Übersicht News Mitglieder =>ZUR NEUANMELDUNG <= Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1495
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.03.2019 - 08:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


BSG ScanHaus Marlow – SV 93 Niepars 2:2 (1:0)
Dieses Spiel hatte es in sich. So rissen die Marlower das Spiel an sich in gingen folgerichtig mit 1:0 in Führung. Anschließend lieferten sich beide Seiten ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Als Svatoslav Zadoroznji dann zum zweiten Mal für den Gastgeber einnetzte, schien die BSG endgültig auf die Siegerstraße abzubiegen. Erstrecht als Torsteher Frank Druckrey nur zwei Minuten später einen Elfmeter parierte. Doch dann kam es gleich doppelt bitter. So protestierte man nach dem Anschlusstreffer bei Schiedsrichter Mario Butz. Aus Sicht der Marlower war bei der Entstehung des Gegentreffers sowohl eine Abseitsstellung als auch ein Handspiel der Gäste dabei. Auf der Gegenseite durften sich dann nach 70 Minuten auch die Marlower den Ball auf den Elfmeterpunkt legen. Zadoroznji scheiterte jedoch und so stand man nach dem Ausgleichstreffer (79.) nur mit einem Punkt da. „Letztlich ist das Ergebnis gerecht, aber natürlich ärgert man sich nach so einem Spielverlauf schon etwas“, so Marlow-Kapitän Christoph Ehlers.
Torfolge: 1:0, 2:0 Zadoroznji (10., 62.), 2:1 F. Goldbecher (66.), 2:2 L. Goldbecher (79.)
BSG: Druckrey- Rummler, Mai, Dräger (75. Barthels), Ohlrich (49. Piest), Zadoroznji, Lamp (59. Lichtenstein), Mühring, Ehlers, Tews, Reh
Zuschauer: 20
Schiedsrichter: Mario Butz





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1495
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.03.2019 - 08:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Marlowerinnen verlieren erneut
Beim SV Pastow unterliegen die BSG-Damen mit 0:3

Ihre dritte Niederlage in Folge kassierten am Sonntagnachmittag die Fußballerinnen der BSG ScanHaus Marlow. Beim SV Pastow unterlag man mit 0:3. Seit fast fünf Monaten wartet man bereits auf einen Sieg. „Auch diese Niederlage geht vollkommen in Ordnung“, meinte BSG-Trainer Wolfgang Müller nach dem Spiel und kritisierte seine Damen: „Bis auf Torfrau Koltermann kommt momentan niemand an seine Normalform ran. Wir sind einfach viel zu brav. Läuferisch und auch kämpferisch war uns Pastow überlegen. Uns wurden streckenweise die Grenzen aufgezeigt.“ In der Meisterschaft hinken die Marlowerinnen bereits zwölf Punkte hinter dem Tabellenführer aus Stralsund zurück. Auch der Abstand zum dritten Tabellenplatz beträgt bereits sieben Zähler. Die letzte Titelhoffnung ist für die Marlowerinnen der Kreispokal. Hier treten die BSG-Damen am kommenden Sonntag beim VfB Traktor Hohen Sprenz an (10 Uhr). Beim SV Pastow bekamen die BSG-Damen nie wirklich ein Bein auf den Boden. Schon in den ersten zehn Minuten rettete Torfrau Steffi Koltermann zweimal stark. Zudem half einmal die Torumrandung. Nach elf Minuten ging Pastow dann verdient in Führung. Ramona Zitzen hatte einen Freistoß unglücklich ins eigene Tor verlängert. Nachdem Zitzen dann die erste Großchance für die BSG versiebte (17.), parierte erneut Koltermann in nur einer Minute gleich dreimal bärenstark. Auch nach der Pause änderte sich das Bild nicht. Die BSG blieb viel zu harmlos, verteidigte zu passiv und verlor am Ende mit 0:3.
Torfolge: 1:0 Utes (9.), 2:0 Heumann (37.), 3:0 Knie (48.)
BSG: Koltermann- Worgall, Deffge, Blankenhagen, Zitzen, Spliedt, Krolikowski, Sohns, Peters, Henkel, Golya
Zuschauer: 50
Schiedsrichter: Georg Ahnfeldt





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1495
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.05.2019 - 07:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Marlowerinnen unterliegen Spitzenreiter
Beim TSV 1860 Stralsund müssen sich die BSG-Damen mit 0:3 geschlagen geben

Eine verdiente Pleite mussten die Damen der BSG ScanHaus Marlow am Sonntagnachmittag beim Tabellenführer TSV 1860 Stralsund einstecken. Mit 0:3 unterlagen die Marlowerinnen am Ende und waren damit noch gut bedient. So musste Aushilfstorsteherin Juliane Blankenhagen mehrmals Kopf und Kragen riskieren um eine höhere Pleite zu verhindern. Die Stralsunderinnen hatten von Beginn an viel Tempo ins Spiel gebracht und scheiterten schon in den ersten Minuten gleich zweimals aus aussichtsreicher Position an Juliane Blankenhagen. Ein abgefälschter Schuss sorgte aber dennoch für die frühe Führung. Auch in der Folgezeit gehörte den Hansestädterinnen das Spiel. Als die Marlowerinnen nach 32 Minuten zum ersten Mal das gegnerische Tor anvisierten, hatten die Stralsunderinnen mit dem 2:0 die passende Antwort. Ein Schuss von der Strafraumgrenze war unhaltbar im Winkel eingeschlagen. In der Halbzeit motivierte BSG-Trainer Wolfgang Müller seine Mannschaft noch einmal neu. „Hier ist noch nichts verloren“, gab das Trainerurgestein seinen Damen mit auf den Weg. Und tatsächlich spielten die Marlowerinnen nach dem Wiederanpfiff deutlich besser. So traf Ramona Zitzen den Pfosten (36.) und auch Schuss von Isabel Ziegler strich nur knapp über die Latte (50.). Als Sally Spliedt dann nach 58 Minuten völlif freistehend den Anschlusstreffer liegen ließ, konterte Stralsund mit dem vorentscheidenen 3:0. „Die Niederlage heute ist vollkommen verdient. Wir konnten die zahlreichen Spielerausfälle, die aufgrund der andauenden Spieltagsverschiebungen zwangsläufig entstehen heute einfach nicht kompensieren“, so Wolfgang Müller nach dem Spiel.
Torfolge: 1:0 Montzki (5.), 2:0 Knop (34.), 3:0 Horn (52.)
BSG: Blankenhagen- Sohns, Ziegler, Worgall, Zitzen, Spliedt, Krolikowski, Kirmse, Henkel
Zuschauer: 35
Schiedsrichter: Steve Kröger





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer ...
Moderator
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 1495
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.05.2019 - 14:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Marlowerinnen siegen im letzten Saisonspiel
Gegen den Sukower SV gewinnen die BSG-Damen souverän mit 7:0

Die Saison 2018/19 wird nicht gerade als erfolgreichste in die Geschichte des Marlower Frauenfußballs eingehen. Nachdem man in den vergangenen Jahren mehrere Kreismeistertitel, Pokalsiege und Futsalmeisterschaften feiern konnte, ging man in diesem Jahr leer aus. Zum Saisonabschluss am vergangenen Sonntag legten die Marlowerinnen aber noch einmal eine Galavorstellung hin, allen voran Laura Krolikowski. Die Torjägerin traf beim 7:0-Sieg alleine viermal. „Die Mädels haben sich heute noch einmal eindrucksvoll verabschiedet und haben das gesamte Spiel drückend überlegen agiert“, lobte BSG-Trainer Wolfgang Müller, der am letzten Spieltag noch ein neues Gesicht präsentieren konnte. So lief Eva Maria Lissner (zuvor TSV 1860 Stralsund) zum ersten Mal für die Marlowerinnen auf. „Sie passt super rein und wird eine tolle Verstärkung sein“, so Müller. Gegen Sukow gehörte die große Bühne allerdings Laura Krolikowski. Schon nach 20 Minuten hatte Krolikowski die Weichen mit einem klassischen Hattrick auf einen Sieg für die BSG gestellt. „Wir hatten vor dem Spiel die Offensivabteilung in die Pflicht genommen. Die Mädels gaben auf dem Platz dann die richtige Antwort“, sagte Müller zur Pause. Auch nach der Pause blieben die Gastgeberinnen überlegen und spätestens als Ramona Zitzen einen Abstoß abfing und zum 4:0 traf, war das Spiel entschieden. Anne Worgall per Foulneunmeter (55.), Isabel Ziegler nach einem Doppelpack mit Laura Krolikowski (56.) und dann Krolikowski noch einmal selbst mit einem Traumtor (60.) machten schließlich den höchsten Sieg des Jahres perfekt. „Eine tolle Teamleistung“, freute sich Wolfgang Müller, der seine Mannschaft noch nicht in die Sommerpause entlässt. So trainieren die Marlowerinnen noch einige Wochen und nehmen an Einladungsturnieren teil. „Wer Lust hat kann immer dienstags ab 18:30 Uhr vorbei schauen“, so Müller, dessen Mannschaft derzeit auf dem dritten Platz steht. Ob man den Bronzerang allerdings behalten kann, erscheint ungewiss. So haben die Verfolgerteams vom Rostocker FC III und SV Pastow noch zwei bzw. drei Saisonspiele zu bestreiten.
Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0 Krolikowski (5., 19., 20.), 4:0 Zitzen (48.), 5:0 Worgall (55.), 6:0 Ziegler (56.), 7:0 Krolikowski (60.)
BSG: Blankenhagen- Ziegler, Worgall, Zitzen, Spliedt, Lissner, Krolikowski, Lohf, Henkel, Schramm
Zuschauer: 25
Schiedsrichter: Tom Alexander Preuß





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
62. Saison 2018 Rainer 25 marlow
Saison 2018/19 Rainer 13 marlow
Saison 2017 Rainer 24 marlow
Saison 2017/18 Rainer 15 marlow
Saison 2017/18 Rainer 11 marlow
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank