trin-Trainer Dirk Prüß sein Team. Nicht ganz so geschickt zeigten sich die Rot-Weißen beim ausnutzen ihrer Torchancen. So konnte BSG-Keeper Sören Dose mehrmals stark parieren. In der 85. Minute war dann aber auch der Schlussmann der Marlower machtlos. Ein Freistoß von Dennis Rurik fand seinen Weg ins Tor und ließ die Rot-Weißen an den ersten Sieg seit über einem halben Jahren träumen. Die Marlower hatten jedoch noch etwas entgegen zu setzen und so traf Top-Torjäger Svatoslav Zadoroznij mit seinem 20. Saisontreffer in der Schlussminute noch zum Ausgleich. „Letztlich ist das Remis in Ordnung. Beide Seiten hatten ihre Chancen“, resümierte BSG-Kicker Christop Ehlers nach dem Spiel.
Torfolge: 1:0 Rurik (85.), 1:1 Zadoroznij (90.)





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1497
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.05.2019 - 12:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


SG Empor Sassnitz – BSG ScanHaus Marlow 8:2 (5:2)
Ein neuer Coach saß am vergangenen Samstag bei der BSG ScanHaus Marlow auf der Trainerbank. Alexander Koch hat den Kreisoberligisten von Eduard Neumann übernommen, der die BSG interimsweise betreut hatte und der Männermannschaft in anderer Funktion erhalten bleibt. Zum Auftakt gab es für Koch und seine Mannen eine deutliche 2:8-Pleite in Sassnitz. „Wir kamen zu keiner Phase in die Zweikämpfe und haben total verdient verloren“, so Koch, der von der angenehmen Spielatmosphäre angetan war: „Beide Mannschaften sind sehr fair miteinander umgegangen und auch der Schiedsrichter war tadellos.“ Koch hatte bis 2016 die A-Junioren des FC Förderkader Rene Schneider trainiert, zuvor hatte er die Herrenmannschaft des SV Hafen Rostock betreut. Seit 2012 ist der geborene Bonner als Trainer tätig. „Nach einer familiären Auszeit hat es jetzt wieder gejuckt“, erklärt der 40-jährige, der von Marlower Spielern angesprochen worden war. In den vergangenen drei Wochen „beschnupperten“ sich die BSG-Mannschaft und ihr neuer Trainer zunächst in den Trainingseinheiten. „Wir wollten erst einmal sehen, ob meine Philosophie von Fußball mit den Gedanken der Mannschaft übereinstimmt“, sagt Koch, der auf eine hohe Trainingsbetailigung setzt: „Nur dann kann man im gruppentaktischen Bereich vorankommen.“ Den Kader sieht der Neutrainer für die kommenden Aufgaben gut aufgestellt: „Wir haben viele junge Spieler mit guten Grundlagen und auch erfahrene Kicker, die schon einmal höherklassig gespielt haben. Die Mischung passt komplett.“ Am kommenden Samstag wollen die Marlower gegen die SG Empor Richtenberg II dann den ersten Sieg mit ihrem neuen Trainer feiern.
Torfolge: 0:1 Reh (5.), 1:1 Essner (8.), 2:1 Wollschläger (11.), 2:2 Rummler (21.), 3:2 Blum (27.), 4:2 Henke (40.), 5:2 Essner (41.), 6:2, 7:2 Hoppe (55., 60.), 8:2 Harpke (65.)





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Saison 2013 Rainer 25 marlow
Saison 2014 Rainer 30 marlow
Saison 2016/17 Rainer 16 marlow
62. Saison 2018 Rainer 25 marlow
Saison 2018/19 Rainer 14 marlow
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank