Das Forum steht allen Interessierten offen. Lediglich zum schreiben, ist es notwendig, sich mit einem Aliasnamen einmalig zu registrieren. Viel Spass wünscht freizeitliga-nvp.de

Übersicht News Mitglieder =>ZUR NEUANMELDUNG <= Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Gattuso 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.06.2013
Beiträge: 72
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.02.2015 - 13:01Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

gestern wurde der 1. Spieltag ausgelost. Unter Berücksichtigung örtlicher Gegebenheiten (keine Doppelbelegung einer Anlage, Flutlicht etc.) ergibt sich nachfolgender vorläufiger Spielplan für die Saison 2015:



Hier gehts zur Saison 2015!!!





Signatur

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.03.2015 - 10:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


PSV Ribnitz-Damgarten wird erneut Hallenmeister
Die Polizeifußballer setzten sich punktgleich vor dem SV Böhlendorf und dem Ribnitzer SV 1919 durch

Spannung bis zur allerletzten Sekunde gab es am vergangenen Samstag in der Ribnitz-Damgartner Sporthalle Am Mühlenberg zu erleben. Mit dem PSV Ribnitz-Damgarten, dem SV Böhelendorf und dem Ribnitzer SV 1919 hatten drei Teams die Finalrunde der Freizeitliga-Hallenmeisterschaft deutlich bestimmt und sich einen offenen Schlagabtausch bis zur letzten Schlusssirene geliefert. „Mehr Spannung geht wirklich kaum“, meinte Staffelleiter Wolfgang Müller, der allen Teams gute Leistungen bescheinigte: „Man hat hier ansehnlichen Hallenfußball zu sehen bekommen und die Teams haben sich auch in vielen Spielen auf Augenhöhe begegnet.“ Schon nach der ersten Spielrunde hatten sich die ganz großen Turnierfavoriten herausgestochen. Der Ribnitzer SV besiegte den ersatzgeschwächten VfB Marlow mit 4:2 und der PSV Ribnitz-Damgarten, der bereits die letzten drei Hallenmeisterschaften für sich entschieden hatte, fegte den SV Barth mit 6:1 vom Platz. Und auch im dritten Turnierspiel schien sich der SV Böhlendorf schnell auf die Siegerstraße zu schießen. Christian Hering und Steffen Beckmann hatten die Böhlendorfer schnell in Führung geschossen, doch nachdem Nico Diszilatis für Wustrow verkürzt hatte (8.), traf Michael Alex eine Minute vor Ultimo zum 2:2. Doch damit nicht genug: 45 Sekunden vor dem Ende traf Robert Kopeining zum 3:2 für Böhlendorf, ehe Volker Blank die Halle mit einem Tor in der letzten Sekunde in einen Tollhaus verwandelte. „Das war ein kleines Spektakel“, freute sich Wolfgang Müller, der weiterhin spanndende Spiele geboten bekam: Der RSV trennte sich vom PSV im Stadtderby 1:1, Böhlendorf besiegte zunächst den VfB Marlow (2:0), ehe die Volkssportler sich dem Ribnitzer SV 1919 mit 2:4 geschlagen geben musste. Der PSV rückte wieder ins Rampenlicht nachdem Jörn Schröder zum 2:1-Sieg gegen den TSV Wustrow getroffen hatte. Der RSV musste dagegen einen herben Rückschlag einstecken. Gegen den SV Barth bekamen die Ribnitzer Rayk Schröder nicht zu fassen und mussten den Barther dreimal einnetzen lassen. Zwei eigene Tore von Andreas Schult, der sich mit insgesamt acht Treffern die Torschützenkrone sicherte, reichten am Ende nicht für einen Punktgewinn. Dann wurde die Bühne wieder freigemacht für den PSV Ribnitz-Damgarten. Gegen den SV Böhlendorf sollte die Meisterschaft bereits im vorletzten Turnierspiel perfekt gemacht werden, doch die Polizeifußballer patzten gründlich. Der stark aufspielende Steffen Beckmann (2) und Christian Hering hatten für einen 3:0-Sieg gesorgt und damit die Böhlendorfer punktgleich mit dem PSV und dem RSV auf den ersten Platz geschossen. Die letzte Spielrunde musste die Entscheidung bringen. Der Ribnitzer SV legte vor und besiegte den TSV Wustrow knapp mit 3:2. Zu wenig wie sich schnell zeigen sollte denn der PSV Ribnitz-Damgarten bekam vom VfB Marlow kaum noch Gegenwehr. Die Marlower spielten mittlerweile ohne Auswechsler und schleppten sich zum Teil nur noch über das Parkett. Der PSV kannte jedoch keine Gnade, überrannte den VfB mit 5:0 und legte die Messlatte für den SV Böhlendorf sehr hoch. Zu hoch wie sich zwölf Minuten später zeigen sollte. Zwar trafen Christian Hering (2), Steffen Wende und Steffen Beckmann für den SVB und Steffen Beier, der als bester Torsteher des Turniers gewählt wurde, bekam zum dritten Mal an diesem Nachmittag keinen Gegentreffer, dennoch reichte es nicht mehr zum großen Wurf. Ein Tor fehlte zum alten und neuen Meister, dem PSV Ribnitz-Damgarten.

Endstand:
1.PSV Ribnitz-Damgarten 14:6 10
2.SV Böhlendorf 14:7 10
3.Ribnitzer SV 14:13 10
4.TSV Wustrow 10:13 4
5.VfB Marlow 9:16 4
6.SV Barth 1950 8:17 4





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Saison 2015 Spt. 12-26 Rainer 14 freizeiliganvp
Meister 2015 Gattuso 0 freizeiliganvp
Saison 2016 Gattuso 23 freizeiliganvp
Saison 2017 Gattuso 24 freizeiliganvp
63. Saison 2019 Rainer 9 freizeiliganvp
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
freizeitliga nvp | freizeitliga nordvorpomern ruegen 2015 | freizeitliga | freizei | freizeitliga nvp 2015
blank